L’Osteria hat eröffnet: Dolce Vita am Kamen Karree

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

osteria220 2AMFotos: Anna Malek für KamenWeb.de

von Julian Eckert | Fotostrecke >>>

osteria220 1AMKamen. Im Kamen Karree hat am Donnerstagabend die 124. Filiale der italienischen Restaurantkette L’Osteria eröffnet. Das vor 21 Jahren in Nürnberg gegründete Unternehmen, das für seine über den Tellerrand hinaus reichenden Pizzen bekannt ist, beschäftigt in Kamen rund 30 Mitarbeiter.

Schon von Außen erweckt das neugebaute L’Osteria-Gebäude den Eindruck, als sei es in einem kleinen italienischen Örtchen ab- und in Kamen anschließend wieder aufgebaut worden. „Freestander“ nennt das Unternehmen solche Gebäude, die ausschließlich ein L’Osteria Restaurant beheimaten. Nachdem vor 11 Jahren der erste „Freestander“ in Augsburg eröffnete, wird mittlerweile schon die dritte Version der freistehenden L’Osteria gebaut. Auch im Innern erinnert das Gebäude an italienisch-hochwertiges Design. Die eigens für die Kamener Filiale kreierten Lampen und Lichtinstallationen sind individuell nach Stimmungslage via iPad steuerbar und wurden für einen Design-Award nominiert. Das besondere Ambiente schafft eine Wohlfühlatmosphäre, weiß auch General Managerin Khatera Djaihun: „Ein Besuch bei uns fühlt sich schnell wie ein Kurzurlaub in Italien an. L’Osteria ist ein Ort, an dem sich die Menschen wohlfühlen, sich entspannt zurücklehnen und einfach genießen können.“

Das Restaurant bietet innen auf zwei Etagen Platz für rund 200 Gäste. Prominente Herzstücke der L’Osteria sind die offene Küche und die Bar Italiana. Ab dem Frühling wird zudem die Terrasse geöffnet sein, die weiteren 160 Gästen Platz bietet. Zwischen Olivenbäumen und Oleander können Gäste die Pizza genießen, für die wohl jeder Teller der Welt zu klein sein osteria3 220AMdürfte. Das Sortiment der L’Osteria umfasst neben der erwähnten Pizza auch selbst hergestellte Pasta und Salate. Die Speisekarte ist mit ihren Gerichten überschaubar gehalten. Der Grund hierfür geht auf die Eröffnung der ersten L’Osteria in Nürnberg zurück. 1999 eröffneten Friedemann Findeis und Klaus Rader den „netten Italiener von nebenan“. Weil aber am Eröffnungstag nur die Hälfte der Küchenbesatzung erschienen war, konnten die Köche keine extravaganten Speisen kreieren. Der Dreiklang der Menüauswahl hat sich bis heute gehalten. In acht Ländern ist L’Osteria bereits vertreten. Geschäftsführer Mirko Silz, der zur Eröffnung aus München angereist war, spricht von der „Vision von 500 Restaurants.“ In NRW stehen Eröffnungen unter anderem in Hagen, Aachen und Köln an. In Bochum, wo die L’Osteria bereits im Ruhrpark vertreten ist, ist eine weitere Filiale in der Innenstadt geplant.

Expansion gehe aber niemals ohne Mitarbeiter- und Gästezufriedenheit. „Bei uns herrschen familiäre Strukturen und ein sehr starker Zusammenhalt“, erklärt General Managerin Khatera Djaihun, die seit 2017 bei L’Osteria arbeitet. Jeden Morgen gegen halb Elf treffe man sich vor Dienstbeginn zum gemeinsamen Pizzafrühstück, erzählt sie lachend. Ihr multikulturelles Team besteht aktuell aus rund 30 Mitarbeitern, weitere 20 Mitarbeiter werden noch gesucht. Während der Startzeit erhält die Kamener Filiale noch Unterstützung aus den umliegenden Filialen Dortmund und Essen.

Die L’Osteria ist das siebte Restaurant am Kamen Karree. Die massive Konkurrenz von McDonald’s, Burger King, KFC, Pizza Hut, Connie’s Diner und dem Ikea Restaurant sieht Geschäftsführer Mirko Silz als Vorteil: „Das Kamen Karree ist ein Dreh- und Angelpunkt mit einem tollen Einzugsgebiet und einem vielfältigen Angebot - für jeden ist etwas dabei.“ Die L’Osteria würde neben dem besonderen Ambiente auch mit der hohen Qualität ihrer Speisen überzeugen. Pasta und Kaffee stammen aus eigener Herstellung in Baden-Württemberg und Bayern, der Pizzateig wird an jedem L’Osteria Standort frisch zubereitet. Dies seien die perfekten Voraussetzungen für eine entspannte Mittagspause oder einen schönen Ausklang nach einem langen Tag.

Geöffnet ist die L’Osteria Kamen Montags-Donnerstags von 11-23 Uhr, Freitags-Samstags von 11-24 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 12-23 Uhr. Fotostrecke >>>

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen