Ab Montag: Bio-Brötchen in der Fleischerei Flechsig

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

Flechsig219CVBis Ende März wird von jedem verkauften Brötchen ein Betrag von 10 Cent als Spende für eine Aktion für Kindergartenkinder gesammelt. „Das Geld wollen wir den Einrichtungen zur Verfügung stellen, damit die dann bei uns die heimischen Produkte für ein richtig gutes Frühstück kaufen können“, kündigt Dirk Flechsig an. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Ab Montag, 25. Februar, wird das Angebot im Kamener Fleisch-Fachgeschäft Flechsig mit Bio-Brötchen und Brot ausgebaut. Ursprünglich war die Sortiments-Erweiterung erst ab dem 1. März geplant, wegen der Schließung der benachbarten Filiale der Bäckerei Heuel, die am 28. Februar zum letzten Mal öffnet, startet das Unternehmen jetzt früher.

Die Planungen, das ohnehin schon große Angebot von hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren bis hin zu Bio-Eiern zu erweitern, ist schon seit längerer Zeit in Planung und habe nichts mit der Schließung der benachbarten Bäckerei zu tun, erklärt Dirk Flechsig.

„Bis zum Anfang der Woche haben wir gar nichts davon gewusst. Auch die Geschäftsleitung hat sich bisher nicht gemeldet“, ist der Fleischermeister überrascht über die Entscheidung, dass es nebenan künftig keine Brötchen mehr geben wird. Immerhin hat die Fleischerei täglich Brötchen - vor allen Dingen für die Zubereitung der beliebten Flechsig-Burger - beim Nachbarn gekauft.
Ganz unabhängig davon sind seit einem Jahr die Pläne gereift, selbst Brötchen anzubieten. Passend zu den anderen Lebensmitteln sollten diese aber nachhaltig, ökologisch, fair und regional sein. „Bio-Brötchen und Bio-Brote wollte aber niemand für uns backen“, stellte Flechsig nach der Befragung mehrerer Bäckereien in der näheren Umgebung fest.

In Dortmund wurde man fündig. So wird Flechsig ab Montag von Biobäckerei Backdat beliefert. „Wir wollten nicht der nächste Teigrohling-Aufbäcker sein. Wir waren auf der Suche nach bester, handwerklicher Qualität“, sagt Yvonne Flechsig, die glücklich ist, ein Unternehmen gefunden zu haben, das diesen Anforderungen entspricht. Backdat ist schon seit 30 Jahren im Geschäft und liefert frische Brote und Brötchen aus biologisch angebautem Getreide an Abnehmer in der gesamten Region. In Kamen beliefert das Dortmunder Unternehmen das Reformhaus und den Bioladen mit Brot. „Wir wollen aber vor allen Dingen Brötchen verkaufen“, stellt Dirk Flechsig klar.

Flechsig öffnet ab sofort während der Woche eine Stunde früher, also um 6 statt um 7 Uhr. Neben klassischen Schnittbrötchen aus Bio-Mehl wird es Mehrkorn- und Schrotbrötchen geben. Dazu kommen in der Startphase vier Sorten Brot. Später wird es dann möglich sein, Bestellungen von Kunden anzunehmen, denn immerhin bietet der Betrieb rund 30 verschiedene Brote an. Da die Bäckerei nicht mehr produziert, als an Bestellungen eingeht, kann es sein, dass es mal keine Brötchen mehr gibt, weil alle verkauft sind. „Gerade am Anfang wird es schwierig sein, den Bedarf abzuschätzen“, sagt Dirk Flechsig und bittet die Kunden um Verständnis, wenn einmal Brötchen und Brot ausverkauft sind.

Bis Ende März wird von jedem verkauften Brötchen ein Betrag von 10 Cent als Spende für eine Aktion für Kindergartenkinder gesammelt. „Das Geld wollen wir den Einrichtungen zur Verfügung stellen, damit die dann bei uns die heimischen Produkte für ein richtig gutes Frühstück kaufen können“, kündigt Dirk Flechsig an. Profitieren sollen alle Kitas in Kamen und in Bergkamen-Weddinghofen, wo die Fleischerei ebenfalls eine Filiale hat. Das Ganze hat zudem einen pädagogischen Effekt, wie Yvonne Flechsig erklärt: „Wir wollen bei den Kleinsten der Gesellschaft damit anfangen, einmal über das Thema Ernährung nachzudenken.“

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen