-Anzeige-
rockabilly 2018
-Anzeige-
alldente17 500
 
-Anzeige-
markencenter1-2-17
-Anzeige-
nachtschni518500
-Anzeige-
wolff 2016 web
-Anzeige-
Baron Herforder Cola418
-Anzeige-
Anzeige: Lagosch
- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-
brückel gross318
-Anzeige-
markenaufb500
- Anzeige -
telgmann1017500
 
-Anzeige-
Einbecker 2418

wolterfinal18 500

-Anzeige-

 

-Anzeige-
Anzeige: Brumberg Reisemobile
-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16 02 2016

Unser Kamener Maibaum zeigt: Freunde in aller Welt

am . Veröffentlicht in Stadtgeschichte

Maibaum418BroschTitelbild: Broschüre "Der Kamener Maibaum zeigt: Freunde in aller Welt" - Bürgerverein Kamener Maibaum

Die neue Broschüre „Unser Kamener Maibaum zeigt: Freunde in aller Welt“ feierte bereits bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung ihre Vorab-Premiere. Autor und Vereinsmitglied Wolfgang Freese hat darin die Kamener Partnerstädte aufgeführt und erklärt. Das fertige Produkt wird am 27. April im Rahmen der Feierlichkeiten um die Maibaumaufstellung erhältlich sein. Auf KamenWeb.de erhalten Sie einen Einblick in die Inhalte der neuen Broschüre:

aengelholmwappenVon Lokal_Profil, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2823583

Heute: Ängelholm

Das südschwedische Ängelholm ist die erste Stadt mit der unsere Heimatstadt 1968 Freundschaftsurkunden austauschte. Als 1956 der Bus einer Handballmannschaft aus Ängelholm am Kamener Kreuz eine Panne erlitt, vermittelte die Polizei eine Aufenthaltsmöglichkeit in Kamen. Der Kamener Metzgermeister Gustav Ebbinghaus und Kamens Handballer knüpften die ersten und seit 1958 lange anhaltenden Kontakte. 1965 weilte erstmals eine offizielle Delegation aus Ängelholm in Kamen. 1968 tauschten beide Städte Freundschaftsurkunden aus. 1978 besiegelten die Räte beider Städte eine offizielle Städtepartnerschaft.

Die Stadt Ängelholm wurde 1516 vom dänischen König Christian II. gegründet. In Ängelholm leben heute etwa 41.000 Einwohner. Die Stadt liegt 26 km nördlich von Helsingborg, in der schwedischen Südprovinz Schonen, einer reizvollen Landschaft mit Kirchen und Kornmühlen.   Ängelholm ist ein geschätztes Urlaubsziel, auch für Touristen aus dem Ausland. Aufgrund der hervorragenden Bade- und Erholungsmöglichkeiten wurde Ängelholm als Seebad sehr bekannt. Ängelholms Umgebung bietet dem Besucher viele sehenswerte Ausflugsziele und erfahrungsreiche Naturerlebnisse.    In der Nähe der Stadt gibt es Ferienhausssiedlungen, ein Waldgebiet mit gut angelegten Rad- und Wanderwegen, Schwimmhallen, eine Eishalle, einen Bootshafen und sogar ein Golfplatz. Auch Sportangler finden viele Möglichkeiten ihrem Hobby nachzugehen.   Seit 1968 entwickelten sich zwischen Kamen und Ängelholm immer engere Kontakte in unterschiedlichen Bereichen (Sport, Kultur, Berufsleben).  Inzwischen ist die Städtepartnerschaft in fast allen Lebensbereichen fest verankert. In jedem Jahr finden Austauschaktionen zwischen Schulen, Vereinen, im Jugendbereich und auf privater Basis statt. Konzertreisen nach Ängelholm werden von vielen Musikgruppen und Chören durchgeführt. Auch entstehen immer wieder neue Projekte, z.B. zwischen den Volkshochschulen, den Musikschulen und den Feuerwehren. Ängelholm und Kamen sind bemüht, bestehende Kontakte auszubauen und neue zu begründen.

2018 wird das 40jährige Partnerschaftsjubiläum in Ängelholm begangen. Aus diesem Anlass organisiert die Stadtverwaltung eine Bürgerreise nach Schweden.

Texte: erstellt auf der Grundlage der Darstellungen der Partnerstädte auf der Homepage der Stadt Kamen, persönlicher Erinnerungen und der Wikipedia-Ortsbeschreibungen. Bearbeitungen: Wolfgang Freese
Ideen: Maibaum: Jürgen Neff Broschüre: Bernhard Büscher
Redaktion: Wolfgang Freese
Literatur und Informationsmöglichkeiten: Homepage der Stadt Kamen und Wikipedia
Layout: Christian Freese
Herausgeber: Bürgerverein Maibaum Kamen

Archiv: Maibaum wird am 27. April aufgestellt

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Erster Kamener Songslam

am . Veröffentlicht in Musik

songslam418MFvon Marie Fuhr

Kamen. Kamens Musikszene hat ein neues Highlight im Veranstaltungskalender. Zum ersten Mal findet am 28. April der Songslam im „Pütt“ statt.

Bis zu zehn Musikerinnen und Musiker geben auf einer Bühne ihre eigenen Songs zum Besten und treten damit gegeneinander an. Am Ende entscheidet das Publikum, wer der Sieger des Abends ist. Ohne große Lasershow, ohne Showtänzer und auf jeden Fall ohne Dieter Bohlen. Es ist das erste Mal, dass ein solcher Slam im „Pütt“ stattfindet.

Tim Remmers ist Mitveranstalter des Songslams. Der studierte Musiker ist gebürtiger Kamener und erklärt das Prinzip eines Songslams so: „Singer-Songwriter stellen ihre eigenen Werke einem meist neuen Publikum vor, welches ehrlich und schmerzfrei die Performance bewerten darf. Dabei bekommen die Zuhörer die Möglichkeit viele neue Künstler zu hören und dieKünstler selbst erhalten direktes Feedback zu neuen Kompositionen.“

Dem Gewinner des Slams winkt die Produktion des eigenen Songs in einem professionellen Tonstudio, sowie ein Workshop in Kompositionslehre. Auf der Bühne werden die Musiker maximal zu dritt stehen. Da nur noch wenige Plätze für die Teilnahme am Slam frei sind, heißt es für die Künstler nun schnell zu sein. Mit einer kurzen Vorstellung ist die Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

In dem Format „3 Fragen an...“ hat KamenWeb.de Mitveranstalter Tim Remmers zu der neuen Veranstaltung befragt.

Was macht den Songslam im „Pütt“ aus?
Der Songslam lebt von Abwechslung und der Möglichkeit der Interaktion. Neben dem „Slam“ zwischen den Künstlerinnen und Künstlern, ist das Publikum nicht nur stiller Zuhörer, sondern bestimmt durch die Wertungen den Verlauf des Abends.

Wie funktioniert der KamenerSongslam?
Der Slam ist in Runden aufgeteilt. Alle zehn Teilnehmer werden einen Song performen, den das Publikum anhand von Punktekarten bewertet. Die besten fünf Musiker kommen in die nächste Runde und werden nach ihrem zweiten Lied wieder neu bewertet. Die besten zwei aus den fünf treten mit dem letzten Song wieder gegeneinander an. Der Sieger erhält den Preis.

Was bedeutet der Sieg für die Musiker?
Es erfordert heute viel Arbeit und Geld eine gescheite Bewerbung für annehmbare Konzerte zu entwerfen. Um gutes Promotionsmaterial zu beschaffen, hat man sich meist in den umliegenden Klubs für bescheidene Gagen die Finger wund gespielt. Wir möchten den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern beim Sieg einen großen Schritt entgegenkommen und spendieren eine kostenlose Produktion und Aufnahme eines Songs. Dabei versuchen wir durch einen begleitenden Workshop den Musikern neue Inspirationen fürs Songwriting zu vermitteln.

Der erste Kamener Songslam findet am 28. April 2018 im Kümper´s „Pütt“ statt. Die ersten Takte werden um 20 Uhr gespielt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos gibt es hier: www.facebook.com/events/245377202700812

1
2
0
s2smodern

"Kite" Nummer 31: Luftiger Frühlingsklassiker

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Kite17KB

von Andreas Milk

Kite418AMVereint unterm Dach des indischen Kampfdrachens aus Papier - von links Katja Herbold, Hermann Hupe, Stefan Eising. (Foto Andreas Milk für KamenWeb.de)

Kamen. Es ist wieder "Kite"! Mehr braucht (fast) nicht gesagt zu werden zu diesem Kamener Frühlingsklassiker. Termin des inzwischen 31. Internationalen Drachenfestivals: 5. und 6. Mai, wie immer auf dem Segelfluggelände an der Derner Straße.

Einzelheiten stellten Bürgermeister Hermann Hupe, Stadtmitarbeiterin Katja Herbold (Hupe: "Lady Kite") und Organisator Stefan Eising beim Pressetermin vor. Drachen-Nachtfliegen und Feuerwerk bleiben die Höhepunkte am Samstagabend. Tagsüber gibt es am Samstag und am Sonntag reichlich Angebote vor allem für Kinder: Dass die sich wieder selbst ihre Drachen bauen können, versteht sich von selbst. Und sonst? Die GSW als Hauptsponsor bieten passend zur nahen Fußball-WM eine Kicker-Aktion, die Spielstraße samt XXL-Memory-Wand ist wieder dabei, zugunsten der Krebshilfe läuft ein Kuchenverkauf. Die gastgebenden Luftsportfreunde öffnen ihre Sommerterrasse.

Noch ein paar technische Hinweise gefällig? "Kite" ist am Samstag, 5. Mai, von 10 Uhr bis Mitternacht geöffnet, am Sonntag, 6. Mai, von 10 bis 18 Uhr. 180 Halb- und Vollprofis sind als Drachenlenker angemeldet, dazu kommen rund 500 Tagesgäste. Als Fläche für Flugfelder stehen 60.000 Quadratmeter zur Verfügung, für Vereine und Spielbereiche 2.000, für Gastronomie 1.000. Sollte wohl reichen. Erwartete Besucherzahl: Je nach Wetter 5.000 bis 15.000. Eintrittspreis: Null Komma nix.

Eine Anfahrt mit dem Auto ist nur über die Derner Straße - also aus der Kamener Innenstadt - möglich. Der Weg ist ausgeschildert, das Navi eher kontraproduktiv. Auf der Feldstraße wird es zusätzliche Parkmöglichkeiten geben, ebenso an der Heerener Straße. Wer clever ist, kommt aber lieber mit dem Rad oder zu Fuß.
Übrigens: Parallel zu "Kite" ist in der Kamener City natürlich auch wieder Frühlingsmarkt.

Infos zum Drachenfest: www.gsw-kamen-kite.de

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen