Am 10. Mai ist Muttertag: Blumen Quellenberg hat von 8:00 bis 12:00 Uhr für Sie geöffnet!

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

Blumen Quellenberg18240Kamen. Am 10. Mai ist Muttertag! Und wir haben deshalb am Sonntag von 8:00 bis 12:00 Uhr für Sie geöffnet! Für Kinder und Partner eine der besten Gelegenheiten, den Müttern wieder einmal "Danke!" zu sagen. Mit Zeit und kleinen Herzlichkeiten, zum Beispiel mit einem liebevoll gebundenen Blumenstrauß ...

Ideen für herzliche Aufmerksamkeiten? Wir beraten Sie gerne ♥

Gerne nehmen wir auch schon im Vorfeld Ihre Bestellung entgegen. Neben floristischen Highlights der Saison, unserer großen Auswahl an frischen Blumen und Pflanzen, bieten wir Ihnen auch schöne Deko- und Geschenkartikel. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Kontaktlos Blumen schenken? Fleurop! ♥

Blumen gehören einfach trotzdem dazu. Sie möchten jemandem in der Ferne mit einem Blumengruß eine Freude bereiten oder haben derzeit keine persönliche Besuchsmöglichkeit? Bestellungen für den bewährten FLEUROP-Service nehmen wir gerne auch persönlich entgegen.

Kareima-Chefin in Zeiten von Corona: „Gerade jetzt sind wir gefordert“

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

kareimaO KW

Kamen. Das Kamener Familienunternehmen Kareima zählt zu den führenden Handelsunternehmen in der Reinigungstechnik in Nordrhein-Westfalen. Als einer der größten Komplettausstatter für Betriebs- und Gebäudereinigung sind Produkte des Unternehmens nicht nur landesweit, sondern zudem weltweit auf Kreuzfahrtschiffen zu finden. Die Corona-Pandemie hat das 1990 gegründete mittelständische Unternehmen vor eine Vielzahl an neuen Herausforderungen gestellt. KamenWeb.de-Mitarbeiter Christoph Volkmer hat darüber mit Geschäftsführerin Sandra Oelgeklaus gesprochen.

Seit 1990 ist Kareima als Dienstleister für den Dienstleister bekannt. In diesem Jahr sollte eigentlich das 30-jährige Jubiläum gefeiert werden. Dann ist Corona dazwischen gekommen.
Oelgeklaus: Das stimmt. Wir können im Moment keinerlei Feier planen, denn wir wissen alle gar nicht, wie lange das alles noch dauern wird und wann wir mal wieder normal arbeiten können.

Kareima gehört in der Krise zu den Unternehmen, die als systemrelevant eingestuft worden sind. Wie hat sich die Arbeit in den vergangenen Wochen verändert?
Gerade jetzt sind wir gefordert, weil Konzepte gefragt sind, beispielsweise für die Wiederinbetriebnahme der Schulen. Da geht es dann bei den Beratungen darum, welche Hygieneregeln einzuhalten sind und mit welchem Desinfektionsmittel was gereinigt werden sollte. Nicht jedes Objekt ist gleich ausgestattet, sodass immer individuelle Lösungen gefunden werden müssen - und das möglichst schnell.

sandraoe kareima520Sandra Oelgeklaus, Geschäftsführerin der Karaima GmbHNeben den zusätzlichen Aufgaben laufen viele bestehende Aufträge weiter.
Ja. Wir beliefern nicht nur viel Einzelhandel mit Reinigungstechnik, sondern auch Krankenhäuser, Kliniken und Seniorenheime. Auch da muss es schnell gehen, damit die jetzt die Hygienestandarts hoch halten können. Während in diesen Bereichen die Nachfrage extrem gestiegen ist, gibt es einen kompletten Stopp bei der Belieferung der Kreuzfahrtschiffe, die alle an der Kette liegen.

Überall gibt es Lieferengpässe und teils wochenlange Wartezeiten. Wie sieht das bei Kareima aus?
Auch wir sind davon betroffen. Wir beziehen unsere Reinigungsmaschinen und Ersatzteile aus Norditalien. Das ganze Land hat einen Corona-Shutdown bis in die Industrie gemacht, sodass dort nicht mehr gearbeitet werden durfte. Obwohl unsere Produkte systemrelevant sind, fehlten zwischenzeitlich die behördlichen Genehmigungen und es ging nicht weiter. Ein zusätzliches Problem ist die Auslieferung. Hier waren teilweise Einzelbegründungen zu der Systemrelevanz der Reinigungsmaschinen in Deutschland nötig und der Bezug zu unseren Kunden musste hergestellt werden, um die LKW Fracht überhaupt frei zu bekommen. Die LKW-Fahrer mussten bei der Grenzabwicklung bei der Einreise nach Österreich teilweise bis zu 40 Stunden warten. Eine Tour, die sonst drei Tage dauert, verlängerte sich auf acht oder neun Tage. Nicht zuletzt deshalb habe ich Hochachtung vor den Fahrern, die unter den jetzigen Gegebenheiten einen echten Knochenjob haben.

Kommen Desinfektionsmittel und die passenden Ständer auch aus Italien?
Nein, wir haben aus den Erfahrungen mit unseren Lieferanten, z.B. aus Norditalien, gelernt. Diese Produkte lassen wir in Deutschland "Made in Germany" produzieren, weil wir ganz sicher gehen möchten, dass wir einwandfreie Qualität bekommen. Auch die Mund- und Nasenmasken, die wir wie Desinfektionsmittel auch für jedermann anbieten, werden in Deutschland gefertigt.

Wie klappt die Arbeit unter den neuen Voraussetzungen und Herausforderungen?
Uns ist schnell klar gewesen, dass man mit der Einstellung ´das haben wir immer so gemacht´ nicht weiter kommt. Um mit einem Unternehmen nicht ins Hintertreffen zu geraten, muss man sich den neuen Herausforderungen stellen. In unserem Fall verkaufen wir jetzt deutlich weniger Reinigungsmaschinen, dafür aber viel mehr Desinfektionsmittel. Da ist flexibles Denken gefragt.

Kommt auch flexibles Arbeiten im Homeoffice dazu?
Ja, wir mussten uns etwas anders aufstellen, weil wir Mitarbeiterinnen mit Kindern haben. Auf einmal waren dann die Kinder wegen der Schließung von Schulen und Kitas nicht mehr betreut, also haben wir nach Lösungen gesucht. Wir mussten dafür zwar einige Aufgaben neu verteilen, aber bisher klappt das wirklich gut.

Wie ist die Stimmung insgesamt unter den über 20 Mitarbeitern?
Wir haben wie viele andere Unternehmen in einigen Bereichen frühzeitig Kurzarbeit angemeldet. Es ist aktuell von jedem ein bisschen Verzicht angesagt, das gilt auch für mich als Geschäftsführerin. Dafür aber gehen wir als eine geschlossene Mannschaft durch die Krise. Ich habe ein tolles Team, das Hand in Hand arbeitet und flexibel zur Verfügung steht, wenn es gebraucht wird. Das macht mich zuversichtlich für die Zukunft.

Privatkunden, die Desinfektionsmittel oder Masken bei Kareima erwerben und abholen möchten, sollten diese während der Öffnungszeiten von 8 bis 17 Uhr telefonisch vorbestellen, damit die Artikel zur Abholung zu einer bestimmten Zeit vorbereitet werden können. Die Servicezentrale ist unter der Rufnummer 02307/941510 zu erreichen.

Archiv: Reinigungsmaschinen aus Kamen in aller Welt: Backstage bei Kareima

Online-Supermarkt Picnic startet in Kamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

picnic prbild520Sitz des neuen 1.200 Quadratmeter großen Picnic-Hub ist im Gewerbegebiet Hemsack. Foto: Picnic GmbH

-Anzeige-

Kamen. Die Corona-Pandemie hat aktuell zur Folge, dass viele Menschen aus gesundheitlichen Gründen das Haus nicht verlassen. Für viele, die nicht mehr einkaufen können oder die ihre Zeit lieber anders nutzen möchten als an der Kasse anzustehen, dürfte der Online-Supermarkt Picnic sehr interessant sein. Das Unternehmen vertreibt Lebensmittel im Internet und liefert diese mittels umweltfreundlicher Elektro-Vans aus. Demnächst rollen die Lieferfahrzeuge auch in Kamen und Umgebung.

Vor fünf Jahren in den Niederlanden gegründet, liefert Picnic seit 2018 auch in immer mehr Städten in NRW aus. Seit dem Beginn der Krise expandiert das Unternehmen weiter und vergrößert mit dem Schritt nach Kamen sein bisheriges Liefergebiet im Ruhrgebiet. Haushalte in Kamen und Bergkamen sowie in Teilen von Unna, Dortmund und Lünen bekommen also auch bald die Möglichkeit vom Lieferdienst Picnic beliefert zu werden. Sitz des neuen 1.200 Quadratmeter großen Picnic-Hub ist im Gewerbegebiet Hemsack. Nach Informationen des Unternehmens ist dies bereits das zwölfte Zentrum in NRW und der siebte Standort im Ruhrgebiet. Hier stehen 15 Elektro-Vans und 20 „Runner“ (Fahrer) bereit für die Auslieferung von Lebensmitteln und Drogerieartikeln. Das Unternehmen plant weitere Einstellungen, denn am Standort in Kamen sollen auf längere Sicht rund 100 Fahrer tätig sein. Insgesamt soll das Angebot der mobilen Lieferung von Kamen aus für insgesamt 70.000 Haushalte zur Verfügung stehen. Die Stadtgebiete von Kamen und Bergkamen werden bereits jetzt komplett dabei abgedeckt.

„Kunden finden bei Picnic alle Produkte, die sie auch sonst aus dem Supermarkt kennen. Wir liefern frisches Obst und Gemüse, regionale Produkte und Dinge wie Toilettenpapier oder Shampoo - und das zu günstigsten Preisen“, teilt Frederic Knaudt, teil des Gründerteams von Picnic Deutschland, mit. Dank intelligenter Streckenplanung profitieren die Kunden zudem von einer gratis Lieferung. Ein Abonnement müssen Interessenten nicht abschließen. Um am Folgetag beliefert zu werden, genügt es, die Bestellung bis 22 Uhr über die App zu tätigen. Bei der Bestellung wählt der Kunden selbst ein einstündiges Lieferfenster aus. Am Morgen des Ausliefertags erhält der Besteller dann eine Nachricht, in der Picnic die Lieferung in der gewünschten Stunde auf ein Zeitfenster von 20 Minuten begrenzt. Kunden haben zudem die Möglichkeit, wenn die Fahrer auf dem Weg sind, dies in der App auch über das Live-Radar zu verfolgen.

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen