Coronakrise: Kümpers an drei Tagen mit neuem Abendangebot

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

kuempers 420 Cv

von Christoph Volkmer

Kamen. Der Wirt der Gaststätte „Kümpers“ legt nach. „Die konstant hohe Nachfrage nach unserem Mittagessen macht uns Mut, den nächsten Schritt zu wagen und vorerst von mittwochs bis freitags eine zusätzliche Abendkarte anzubieten“, sagt Michael Wilde.

Auf das Angebot, einen täglich wechselnden Mittagstisch an sechs Tagen in der Woche anzubieten, verbucht der Gastronom seit Wochen eine überaus gute Resonanz. Zwischen 50 und 60 Gerichte werden täglich bestellt und durch das „Corona-Fenster“ der Gaststätte an die Kunden gereicht oder direkt nach Hause geliefert.

Ganz bewusst will Wilde nur eine überschaubare Auswahl an Abendgerichten anbieten, die zwischen 17 bis 21 Uhr bestellt und angeholt, bzw. geliefert werden können. „Ich arbeite mit frischen Zutaten, daher hätte ich einen enormen Verschleiß, wenn einige Gerichte gar nicht bestellt werden“, sagt er. Daher setzt er für das Abend-Angebot unter anderem auf beliebte Klassiker wie das „Kümpers Braumeisterschnitzel“ und saisonale Highlights wie Spargel in verschiedenen Kombinationen.

Für Wilde ist die Erweiterung des Angebots in Zeiten von Corona nötig, um wenigstens einen Teil der laufenden Kosten decken zu können. Mit einem baldigen Ende der Pandemie rechnet Wilde nicht. „Ich denke, das wird mindestens bis Anfang September dauern. Denn ich kann mir nicht vorstellen, wie das am Tresen funktionieren soll, wenn die Leute etwas trinken möchten und dazu einen Mundschutz tragen sollen.“

Kamener Wochenmarkt: Coronabedingt veränderter Aufbau der Stände

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

wochenmarkt182KWWochenmarkt öffnet wieder komplett

Kamen. Ab Dienstag (21.04.2020) wird der Kamener Wochenmarkt wieder mit allen Ständen und Sortimenten komplett geöffnet.

Damit die Abstandsregelungen und Corona-bedingten Auflagen besser umgesetzt werden können ist es allerdings notwendig, den Aufbau der Stände zu verändern. Die Markthändler werden nur noch auf einer Seite des Laufwegs mit entsprechenden Abständen positioniert. Dies führt dazu, dass nicht alle Stände an ihren gewohnten Standorten aufgebaut werden können und sich der Wochenmarkt teilweise in die Adenauerstraße verlängern wird. Sollte also ein Stand nicht an seinem „Stammplatz“ stehen, so kann er sich an anderer Stelle auf dem Wochenmarkt befinden.

Gleichzeitig soll so auch ein ungehinderter und Corona-konformer Zutritt zu den Geschäften der Innenstadt gewährleistet werden.

Die Stadt Kamen bittet die Bürgerinnen und Bürger dringend darum, die Abstandsregeln einzuhalten und sich nicht in größeren Gruppen auf dem Markt zu versammeln. Mitarbeiter der Kamener Ordnungsdienstes werden die Einhaltung kontrollieren.

Erste Geschäfte öffnen am Montag nach Corona-Pause wieder

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

originale open420Anzeige: KIG e.V. / Kamener Originale

Corona Bisdorf420CVRalph Bisdorf freut sich, dass er seinen Photoshop in der Innenstadt am Montag wieder öffnen kann. Für die Kunden stellt er Desinfektionsmittel im Geschäft zur Verfügung. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de von Christoph Volkmer

Kamen. „Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis 800 Quadratmeter können wieder öffnen“ - dies haben Bundesregierung und Bundesländer in der vergangenen Woche beschlossen. Dazu kommen Auto- und Fahrradhändler sowie Buchhandlungen jeder Größe. Eine Entscheidung, die von vielen heimischen Händlern begrüßt wird.

Ein über vierwöchiger, kompletter Corona-Shutdown geht damit am Montag, 20. April, für den Photoshop Bisdorf zu Ende. „Ich bin froh, dass es endlich wieder weitergeht“, sagt Inhaber Ralph Bisdorf. Ganz wie gewohnt wird es in dem Fachgeschäft und dazugehörigen Fotostudio noch nicht zugehen. Denn als Voraussetzung für die Wiedereröffnung müssen strenge hygienische Vorschriften eingehalten und überwacht werden. Im Kassenbereich gibt es jetzt einen Spuckschutz und direkt am Eingang werden die Kunden gebeten, sich zu desinfizieren. Das große Fotostudio wird noch nicht ab dem ersten Tag wieder in Betrieb genommen, weil Bisdorf noch auf die Lieferung von mit Visier ausgestatteten Masken wartet. „Wir haben für die kompletten Sicherheitsmaßnahmen rund 1000 Euro ausgegeben“, erklärt der Geschäftsmann.

Während die Nachricht, dass Geschäfte wieder öffnen können, von Bisdorf und seinem Team positiv aufgenommen wurde, sorgte das gleichzeitig verkündete Verbot von Großveranstaltungen bis Ende August für viele Terminabsagen. „Viele, die uns für ihre Hochzeit gebucht haben, können diese nun nicht feiern und haben uns abgesagt“, sagt Bisdorf. Für die Laufkundschaft gibt es Dienstleistungen wie Passfotos, Fotoabzüge, Rahmungen und den Verkauf von Kameras und Zubehör ab Montag aber wie gewohnt.

Corona Bracke420cvUm 10 Uhr endet am Montag die Corona-Zwangspause auch bei Nova, dem Modegeschäft von Sabine Bracke. Um 10 Uhr endet am Montag die Corona-Zwangspause auch bei Nova, dem Modegeschäft von Sabine Bracke. „Wir freuen uns wie Bolle, wieder persönlich für die Kunden da sein zu können“, teilt die Inhaberin mit. Trotz aller Lust auf neue Outfits, steht auch beim Einkaufen bei Nova Sicherheit im Vordergrund. Aus diesem Grund stehen Desinfektionsmittel im Geschäft zur Verfügung. Das Einhalten des Mindestabstandes von 1,50 Metern soll ebenfalls berücksichtigt werden, sodass immer nur eine begrenzte Personenzahl zeitgleich im Laden bummeln darf. Bracke und ihr Team werden Mundschutzmasken tragen, selbiges ist auch von den Kunden gewünscht. Kaffee und Sesecco gibt es für die modebewusste Kundschaft derzeit nicht, dafür aber sind die Regale gut mit aktuellen Hinguckern gefüllt.

Corona Hübner420cvStefan Hübner, Rad+Tat Fahrradhandel GmbHIn den vergangenen Wochen war im Rad+Tat Fahrradhandel lediglich die Werkstatt inklusive Hol- und Bringservice für die Kunden geöffnet. „Das haben viele Kunden gern angenommen und ihr Rad für die neue Saison vorbereiten lassen“, sagt Inhaber Stefan Hübner. Dem Wunsch nach telefonischen Beratungen ist das Team ebenfalls häufig nachgekommen.

Ab Montag dürfen der Fahrradladen und der E-Bike-Shop nun auch wieder die Verkaufsräume öffnen. „Wir sind sehr motiviert, und freuen uns, endlich wieder Gas geben zu können“, freut sich Hübner. Dabei werden er und sein Team auf den erforderlichen Abstand achten und neue Regeln, wie die Begrenzung der Kundenanzahl, einhalten, sodass Kunden und Mitarbeiter sicher einkaufen bzw. arbeiten können.

Archiv: Aktion "Kamen liefert! - Wir sind für Sie da!" #kamenliefert

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen