Beschaulicher Budenzauber an der Margaretenkirche

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Weihnachtsmarkt 06 1219CVDas Bühnenprogramm auf dem Lutherplatz an der Margaretenkirche lockte an beiden Tagen viele Zuschauer zum Weihnachtsmarkt. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer | Fotostrecke >>>

Methler. An 42 überwiegend von lokalen Anbietern und Vereinen betriebenen Ständen lässt sich nicht nur gut und vielseitig einkaufen, sondern ebenso gut das ein oder andere Pläuschen halten. Beide Möglichkeiten wurden beim Margareten-Weihnachtsmarkt auf dem Lutherplatz am Wochenende gern angenommen.

Weihnachtsmarkt 09 1219CVDie „Kornauer Jungs“ feierten ihre Premiere auf dem Margareten-Weihnachtsmarkt und hatten unter anderem Heu- und Haselnuss-Schnaps im Angebot. Neben den Buden, an denen neben Weihnachtspräsenten viele warme und kalte Speisen angeboten wurden, stand die Bühne an der Margaretenkirche im Mittelpunkt, präsentierten sich dort wie gewohnt Gruppen aus den beiden Methleraner Grundschulen und den Kindertagesstädten. Neben diesen Klassikern im Programm gab es auch Neuigkeiten, wie den Auftritt des Kammerchors der Technischen Universität Dortmund in der Kirche.

Dazu hatten die Organisatoren der Vereinsgemeinschaft Methler bei der Auswahl der Verkaufsstände auch die ein oder andere Neuheit an Bord. Beispielsweise die „Kornauer Jungs“, die eine Auswahl an Spezialitäten aus dem Allgäu anboten. „Das sind vorwiegend Dinge, die nicht im Internet zu bekommen sind. Die Weinbrände stammen von kleinen Brauereien, die keinen eigenen Vertrieb haben und nahezu ausschließlich Restaurants im Allgäu beliefern“, erklärte Martin Heiming, einer der insgesamt vier „Kornauer Jungs“, die alle aus Methler kommen, aber seit 20 Jahren in Kornau, der Sonnenterasse Oberstdorfs, ihren Skiurlaub - und mittlerweile ebenso den Sommerurlaub beim Wandern - verbringen. Das erste Gastspiel auf dem Weihnachtsmarkt entstand aus einer Bierlaune. „Wir wollten uns mal ehrenamtlich beteiligen und als wir dann ein Zelt gekauft haben, gab es kein zurück mehr“, so Heiming mit einem Lachen.

Ein Zelt beziehungsweise ein Hüttendach waren am ersten Tag des Weihnachtsmarktes auch dringend nötig, denn kurz nach der Eröffnung setzten am Samstag Regen und kräftige Windböen ein, sodass viele Besucher einen Unterschlupf suchten. Erst am Sonntag blieb es auf dem Markt durchgehend trocken. Einen beliebter Anlaufpunkt stellte das Zelt der Damengruppe „Einfach himmlisch“ dar, in dem diese selbstgefertigte Dekorationen und Geschenke zum Fest anboten. Die 17 Damen sind immer nur alle zwei Jahre dabei, dementsprechend groß war die Nachfrage. „Wir treffen uns alle paar Monate, um die Arbeiten abzustimmen und zu koordinieren. Das Basteln macht in der Regel jeder für sich selbst“, erklärte Ulrike Fuhrmann.

Einen guten Ort - nicht nur bei Regen - stellte auch die Kirche dar, in der zahlreiche Programmpunkte zu sehen waren. Bis zuletzt war vor den Toren des Gotteshauses noch an der Verlegung von Kanalrohren und der anschließenden Pflasterung des Platzes gearbeitet worden. „Wir freuen uns, dass der Weihnachtsmarkt wie geplant stattfinden kann. Zeitweise hatten wir gar nicht mehr damit gerechnet, dass die Bauarbeiten noch rechtzeitig fertig werden. Aber dafür ist es jetzt um so schöner, dass zumindest oberflächlich alles in Ordnung ist.“, freute sich Pfarrer Jochen Voigt. Fotostrecke >>>

Gute Resonanz auf Adventsbasteln im Gemeindehaus

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

AdventGemeinde1219CVRauscheengel, Baumschmuck und vieles mehr stellten die Kinder mit Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer von der Evangelischen Jugend Kamen her. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Am dritten Adventssamstag hat die Evangelische Jugend Kamen wieder zum Kinderadventsbasteln eingeladen. 54 Kinder im Alter zwischen sechs und elf Jahren nutzen die Chance und vergnügten sich bei verschiedenen kreativen Bastelangeboten, Spielen und Plätzchenbacken.

Wenn das Gemeindehaus am Schwesterngang fast komplett in Kinderhand ist, findet wieder der Basteltag vor dem dritten Advent statt. Die Nachfrage auf das Angebot ist seit 2013 konstant hoch. „Früher haben wir die Aktion zusammen mit einer Übernachtung angeboten. Da war die Resonanz rückläufig, aber seit der Umstellung auf einen Tag rennen uns die Kinder die Bude ein“, freute sich Jugendreferent Jörg Brandt über den guten Zulauf.

21 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Reihen der Evangelischen Jugend halfen nicht nur bei der Durchführung der vielen Aktionen - sie hatten den vielseitigen Aktionstag auch zusammen mit Sophie Richter vorbereitet, die bei der Gemeinde ihr Freiwilliges Soziales Jahr absolviert.

Auch im kommenden Jahr bieten die jungen Ehrenamtler wieder viele Aktionen für Kinder an. Los geht es am 17. Januar von 16 bis 19 Uhr mit einer Kinderdisco im Jugendkeller des Johannes-Buxtorf-Hauses in Südkamen. Vom 7. bis 8. Februar findet dann an gleichem Ort eine Übernachtungsaktion statt.

 

Heerener Schloss trotzt den Sturmböen mit seinem 6. Weihnachtsmarkt

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

WeihHW 14KBFotos: Katja Burgemeister für KamenWeb.de

von Katja Burgemeister | Fotostrecke >>>

Kamen-Heeren-Werve. Manche heftige Windböe erreichte ihr Ziel und hob zumindest ganz kurz mal die Beine eines Standes in die Luft und wirbelte die Ausstellungsstücke auf der anderen Seite des Schlossplatzes durcheinander. Grundsätzlich boten die Bauten der Vorburg des Heerener Wasserschlosses aber guten Schutz für die 20 Stände und unzähligen Besucher des 6. Weihnachtsmarktes.

WeihHW 1KBAuch das schlechte Wetter am Samstagabend schwächte die Besucherströme nur geringfügig ab. Die Heerener Straße hatte sich da längst in einen gigantischen Parkplatz verwandelt und die Fußgänger übernahmen ausnahmsweise mal die Regie auf der sonst von vier Rädern dominierten Straße. Ralf Oelschläger-Specht von den Kamener Rotariern war jedenfalls zufrieden. Kein Wunder, bot das Wasserschloss doch gerade in der Dunkelheit wieder eine unwiderstehliche Kulisse mit ganz besonderem Flair.

Denn diesmal konnten die Besucher auch wieder durch die Räume der Vorburg streifen, gestärkt von Glühwein und Bratwurst und anderen warmen Leckereien. Dort warteten spannende Eindrücke auf alle, die nach etwas Besonderem suchten. Zum Beispiel kleine und große Bären, Hasen, Ratten, Mäuse, Elche und Fantasiewesen, die allesamt nicht einfach nur in Handarbeit entstanden sind. Sie sind auch ein familiäres

Gemeinschaftswerk. Kerstin Mohnberg lässt sich selbst die Schnittmuster dafür einfallen und bereitet das Material vor, Mutter Helga Mohnberg näht die Einzelteile zusammen und die Tochter stopft das Ergebnis aus. Die zweite Tochter hat sich inzwischen zu dem kreativen Duo hinzugesellt: Anja Visalczak bereichert den Stand mit selbstgemachtem Schmuck.

Selbstgemacht sind auch die Bilder von Gunhild Gerbling. Sie lässt den Weihnachtsmann in skurrilen Haltungen mit Aquarellfarben über das Papier purzeln, gestaltet Weihnachtskarten mit Schlosskulisse oder lässt nackte Engel auf Wolke 7 ausruhen. Auf einem zweiten Tisch türmen sich „kreative Stehrümskes“: Allerlei Ideen aus Holz und hübschen Dekorationen. Der Schwiegervater packt hier beim Sägen mit an.

Selbstgetöpferte Tassen und Schüsseln, selbstgenähte Taschen und Kissen, selbstgemachte Marmeladen und Liköre: Wer hier kurz vor Weihnachten noch nach Inspiration suchte, der wurde fündig. Vor allem gab es aber eine ganz besondere Weihnachtsstimmung, zu der auch die Heerener Chöre als Mitveranstalter mit vielen Noten und Stimmen beitrugen. Hinzu gesellte sich Klaviermusik und Gesang von der Musikschule Tan, moderiert von Lothar Baltrusch auf der Bühne.

Der Weihnachtsmarkt dient übrigens wieder einem guten Zweck. Die Erlöse kommen den Chören und Kinder- und Jugendprojekten zugute.  Fotostrecke >>>

Frau aus der Seseke gerettet

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

sesekeperson151219SOKW

Kamen. Um 8:25 Uhr wurden die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte der Freiwilligen Feuerwehr Kamen heute (15.12.2019) zur Seseke in Höhe der Gesamtschule alarmiert. Anrufer hatten der Leitstelle eine im Wasser der Seseke treibende Person gemeldet. Die Lage bestätigte sich bei Eintreffen der Feuerwehr. Eine weibliche Person wurde in dem Bereich hinter dem Sportplatz nahe der Gesamtschule durch die ersteintreffenden Einsatzkräfte aus dem Wasser gerettet und zur notfallmedizinischen Versorgung dem Rettungsdienst und dem Notarzt übergeben. Im Einsatz war neben der Feuerwehr Kamen auch der Rettungshubschrauber "Christoph 8".

Der Einsatz war nach etwa 45 Minuten beendet. (ots)

Musikkritik: "Russisches Roulette": Das 4. Sinfoniekonzert der Neuen Philharmonie Westfalen - wieder ein Meilenstein der Professionalität

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

Musik Datei176696959 Urheber abstract fotoliaDatei: #176696959 | Urheber: abstract | fotolia.comvon Dr. Götz Loos

Kamen. "Russisches Roulette" spielte die Neue Philharmonie Westfalen mitnichten am Abend des 4. Konzertes ihrer derzeitigen Spielzeit in der Konzertaula - es war vielmehr das Motto dieses Sinfoniekonzertes. Und das mit gutem Grund: Der Terror der Stalinzeit in der Sowjetunion spielte bei den ersten beiden Komponisten eine Rolle: Auf der einen Seite Dmitri Kabalewskij, der im staatlichen Musikbetrieb als Funktionär mitwirkte, als Komponist aber auch nicht immer gut gelitten war; andererseits Dmitri Schostakowitsch, der von Stalin und seinen Spießgesellen direkt angegriffen wurde. Als Dritter in der Runde kommt Tschaikowskij hinzu, der mit seinen persönlichen Damönen zu kämpfen hatte, inklusive Selbstmordversuch. Sein Schicksal spiegelt sich in seinen Sinfonien besonders ab der Vierten - und genau diese kam hier zu Gehör.

Von Kabalewskij, der bei uns sowieso relativ selten zu hören ist, hatte Generalmusikdirektor Rasmus Baumann die wirklich selten gespielte "Ouvertüre pathétique" ausgewählt. Sie zeugt von gewisser Schlichtheit, kommt aber angenehm hörbar herüber, regelrecht Filmmusik-artig, wie Kerstin Schüssler-Bach zurecht im Programmheft schreibt. Der Glanz des Werkes würde von der Neuen Philharmonie unter Gastdirigent Alexander Kalajdzic hervorragend herausgearbeitet. Er setzte mit relativ verhaltenen Gesten bei allen Werken eine tadellose Exaktheit und einfühlsame Interpretation.
 
Schostakowitsch war mit seinem Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-moll op. 77 vertreten. Den Solopart spielte der Violinenvirtuose Jiří Vodička. Die Erstaufführung dieses 1947/48 komponierten Werkes gelang erst nach Stalins Tod im Jahre 1955, konzipiert für David Oistrach, der dann auch der Solist war. Jiří Vodička überzeugte in dieser Interpretation durch ein sehr engagiertes, furioses Spiel, wie ein "Teufelsgeiger", aber mit absoluter Präzision. Das machte Lust auf mehr. Als Zugabe gab es eine wirklich kleine Miniatur.
 
Tschaikowskijs Sinfonien, die ich sehr genau studiert habe, wecken entsprechend eine gewisse Erwartungshaltung in der Interpretation. 
 
Der Anfangseindruck bei der Schicksalsfanfare und den einleitenden Taktfolgen war etwas schleppend, doch das legte sich bald. Heraus kam insgesamt eine grandiose, angemessene Interpretation, die das Publikum begeisterte. Beispielsweise verlangt meiner Ansicht nach der zweite Satz am Anfang im Oboensolo nach einem stakkatoartigem Vortrag, was hier bestens eingelöst wurde. Und der dritte Satz, das Pizzicato, das Balalaikaklänge nachahmen soll, einen relativ schnellen, betonten Rhythmus, was hier ebenfalls bestens gelang.
 
Bei Gesprächen in Pausen und danach gelauscht, war ich enttäuscht zu hören, dass Schostakowitsch Werk schlecht davon kam. Natürlich, über Geschmack kann man kaum streiten. Aber dieses Violinkonzert verlangt nach Respekt schon allein wegen seines historischen Wertes. Und es verlangt deshalb nach einer Würdigung, die über den persönlichen Geschmack hinauszugehen hat. 

Weihnachtskalender des Lionsclub BergKamen: Die Gewinnnummern vom 15.12.2019

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Lions Weihnachtskalender 2019LBGK„Löwe“ Friedrich-Wilhelm Brumberg, überreichte der Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen im Oktober das erste ExemplarKamen/Bergkamen. Unter notarieller Aufsicht wurden jetzt die Gewinnnummern für den diesjährigen Lions-Weihnachtskalender gezogen. Zur Freude der Lions ist die vierehnte Auflage dieses inzwischen im heimischen Raum bekannten und beliebten Kalenders fast ausverkauft.

Die Löwen hatten reichlich zu tun, sie mussten über 260 mal in die Lostrommel greifen. Jetzt stehen die Gewinnnummern fest. Sie werden ab dem ersten Dezember in den heimischen Zeitungen und Onlinemagazinen und im Internet u.a. auf der Homepage www.weskamp-partner.de zu lesen sein.

Zu den über 260 attraktiven Gewinnen zählen Einkaufs- und Warengutscheine bis zu 300 Euro und wertvolle Sachpreise.

Doch nicht nur die Gewinner werden sich freuen. Da die Herstellungskosten des Kalenders und sämtliche Preise von Spendern und Sponsoren finanziert wurden, ist gewährleistet, dass der gesamte Erlös der Aktion Projekten für Kinder und Jugendliche in Bergkamen und Kamen zukommt.

15. Dezember 2019 Gewinn Los-Nummer
Feldmann Elektro & Küchen Mikrowelle im Wert von 100,00 EUR 2421
Rathaus Apotheke Warengutschein Kosmetika im Wert von 30,00 EUR 3267
Rathaus Apotheke Warengutschein Kosmetika im Wert von 30,00 EUR 3148
MäX Kemmer KG Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 2570
MäX Kemmer KG Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 1899
MäX Kemmer KG Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 482
MäX Kemmer KG Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 1613
MäX Kemmer KG Warengutschein im Wert von 30,00 EUR 3313

Großflächige Ölspur führt zu aufwendigem Einsatz der Feuerwehr Kamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

fwk141219Kamen. Um kurz vor elf Uhr wurden die Löschgruppen Kamen-Mitte, Methler und Wasserkurl sowie die hauptamtliche Wache heute (14.12.2019) Vormittag zu einer ausgedehnten Ölspur nach Kamen-Methler alarmiert. Die Ölspur verlief von der Ortseinfahrt über die Lindenallee, ging über zur Straße Altenmethler und weiter über die Straße Am Langen Kamp und Westicker Straße. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden sie von einer Verkehrsteilnehmerin darauf hingewiesen, dass sie beim Überfahren des Ölfilms kurzfristig die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hätte und dass weitere Fahrzeuge ins Rutschen gekommen seien. Zu einem Unfall kam es hingegen nicht.

Da es sich in in dem Kreuzungsbereich Lindenallee/Altenmethler um eine Straße mit engen Kurven handelt, wurde die Straße unmittelbar für den gesamten Verkehr gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die Feuerwehr Kamen streute das Öl ab und rief den Baubetriebshof dazu. Die Endreinigung der Straßenbeläge wird durch eine Fachfirma übernommen, da die rutschfreie Reinigung mit Mitteln der Feuerwehr nicht restlos möglich war.

Der Einsatz der Feuerwehr dauerte rund zweieinhalb Stunden an. Die Einsatzstelle wurde danach der Polizei übergeben. (ots)

Kursangebote der Familienbande im Januar 2020

am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

familienbande18KWKamen. Neuigkeiten aus dem Kalender der Familienbande:

Das Handarbeitscafé - Schön gestrickt

Alle, die Lust haben, mit Wolle und Nadeln kreativ zu sein, sind herzlich zum Handarbeitscafé eingeladen. Egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, der Spaß am Handarbeiten steht im Vordergrund! Anfängermaterialien werden zur Verfügung gestellt. Das Handarbeitscafe´ findet wöchentlich, dienstags von 19.00-20.30Uhr und donnerstags von 15.00-16.30Uhr im Café´ der Familienbande statt. Die Kosten betragen 2 Euro pro Teilnehmer.

Das Plauderstündchen findet im Januar nicht statt.

Malwerkstatt: Mal so, mal so Für kleine und große Künstler Im spielerischen „Schaffensprozess“ von der Kunsttherapeutin begleitet und unterstützt, stehen Fantasie und Entdeckungsfreude im Vordergrund. Kleine und große Künstler dürfen hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Malbegeisterte Kinder jeden Alters sind herzlich eingeladen, sich vom Spiel mit Farben verzaubern zu lassen. Dieser Kurs startet am 07.01.2020 und läuft insgesamt 10 x dienstags von 16.30-18.00Uhr. Die Kosten betragen 70,00Euro.

Kindertanzen I

Kindertanzen für Kinder zwischen 3 und 4 Jahren „Lasst uns zusammen tanzen“ Beim Kindertanzen, lernen schon die ganz Kleinen sich zu kindgerechter Musik rhythmisch zu bewegen. Wir erlernen kleine Choreografien, schulen das musikalische Gehör und fördern die motorischen Fähigkeiten ihres Kindes. Falls auch Ihr Kind anfängt sich bei Musik zubewegen, ist es beim Kindertanzen genau richtig. Kommt doch einfach mal vorbei. Ich freue mich auf Euch. Dieser Kurs startet am 08.01.2020 und findet insgesamt 7 x mittwochs von 15.30-16.15Uhr. Die Kosten betragen 42,00 Euro.

Kindertanzen II

Kindertanzen für Kinder zwischen 5 und 6 Jahren „Lasst uns zusammen tanzen“ Beim Kindertanzen für Schul- und Vorschulkinder erlernen wir Choreografien zu aktuellen Hits aus dem Radio. Außerdem trainieren wir das musikalische Gehör, die Grob und Feinmotorik, Rhythmik und die Orientierung im Raum. Ich freue mich auf einen tollen Nachmittag und das gemeinsame Tanzen. Dieser Kurs startet am 08.01.2020 und findet insgesamt 7 x mittwochs von 16.30-17.15Uhr. Die Kosten betragen 42,00 Euro.

Video-Clip-Dancing und Hip Hop für Kinder von 7 bis 10 Jahren

Du möchtest gerne zu den aktuellen und angesagten Songs aus dem Radio tanzen? Dann bist du bei meinem Video-Clip- und Hip-Hop-Kurs genau richtig. Ich freue mich auf einen tollen Nachmittag und das gemeinsame Tanzen. Der Kurs startet am 08.01.2020 und läuft insgesamt 7 x mittwochs von 17.15-18.15Uhr. Die Kosten betragen 52,50 € pro Teilnehmer.

Beweglich bleiben Sitz Dich fit!

In diesem Kurs zeigen wir leichte Übungen und kleine Bewegungsspiele z. B. mit dem Ball, die im Sitzen ausgeführt werden und dennoch den Körper fit halten. Der Kurs eignet sich vor allem für Menschen, denen es schwerfällt, sich lange auf den Beinen zu halten, und trotzdem etwas für ihre Fitness und Gesundheit tun möchten. Hier zählen vor allem das Miteinander und die Freunde am gemeinsamen Tun. Wir freuen uns auf einen bewegungsfreudigen Tag mit viel Spaß und guter Laune. Dieser Kurs startet am 10.01.2020 immer freitags von 8.45 Uhr - 9.45 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Café Kult

Multikultureller Austausch Warum nicht mal in Ruhe einen Kaffee trinken und zuhören, was der andere über sein Herkunftsland zu sagen hat? Wer möchte etwas über andere Menschen erfahren? Wie sie leben? Was sie bewegt? Wer hat Lust, seine Sprachkenntnisse in Deutsch zu erweitern und zu festigen? Wer ist neugierig auf andere Kulturen? Einmal im Monat treffen wir uns um zu erzählen, zu lachen und uns besser kennenzulernen. Das Angebot findet am 10.01.2020 von 10.00-11-15Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Elternstart NRW

Ein kostenloses Angebot für alle mit Kindern im ersten Lebensjahr Das erste Lebensjahr gut begleitet „Elternstart NRW“ ist ein Familienbildungsangebot für Mütter und Väter mit einem Kind im ersten Lebensjahr. „Elternstart NRW“ ist für Eltern einmalig kostenfrei. Themen sind u. a. die frühkindliche Entwicklung, die Eltern-Kind-Beziehung und der Umgang mit der neuen und auch anstrengenden Familiensituation. Eltern tauschen sich untereinander aus und werden durch eine pädagogische Fachkraft begleitet. Dieses Angebot startet am 08.01.2020 und findet 5 x mittwochs von 9.30-11.00Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, vom Land NRW gefördert. Dieses Angebot ist fortlaufend.

Sinneskarussell „Junge Familien“

Ein kostenloses Angebot für alle Schwangeren und Eltern unter 23 Jahren In Kooperation mit dem „Expertennetzwerk Teenagermütter und -väter in NRW“ öffnet das Sinneskarussell seine Türen für interessierte Schwangere sowie Mütter und Väter, die früh Eltern geworden sind und Lust haben sich mit Gleichgesinnten über das Abenteuer Mutter -/Vaterschaft auszutauschen und den Kindern dabei vielfältige Spielerfahrungen zu ermöglichen. „Das Sinneskarussell“ ist ein Familienbildungsangebot, das spielerisch neue Anregungen zur Unterstützung der Kinder in der Schärfung ihrer Sinne bieten soll. Neben dem Aufbau sozialer Kontakte zu Gleichaltrigen und der Möglichkeit zum Austausch über persönliche Erfahrungen rund um die Themen Kind und Elternschaft steht ein ritualisierter Ablauf musikalischer, spielerischer, bewegungsbasierter und entspannungspädagogischer Elemente im Fokus des Kurskonzepts. Dieses Angebot startet am 08.01.2020 und findet fortlaufend mittwochs von 11.00-12.00Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, vom Land NRW gefördert

„Elternstart NRW“

Offener Treff „Elternstart NRW“ ist ein Familienbildungsangebot für Mütter und Väter mit einem Kind im ersten Lebensjahr. Der offene Treff findet wöchentlich freitags in den Räumen der Familienbande statt. Der offene Treff kann jederzeit besucht werden auch von Eltern mit Kindern, die bereits älter als ein Jahr sind. Die Teilnehmer sind nicht an feste Zeiten oder feste Termine gebunden. Einfach kommen, nette Leute kennenlernen, sich austauschen und Neues erfahren! An diesem Vormittag gibt es auch ein kleines Frühstück. (2,50Euro pro Person) Da das Angebot von einer pädagogischen Fachkraft begleitet wird, finden auch Themen wie die frühkindliche Entwicklung, anstrengende Familiensituationen oder die Eltern-Kind-Beziehung, ihren Platz. Regelmäßig finden zu bestimmten Themen Vorträge bzw. Gesprächsangebote statt. Hierzu gibt es gesonderte Informationen. Dieses Angebot startet am 10.01.2020 und findet fortlaufend freitags von 10.30-12.00Uhr statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Teilnahme ist kostenlos, vom Land NRW gefördert

Sinneskarussell

Für kleine Weltentdecker ab 4 Monaten bis 2 Jahren „Das Sinneskarussell“ ist ein Familienbildungsangebot, das spielerisch neue Anregungen zur Unterstützung der Kinder in der Schärfung ihrer Sinne bieten soll. Neben dem Aufbau sozialer Kontakte zu Gleichaltrigen und der Möglichkeit zum Austausch über persönliche Erfahrungen rund um die Themen Kind und Elternschaft steht ein ritualisierter Ablauf musikalischer, spielerischer, bewegungsbasierter und entspannungspädagogischer Elemente im Fokus des Kurskonzepts. Die Kurse starten am 09.01.2020 und findet fortlaufend statt. Ein Einstieg auf Anfrage möglich. Kurs I: 9.0010.00Uhr, Kurs II: 10.15-11.15Uhr, Kurs III: 11.30-12.30Uhr, Kurs VI:14.00-15.00Uhr, Kurs V: 15.15-16.15 Uhr, Kurs IV: 16.30-17.30Uhr. Die Kosten pro Kurs und Teilnehmer betragen 70,00 Euro für 10 Einheiten.

Internet für Senioren Themenreihe: Internetaktivitäten

Das Internet kann mehr als uns nur untereinander zu verbinden. Mit Laptop oder Tablet lassen sich Urlaubsorte erkunden, Reiseziele erreichen, Übernachtungen buchen und Aktivitäten in der ganzen Welt planen und das alles bequem von zu Hause aus. Mit diesen vielen Themen und Möglichkeiten möchten wir Sie nicht alleine lassen. Wir möchten an Ihrer Seite sein und Ihnen einen Einstieg und einen Überblick in diese Themen geben. Themen werden u. a. sein: Hotelbuchung, Stadterkundungen, Konzert- oder Musicalkarten buchen, E-Mails schreiben. Bitte bringen Sie ihre mobilen Geräte, wie Smartphone, Tablet oder Laptop mit. Dieses Angebot findet am 09.01.2020 von 16.00-17.30Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Gemeinsames Frühstück

Zusammen schmeckt es doppelt gut Wir bieten einmal im Monat ein gemeinsames Frühstück an. Dabei ergeben sich viele Gelegenheiten, sich über die eigenen Bedürfnisse auszutauschen. Wir legen in dieser Runde großen Wert auf die Gemeinsamkeit und wollen so der Einsamkeit im Alltag entgegenwirken. Wer nicht mitfrühstücken möchte, aber dennoch Lust auf nette Gespräche und Geselligkeit hat, kann kostenlos einen Kaffee oder Tee mittrinken. Wir freuen uns auf euren Besuch. Dieses Angebot findet am 06.01.2020 von 10.00-12.00Uhr statt. Die Kosten betragen 5,00Euro pro Teilnehmer.

Mit Händen und Füßen Gebärdensprache für Babys

Dieses Angebot soll den Kindern und ihren Bezugspersonen spielerisch die Welt der Babygebärden eröffnen. Während der Kurszeit wird ebenso, wie in anderen Spielgruppen, gesungen und gespielt. Die Spielinhalte sind jedoch auf das Erlernen bzw. Vertiefen einfacher Handzeichen ausgelegt und fördern die frühe Kommunikationskompetenz und den inaktiven Laut-Wortschatz der Kinder. Gleichzeitig werden soziale Kontakte zu Gleichaltrigen gefördert und der Austausch mit anderen Eltern angeregt. Dieses Angebot findet am 04.01.2020 von 10.00-11.30Uhr statt. Die Kosten betragen 10,00Euro pro Teilnehmer.

Bunte Babyhände 3D-Handabdrücke aus Gips

Gemeinsam fertigen wir mithilfe von Alginat und Gips eine tolle Erinnerung. Die fertigen Abdrücke können nach zwei Tagen abgeholt und nach Belieben zu Hause bemalt werden. Meeresalgen und Tang bilden die Basis von Alginat. Vermischt mit Wasser wird es zu einem elastischen Gel, mit dem extrem genau Abdrücke gemacht werden können. Die große Detailtreue, die damit erreicht wird, macht Babys Hand zu einem kleinen Kunstwerk. Dieses Angebot findet am 04.01.2020 von 9.00-10.00Uhr. Die Kosten betragen 10,00Euro pro Abdruck.

Karate-Kids

Ein Angebot für Kinder im Alter von 8 - 13 Jahren Karate ist der ideale Sport für Kinder. Sie fördert die Disziplin, Koordination und Konzentration! Die Schwerpunkte sind koordinative Übungen sowie die Förderung einer ganzheitlichen, körperlichen Entwicklung. Dieses Kursangebot ist fortlaufend und findet samstags von 16.00-17.30Uhr statt. Die Kosten betragen 30,00Euro im Monat.

Spielnachmittag

Offener Spielnachmittag für Erwachsene Offener Spielenachmittag für alle, die Spaß an Brettspielen in lockerer Atmosphäre haben. Im Angebot sind neuere Brettspiele von Familienspiele bis Expertenspiele, aber keine Kartenspiele und Rollenspiele. Keine Vorkenntnisse erforderlich, in die Regeln wird gerne eingeführt. Wir freuen uns auf fröhliche Mitspieler. Dieses Angebot findet am 07.01.2020 von 13.00-17.00Uhr statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Dieses Angebot ist kostenlos.

Die Gitarrenschule - Gitarrenkreis -

Alle 14 Tage donnerstags treffen wir uns in gemütlicher Atmosphäre und spielen gemeinsam Gitarre, singen Popsongs, Oldies und Evergreens in kleiner Runde. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren, ganz entspannt, ohne Vorführeffekte und ohne Noten. Musizieren mit anderen Menschen macht einfach Spaß und verbindet. Eingeladen sind alle die Lust an der Musik und am gemeinsamen Ausprobieren haben. Dieses Angebot startet am 09.01.2020 und findet fortlaufend 14 täglich ab 19.00Uhr statt. Die Kosten betragen 20,00 Euro pro Monat.

Anmeldung und Infos für alle Kursangebote bei der Familienbande, Bahnhofstraße 46 in Kamen, Tel. 02307/2850510 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Das komplette Kursprogramm finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.familienbande-kamen.de

 

 

Aus dem Kulturkalender: Veranstaltungen in der Konzertaula Kamen

am . Veröffentlicht in Kultur

konzertaula19KW

Kamen. Veranstaltungen in der Konzertaula Kamen im Januar und Februar 2020:

Sa. 18.01.2020, 20.00 Uhr, Konzertaula Kamen

Die Niere – Komödie mit Dominic Raacke

Der Berliner „Tatort-Hauptkommissar“ Till Ritter (Dominic Raacke) steht am 18.01.2020 auf der Bühne der Konzertaula. Nach einer gemeinsamen Vorsorgeuntersuchung kommen Arnold, ein erfolgreicher Architekt, und seine Ehefrau Kathrin nach Hause. Er ist kerngesund, doch bei ihr wurde ein Nierenleiden festgestellt, weswegen sie eine Spenderniere braucht. Was nun? Die beiden erwarten jeden Augenblick Besuch von ihren Freunden Diana und Götz, mit denen sie einen sensationellen Auftrag feiern wollen, den Arnold an Land gezogen hat. Doch nun steht ganz klar die Frage im Raum: Ist Arnold bereit, seiner Frau eine Niere zu spenden? Er ist überfordert und zögert – umso mehr Überraschung löst sein Freund Götz bei allen Beteiligten aus: Er hat die passende Blutgruppe und bietet sofort an, eine Niere für Kathrin zu spenden. Nun bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Organspende aus, bei dem alle Beteiligten Federn lassen müssen.

Stefan Vögel hat eine Komödie geschrieben, die nicht an die Nieren, sondern ans Herz geht. Seine Ping-Pong-Dialoge werfen die Frage auf, woran sich eine Liebesbeziehung misst. Und am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Liebling, was bist Du bereit, für mich zu tun?

Karten zum Preis von 15,00 bis 19,00 Euro sind bei der Stadt Kamen, Kulturbüro (02307-1483512), online im Ticket-Shop unter www.kamen.de/kultur oder eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.

Fr. 07.02.2020, 20.00 Uhr, Konzertaula Kamen

Rolf Miller - Der Meister der Halbsätze in der Konzertaula Kamen

"So gut, dass es schon wieder blöd ist" - so Miller über Miller. Der Comedian ist ein Meister des gepflegten Widerspruchs, spielt mit der eigenen Rolle und trifft präzise durch die Brust ins Hirn.
Rolf Miller wurde mehrfach mit Kabarett und Kleinkunstpreisen ausgezeichnet.

Hier der ausländerfeindliche Syrer, da der vegane Jäger, dort Achim, Jürgen und Rolf, wie immer zu viert im Sixpack, all inclusive. Alles scheint wie immer, und bleibt genauso anders. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt - trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. „Me, myself and I“ - wo ist das Problem, ich bin mir genug - aber damit reicht es jetzt endlich noch lange nicht: OBACHT MILLER! - das neue Programm von Rolf Miller.

Das Halbsatz-Phänomen zeigt uns erneut, dass wir nicht alles glauben dürfen, was wir denken.... „Ball flach halten, kein Problem...ganz ruhig, „alles schlimmer äh... wie sich‘s anhört...“ wie immer weiß Miller nicht, was er sagt, und meint es genauso, denn wenn gesicherte Ahnungen in spritzwasserdichte Tatsachen münden, wer erliegt da nicht Millers Charme. Eben. Und das Ganze auch noch besser wie in echt, als ob Gerhard Polt im Audi A6 neben ihm sitzt.

Rolf Millers Figur kann einfach nicht anders: garantiert oft erreicht und nie kopiert. Und bleibt dabei einzigartig wie sie ist, versprochen. - Keine Sorge. Er verspricht uns ein Chaos der verqueren Pointen, mal ums Eck, mal gerade, mit und ohne Dings, lehnen Sie sich einfach zurück, entspannen Sie in ihrem Kampfanzug, und atmen Sie locker aus der Hose - in die Tüte.

Und der Satiriker lässt wie immer nichts aus: die Notwendigkeit eines Atomkrieges, das unerlässliche Selfie beim Autobahngaffen, „äh, jaaaa, wieso denn nicht?“ - oder Jogis Jungs nach der Putin-WM. Und natürlich wie immer die „fleischfressende Freisprechanlage“ (so nennt Achim vorsichtig Millers Ex). Sie: „Und was ist wenn ich morgen sterbe?“ Er: „Freitag.“ Dabei fährt er weiter Cabrio durch die Welt, überzeugt im Diesel, denn Diesel ist Lebensgefühl.
Trefflicher als ein Fan auf Facebook: „Was für ein sinnfreies Gestammel, krank, genial“ kann man es nicht formulieren. Millers Humor geht nach wie vor von hinten durch die Brust, nach dem Prinzip des großen Philosophen Bobby Robbson: „Wir haben den Gegner nicht unterschätzt, wie haben nur nicht geglaubt, dass er so gut ist.“

Mit „OBACHT MILLER“ gelingt es Miller im vierten Programm seiner namenlosen Figur endlich einen Namen zu geben. Sie haben dafür freie Auswahl, denn Sie kennen garantiert in ihrem Umfeld einen solchen Freelancer der Ignoranz, und da hilft dann halt wieder nur ein ironisches: eiwanfrei.

Karten zum Preis von 18,00 bis 23,00 Euro sind bei der Stadt Kamen, Kulturbüro (02307-1483512), online im Ticket-Shop unter www.kamen.de/kultur oder eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.

Für das Kriminalstück „Passagier 23“ nach dem Roman von Sebastian Fitzek am 25.01.2020. 20.00 Uhr, sind leider keine Karten mehr erhältlich.

Archiv: Eintrittskarten für die Konzertaula nun auch online erhältlich

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen