Erfolgreiche Kamener Frisbee-Sportler holen die Deutsche Outdoor-Meisterschaft in die Heimat

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

frisbee1 919AGTrainer Uwe Kikul (hinten, 2.v.r.) kann stolz auf sein Kader sein: Acht Nationalspieler und -spielerinnen sind dabei. Fotos: Alex Grün für KamenWeb.de

von Alex Grün

Kamen. Indiaca war die erste Randsportart, in der Kamener Sportler bundes- und europaweit glänzen konnten, seit ein paar Jahren kommt eine weitere dazu: Ultimate Frisbee. Das Kamener Team, das dem TV Südkamen angegliedert ist, macht in der zugegeben noch überschaubaren Szene Furore.

frisbee2 919AGDie Wurfbewegung muss gleichzeitig aus Arm- und Handgelenk kommen, mit möglichst lockerem Händchen und am Gegner vorbei.Acht Nationalspieler finden sich in der Mannschaft des TV Südkamen 1986. Die Kamener Spieler waren ihrem Alter und Geschlecht in den U17 Mädchen den U20 Jungen bzw. U20 Frauen den U20 Männer Nationalteams angetreten, die Mitte August in Polen statt fand. Für die 15-jährige Luisa Denkert war es bereits die zweite EM, bei der ersten war sie vor zwei Jahren in Holland mit von der Partie und wurde dort mit dem Deutschen Team Europameisterin. Und Rebecca Reimann (19) hat mit ihren jungen Jahren schon vier Europa- und eine Weltmeisterschaft "auf dem Buckel", 2018 belegte sie mit ihrem Team in Kanada den vierten Platz bei der U20-Frauen-WM in der ausgefallenen Sportart, die immer mehr Anhänger gewinnt. 42 Mitglieder, davon 33 Aktive, zwischen acht und 54 Jahren - der älteste ist Vereinsvorsitzender und Trainer Uwe Kikul, sind der Ultimate Frisbee Abteilung des TV Südkamen mittlerweile beigetreten - und die Mitgliederzahl wächst kongruent mit den Vereinserfolgen. Und nicht nur das: Der Verein zieht auch gleichgesinnte Sportler von Nah und Fern in die Sesekestadt, denn am 14. und 15. September finden am Gesamtschulzentrum an der Gutenbergstraße die Deutschen Meisterschaften im Ultimate Frisbee Outdoor statt, die die Kamener in ihre Stadt holten. Entstanden ist die Idee zur Gründung einer Frisbee-Abteilung vor elf Jahren unter frisbeebegeisterten Vereinskollegen "aus einer Sommerlaune heraus", erinnert sich Uwe Kikul. 2009 wurde die Nachwuchsabteilung dem TV Südkamen angegliedert. Mit dem Erfolg bei Fun-Turnieren und der stetigen Vereinswerbung unter anderem in Schulen wuchs die Mitgliederzahl. Und jetzt, zehn Jahre später, stellen die Kamener einen nicht unerheblichen Teil in diversen Nationalmannschaften der "Noch-Randsportart" - deutschlandweit gibt es mittlerweile immerhin mehr als 80 Vereine mit Juniorenteams. Für Luisa ist Ultimate Frisbee die - wie der Name schon sagt - ultimative Sportart, und zwar "die schnellste, spannenendste und fairste der Welt", sagt sie. Fair deshalb, weil die Spieler selbst als Schiedsrichter fungieren, sich sozusagen gegenseitig selbst kontrollieren und die Entscheidungen auf dem Feld gemeinsam treffen - "so werden die Kinder und Jugendlichen nicht nur körperlich, sondern auch auf spielerische Art in Sachen Sozialkompetenz fit gemacht", erklärt Trainer Kikul. Ziel des Spiels ist, die von einem Mitspieler geworfene Frisbeescheibe in der gegnerischen Endzone am Ende des Feldes zu fangen, wofür die Mannschaft des Fängers einen Punkt erhält. Verschiedene Spielelemente aus dem Basketball und dem American Football sind beim Ultimate enthalten, jedoch bedeutet jeder Körperkontakt theoretisch ein Foul. Die angreifende Mannschaft, also die in Scheibenbesitz, versucht, sich Freiräume zu erlaufen, während die verteidigende Mannschaft versucht, durch Decken und Blocken an die 175 Gramm schwere Scheibe zu gelangen. Das Spiel ist dadurch sehr laufintensiv, allerdings darf sich der Spieler mit der Scheibe nicht von der Stelle bewegen, sondern muss das Frisbee spätestens zehn Sekunden nach dem Fangen an einen seiner sechs Teamkameraden weiterwerfen. Am Wochenende, Samstag 14. und Sonntag, 15. September haben die Kamener Frisbee-Sportler bei der Deutschen Outdoor-Meisterschaft erneut die Chance, ihre Qualitäten unter Beweis zu stellen. Da die Outdoor- Meisterschaft logischerweise auf freiem Feld stattfindet, hoffen die Veranstalter des TV Südkamen 1986 auf halbwegs windstilles Wetter - und natürlich angenehme Temperaturen. Trainer Kikul geht davon aus, dass die beiden Teams (U17 und U20) des TV Südkamen eine gute Chance haben, zumindest einen der ersten fünf Plätze zu erreichen.

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen