-Anzeige-

Blume500

 

-Anzeige-
GSW Banner Eis g10 2018
-Anzeige-
kamende500
- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-

ligges18 500

-Anzeige-

hochzeit18500

 

-Anzeige-

shns1118 500

 

-Anzeige-
schloss17 500
-Anzeige-
brumbergxxl500
-Anzeige-
reweahlmann517

-Anzeige-

ww17500

 

-Anzeige-
markencenter1-2-17
-Anzeige-
GSW Banner Licht g10 2018
-Anzeige-
alldente17 500
 

-Anzeige-

sporty918 500

Weihnachtskalender des Lionsclub BergKamen: Helfen und Gewinnen

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Lions Kalender 2018Lionspräsident Heinz-Georg Webers (re) und „Kalendervater“ Friedrich-Wilhelm Brumberg überreichen der Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen das erste Exemplar

Bergkamen / Kamen. Auch in diesem Jahr präsentiert der BergKamener Lions Club einen Weihnachtskalender mit Kamener und Bergkamener Motiven. Die dreizehnte Auflage dieses inzwischen im heimischen Raum bekannten und beliebten Kalenders wird zum ersten Mal während der Kamener Severinskirmes verkauft.

Die Kalender zum Stückpreis von 5,- € werden am Samstag, dem 20. Oktober von 10-18.00 Uhr und am Sonntag von 14-18.00 Uhr am Brunnen auf dem Willy-Brandt-Platz von den Lions angeboten.

Helfen und Gewinnen ist das Motto dieser Aktion. Mit dem Reinerlös werden Projekte der Kinder- und Jugendarbeit in Kamen und Bergkamen gefördert.

Hinter den 24 Türchen verbergen sich Gewinne im Gesamtwert von über 9.000 Euro. Allesamt gestiftet von großzügigen Handel- und Gewerbetreibenden, Sparkassen/Banken und Großunternehmen aus beiden Städten, dafür bedankt sich der Club bei allen Unterstützern.

Zu den rund 260 attraktiven Gewinnen zählen Einkaufs- und Warengutscheine bis zu 300 Euro, und wertvolle Sachpreise. Der Hauptpreis am 24. Dezember ist ein Reisegutschein im Wert von 1000 Euro.

Jeder Weihnachtskalender hat auf der Rückseite eine Gewinnnummer. Die hinter den Türchen versteckten Gewinne und die entsprechenden Gewinnnummern werden vom 1. -24. Dezember auf den Lokalseiten der heimischen Zeitungen und bei KamenWeb.de veröffentlicht.

Zu haben sind die Kalender auch in den Geschäften der Sponsoren und unterstützenden Unternehmen in Kamen und Bergkamen. Plakate weisen auf dieses Angebot hin.

Da die Herstellungskosten des Kalenders und sämtliche Preise von Spendern und Sponsoren finanziert werden, ist gewährleistet, dass der gesamte Erlös der Aktion Projekten für Kinder und Jugendliche in Bergkamen und Kamen zukommt.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Freie Fahrt für eine halbe Stunde: Kids stürmen die Kirmes

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

severinsmarktopen1018ag

von Alex Grün

Kamen. Große Augen bei der Eröffnung des Severinsmarktes: Bürgermeisterin Elke Kappen machte sich bei ihrer ersten Kirmeseröffnung am Freitag gleich einmal beim Nachwuchs beliebt und gab für eine halbe Stunde freie Fahrt in allen Geschäften. Selten war eine Eröffnungsansprache so schnell beendet, denn die Kids stürmten nach dieser Verkündung augenblicklich die Karussells.

1
2
0
s2smodern

Spendergemeinschaft trifft sich zur Severinsvesper

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

svesper1 1018AGPfarrer Karl-Ulrich Poth, Bürgermeisterin Elke Kappen, Ebert-Schulleiterin Christina Pusch, Stellvertreterin Inge Niemeier und Pfarrer Bernhard Nake (v.l.). Fotos: Alex Grün für KamenWeb.de

von Alex Grün

svesper2 1018AGZum Dank für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement wurde Gisela Schmidt (r.) als "guter Seele" des katholischen Pfarrheims von Bürgermeisterin Elke Kappen ein Blumenstrauße überreicht.Kamen. Seit 22 Jahren wird der jeweils bevorstehende Severinsmarkt jetzt schon von Kirchengemeinden, Rat, Verwaltung, heimischen Handels- und Handwerksbetrieben, Industrie sowie Schaustellern der Herbstkirmes und Kamener Bürgern als Anlass genommen, das Wohltätige mit dem Leckeren, beziehungsweise mit einem Spendenaufruf zu verbinden. So fand, nach dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche "Heilige Familie", am Abend vor der Kirmeseröffnung auch an diesem Donnerstag wieder die Severinsvesper statt, diesmal im katholischen Gemeindehaus.

Obwohl in diesem Jahr aufgrund der Herbstferien einigen Spendern in deren Abwesenheit gedankt werden musste, war die Vesper mit rund 70 hungrigen Gästen gut besucht. Aufgetischt bekamen sie unter anderem Kartoffelauflauf mit Rinderwurst, Pfefferpotthast und ein rustikales westfälisches Buffet. Für einen entspannten Sound sorgte Gitarrist Reinhard Potschinski mit swingenden Ragtime-Nummern.

svesper3 1018AGEbert-Schulleiterin Christina Pusch und Stellvertreterin Inge Niemeier (v.l.) betonten in ihrer Ansprache die Wichtigkeit von wohltätigen Aktionen und Veranstaltungen.Die Spenden, die bis Ende des Jahres gesammelt werden, gehen in diesem Jahr an die Friedrich-Ebert-Grundschule: Diese will mit den Mitteln benachteiligte Schüler noch intensiver unterstützen und ein zusätzliches pädagogisches Projekt initiieren. Schulleiterin Christina Pusch und ihre Stellvertreterin Inge Niemeier, die für ihre Arbeit mit Applaus bedacht wurden, hoben in ihrer Ansprache die deutlich sichtbaren Differenzen zwischen sozial benachteiligten und privilegierten Schülern hervor, die sich im Schulalltag offenbarten. "Alle Kinder, egal aus welcher Schicht und aus welchem Milieu, sollen die gleichen Chancen haben", betonte Pusch und bedankte sich bei allen, die mit ihren Spenden zu diesem Ziel beitragen.

Bürgermeisterin Elke Kappen erinnerte an die Ursprünge des Severinsmarktes, der im Zuge der Stadtrechtserteilung entstanden und damit einer der ältesten Jahrmärkte Westfalens ist, und an dem im Mittelalter traditionell die Armenspeisung stattfand. Mittlerweile, schmunzelt Kappen, speisten hier nicht mehr die Armen, sondern die eher gut Gestellten, dies aber im Geiste der Grundidee. Die Bürgermeisterin bedankte sich bei den vielen Helfern und Spendern und versicherte, dass die Unterstützung für soziale Projekte, in welcher Form auch immer, auch zukünftig beibehalten werden solle. Bis Ende des Jahres wird jetzt gesammelt, dann wird der Spendenbetrag der Leitung der Friedrich-Ebert-Schule übergeben.

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen