-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

-Anzeige-
schloss17 500
-Anzeige-
GSW Banner Eis g10 2018
-Anzeige-
brumbergxxl500
- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-
GSW Banner Licht g10 2018
-Anzeige-
alldente17 500
 

-Anzeige-

ww17500

 

-Anzeige-
markencenter1-2-17

-Anzeige-

JC18 500

 

-Anzeige-

ligges18 500

-Anzeige-

Köpi 1018

 

-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16 02 2016
-Anzeige-
Anzeige: Brumberg Reisemobile

-Anzeige-

Blume500

 

Spendergemeinschaft trifft sich zur Severinsvesper

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

svesper1 1018AGPfarrer Karl-Ulrich Poth, Bürgermeisterin Elke Kappen, Ebert-Schulleiterin Christina Pusch, Stellvertreterin Inge Niemeier und Pfarrer Bernhard Nake (v.l.). Fotos: Alex Grün für KamenWeb.de

von Alex Grün

svesper2 1018AGZum Dank für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement wurde Gisela Schmidt (r.) als "guter Seele" des katholischen Pfarrheims von Bürgermeisterin Elke Kappen ein Blumenstrauße überreicht.Kamen. Seit 22 Jahren wird der jeweils bevorstehende Severinsmarkt jetzt schon von Kirchengemeinden, Rat, Verwaltung, heimischen Handels- und Handwerksbetrieben, Industrie sowie Schaustellern der Herbstkirmes und Kamener Bürgern als Anlass genommen, das Wohltätige mit dem Leckeren, beziehungsweise mit einem Spendenaufruf zu verbinden. So fand, nach dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche "Heilige Familie", am Abend vor der Kirmeseröffnung auch an diesem Donnerstag wieder die Severinsvesper statt, diesmal im katholischen Gemeindehaus.

Obwohl in diesem Jahr aufgrund der Herbstferien einigen Spendern in deren Abwesenheit gedankt werden musste, war die Vesper mit rund 70 hungrigen Gästen gut besucht. Aufgetischt bekamen sie unter anderem Kartoffelauflauf mit Rinderwurst, Pfefferpotthast und ein rustikales westfälisches Buffet. Für einen entspannten Sound sorgte Gitarrist Reinhard Potschinski mit swingenden Ragtime-Nummern.

svesper3 1018AGEbert-Schulleiterin Christina Pusch und Stellvertreterin Inge Niemeier (v.l.) betonten in ihrer Ansprache die Wichtigkeit von wohltätigen Aktionen und Veranstaltungen.Die Spenden, die bis Ende des Jahres gesammelt werden, gehen in diesem Jahr an die Friedrich-Ebert-Grundschule: Diese will mit den Mitteln benachteiligte Schüler noch intensiver unterstützen und ein zusätzliches pädagogisches Projekt initiieren. Schulleiterin Christina Pusch und ihre Stellvertreterin Inge Niemeier, die für ihre Arbeit mit Applaus bedacht wurden, hoben in ihrer Ansprache die deutlich sichtbaren Differenzen zwischen sozial benachteiligten und privilegierten Schülern hervor, die sich im Schulalltag offenbarten. "Alle Kinder, egal aus welcher Schicht und aus welchem Milieu, sollen die gleichen Chancen haben", betonte Pusch und bedankte sich bei allen, die mit ihren Spenden zu diesem Ziel beitragen.

Bürgermeisterin Elke Kappen erinnerte an die Ursprünge des Severinsmarktes, der im Zuge der Stadtrechtserteilung entstanden und damit einer der ältesten Jahrmärkte Westfalens ist, und an dem im Mittelalter traditionell die Armenspeisung stattfand. Mittlerweile, schmunzelt Kappen, speisten hier nicht mehr die Armen, sondern die eher gut Gestellten, dies aber im Geiste der Grundidee. Die Bürgermeisterin bedankte sich bei den vielen Helfern und Spendern und versicherte, dass die Unterstützung für soziale Projekte, in welcher Form auch immer, auch zukünftig beibehalten werden solle. Bis Ende des Jahres wird jetzt gesammelt, dann wird der Spendenbetrag der Leitung der Friedrich-Ebert-Schule übergeben.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Helmut Sanftenschneider präsentiert die "NachtSchnittchen" in der Kamener Stadthalle

am . Veröffentlicht in Kultur

Tickets kaufen auf proticket.de >>>SHNS Christian Herdes1118

Kamen. Die kultige Ruhrgebietsshow führt im Revier mittlerweile schon seit über 10 Jahren zu ausverkauften Häusern. Moderator & Entertainer Helmut Sanftenschneider empfängt die „Promis“ der Comedy-, Kabarett- und Kleinkunstszene und die Stars von morgen in einer einzigen Show. Am Donnerstag, 22.11.2018 heißt es „Nachtschnittchen“ in der Kamener Stadthalle. Gestartet wird um 20.00 Uhr, mit den Gästen Christian Hirdes | Özgür Cebe | und Ludger K.

SHNS Özgür Cebe1118Präsentiert und moderiert wird der Abend von dem Vollblut-Entertainer, der mit dem Mikro in der Hand oder der Gitarre um den Hals über eine bemerkenswerte Gabe verfügt: Der Mann ist ständig im Dialog mit dem Publikum, heizt es an, zieht es in seinen Bann. Man könnte den mehrfachen Kleinkunstpreisträger aber auch als „Spanier“ unter den deutschen Entertainern bezeichnen, denn der Herner ist nicht nur Moderator und Komiker, sondern studierter Flamencogitarrist und verbindet wie kein anderer „spanische Leidenschaft“ mit „trockenem Ruhrgebietshumor“.

Originale wie Johann König, Carolin Kebekus oder Jochen Malmsheimer waren schon zu Gast und Comedians wie Luke Mockridge, Rene Steinberg und Carmela de feo machten bei NachtSchnittchen ihre ersten Auftritte.

Angereichert mit Improspielen, der Ukulelen-Showband "Die Ukuleriker" und einem ständig wechselndem Programm ist jeder NachtSchnittchenabend einzigartig. Von Helmut Sanftenschneider publikumsnah und mit viel Ruhrgebietscharme präsentiert und natürlich den leckeren, von Tante Gerda geschmierten, Schnittchen oder einem echten Bergmannswasser.

„Nachtschnittchen“ am 22. November 2018, um 20.00 Uhr in der Kamener Stadthalle

Ticketpreis
Vorverkauf 15,50 €
Tickets kaufen auf proticket.de >>>

SHNS Ludger K1118

1
2
0
s2smodern

Provisorische Wache West soll Hilfsfrist gewährleisten

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

rettungwest1018KWHilfe aus dem Hemsack: In direkter Nachbarschaft zu Aldi und Waschanlage steht bis auf Weiteres die Rettungswache West als Außenstelle der Feuer- und Rettungswache Kamen. Foto: KamenWeb.de

von Alex Grün

Kamen. Um sicherzustellen, dass die Methleraner Bürger im Notfall innerhalb von acht Minuten von der Feuerwehr erreicht werden können, hat diese im Hemsack eine provisorische Rettungswache installiert.

Diese "Außenstelle" der Feuer- und Rettungswache Kamen wurde eingerichtet, um die achtminütige Hilfsfrist einhalten zu können, die im Rettungsdienstbedarfsplan vorgesehen ist. Am Hemsack 4 arbeiten und schlafen seit der Eröffnung des Containerpavillons im Juli zwölf Notfallsanitäter und Rettungsassistenten, 24 Stunden ist die Wache täglich besetzt. Nachdem festgestellt wurde, dass die Hauptwache am Mersch nicht für eine flächendeckende Umsetzung des Rettungsbedarfsplans ausreicht, wurden vom Kreis Unna unter anderem der Standort im Hemsack und eine weitere zusätzliche Wache in Unna eingerichtet. Damit sollen wertvolle Minuten gespart werden, um schnellstmöglich zu den Notfallopfern vorzudringen. Nicht nur die Menschen im Stadtteil Methler können künftig etwas ruhiger schlafen, denn sobald die Südkamener Spange fertiggestellt ist, werden auch die Stadtteile Südkamen und sogar Heeren schneller erreichbar sein, als bisher. Kosten ließ man sich die Wache samt neuem Rettungstransportwagen und Equipment insgesamt rund 520.000 Euro. Untergebracht ist der RTW 6 in einer tonnenschweren, versetzbaren Garage aus Sichtbeton. Diese kann, wenn der endgültige Standort für den Naubau feststeht, an entsprechende Stelle gehievt werden. Der Container indessen ist aufgeteilt in Arbeits-, Aufenthalts-, Sanitär- und Ruheräume. Über die Gebühren sollen die Kosten für die zehn zusätzlich geschaffenen Planstellen und alle weiteren Maßnahmen wieder hereingeholt werden. Für die nächsten zwei bis drei Jahre hat die Rettungswache West ihr Domizil dort im Hemsack, in direkter Nachbarschaft zu Aldi-Filiale und Autowaschanlage - dies war die schnellstmögliche Lösung für das dringende Versorgungsproblem. Wann zum festen Standort umgezogen wird, steht noch nicht fest. Im Moment ist man noch auf der Suche nach einem geeigneten Platz für den Neubau. Dieser solle aber, so Rainer Balkenhoff, Leiter der Feuer- und Rettungswache Kamen, in diesem Bereich gefunden werden, da die Lage sehr gut geeignet sei, um die Einhaltung der Hilfsfrist entsprechend dem Rettungsbedarfsplan des Kreises zu gewährleisten. Ob dies jetzt schon gelingt, soll noch in diesem Monat im Rahmen einer ersten Bilanz festgestellt werden.

Archiv: Rettungsdienstbedarfsplan: "Rettungswache im Bereich Westicker Straße/Werkstraße ins Auge gefasst"

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen