Viele Gewinner beim Testspiel gegen Borussia Dortmund

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

VfL 01 821CVÜber 700 Zuschauer lockte das Spiel der Frauen vom VfL Kamen gegen die neu gegründete Damenmannschaft von Borussia Dortmund am Mittwochabend an. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

VfL02 821CVAnn-Katrin Lau brachte die BVB-Damen früh in Führung und hatte einige weitere Chancen.Kamen. Lediglich vier Wochen Vorbereitungszeit hatte der VfL Kamen für das „Spiel des Jahres“, bei dem am Mittwochabend die erst vor kurzer Zeit gegründete Damenmannschaft von Borussia Dortmund bei ihrem erst zweiten Spiel auf die Damenauswahl des VfL Kamen traf.

Nicht nur Jörg Müller, Vorsitzender der VfL-Fußballabteilung, konnte sich bei dem Anblick des mit über 700 Zuschauern sehr gut besuchten Stadions kaum satt sehen. „Ich glaube, zum letzten Mal war es hier vor vielen Jahren so voll, als die Allstars vom BVB hier gespielt haben. Das ist für Kamen eine tolle Sache, aber auch für die Mädels auf dem Platz“, sagte Müller mit dem Blick ins gefüllte Rund.

Das Testspiel der beiden Kreisligisten erforderte nicht nur im Vorfeld viel Arbeit. „Es hat aber alles dank der Unterstützung der über 40 ehrenamtlichen Helfer gut geklappt“, sagte Jörg Müller glücklich. Neben dem Einsatz der Helfer lobte Bürgermeisterin Elke Kappen auch die hohe Impfbereitschaft, die in den heimischen Vereinen vorherrscht: „Es gehört für viele einfach dazu, geimpft zu sein und sich und die anderen abzusichern - auch damit es mit dem Amateursport weitergehen kann.“   

Die Bürgermeisterin freute sich ebenfalls darüber, welches große Interesse das Spiel ausgelöst hatte. „Die neue Mannschaft aus Dortmund in Kamen zu Gast zu haben, ist eine tolle Sache. Die Zuschauerzahl zeigt, dass sich viele dafür interessieren“, sagte Kappen.

Sportlich gaben die Gäste aus Dortmund von der ersten Minute den Ton auf dem Rasen an. Am Ende gewann der BVB durch Tore von Ann-Kathrin Lau (5.), Vanessa Heim (35.) und Hannah Goosmann (69.) mit 3:0 verdient gegen die VfL-Frauen. Die Gastgeber konnten nur wenig Akzente in der Offensive setzen, hatten aber mit Alina Grod eine gut aufgelegte Torhüterin auf dem Platz, die mit ihren Paraden eine höhere Niederlage verhinderte.

Doch die eigentlichen Siegerinnen des Spiels standen im Jahnstadion gar nicht auf dem Platz. Denn der VfL generierte eine Spendensumme von insgesamt 7.600 Euro für den Frauenfußballverein SC Bad Neuenahr, der von der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal stark getroffen wurde. „Deren Platz ist komplett abgesoffen. Wir freuen uns, dass wir da jetzt ein wenig helfen können“, erklärte Jörg Müller.

VfL 03 821CVAuch der weibliche Nachwuchs des gastgebenden VfL hatte beim Einlaufen vor den vielen Zuschauern ganz offensichtlich eine gute Zeit.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen