Anzeigen

reweahlmann517
markencenter1-2-17

sporty 500 9

wolff 2016 web

Roettgerbis130120

sporty 500 9

brumbergxxl500

sporty 500 9

JC18 500

 

sporty 500 9

alldente17 500
 

VOS1120 500

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

Mrs. Sporty startet vielseitig und bewegt in den Sommer

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

Sporty 01 621CVGute Laune überall - beim Outdoor-Training von Mrs. Sporty sind die Teilnehmerinnen mit Spaß bei der Sache. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Kamen. Liegt die Inzidenz zwischen 50 und 35,1 ist Sport im Innenbereich wieder erlaubt. Daher wird das Kamener Mrs. Sporty Fitnessstudio am Montag, 7. Juni, wieder öffnen. Voraussetzung für den Besuch im Club ist die Kontaktverfolgung und ein negativer Corona-Test.Seit Anfang November war aufgrund der Corona-Verordnung das Training im Mrs. Sporty Fitnessstudio an der Bahnhofstraße nicht möglich. Doch Langeweile kam bei den Aktiven des Frauensportclubs dank eines vielfältigen Angebots nicht auf. Denn Inhaberin Birgit Junk und ihr Team hielten die Damen ganz schön auf Trapp.

Wer wollte, erhielt einen maßgeschneiderten, individuellen Trainingsplan für zu Hause und Trainings- und Trainergespräche, die je nach Vorliebe und technischer Ausstattung online oder telefonisch angeboten wurden. „Besonders gut sind auch die Live-Trainings mit den bekannten Trainerinnen angekommen“, sagt Birgit Junk rückblickend. Ergänzung fand das Angebot durch eine große Auswahl an weiteren, abrufbaren Trainingsfilmen aus der Mrs. Sporty Zentrale.

Bereits im vergangenen Sommer hat das Team von Mrs. Sporty auch ein Outdoor-Training im Hemsack angeboten, welches nun - neben der regulären Öffnung des Studios - fortgesetzt wird. „Die Resonanz ist so gut, dass wir das jetzt wöchentlich fortsetzen“, freut sich Birgit Junk. Inhaltlich bleibt es auch an frischer Luft bewegt und kreativ. „Es sind immer wechselnde Kurse, dazu nehmen wir gerne die Anregungen der Teilnehmerinnen auf“, erklärt die Fitnesstrainerin.

Passend zum Sommerstart gibt es im Club dazu wieder das vierwöchige Bauch-Weg-Programm, bei dem das Trainerteam die effizientesten Übungen für einen flacheren Bauch zeigt und die Mitglieder erfahren, wie der Bauch langfristig zu straffen ist und eine schlankere Taille erreicht werden kann.

Anmeldung und weitere Infos gibt es bei Mrs.Sporty Kamen unter der Nummer 02307 / 9269810 oder im Internet unter www.mrssporty.de/club201.

Sporty 02 621CVFitnesstrainerin Birgit Junk im Einsatz.

Auch En Place kämpft sich nach "Notbremse" zurück in die Normalität - Mittwoch geht's los!

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

enplace20 obenKWFoto: Archiv KamenWeb.devon Alex Grün

Kamen. Die City-Gastronomie erwacht nach langer Zwangspause allmählich zu neuem Leben: Nachdem im La Tapa Guapa schon seit Aufhebung der "Bundesnotbremse" wieder iberische Leckereien auf die Tische des Biergartens kommen, kehrt die Normalität am Mittwoch, 3. Juni, endlich auch gegenüber im En Place zurück - sehr zur Freude derer, die das gastronomische Angebot der Innenstadt zu schätzen wissen.

Vorsichtig herantasten will er sich an die neue Freiheit, erklärt En Place-Chef Arjan Gjini nach der siebenmonatigen Schließung: Zunächst wird erst einmal ab 17 Uhr aufgemacht, statt wie bisher um 11 Uhr. Denn: man müsse auf Sichtweite fahren und stets die Entwicklung der Inzidenzzahlen im Auge behalten, sagt er. Sei eine langfristige Entspannung der Corona-Lage absehbar, kehre man entsprechend zeitig auch zu den früher üblichen Öffnungszeiten zurück. Ansonsten erwarte die Gäste des En Place ab Mittwoch unter der Pergola im geräumigen Außenbereich das, was sie kennen und im Laufe vieler Jahre liebgewonnen haben: Bier, gute Küche, Cocktails, Fußball, Grill und die monatliche After-Work-Session mit Live-Musik. Arjan Gjini hofft sehr darauf, bereits in diesem Monat die beliebte Reihe fortsetzen zu können, Terminabsprachen mit Bandleader und Drummer Michael Meier seien schon seit längerem im Gange, berichtet er.

Auch die Fußball-Europameisterschaft, die am Freitag, 11. Juni, startet, will Gjini sozusagen "ins Trockene bringen" - wobei ihm die großflächige Überdachung vor seinem Lokal je nach Wetterlage sicherlich gute Dienste leisten wird. Er hofft, dass bis dahin vielleicht auch wieder eine Einkehr im Außenbereich seiner Gaststätte ohne Schnelltest möglich ist. Was das Grillen angeht, seien noch einige Beschränkungen nötig: das Essen muss den Gästen eingepackt und mitgegeben werden, ein Verzehr vor Ort sei noch nicht erlaubt, erklärt er. Trotzdem will er am kommenden Freitag beim "Workout Grill-Opening" der Kamener City-Wirte mit dabei sein, bei dem zwei musikalische Walking-Acts zwischen En Place, To Tavernaki, Kümper's, Hotel Stadt Kamen, 82 West und Extrablatt hin- und hertingeln und für Stimmung sorgen sollen - die Stadt Kamen macht's möglich.

Gleichzeitig weist die Verwaltung darauf hin, dass bei allen Veranstaltungen Teilnehmer und Zuschauer trotz der aktuellen Lockerungen aufgefordert sind, die gültigen Corona-Regelungen zu beachten. Den Anweisungen der Mitarbeiter des Veranstalters vor Ort sei Folge zu leisten, so die Stadt. Endlich können die Kamener Wirte den lang ersehnten Neuanfang wagen - "wenn auch mit der gebotenen Vorsicht", wie Arjan Gjini betont. Bleiben die Zahlen konstant, muss jetzt nur noch das Wetter mitspielen...

Archiv: Standby-Kulturreihe soll ab Freitag die Innenstadt beleben

 

Lustige Trinkspiele für Partys zu Hause

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

Hat man am Wochenende nichts Passendes im lokalen Event-Kalender gefunden, ist eine kleine Hausparty mit Freunden und Bekannten genau das Richtige, um den Kopf nach einer stressigen Arbeitswoche zu befreien. Damit die Feier ein Volltreffer wird, dürfen leichte und knackige Trinkspiele nicht fehlen. Hier sind fünf Beispiele für hochprozentige Stunden, der kein Partygast „Nein“ sagen wird.

partyspieleKWBlind Poker

Poker ist ein äußerst populäres Game, das nicht nur über Online-Casinos oder Apps, sondern auch gerne zu Hause auf Partys gespielt wird. Doch steigt der Alkoholpegel im Verlauf des Abends, kann die klassische Variante, die doch eine gute Menge an Konzentration abverlangt, zum Desaster werden.

Zu Hilfe kommt da die lustige Trinkspiel-Version namens Blind Poker. Zum Start bekommt jeder Teilnehmer eine verdeckte Karte, die aufgedeckt an die Stirn gedrückt wird, damit alle Mitspieler, außer der Kartenbesitzer selbst, die Karte sehen können. Dann fängt die Person links vom Dealer mit dem Bieten um die niedrigste Karte an. Natürlich wird auf einen Drink gewettet. Der darauffolgende Spieler kann auf drei verschiedene Arten auf das Gebot reagieren: aussteigen und trinken, die Karte sehen oder den Wetteinsatz erhöhen. Das Spiel wird fortgesetzt, bis jede Person in der Runde eine Action durchgeführt hat. Dann legen alle, die noch im Spiel sind, die Karten ab und der Spieler mit der niedrigsten Karte muss alle Drinks, auf die gewettet wurde, trinken. Beim Gleichstand werden die Drinks zwischen den Verlierern aufgeteilt.

Go Fishing

Für Abwechslung und viel Gelächter sorgt auch Geh Fischen bzw. Go Fishing, die simple Version des Games Quartett, das mit einem normalen Pokerblatt aus 52 Karten gespielt wird. Die Spieleranzahl begrenzt sich auf 5 Personen. Das Ziel ist möglichst viele Quartette zu „fischen”, die aus 4 gleichen Karten zusammengestellt werden.  

So verläuft eine Runde: Nehmen zwei oder drei Personen teil, bekommt jeder Spieler 7 Karten. Sind mehr Teilnehmer in der Runde, werden jedem Spieler 5 Karten ausgeteilt. Die Person links des Gebers beginnt und sucht sich jemandem am Tisch aus und verlangt eine Karte, um seine Karten in der Hand zu einem Quartett zu vervollständigen. Falls der angesprochene Gegner die gewünschte Karte nicht besitzt, antwortet er mit „Geh fischen“, woraufhin der Fragende einen Schluck trinken und eine Karte aus dem Stapel ziehen muss. Falls die Antwort positiv ausfällt, darf der Spieler erneut nach Karten fragen. Der nächste Spieler ist erst an der Reihe, wenn der Fragende falsch liegt. Hat ein Spieler ein Quartett vervollständigt, legt er es offen vor sich ab. Gewinner des Spiels ist die Person mit den meisten Quartetts.

kartenspieleKWParty Mau Mau

Party Mau Mau ist die hochprozentige Partyversion des Familienklassikers Mau Mau. Zum Spielen braucht man ein klassisches Skatblatt und 2-4 Personen. Das Ziel ist alle 7 Karten auf der Hand möglichst schnell Farbe auf Farbe oder Zahl auf Zahl abzulegen. Wer nicht anlegen kann, muss eine Karte aus dem Stapel in der Tischmitte ziehen.

Aufgepeppt wird das ganze mit Zusatzregeln, die ordentlich für Action sorgen:

- Wenn eine 7 aufgelegt wird, muss der nachfolgenden Spieler 2 Karten ziehen oder selbst mit einer 7 nachlegen. Falls letzteres der Fall ist, hat der darauffolgende Spieler das Pech 4 Karten zu ziehen, es sei denn er kann ebenfalls eine 7 nachlegen…

- 8 bedeutet, dass der nächste Spieler aussetzen muss.

- 9 wechselt die Spielrichtung

- Bei 10 legen alle Spieler so schnell wie möglich die Hand auf die Kartenmitte. Die oberste Hand muss trinken.

- Wird der Bube aufgelegt, darf der Spieler die nächste Kartenfarbe bestimmen.

- Wer eine Dame, ein König oder Ass ablegt muss die gelegte Karte deutlich ausrufen. Bei Versäumnis muss er trinken.

- Trinken muss auch jede Person, die Fragen stellt oder flucht.

Ich habe noch nie…

Wer keine Lust auf Kartenspiele hat, kann das simple Spiel „Ich habe noch nie…“ ausprobieren. Sinnvoll sind mindestens 4 Mitspieler. Eine Grenze nach oben ist nicht vorhanden.

Hier ist der einfache Spielverlauf: Der Startspieler fängt mit dem Satz „Ich habe noch nie…” an ergänzt ihn mit einer Tat, die er noch nie begonnen hat. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Jeder Mitspieler, der die genannte Sache bereits getan oder erlebt hat, muss einen Shot trinken. Dann ist die nächste Person an der Reihe. So einfach das Spiel auch ist, es wird bestimmt das eine oder das andere Geheimnis im Freundeskreis lüften. Kleine schockierende Augenblicke sind vorgeplant.

Bounce, Bam, Boule

Weniger intim, aber genauso einfach und lustig ist das Trinkspiel Bounce, Bam, Boule. Hier sitzt eine unbegrenzte Anzahl an Spielern in einem Rundkreis und gibt einen unsichtbaren Ball mit den Begriffen „Bounce“, „Bam“ und „Boule“ im Uhrzeigersinn durch die Runde. Folgende drei Aktionen können dabei ausgeführt werden: „Bounce“ - der Ball springt zum nächsten Spieler, „Bam“ - der Ball wechselt die Richtung und „Boule“ - der nächste Spieler wird ausgelassen. Die Person, die bei der Aktion ein Fehler macht, muss trinken. Im Verlauf des Spiels lässt die Konzentration mit steigendem Alkoholpegel nach und beschert den Gästen lustige Momente.

-Anzeige-

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen