Anzeigen

Herbst19 500

kamende500

bannerbecher516

brumbergxxl500

SKU 500x280

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 01

 

wolff 2016 web
RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

Roettgerbis130120

Venencenter19

 

buergerd500

Tradition feiern: Auftakt zum Jubiläumsjahr des SuS Kaiserau

am . Veröffentlicht in Lokalsport

sus100 120oCVMit einem Empfang hat der SuS Kaiserau die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen begonnen. Vorsitzender Eckart Stender (r.) und Kassierer Sascha Spitzer (2.v.r.) freuten sich unter anderem über den Besuch von Ex-Fußballer Ingo Anberbrügge (l.), Bürgermeisterin Elke Kappen und FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer | Fotostrecke >>>

Kaiserau. Aus bescheidenen Anfängen in schwierigen Zeiten etwas Bleibendes erschaffen - das ist den Gründervätern des SuS Kaiserau und deren Nachfolgern gelungen. In diesem Jahr feiert der Fußballclub seinen 100. Geburtstag mit vielen Aktionen. Zum Auftakt hat der Verein am Freitag ins SportCentrum Kaiserau eingeladen.

Rund 110 Gäste folgten der Einladung, darunter neben Bürgermeisterin Elke Kappen auch Gundolf Walaschewski, Präsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) und SuS-Ehrenpräsident Gustav-Adolf Kersten. Die Gäste aus dem Vereinswesen und der lokalen Politik erwartete ein Frühstücksbüffet, bevor in der Rotunde die lange Geschichte des Vereins in den Fokus genommen wurde.

sus100 120 1CVDie vielen Gäste wurden am Freitag im SportCentrum mit einem Frühstücksbüffet begrüßt. Bürgermeisterin Elke Kappen tat dies als Erste und erinnerte an den Beginn des Vereins, für den 21 Bergleute gesorgt hatten, die am 16. April 1920 im damaligen Lokal Schulz den Verein ins Leben riefen. „Wenn sie heute auf die Entwicklung gucken könnten, fänden sie das sicher spannend“, so Kappen. Deutschland befand sich damals im Umbruch und nach dem verlorenen 1. Weltkrieg vor einem Neubeginn. Die Gemeinde Westick stellte dem jungen Club vier Morgen Brachland zur Verfügung, den die Vereinsmitglieder in wochenlanger mühevoller Arbeit in eine bespielbare Sportstätte umarbeiteten. Als diese fertig war, stellten sich schnell erste sportliche Erfolge ein, derzeit kickt die Erste Mannschaft bekanntlich in der Landesliga.

Die Gründungsgeschichte des SuS Kaiserau stehe zudem für einen Effekt, der bis heute gültig sei. „Der SuS verbindet - und das nicht nur sportlich, denn der SuS prägt auch das Gemeinschaftsleben“, lobte Kappen und blickte in die Gegenwart, in der insgesamt 19 Teams mit dem SuS-Logo auf der Brust auflaufen. Der Verein habe den verbindenden Charakter in den vergangenen 100 Jahren vorbildlich ausgefüllt. Zudem stehe der Verein mit verschiedenen Aktionen für Toleranz und Weltoffenheit für eine Gesellschaft ohne Hass und Rassismus, so die Bürgermeisterin weiter. „Der SuS Kaiserau ist ein gutes Beispiel, dass Sport, Leidenschaft und Fairness und Gerechtigkeit untrennbar miteinander verbunden sind“, sagte Kappen und erinnerte in diesem Zusammenhang an den jüngst mit 84 Jahren verstorbenen Hans Tilkowski, der diese Einstellungen stets gelebt habe.

sus100 120CVDie Feierlichkeiten des SuS Kaiserau werden im gesamten Jahr fortgesetzt. Gundolf Walaschewski stellte bei seiner Laudatio das ehrenamtliche Engagement in den Mittelpunkt. Seit seiner Wahl zum FLVW-Präsidenten habe sich der Verein seiner Wahrnehmung nach immer für Werte wie Leidenschaft im Ehrenamt, Engagement, Jugendförderung, Nachhaltigkeit und Zukunftsförderung eingesetzt, die er als Präsident allen Vereinen in Westfalen zu vermitteln versuche.

Die Ehrenamtler, die unverzichtbare Aufgaben unbezahlt, aber dennoch professionell ausübten, bezeichnete Walaschewski als Dienstleistungsunternehmen, ohne das der Sport nicht organisiert wäre. „Ehrenamtliches Engagement ist in unserer Zivilgesellschaft weiterhin ohne Alternative - und das nicht nur im Sport. Ohne das Engagement gäbe es keinen Verein und hätte kein Verein eine Zukunft“, stellte Walaschewski klar.

SuS-Vorsitzender Eckart Stender blickte mit Unterstützung historischer Fotos auf die lange Vereinsgeschichte zurück. Der Verein hatte den zurückliegenden 100 Jahren ungefähr 7000 Mitglieder, aktuell sind es rund 600 im Alter von vier bis 90 Jahren. Stender blickte zudem in die Gegenwart, so sei es immer noch etwas besonderes, für den SuS zu spielen. „Ich weiß nicht, ob es eine bestimmte DNA ist, aber den Verein macht irgendetwas einzigartig, was auch Außenstehende schnell merken.“

Am 18. April steigt im Bürgerhaus die große Feier zum Jubiläum. In Vorbereitung ist ein Programm voller Musik und Tradition, besonderen Gästen und westfälischem Buffet. 150 Karten sind bereits verkauft, wie Kassierer Sascha Spitzer mitteilte. Tickets zum Preis von 19,20 Euro gibt es im Vereinsheim. Alternativ können Karten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden. Zum Jubiläum ist außerdem eine Festschrift erschienen, die ebenfalls ab sofort erhältlich ist. Fotostrecke >>>

Bergkamener Fotokünstler Kersten Glaser veröffentlicht ersten Bildband

am . Veröffentlicht in Kunst & Gestaltung

kersten glaser120KGVeröffentlichte jetzt einen eigenen Bildband: Der Berkgamener Fotokünstler Kersten Glaser. Foto: privatvon Alex Grün | Fotostrecke >>>

Kamen. Weniger ist manchmal mehr - nach diesem Grundsatz frönt Kersten Glaser seiner Leidenschaft, die gleichzeitig sein Beruf ist: die Fotografie. Jetzt hat der Bergkamener einen Bildband herausgegeben.

Angefangen hat für den heute 27-Jährigen alles vor etwa zehn Jahren. Ein Freund von ihm habe sich eine digitale Spiegelreflex-Kamera angeschafft und Glaser mit seiner Experimentierfreude schnell angesteckt. "Das kannst du auch 'mal ausprobieren", dachte sich der künftige Foto-Profi und legte los, wobei ihn die technischen Aspekte der Fotografie damals noch am meisten interessiert hätten. Und er ist drangeblieben: Zunächst absolvierte Glaser eine Ausbildung in einem Lünener Portraitstudio, irgendwann merkte er aber, dass ihm die künstlerische Seite mehr lag. Und so schrieb er sich für den Studiengang Fotografie an der Fachhochschule Dortmund ein, wo er mittlerweile im siebten Semester studiert. Wann er fertig ist, kann er noch nicht sagen: "Womöglich lege ich nach dem Bachelor-Abschluss noch einen Master nach", wirft der 27-Jährige einen Blick in die eigene Zukunft. Seine Motive sind oftmals reduziert und verdichtet, Ausschnitte als Teile eines Ganzen faszinieren ihn. Um auch farblich keine große Ablenkung zuzulassen, hält Glaser seine minimalistischen Objekte in schwarz-weiß. Nicht nur, um einen Gegenpol zur grellbunten Selfieflut auf Instagram & Co. zu setzen, sondern auch deshalb, weil der Großteil seiner Aufnahmen - man mag es kaum glauben - analogen Ursprungs sind. "Schwarzweiß-Aufnahmen sind analog einfacher zu verarbeiten", erklärt Glaser sein Faible für die klassische Arbeitsweise, für die er sich bewusst entschieden hat, um auf seinen Bildern stets die Wirkung zu erzielen, die er sich vorstellt.

Unter dem Titel "Mute" hat er kürzlich einen Bildband veröffentlicht - und der Name ist Programm. Im wahrsten Sinne des Wortes "stumm" wirken seine Bilder und erzeugen dadurch einen angenehmen Kontrast zu den oft viel zu schrillen und bunten Bildern, mit denen die Medien, insbesondere die "sozialen", den Adressaten bombardieren. Natürlich hat er als bekennender Lokalpatriot auch einige Aufnahmen aus Kamen verewigt. Ein Stromkasten an der Fassade der Pauluskirche, ein gepflasterter Weg zu deren Seitenportal, ein brachliegendes Grundstück gegenüber dem Einkaufszentrum oder ein aussagekräftiger Ausschnitt vom Kamener Marktbrunnen - fast laden die bruchstückhaft präsentierten, extrem verdichteten Motive Menschen, die hier leben, zu einer Schnitzeljagd ein. Motive gebe es überall, ist Glaser überzeugt. Umgekehrt könne man auch alles zum Motiv machen.

Herausgegeben hat der Fotografiestudent seinen Bildband komplett im Eigenverlag in einer Auflage von 200 Exemplaren im Softcoverformat. 53 Fotografien hat er darin veröffentlicht, die in den letzten drei Jahren entstanden sind. Geld verdienen will er damit nicht, für ihn ist es einerseits eine persönliche Arbeit und eine gute Visitenkarte für die Zeit nach dem Studium. Andererseits will er in erster Linie, "dass meine Bilder erst einmal gesehen werden und nicht in der Schublade herumliegen", sagt Kersten Glaser. Erhältlich ist der Bildband zum Preis von 15 Euro unter www.kerstenglaser.de

Titel: Mute
53 Schwarzweißfotografien
Softcover, 21x14,8cm
ISBN 978-3-00-064505-1
Preis: 15 Euro

Fotostrecke >>>

Baumesse in Kamen: Kompetenz rund ums Eigenheim

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

Bau1 119CVFotos: Christoph Volkmer Archiv KamenWeb.de

Baumesse in Kamen zeigt Leistungsfähigkeit der Betriebe

Plakat PBW 2020Kamen. Die bekannte Bau- und Immobilienmesse Planen | Bauen | Wohnen in der Kamener Stadthalle feiert zum Auftakt des neuen Jahrzehnts ihr 25jähriges Jubiläum. Die Kamener Stadthalle lädt zur traditionellen Messe interessierte Besucher ein, allerdings an einem neuen Termin.

Mit dem neuen Jahrzehnt dürfen die interessierten Besucher mit einigen Veränderungen rechnen. Zum einen hat die Kamener Stadthalle das Erscheinungsbild der Messe sichtlich erneuert. Diese Neuerung sieht man auf den ersten Blick. Weitere werden erst vor Ort erkennbar. Die aber größte Änderung ist wohl der neue Termin. Sonst startete die Messe rund um die Themen Planung, Bauen, Wohnen, Sanieren und Digitalisieren Ende Januar. Nun wird sie Ende März an zwei Informationstagen zu fachmännischer Beratung rund um Heim und Garten in den ersten Strahlen der Frühlingssonne einladen.

Die Besucher können sich im Frühling auf viele interessante Dienstleistungs- und Handwerksunternehmen freuen. Aussteller aus den Bereichen Bau, Garten, Bausparkassen, Kreditinstituten, Versicherungen, Architekten, Bauträgern, Eigentumssicherung und Generalunternehmen sowie Energieversorger und weitere sind bei der Messe wieder mit dabei.

Auch für die Kinder wird einiges geboten: während der Messe warten verschiedene Attraktionen auf die Kinder, sodass sich die Eltern entspannt Informationen bei Ausstellern einholen können und die Kleinen beschäftigt und betreut sind.

Des Weiteren kann auch die eigens für die Messe errichtete Webseite für zusätzliche Informationen genutzt werden (baumesse.kamen.de)

Die Messe hat am 21. und 22. März jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Kamener Stadthalle geöffnet. Parkplätze sind kostenlos und in ausreichender Anzahl vorhanden. Für Speisen und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Planen | Bauen | Wohnen 2020 in der Kamener Stadthalle am 21. und 22. März 2020, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Frauen helfen Frauen: 1. Taschen-Segen in Kamen

am . Veröffentlicht in Taschen-Segen

Taschen Segen120

Taschen Segen Logo500Zwischen zwei bis 20 Handtaschen besitzt eine Frau angeblich im Durchschnitt. Aber mal ehrlich, am Ende trägt frau doch immer nur ihr Lieblingsstück. Auf den Rest kann man getrost verzichten, oder er fristet ein Schattendasein im Kleiderschrank. Da die Taschen aber zum Wegwerfen viel zu schade sind, organisieren Kamener Frauen jetzt unter dem Motto „Taschen spenden statt horten“ den 1. großen „Taschen-Segen“ in Kamen – und bitten deshalb nicht nur Frauen und Mädels mit Taschentick, sondern alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Unna, ab sofort ihre ausgemusterten, aber gut erhaltenen Taschen zu stiften und damit etwas Gutes zu tun.

Die gespendeten Accessoires werden dann während des 28. Kamener Frühlingsmarktes am 9. und 10. Mai 2020 im Pavillon auf dem Willy-Brandt-Platz zum Kauf angeboten. Mit diesem neuen Nachhaltigkeitsprojekt im Kreis Unna sollen Frauen und Mädchen in Notlagen unterstützt werden. Das Taschen-Geld der ersten Aktion kommt dem Frauenforum im Kreis Unna und dem Kinder- und Jugendtelefon des Kinderschutzbundes Unna zugute.

Ob Handtaschen, Business-Taschen, Laptop-Taschen, Reisetaschen, Sporttaschen, Rucksäcke oder Koffer - die Organisatorinnen freuen sich über jede Spende. Hauptsache ist, dass die Stücke noch gut in Schuss sind. Wer eine oder mehrere Taschen hat, die er entbehren kann, kann diese an einem der folgenden Standorte abgeben:

Kamen-Mitte:
Stadtbücherei, Markt 1
Nova, Weerenstr. 1,
WollLust, Weststr. 88
Familienbande, Bahnhofstr. 46
Rathaus-Apotheke, Markt 2
Vital-Apotheke, Herbert-Wehner-Str. 3

Kamen-Methler:
Bügerhaus Methler, Heimstr. 3
Hof Ligges, Afferder Str. 1
Perthes-Zentrum, Perthesstr. 10

Südkamen:
Blumen Thiel, Südkamener Str. 33b
Süd-Apotheke, Unnaer Str. 31

Kamen-Heeren-Werve:
Märkische Apotheke, Bergstr. 104
Blumen Quellenberg, Schattweg 40
Friedrich-Pröbsting-Haus, Pröbstingholz 4

Bergkamen:
Landbäckerei Braune, Ebertstr. 4
Landbäckerei Braune, Geschwister-Scholl-Str. 4

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen