Anzeigen

MACH MIT! BEIM MRS.SPORTY BAUCH-WEG-PROGRAMM!

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

sporty7 8 xlDu wünschst dir einen schönen straffen Bauch und das so schnell wie möglich? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt um mit Mrs.Sporty zu starten. Mit unserem 4 Wochen BAUCH-WEG-PROGRAMM trainierst du bei uns im Club mit deinem ganz individuellen Trainingsprogramm für einen schnell sichtbaren Erfolg!

Wir unterstützen Dich mit Persönlichen Trainergesprächen, Deinem individuellen 30-Minuten-Trainingsprogramm, Ernährungstipps & Rezepten und – JETZT NEU - Deinem exklusiven Zugang zu unseren Mrs.Sporty ONLINE LIVE CLASSES. Und das Beste ist – das Ganze für nur 29,90 Euro im ersten Monat bei Abschluss einer Jahresmitgliedschaft!

Du willst noch heute starten? Dann ruf gleich an unter 02307 9269810 und sichere Dir einen der begehrten Plätze für unser 4 Wochen BAUCH-WEG-PROGRAMM!

Wir freuen uns auf Dich!

Dein Mrs.Sporty Team

PS: Zu zweit macht das Training doppelt so viel Spaß! Bring Deine Freundin am besten gleich mit und Ihr seid zu zweit dabei!

Mrs.Sporty Kamen

Bahnhofstr. 57

59174 Kamen

02307 9269810

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit Kameras vom Elektrofachmarkt Brumberg wertvolle Urlaubserinnerungen festhalten

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

BrumbergFoto720CVFachberater Tobias Boltz informiert Interessenten im Elektrofachmarkt Brumberg gern rund um die passende Urlaubskamera. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Kamen. Aufgrund der Corona-Pandemie fällt bei vielen Menschen die Entscheidung, wohin es in den jüngst begonnenen Ferien geht, recht spontan. Auf keinen Fall sollte man beim Kofferpacken eine Kamera vergessen, um die Erinnerungen an den Urlaub sichern zu können. Sollten Sie sich hier kurzfristig auf den technisch neuesten Stand bringen möchte, sind Sie in der Fotoabteilung von Brumberg genau richtig.

Ob handliche Kompaktkameras oder Systemkameras - wer Wert auf gute Bildergebnisse und flüssige Videos legt, ist mit einer Digitalkamera meist besser bedient als mit einem einfachen Handy. „Das liegt vor allen Dingen an der Größe des Sensors, der bei richtigen Kameras einfach ein besseres Lichtverhalten bietet“, erklärt Fachberater Tobias Boltz. Zudem seien die Einsatzmöglichkeiten und der Zoom in der Regel denen eines Handys überlegen.

Im breiten Foto- und Videosortiment finden Kunden kompakte Einsteigermodelle bereits ab gut 100 Euro, Systemkameras gibt es ab rund 350 Euro. „Die kleinen Kompaktkameras lassen sich bequem in der Hosentasche transportieren und sind so ideal für alle, die gute Bilder machen möchten, ohne extra eine Tasche mitzunehmen“, empfiehlt Boltz. Wer noch etwas höhere Ansprüche hat, sollte zu einer Systemkamera greifen. Die Bedienung bei beiden Systemen ist denkbar einfach, gerne informieren die Experten von Brumberg aber auch in einem Beratungsgespräch über die Vorzüge der unterschiedlichen Modelle. Für alle, die im Urlaub mehr Wert auf Action legen, gibt es zudem spezielle Outdoor-Kameras, die auch den Einsatz unter Wasser oder in rauer Umgebung nicht übel nehmen.

Neu im Programm und gerade zu Reisezeiten stark gefragt sind Dashcams, kleine Kameras, die auf dem Armaturenbrett oder der Windschutzscheibe des eigenen Fahrzeugs angebracht werden und während der Fahrt das Geschehen in Fahrtrichtung aufzeichnen. Mehrere Varianten stehen hier zur Auswahl und man kann mit einem sichereren Gefühl in den Urlaub starten.  

Kamen-Aufkleber & SESECCO ® Foto-Gewinnspiel Sommer 2020

actioncamimwasserKW

Das Geheimnis der Kirchturmspitze enthüllt

am . Veröffentlicht in Stadtgeschichte

pauluskirche320KamenWeb1000Panoramablick über Kamen 

von Klaus Holzer | Fotos: Archiv KamenWeb.de

Kamen. Daß Kamen die Pauluskirche hat, weiß jeder Kamenser. Daß Kamen von 1873 bis 1983 eine Zeche namens Monopol hatte, weiß auch (noch fast) jeder Kamenser. Daß diese beiden Kamener Wahrzeichen auch miteinander zu tun hatten, wissen vielleicht nicht so viele.

Am 14. Mai 1922 zogen die Bergleute von Monopol die neuen Glocken in den Turm hinauf. Entgegen allen Gepflogenheiten wurde die mittlere Glocke ihnen zum Dank und zu Ehren „Glückauf-Glocke“ getauft. Daß es heute ein weithin sichtbares, wenngleich unbekanntes Zeichen der Verbundenheit gibt, weiß vermutlich niemand außer denen, die es veranlaßt haben. Immer sehen wir die neue Messingkugel (besonders schön bei Nacht, wenn sie im Dunkel zu schweben scheint) mit der auf ihr stehenden Wetterfahne. 
 
pauluskirche320KamenWeb DetailKreuz500Das Turmkreuz und seine Inschrift „Zeche 1949 Monopol“
Aber wer nimmt schon wahr, daß die Wetterfahne, wie es für evangelische Kirchen nicht untypisch ist, auf einem Kreuz befestigt ist? Und die Inschrift auf diesem Kreuz ist natürlich nicht zu erkennen: „Zeche 1949 Monopol“. Und von unten auch nicht, wie angefressen die Wetterfahne ist, die, wie auch die Turmkugel, aus vergoldetem Kupfer besteht.
 
Das erkennt man erst, wenn das Auge einer Drohne sich der Kirchturmspitze nähert, ihr so nahe kommt, wie es kein Mensch kann. Dann erkennt man die Einzelheiten und erhält einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Und wie der Turm von oben aussieht – wer hat das schon einmal gesehen?
 
Wo kommt die Inschrift her, was hat sie zu bedeuten? Der Pauluskirchturm wurde durch zwei Bomben am 24. Februar 1945 stark beschädigt, sämtliche Fenster im Chor wie im Langhaus wurden zerstört. Es dauerte bis 1953, bis die Kirche vollständig wiederhergestellt war. Der Kamener Kirchenhistoriker Wilhelm Wieschhoff schreibt im November 1982 in seiner kleinen Ergänzung zur Geschichte der Pauluskirche: „Das Turmkreuz ist eine Spende der ehemaligen Zeche Monopol aus dem Jahre 1948.“ Offenbar geht die Schenkung aus das Jahr 1948 zurück, wurde aber erst 1949 umgesetzt. In der Sache hat Wieschhoff sicher recht. Die Verbundenheit zwischen den Bergleuten von Monopol und der Pauluskirche war anscheinend so groß, daß sie selbst nach einem Vierteljahrhundert noch eine Bindung zur Kirche verspürten und das Kreuz selbst schmiedeten und der Kirche schenkten. Damit sie nach der kriegsbedingten Beschädigung im alten Glanz wiedererblühen möge, das älteste Gebäude Kamens und das Wahrzeichen der alten Stadt.

Hier sei noch etwas nachgetragen (vgl. Artikel „Pauluskirche“ unter www.kulturkreiskamen.de): Im Jahre 1995 wurde der Turm grundsaniert und seine Höhe neu vermessen. Ergebnis: Vom Erdboden bis zur höchsten Spitze der Wetterfahne beträgt die Turmhöhe etwa 60m, 50 cm mehr als vor der Sanierung 1995.

Archiv: Zum Namensjubiläum – 100 Jahre „Pauluskirche“

Beiträge in der Rubrik "Stadtgeschichte"

pauluskircheoben320KamenWebBlick von oben

 

 

Renovierter Netto-Markt öffnet am Dienstag

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

Netto720cvDer Netto-Markt in Heeren-Werve ist in nur einer Woche renoviert worden. Ab Dienstag, 14. Juli, können Kunden im moderner gestalteten Geschäft wieder einkaufen. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Heeren-Werve. Der Netto-Markt an der Bertolt-Brecht-Straße erstrahlt ab Dienstag in neuem Glanz. Die umfangreichen Arbeiten sind in rekordverdächtig kurzer Zeit erledigt worden.

„Da die Netto-Filiale nicht mehr unserem modernen Konzept hinsichtlich Lage, Erreichbarkeit, Größe und Gestaltung entspricht, wurde die Filiale binnen einer Woche grundlegend renoviert. Dabei wurden sämtliche Regale ausgetauscht und der Innenraum neu gestrichen. Die neue Filiale wird unseren Kunden somit ein moderneres Einkaufserlebnis bieten und an unsere nachhaltigen Standards angepasst sein“, erklärt Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount.

Zudem wurde beim Filialumbau auf umweltschonende Technologien gesetzt, zum Beispiel durch effiziente LED-Beleuchtungskonzepte. Die Netto-Filiale mit einer Verkaufsfläche von 790 Quadratmetern ist eine von über 4.270 bundesweit.

Mit der Wiedereröffnung am 14. Juli können Kunden dann wieder aus dem Angebot von Brot- und Backwaren aus dem sogenannten Bake-Off-Regal in der Filiale oder aber von der Bäckerei Heuel in der Vorkassenzone wählen.

In der umgebauten Filiale wird nach Information des Unternehmens Nachhaltigkeit großgeschrieben. Neben über 400 Bio-Artikeln und einem großen Mehrwegsortiment tragen gut 280 Netto-Eigenmarkenprodukte das Panda-Logo der Naturschutzorganisation WWF. An ihm erkennen Kunden die nachhaltigeren Alternativen im Regal.

 

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen