Noch freie Plätze beim Pilzseminar in der Ökologiestation

am . Veröffentlicht in Natur & Umwelt

pilzsaison14Bergkamen. Am Sonntag, den 17. September führt Jochen Beier in der Ökologiestation in Bergkamen-Heil in das naturverträgliche Sammeln von Speisepilzen ein. Nach einem einleitenden Vortrag, der kurz auf die Bedeutung von Pilzen für das Ökosystem eingeht und die unterschiedlichen bei uns zu findenden Waldpilze vorstellt, geht es in die Praxis: im Wald wird die Bestimmung eingeübt. Die Veranstaltung dauert von 10.00 bis 15.00 Uhr und kostet 15,- Euro je Teilnehmer. Eine Anmeldung ist unter 0 23 89 - 98 09 11 (auch Anrufbeantworter) beim Umweltzentrum Westfalen möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Natur-Radtour an der Lippe

am . Veröffentlicht in Natur & Umwelt

fahrrad sicherheitKWBergkamen. Der Arbeitskreis Umwelt und Heimat Lünen unternimmt am Sonntag, den 10. September eine Fahrradtour durch das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet im Kreis Unna. Dabei werden Einblicke in die Schönheit und Schutzbedürftigkeit der Auenlandschaft möglich. Die familienfreundliche Radtour beginnt um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz am Stadttheater Lünen. Auf der Südseite geht es über Beckinghausen zur Westfalia-Brücke, auf der Nordseite an Schulze-Wethmar vorbei und zurück durch die Victoria-Siedlung. Natürlich werden auch geschichtliche Themen angesprochen. Gegen Mittag ist man ohne größere Steigungen wieder am Ausgangsort. Teilnehmer sollten an angemessene Kleidung und ein Fernglas denken. Informationen unter 0 23 89 - 98 09 11 beim Umweltzentrum Westfalen.

Fledermausführung im Naturschutzgebiet Beversee

am . Veröffentlicht in Natur & Umwelt

Bergkamen. Sie zeigen sich erst, wenn es im Naturschutzgebiet Beversee dämmert: Fledermäuse. Wer die nächtlichen Jäger beobachten möchte, kann sich der Fledermausführung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) am Samstag, 9. September, ab 19.30 Uhr, anschließen. Mit Batdetektor, Suchscheinwerfern und Nachtsichtgerät werden die scheuen Tiere aufgespürt. Geleitet wird die Exkursion auf der Route Industrienatur von RVR-Mitarbeiter Olav Möllemann. Die Teilnehmer sollten eine Taschenlampe mitbringen.

Treffpunkt ist der Parkplatz an der B233, Werner Straße in Bergkamen-Rünthe. Die rund zweistündige Tour kostet für Erwachsene fünf und für Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de  abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit. (idr)

Führung durch den Muster-Schweinestall der Ökologiestation

am . Veröffentlicht in Natur & Umwelt

oekostationKWBergkamen. Im Sommer 2004 Jahren wurde auf dem Gelände der Ökologiestation ein Musterstall für Mastschweine eröffnet. Die etwa 80 Tiere werden in kleinen Gruppen auf Stroh, mit einem Auslauf nach Neuland- und Bioland-Richtlinien gehalten. So wird das Futter der Schweine, die aus eigener Zucht alter, robuster Rassen stammen, fast ausschließlich selbst erzeugt. Die Bauernfamilie Höhne, die für den Betrieb des Stalls sorgt, erläutert am Dienstag, den 12. September bei einer Führung die Besonderheiten tiergerechter und umweltverträglicher Tiermast. Die etwa einstündige Führung beginnt um 16.00 Uhr und ist gleichermaßen für Erwachsene und Kinder spannend und lehrreich. Eine Anmeldung ist unter 0 23 89-98 09 11 beim Umweltzentrum Westfalen erwünscht.

Der NABU sucht dringend Helfer

am . Veröffentlicht in Natur & Umwelt

Orchideenwiese Bergkamen817Orchideenwiese in Bergkamen. Foto: Bernd MargenburgAbtragen von Mahdgut in Bergkamen-Heil

Bergkamen. Am Samstag, den 9. September sucht der NABU Helfer beim Abtragen des Mahdgutes der Feuchtwiesen in Bergkamen-Heil. Der Lebensraum der gefährdeten heimischen Wiesenorchideen kann nur durch die regelmäßige Mahd der Feuchtwiesen gesichert werden. Ansprechpartner ist Bernd Margenburg unter 02307 - 97 35 21 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Besuch der Kläranlage in Kamen

am . Veröffentlicht in Natur & Umwelt

Kamen. Im Zuge der naturnahen Gewässerumgestaltung, unter anderem der Seseke und ihrer Nebenflüsse, ist die Kläranlage in Kamen in Betrieb gegangen. Bei einer fachkundigen Führung kann am Donnerstag, den 7. September von 14.00 bis 15.30 Uhr das Gelände mit den verschiedenen Abscheidern, Sieben und Belebungsbecken besichtigt werden. Auch die Bedeutung für den Umbau der Gewässersysteme wird dargelegt. Eine Anmeldung ist bis zum 31. August unter 02389-980911 beim Umweltzentrum Westfalen möglich.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen