Anzeigen

Neuer Betreiber in Sicht, aber: Wer stellte Bauantrag für Edeka-Brache?

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

leerstandadenauer20KWEin Nutzungsänderungsantrag für den Leerstand in der Adenauerstraße wurde gestellt - viele fragen sich: von wem? Foto: Archiv

von Alex Grün

Kamen. Nichts geändert hat sich am Stand der Dinge bezüglich einer Nachfolge im ehemaligen Edeka-Markt in der Adenauerstraße.

Zuletzt wurden Spekulationen laut, das der Nonfood-Discounter TEDI dort Einzug halten solle. Jan Hallerberg, Abteilungsleiter bei der zuständigen Immobilienverwaltung DIAG, kann dies nicht bestätigen. Untermauert wird das Gerücht zumindest dadurch, dass offenbar ein einschlägiger Bau- beziehungsweise Nutzungsänderungsantrag bei der Stadtverwaltung eingegangen ist. Dieser deutet darauf hin, dass an dieser Stelle kein Lebensmittelgeschäft neu eröffnen soll. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Kamen schweigt dazu, ebenso wie die DIAG GmbH, die dem Dreyer-Konzern angehört. Einzig und allein sicher ist, dass beide derzeit mit einem potentiellen Mietinteressenten in Verhandlungen stehen - sonst wäre wohl auch kein Nutzungsänderungsantrag gestellt worden. Dieser werde - wer auch immer ihn gestellt hat - derzeit bearbeitet, so die Verwaltung. Würde der Technikdiscounter tatsächlich in die Räumlichkeiten in der Adenauerstraße einziehen, wäre dies keine Neuansiedlung, sondern lediglich ein Umzug, da am Edelkirchenhof bereits seit Jahren eine TEDI-Filiale ansässig ist. Dass ein solcher Umzug ansteht, ist zumindest der für die Filiale zuständigen TEDI-Zentrale in Dortmund offenbar nicht bekannt. "Eigentlich hätten wir davon erfahren müssen", erklärt eine Mitarbeiterin. Also heißt es für die Kamener erst einmal weiterhin: Abwarten und rätselraten.

Archiv: Ex-Edeka-Leerstand in der Adenauerstraße bald Geschichte?

 

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen