Anzeigen

kamende500
wolff 2016 web

sporty 500 9

VOS1120 500

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

VBTerminvereinbarung Online 500X280

RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 
alldente17 500
 

JC18 500

 

reweahlmann517

Roettgerbis130120

VOS1120 500

Volksbank Kamen-Werne eG stärkt Führungsteam

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

Volksbank321VSVorstandsmitglieder Jürgen Eilert (hinten links) sowie Vorstandsmitglieder Ralf Schotte (hinten rechts) beglückwünschten Mike Pieper Kreimer (vorne), auch im Namen des Aufsichtsrates, zur Ernennung. Mike Pieper-Kreimer zu Prokuristen ernannt

Bergkamen/Kamen/Werne. Die Volksbank Kamen-Werne eG hat ihren leitenden Mitarbeiter Mike Pieper-Kreimer zum Prokuristen der hiesigen Genossenschaftsbank ernannt. Die Vorstandsmitglieder Jürgen Eilert und Ralf Schotte zeigten sich erfreut über die gemeinsam mit dem Aufsichtsrat getroffene Entscheidung und gratulierten der langjährigen Führungskraft zu der Ernennung, welche zum 01. April 2021 wirksam wird. „Mike Pieper-Kreimer hat sich hierfür durch seine kompetente und engagierte Arbeit qualifiziert“, begründeten die Vorstandsmitglieder die Entscheidung.

Mike Pieper-Kreimer ist 41 Jahre, verheiratet und hat zwei Kinder. Seit Oktober 2014 ist er für die Volksbank Kamen-Werne eG in leitender Funktion tätig. Als Leiter der Internen Revision startete Herr Pieper-Kreimer seinen Werdegang bei der Volksbank vor Ort, um daraufhin dem langjährigen Prokuristen Ralf Geiger, als Leiter der Produktionsbank, im Juni 2019 nachzufolgen.

Seine Ausbildung durfte Herr Pieper-Kreimer bei der damaligen Volksbank Lette eG (heute Volksbank Nottuln eG) absolvieren, bevor er 2004 ein Studium an der WWU in Münster startete. Schon damals hat-te er im Bewusstsein, dass er sich eine Rückkehr in eine Genossenschaftsbank gut vorstellen konnte. „Meine Schwerpunkte in meinem BWL Studium legte ich damals bewusst im Bereich Banken, Rech-nungslegung und Wirtschaftsprüfung sowie Steuerlehre“, berichtete Pieper-Kreimer bei seiner Ernennung. Seit dem Jahre 2009 war er als Prüfer beim RWGV (Rheinisch-Westfälischer Genossenschaftsverband) tätig und kontrollierte fort an Genossenschaftsbanken in Nordrhein-Westfalen.
„Sein gewonnenes Wissen, durch sein Studium sowie die Prüfung anderer Genossenschaftsbanken, konn-te Herr Pieper-Kreimer nachhaltig einbringen und somit wesentlich zum Erfolg unserer Volksbank Kamen-Werne eG beitragen“, berichteten die Vorstandsmitglieder.

Top-Konditionen und ein gutes Gefühl: PEUGEOT e-208 als Leasing-Volltreffer

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

e Peugeot520 CVFoto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Kamen. Seit der Premiere ist dieser vollelektrische Kompaktwagen auf der Überholspur: Der PEUGEOT e-208 verbindet ein sportliches Design mit modernsten Fahrerassistenzsystemen und einer hohen Reichweite. Dank des vollelektrischen Antriebs bewegt sich das Stadtauto auch noch sehr umweltfreundlich. Jetzt gibt es den Hingucker der Löwenmarke bei einem neuen Leasing-Angebot zu Top-Konditionen.

„Aktuell ist es möglich, den PEUGEOT e-208 ab 95 Euro im Monat zu leasen. Und das mit inkludiertem Rundum-Sorglos-Paket“, sagt Verkaufsberater Lucsa Tolkemit zum aktuellen Top-Angebot für den vollelektrischen City-Flitzer. Dabei profitieren Kunden zudem von der üppigen Innovationsprämie in Höhe von 9.570 Euro. Diese setzt sich zusammen aus Herstelleranteil seitens PEUGEOT in Höhe von 3.570 Euro und der staatlichen in Höhe von 6.000 Euro, der auf Antrag nach Erwerb des Fahrzeuges vom Bund ausgezahlt wird. „Elektroautos liegen voll im Trend und werden immer beliebter. Daher freuen wir uns, den Kunden dieses besondere Angebot machen zu können“, unterstreicht Tolkemit.

Das sportliche Design des PEUGEOT e-208 unterscheidet sich nur in feinen Details vom PEUGEOT 208, seinem Zwilling mit Verbrennungsmotor. So schmücken etwa beim vollelektrischen Kompaktwagen Applikationen in Karosseriefarbe den Kühlergrill. Zudem ändert das Löwenemblem im Kühlergrill je nach Blickwinkel seine farbliche Schattierung.
Die Batterie mit 50 kWh Kapazität ermöglicht dem PEUGEOT e-208 eine Reichweite von bis zu 340 Kilometern nach WLTP (Worldwide harmonized Light verhicles Test Procedure). Wird der Stromer an einer Ladesäule mit 100 kW angeschlossen, lädt sich die Batterie in nur knapp 30 Minuten von null auf 80 Prozent auf.

Im Innenbereich fällt vor allem das neue, 3D-Kombiinstrument auf, das ab der Ausstattungsvariante Allure serienmäßig enthalten ist. Dieses reagiert dynamisch auf Fahrsituationen und zeigt dem Fahrer wichtige Informationen optisch näher im Blickfeld an. Der PEUGEOT e-208 zeichnet sich zudem durch eine große Anzahl von modernsten, teils optionalen Fahrerassistenzsystemen aus. Darunter der aktive Toterwinkelassistent oder die Rückfahrkamera mit 180°-Umgebungsansicht, die besonders das Fahren und Parken in der Stadt erleichtern. Es ist also kein Zufall, dass der PEUGEOT e-208 in der Kategorie der vollelektrischen Stadtwagen ganz weit vorn liegt.

Ein Beratungstermin ist unter Einhaltung der Corona-Bedingungen möglich. Wer sich die Top-Konditionen sichern möchte, vereinbart einen Termin unter Telefon 02307-7718 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

PEUGEOT e-208 Elektromotor 136, 100 kW (136 PS): Reichweite in km: bis zu 3402; Stromverbrauch (kombiniert) in kWh/100 km: bis zu 17,62; CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 02.

2 Energieverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt. Die angegebenen Reichweiten und Werte stellen einen Durchschnittswert der jeweiligen Modellreihe dar. Sie können unter Alltagsbedingungen abweichen und sind von verschiedenen Faktoren abhängig, z.B. Ausstattung, gewählte Optionen, Bereifung, Außentemperatur, persönliche Fahrweise oder Streckenbeschaffenheit.

 

Enorme Nachfrage sorgt für Lieferknappheit bei E-Bikes und Fahrrädern

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

Rad Mzr321CVChristine Pütz ist eine der neuen Mitarbeiterinnen, die sich bei Rad & Tat um die Koordinierung der Beratungstermine im Fachgeschäft kümmert. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Kamen. Die Einkaufmöglichkeiten ändern sich wegen der Corona-Pandemie regelmäßig. Das Fachgeschäft Rad + Tat ist daher sowohl auf „Click & Meet“ und „Call & Collect“ vorbereitet. Für Kunden bedeutet dies, dass sie auf jeden Fall einen Termin vereinbaren müssen, bevor sie einkaufen können.

„Für Kunden ist es derzeit normal, den Hörer in die Hand zu nehmen, anzurufen und nach einem Termin zu fragen“, sagt Inhaber Stefan Hübner. Genau deshalb hat der E-Bike-Experte sein Team um zwei neue Mitarbeiterinnen erweitert, sodass auf der einen Seite individuelle Beratung mit Termin möglich ist und auf der anderen Seite Termine telefonisch ausgemacht werden können. Der Bereich der E-Bikes sei so komplex, dass eine kompetente Beratung nötig sei. „Bei einer solchen Anschaffung legen die Menschen wert darauf, das Rad vor Ort auch mal zu sehen und gefahren zu haben, bevor sie es kaufen“, erklärt Hübner.

RadTat Kamen Web 500x280px 01 2020Zahl der verkauften E-Bikes ist stark gestiegen

Die E-Bike-Branche verzeichnet seit Beginn der Pandemie eine stark steigende Nachfrage.

Eine Nachfrage, der die Produktion kaum mehr nachkommen kann. „2020 sind in Deutschland rund fünf Millionen E-Bikes und Fahrräder verkauft worden. Das ist etwa eine Million mehr als üblich. Das bedeutet, das überall der Markt leergefegt worden ist. Die Produktionskette ist nicht in der Lage, dies innerhalb eines Jahres nachzuproduzieren“, erklärt Hübner. Der Fahrradhändler ist Aufsichtsratsvorsitzender des Einkaufsverbands Bike & Co. und weiß daher, das für die Industrie, die Räder baut, derzeit unter anderem eine Wartezeit von 540 Tagen auf Federgabeln gibt. „Diese Räder können dann bei heutiger Bestellung erst 2023 gebaut werden“, rechnet er vor.

Hinzu kommt aktuell noch das Containerschiff "Ever Given", welches von China nach Rotterdam wollte, nun aber seit Tagen im Suezkanal quer liegt. „Da und bei den Frachtern dahinter befinden sich in unzähligen Containern mehrere Tausend vormontierte Räder und Teile“, so Hübner. Dadurch werden die Lieferschwierigkeiten weiter dramatisiert - mit der Folge, dass Hübner und seine Mitarbeiter regelmäßig Kunden erklären müssen, dass derzeit kaum Räder nachbestellt werden können.

Wer sich bei Rad + Tat einen Überblick über die vorrätigen E-Bikes und Fahrräder verschaffen möchte, sollte einen Termin unter der Nummer 02307/12932 ausmachen.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen