-Anzeige-

GSW TEST2022

Anzeigen

alldente17 500
 
reweahlmann517

FC2020 500

Venencenter19

 

brumbergxxl500

Clubhaus Kamen 500

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

johnelektro500

FC2020 500

bft2021 500

Roettgerbis130120

GSW Kamen Kite startet wieder durch

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Kite 01 522CVDas 35. Drachenfestival, die GSW Kamen Kite, findet am Wochenende auf dem Segelfluggelände an der Derner Straße statt. Das Bild zeigt Andrea Wellerdiek von den GSW, die Hauptorganisatoren Stefan Eising und Uwe Gryzbeck sowie Katja Herbold und Ingelore Peppmeier von der Stadt Kamen. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Wenn am kommenden Wochenende (21. und 22. Mai) im Stadtgebiet wieder bunte Schmetterlinge als Wegweiser dienen, wissen nicht nur Kamener, was das zu bedeuten hat: Es ist wieder Zeit für das Drachenfestival, das zum 35. Mal am Segelfluggelände an der Derner Straße stattfindet.

„Wir freuen uns wie Bolle, dass es wieder losgeht“, ist Wirtschafts- und Kulturdezernentin Ingelore Peppmeier geradezu euphorisch, dass die Traditionsveranstaltung nach der Zwangspause durch die Pandemie wieder stattfindet. Die Freude, draußen zusammen mit der Familie wieder etwas schönes erleben zu können, sei schon am vergangenen Wochenende beim Frühlingsmarkt in der Innenstadt spürbar gewesen. Um so glücklicher ist die Dezernentin, dass die Stadt in Zusammenarbeit mit Avantgarde Drachen und Feuerwerk sowie dem Kite-Team Skycolours gleich ein weiteres Event nachlegen kann.

„Das Drachenfest gehört zu den schönsten Veranstaltungen im Jahreskalender“, sagt Peppmeier und berichtet, dass bei guten Wetterverhältnissen normalerweise zwischen 10.000 und 15.000 Besucher auf das Gelände der Luftsportfreunde 2000 Kamen/Dortmund strömen.

Damit das jetzt ebenso wieder der Fall ist, gibt es an beiden Tagen ein Programm für die ganze Familie. Ob das freie Fliegen für Profis und Amateure, moderierte Shows am Himmel, ein eigenes Drachenflugfeld für Kinder und Familien, die Ausstellung von Segelflugzeugen bis hin zu einer Reisemobile-Ausstellung - für Abwechslung ist gesorgt. Besondere Angebote vom Hauptsponsor, den Gemeinschaftsstadtwerken (GSW), für die kleinen Gäste wie eine Kinderschmink-Aktion und eine Bastelwerkstatt runden das Angebot ab. Auch an gute Zwecke wird gedacht, so gibt es eine Tombola des Vereins „Eddy hilft gegen Kinderarmut“ und einen Kuchenverkauf zugunsten der Deutschen Krebshilfe.

Kite 03 522CVDie Vorbereitungen auf die GSW Kamen Kite laufen auch bei Reisemobile Brumberg auf Hochtouren. Das Unternehmen gehört zu den Ausstellern vor Ort.

Höhepunkt bildet das Drachen-Nachtfliegen am Samstagabend bei Einbruch der Dämmerung gegen 22 Uhr. Bei der Show aus Drachenfliegen, Bodenfeuerwerk und Lichtperformance sei es leicht, ins Träumen zu geraten, so Peppmeier bei der Vorstellung des Programms. Mit Uwe Grzybeck (Avantgarde Drachen und Feuerwerk) und Stefan Eising (Kite-Team Skycolours) sind die bewährten Organisatoren ebenfalls froh, dass die Kite ihr Comeback feiern kann. Zwar gebe es in Deutschland mittlerweile größere Events, diese seien aber nicht zwingend besser als die Kite. „Wenn da 300 Drachenflieger gemeinsam auf einem Platz sind, der kleiner ist als der am Segelflugplatz, ist Stress vorprogrammiert. Daher war es auch nie Ziel, diese Veranstaltung immer größer werden zu lassen. Stattdessen wollen wir lieber den familiären Charakter der letzten 35 Jahre erhalten“, sagt Eising.

Rund 150 Drachenlenker, die das ganze Wochenende vor Ort bleiben, haben sich angesagt. Es wären vielleicht noch ein paar mehr gewesen, die aber nicht kommen, weil die Organisatoren von den Teilnehmern die Einhaltung der 2G-plus-Regeln einfordern. „Wir bestehen darauf, auch weil es viele in der Seniorengarde gibt, die sonst Angst haben, sich in großen Menschenmassen zu bewegen“, erklärt Eising. Teilnehmer aus dem Ausland gibt es nur wenige, denn die hohen Spritkosten führen dazu, dass viele lieber in der Nähe ihrer Heimat eine Veranstaltung besuchen. Trotzdem liegt das Einzugsgebiet der GSW Kamen Kite etwa in einem Radius von 250 Kilometern rund um den Veranstaltungsort. Bei guten Windverhältnissen und Trockenheit werden spontan noch einmal täglich bis zu 100 Gäste dazu kommen, vermutet Grzybeck.

Die GSW Kamen Kite findet am Samstag von 11 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr statt. Wegen der geringen Anzahl an Parkplätzen wird eine Anreise mit dem Fahrrad empfohlen. Wer mit den Bussen der VKU anreist, muss an der Haltestelle Kamen-Heeren Friedhof aussteigen. Weitere Infos, wie auch die Busfahrpläne, gibt es unter: www.gsw-kamen-kite.de

Archiv: Anfahrt zum Drachenfestival GSW Kamen Kite 2022

Kite25 519KBHöhepunkt bildet das Drachen-Nachtfliegen am Samstagabend bei Einbruch der Dämmerung gegen 22 Uhr. Foto: Katja Burgemeister für KamenWeb.de

Anfahrt zum Drachenfestival GSW Kamen Kite 2022

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

Logo KITE Schmetterling522Für alle Autofahrer gilt: Folgen Sie einfach den Wegweisern mit dem bunten Schmetterling!!!Kamen. Der Start des Drachenfestivals GSW Kamen Kite am 21. und 22. Mai auf dem Segelfluggelände an der Derner Straße in Kamen steht kurz bevor. Auch in diesem Jahr erwartet alle Besucherinnen und Besucher wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm voller Überraschungen für die ganze Familie.

In diesem Jahr gibt es eine besondere Verkehrsregelung zum Veranstaltungsgelände. Der Segelflugplatz kann wegen einer temporären Einbahnstraßenführung an den Veranstaltungstagen nur aus Richtung Innenstadt angefahren werden.

Der Umwelt zuliebe und wegen der schwierigen Parkplatzsituation, bittet die Stadt Kamen daher wieder um die Nutzung der kostenlosen Parkplätze in der Innenstadt und zur Nutzung der VKU-Busse bis zur Haltestelle Kamen-Heeren Friedhof.

Die VKU wird dazu einen Fahrplan der eingesetzten Buslinien erstellen und auf der Kite-Homepage werden die aktuellen Hinweise ebenfalls veröffentlicht.

Anfahrt mit dem Fahrrad empfohlen: Sie können ihr Fahrrad dann direkt auf dem Gelände abstellen, ein großer Fahrradparkplatz ist vorhanden. Landschaftlich besonders schön ist dabei der Radweg entlang der Seseke.

Archiv: Comeback: GSW Kamen KITE am 21. und 22. Mai 2022

kite522 Anfahrt

 

VKU startet den Verkauf des 9-Euro-Tickets am 23. Mai

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

Ticket bei der VKU ab Montag via App und vor Ort erhältlich

9 Euro Ticket Pieperjohanns522VKUAndré Pieperjohanns, Geschäftsführer der VKUKreis Unna. Bundestag und Bundesrat haben heute dem 9-Euro-Ticket zugestimmt. „Darauf haben wir gewartet“, so André Pieperjohanns, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna, „jetzt können wir direkt am Montag, den 23. Mai, mit dem Vorverkauf des 9-Euro-Tickets starten.“

Das kommunale Verkehrsunternehmen hat sich in den vergangenen Wochen sorgfältig auf diesen Moment vorbereitet. „Das neue Ticket wurde in unser Vertriebshintergrundsystem und in die fahrtwind-App integriert und steht jetzt dort zur Verfügung“, erläutert Pieperjohanns. Das 9-Euro-Ticket ist ab dem 1. Juni bundesweit für den Nahverkehr gültig. Es kann bereits ab Montag gekauft werden.

Die VKU empfiehlt ihren Kunden in erster Linie den Ticketkauf über die fahrtwind-App, die es für iOS und Android gibt. Das geht einfach und bequem von Zuhause aus, und man muss nirgendwo dafür Schlange stehen. Das 9-Euro-Ticket ist ab dem 23. Mai im „Ticketshop“ erhältlich und wird als eTicket auf dem Smartphone zur Verfügung gestellt. Außerdem bietet es sich an, weil die App auch über eine elektronische Fahrplanauskunft verfügt. Mit wenigen Klicks ist so die ideale Verbindung für die gewünschte Strecke gefunden. Das funktioniert für den Nahverkehr bundesweit und ist insofern ideal in Kombination mit dem 9-Euro-Ticket.

Vor Ort erhalten Kunden das Ticket bei fahrtwind (Kamen und Lünen) und in den örtlichen Vorverkaufsagenturen der VKU, die das komplette Ticketsortiment anbieten (Full-Service-Vorverkaufsstelle). Auch in den Bussen wird es erhältlich sein. „Es liegen 1-Euro-Münzen zum Wechseln bereit“, schmunzelt der Geschäftsführer.

„Das Interesse der Kunden ist groß“, weiß André Pieperjohanns und rechnet damit, dass sich bereits viele Fahrgäste im Vorverkauf ihr Ticket besorgen werden. Abo-Kunden müssen sich übrigens um nichts kümmern. Ihr Ticketpreis wird für die Monate Juni, Juli und August auf 9 Euro reduziert, sie benötigen kein zusätzliches Ticket. Wer ein AboTicket hat muss es aber als Nachweis bei allen Fahrten, auch außerhalb des eigentlichen Geltungsbereichs mitführen.

Der VKU Geschäftsführer André Pieperjohanns blickt gespannt auf die kommenden Monate: „Das 9-Euro-Ticket ist für alle Verkehrsunternehmen gleichzeitig Herausforderung und Chance. Wir wünschen uns, dass viele Menschen den öffentlichen Nahverkehr positiv erleben.“ Eins ist aber schon jetzt sicher: Busse und Bahnen bieten auch über die tarifliche Sonderaktion mit dem 9-Euro-Ticket hinaus, vielfältige und günstige Mobilitätsmöglichkeiten für zahlreiche Alltagswege.

Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten Servicezentrale fahrtwind unter Telefon 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder ab dem 23.05.2022 unter der Rufnummer 0800 6 504030 (kostenlos aus allen deutschen Netzen) oder im Internet www.fahrtwind-online.de oder über die fahrtwind App (kostenloser Download im Google Play Store oder im App Store).

Update: Baustart an der Mühlenstraße

am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

Vollsperrung in Kamen: So verläuft die neue Umleitung

245350P

Kreis Unna. Am Montag, 23. Mai starten die angekündigten Bauarbeiten an der Mühlenstraße in Kamen. Die Fahrbahn wird erneuert, teilweise auf fünfeinhalb Meter verbreitert und vorhandene Bushaltestellen barrierefrei umgebaut. Die Bauzeit ist je nach Witterung auf zweieinhalb Monate angesetzt. Die Kosten liegen bei rund 370.000 Euro.

Die Baustelle beginnt an der Kreuzung Mühlenstraße/Westicker Straße und endet an der Kreuzung Mühlenstraße/Hilsingstraße. Gebaut wird unter einer Vollsperrung. Direkte Anlieger können ihre Grundstücke weiterhin erreichen, die Bushaltestellen können nicht angefahren werden. Umleitungen ergeben sich aus den benachbarten Straßen: Westicker Straße, Am Langen Kamp und Altenmethler.

Hauptauftraggeber der Baumaßnahme ist der Kreis Unna. Jedoch haben sich die Stadt Kamen und die Stadtentwässerung Kamen angeschlossen, um beim Erneuern der Entwässerungsrinnen an der Mühlenstraße Bauzeit und Kosten einzusparen. PK | PKU

Archiv: Mühlenstraße: Vollsperrung wegen Deckschichtsanierung

Mühlenstraße: Baustart an Kreisstraße K41 verschiebt sich

 

 

UKBS stellt Pläne für alte Polizeikaserne im Planungsausschuss vor

am . Veröffentlicht in Kommunalpolitik

pus 1 ukbs522AGErster Beigeordneter Dr. Uwe Liedtke, UKBS-Architekt Martin Kolander und Bürgermeisterin Elke Kappen (v.l.) stellten im Vorfeld der Sitzung des Planungsausschusses die Pläne für die ehemalige Polizeikaserne an der Dortmunder Allee vor. Foto: Stadt Kamen

von Alex Grün

Kamen. Architekt Martin Kolander von der UKBS stellte jetzt im Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss des Rates der Stadt Kamen die Planung für die ehemalige Polizeikaserne an der Dortmunder Allee vor. Das Rennen bei der Ausschreibung machte von vier Büros die Firma Post-Welters aus Dortmund mit einem Entwurf, der die kreiseigene Wohnungsbaugesellschaft in vielen Punkten überzeugte und auch im Fachausschuss weitgehend auf Sympathien stieß. Fester Plan der UKBS sei es, so Kolander, im nächsten Jahr einen Bauantrag bei der Stadt einzureichen. Sogar ein Baubeginn sei schon 2023 denkbar, 2025 soll Richtfest gefeiert werden.

Im Groben sieht die Planung für die 1,3 Hektar umfassende Anlage südlich des Bahnhofs drei unterschiedliche Bereiche beziehungsweise Höfe vor, innerhalb derer insgesamt 90 neue Wohnungen auf insgesamt 5.900 Quadratmetern in den denkmalgeschützten Baubestand integriert werden sollen. Hier sollen sozusagen drei Wohnklientelen nicht unter ein Dach, sondern in eine Kaserne gebracht werden. Der alte Quartiersplatz zur Borsigstraße soll zu einer Anlage für betreutes Wohnen werden. 45 bis 58 Quadratmeter große Einheiten sollen hier in einem barrierefreien vierstöckigen Bau zur Borsigstraße hin entstehen, mit einer Tiefgarage versehen und auf der östlichen Seite quer nach Süden hin flankiert von drei zweistöckigen und ebenfalls barrierefreien Einheiten, die jeweils mit Garagenhof und Terrasse versehen werden sollen. Zu diesem Hof-Areal gehören auch ein Gemeinschaftsraum, Abstellräume für Räder und ein großzügiger Quartiersplatz mit Baumbepflanzung und einem besonderen Clou: der denkmalgeschützten Tankstelle, die demnächst als E-Zapfstelle wieder in Betrieb genommen werden könnte.

pus 1 ukbs 2522AGEin Überblick über den gesamten Komplex zeigt, dass er in drei verschiedene Bereiche beziehungsweise Wohnhöfe aufgeteilt ist. Grafiken: UKBS

Südlich des betreuten Komplexes könnte es in Zukunft schon mal etwas später und lauter werden - was angesichts der direkten Lage zur Hauptverkehrsstraße passen könnte. Hier sollen zwei Wohnblocks für "Junges Wohnen", wie es im Plan heißt, entstehen. Dort seien auch Einheiten für studentische Wohngemeinschaften denkbar, erklärt Architekt Kolander. Betreut trifft jung, so könnte man es wohl auf den Punkt bringen - vielleicht keine schlechte Kombination. Ergänzt wird die Wohnanlage von einem ebenerdigen Gemeinschaftsraum im nördlichen Bereich sowie den ehemaligen Appellhof der Kaserne, der zum offenen und grünen Treffpunkt zwischen den beiden Blocks gestaltet werden soll - die Hofgestaltung zieht sich thematisch auch hier wie ein grüner Faden durch das Areal.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen