Brand an einer Heizung in Methler

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

feuerwehrdrehleiterKWKamen-Methler. Am frühen Donnerstagabend (02.07.2020) gegen 17 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kamen in den Ortsteil Methler alarmiert. Gemeldet wurde ein Heizungsbrand in einem landwirtschaftlich Gebäude an der Massener Straße.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass der Brand an der Heizung bereits durch den Bewohner, einen Angehörigen der
Freiwilligen Feuerwehr Kamen, gelöscht werden konnte. Die Feuerwehr musste nur noch die Nachlösch- und Kontrollmaßnahmen durchführen. Der Heizungsraum befand sich im Bereich einer alten Scheune. Die Verrauchung im Gebäude verflüchtigte sich im Laufe der Maßnahmen selbstständig.

Verletzt wurde niemand. Die vor Eintreffen der Feuerwehr ergriffenen Löschversuche waren glücklicherweise erfolgreich.

Die Feuerwehr Kamen weist in diesem Zusammenhang auf folgendes hin: Ein Brand kann zu einer Verrauchung der Flucht- und Rettungswege führen. Dies kann für
Laien schnell gefährlich werden. Löschversuche sollten daher nur durchgeführt werden, wenn damit keine Eigengefährdung einhergeht. Vor allem sollte zuvor
immer der Notruf 112 gewählt werden.

In den Einsatz in Methler eingebunden waren der Löschzuges 2, die hauptamtliche Wache und der Rettungsdienst. (ots)

Marktplatz: Schmorbrand in Fachwerkhaus

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

fw240620AG

Kamen. In einem alten Fachwerkhaus ist es am Mittwoch (24.06.2020) bei Arbeiten zu einem Schmorbrand an einem Holzbalken gekommen. Im Einsatz war der Löschzug 1 (Kamen-Mitte/Südkamen) sowie die Löschgruppe Westick.

[Update] Einsatzbericht der Feuerwehr Kamen: Mit der Meldung "Rauchentwicklung und Feuerschein am Gebäude sichtbar" wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochmittag zu einem Wohnhaus am Markt gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass an einem Fachwerkhaus ein Holzbalken der Fassade brannte. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch durch einen Trupp unter Einsatz der Kübelspritze gelöscht werden. Anschließend wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und dem Hauseigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei Kamen..

Vollendeter Betrug: Täter erbeuten fünfstelligen Bargeldbetrag von Seniorin

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

telefonKWKreis Unna. Bislang noch unbekannte Täter haben am Montag (22.06.2020) durch eine Betrugsmasche einen fünfstelligen Bargeldbetrag von einer 80-Jährigen aus dem Kreis Unna erbeutet. Dabei gingen die Täter nach einem klassischen Muster vor.

Gegen 11.20 Uhr wurde die Seniorin von einer falschen Polizeibeamtin angerufen. Diese gab vor, dass eine Person festgenommen wurde. Im Verlauf der Festnahme habe die Polizei erfahren, dass die Bank der Seniorin ausgeraubt werden soll. Um ihr Geld in Sicherheit zu bringen, solle sie es abheben und der Polizei übergeben.

Die falsche Polizeibeamtin am Telefon übte großen Druck auf die Seniorin aus, weshalb sie letztendlich ihre Bank aufsuchte und sich die fünfstellige Bargeldsumme besorgte, ohne Aufsehen zu erregen.

Zu Hause angekommen, erhielt die Seniorin einen weiteren Anruf von der falschen Polizeibeamtin, die die 80-Jährige aufforderte, das Geld vor der Haustür zu deponieren - ein Streifenwagen würde sie und den fünfstelligen Betrag gleich abholen. Dieser Aufforderung kam sie nach. Wenig später war das Geld verschwunden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach diesem und einem ähnlichen Fall Anfang Juni bittet die Kreispolizeibehörde Unna die Bürgerinnen und Bürger abermals dringend darum, besonders ältere Familienmitglieder für Betrugsmaschen wie diese zu sensibilisieren. Denn leider suchen sich die Täter gezielt Seniorinnen und Senioren für ihre kriminellen Machenschaften aus.

 

Zigarettenautomat abgesägt: Täter lässt Beute auf Bollerwagen zurück

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

polizei dummy14Kamen. Ein bislang unbekannter Täter hat am frühen Dienstagmorgen (23.06.2020) einen Zigarettenautomat am Ostring in Kamen abgesägt und auf einem Bollerwagen zurückgelassen.

Einer Zeugin fielen gegen 03.45 Uhr Sägegeräusche auf. Sie erkannte eine Person, die über die Straße Goldbach geflohen ist und die sie wie folgt beschrieben hat:

- 170 cm
- Schlank
- Kurze Haare
- Dunkle Kleidung
- Kapuzenpullover

Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise nimmt die Wache Kamen unter der Rufnummer 02307-921 3220 entgegen. (ots)

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen