Anzeigen

reweahlmann517

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

alldente17 500
 

JC18 500

 

brumbergxxl500

johnelektro500

jacoby500

VOS1120 500

RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

sporty 500 9

Venencenter19

 

jacoby500

Roettgerbis130120

Hochsaison in der Fachwerkstatt von Rad & Tat

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

Rad01618CV

Der Trend nach mehr E-Bikes kommt auch beim Auszubildenden Noah Hübner in der Fachwerkstatt von Rad & Tat an. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Rad02618cvChristian Strupp (links) und Werkstattleiter Oleg Penner freuen über volle Terminbücher. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de von Christoph Volkmer

Kamen. Seit Ende April hat die Saison in der Fachwerkstatt von Rad & Tat an der Herbert-Wehner-Straße 3 so richtig begonnen. Wartungen, Reparaturen und die Montagen neuer Räder stehen seitdem für das fünfköpfige Team auf der Tagesordnung, denn mit den steigenden Temperaturen wächst bei vielen Menschen die Lust, sich wieder auf das Fahrrad zu setzten.

Die Entwicklung, dass auf den Straßen immer mehr E-Bikes rollen, ist eindeutig auch in der gut frequentierten Werkstatt spürbar. „Das alte Fahrrad verschwindet nach und nach immer ein bisschen mehr“, sagt Oleg Penner, der seit Anfang des Jahres neuer Werkstattleiter im Hause Rad & Tat ist.

Bei E-Bikes erfolgt die Erstinspektion nach 200 gefahrenen Kilometern. Die kommen in der Regel schnell zusammen, weil das Gefühl des unterstützten Radfahrens schon aus so manchem Fahrrad-Muffel einen Vielfahrer gemacht hat, so die Erfahrungen von Firmenchef Stefan Hübner.

Der Trend zu immer mehr Elektrofahrrädern bringt für die Zweiradmechaniker stetige Änderungen mit sich. „Es genügt nicht mehr, nur handwerklich fit zu sein, denn bei den Programmierungen der Räder sitzt man recht häufig auch am Computer“, sagt der Werkstattleiter. Um in allen Bereichen fit zu sein, stehen für das Team regelmäßig Teilnahmen an Fortbildungen auf dem Stundenplan.

Ganz egal ob Kontrolle oder Reparatur, aufgrund der derzeit hohen Nachfrage ist es sinnvoll, vor einem Werkstattbesuch unter Tel. 02307/ 12932 anzurufen und sich einen Termin für die Durchführung des jeweiligen Anliegens zu sichern.

Spanisches Restaurant eröffnet im ehemaligen Café Central

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

La Tapa Guapa618CV

Das spanische Restaurant „La Tapa Guapa“ hat am Freitagabend am Alten Markt eröffnet. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Das spanische Restaurant „La Tapa Guapa“ hat am Freitagabend in den Räumen des ehemaligen Café Central am Alten Markt eröffnet. Damit ist ein Leerstand an zentraler Stelle der Innenstadt beseitigt.

Der bisherige Standort im früheren Café Humberg an der Weststraße wird Gastronom Marcus Kocha ebenfalls weiterführen. Das Lokal, wo die Erfolgsgeschichte von „La Tapa Guapa“ in Kamen ihren Auftakt genommen hat, kann künftig für die Durchführung von geschlossenen Veranstaltungen für bis zu 80 Personen genutzt werden.
Auf der Speisekarte des Restaurants stehen authentische spanische Köstlichkeiten, die spanische Köche aus frischen Zutaten zubereiten.

Buntes Programm für die ganze Familie: Tag der offenen Türen und Fenster bei Lindemann Oelkers

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

oelkers618KW-Anzeige-

Kamen. Zum Tag der offenen Türen und Fenster lädt der Kamener Fachbetrieb Lindemann Oelkers am 23. Juni 2018 am Buschweg 5 ein. Die Kunden können dabei auf das geballte Fachwissen der erfahrenen Mitarbeiter zurückgreifen.

Von der Qualität des Angebots können sich Interessierte beim Tag der offenen Türen und Fenster am Samstag, 23. Juni, von 9 bis 18 Uhr auf dem Betriebsgelände am Buschweg 5 persönlich überzeugen.
Außerdem erwartet die Gäste jeden Alters ein buntes Unterhaltungsprogramm mit vielen Aktionen und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein besonderes Bonbon: Gewinnen Sie tolle Sachpreise bei der Verlosungsaktion!

Zu einem Tag der offenen Tür lädt auch Heilpraktikerin Miriam C. Oelkers ein. Am Tag der offenen Tür haben Interessierte Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Und die sind allein schon einen Besuch wert, denn die Praxis befindet sich ebenfalls am Buschweg 5.

lindemannTdot500

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen