-Anzeige-
reweahlmann517
-Anzeige-
servuspeter500
-Anzeige-
Veltins2707
- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-
schloss17 500
-Anzeige-
summerlive2017
-Anzeige-
ruhrpott banderas 2017
-Anzeige-
Anzeige: All Dente Kamen
 
-Anzeige-
wolff 2016 web
-Anzeige-
meinRewe500 280
- Anzeige -
RZ Anzeige WEB 2017 6 GROSS
 
-Anzeige-
brumbergxxl500
-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16-02-2016
-Anzeige-
Anzeige: Lagosch
-Anzeige-
GSW Banner Sauna Sommerpreise 500x280px 06 2017

Crossover-Projekt von Chris Kramer kommt in die Stadthalle

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

chriskr 2804KamenWeb.de Ticketshop >>>

von Christoph Volkmer

Kamen. Chris Kramer ist jedem Anhänger von Bluesmusik ein Begriff. Der talentierte Mundharmonikaspieler und Songwriter aus Dortmund sorgt ganz aktuell mit seinem neuen und außergewöhnlichen Crossover-Projekt für Aufsehen in der Szene. Gerade ist er zusammen mit Beatbox-Meister Kevin O´ Neal und Gitarrist Sean Athens in den Südstaaten der USA unterwegs, um dort Musikfreunde verschiedener Genres zu begeistern. Am 28. April 2017 ist das Trio, das unter dem Namen „Beatbox ’n’ Blues“ firmiert, zu Gast in der Kamener Stadthalle. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen.

„Das wird ganz sicher ein besonders Highlight in unserem Jubiläumsjahr“, freut sich Prokurist Frank Bierkemper schon jetzt auf das Konzert. Kein Wunder, ist das innovative Trio auf dem besten Weg, dem alterwürdigen Blues mächtig frischen Dampf einzublasen. Die verwegene Idee, zwei Gitarren, Gesang und Mundharmonika mit der artfremden Beatbox zu kreuzen, funktioniert prächtig und geht als Liveact durchaus temporeich zur Sache. Um der jüngeren Generationen den Blues näherzubringen, hat Reibeisenstimme Chris Kramer das Crossover-Trio ins Leben gerufen. Mit einer dem Hip Hop entlehnten „Beatbox“ anstelle eines Schlagzeugs, intoniert vom deutschen Beatbox-Meister Kevin O Neal, schuf Kramer einen frischen neuen Sound. Den Beatboxer kennen viele Jungendliche von seinen Auftritten im Rahmen Teenage History, die zuletzt im November in der Konzertaula stattgefunden hat. Ergänzt durch die von Kramer gespielte Mundharmonika und die Gitarre des jungen Saitenkünstlers Sean Athens ein ungewöhnlicher Genuss.

Die Hingabe der Band und die Innovation der Idee wurde bereits mit dem Gewinn der „German Blues Challenge 2016“ gewürdigt, was dem Trio das Recht verschaffte, für Deutschland an der „International Blues Challenge 2017“ auf der berühmten Beale Steeet in Memphis im Bundesstaat Tennessee teilzunehmen. Auf diesem Wettbewerb zeigen die drei Künstler noch bis heute ihr Können, danach folgen bis Mitte Februar weitere Auftritte in den USA.

Das Erfolgsgeheimnis von „Beatbox ’n’ Blues“ ist die teils furiose Mischung der Stile, die auch in der Stadthalle für Begeisterung sorgen dürfte: Mal traditionell bluesig, mal grooveorientiert funky, mal rau, rockig und elektrisch, mal sanft, einfühlsam und akustisch – das Trio beherrscht das Handwerk perfekt. Und weil unbändige Spielfreude die drei nach vorne peitscht, ist für das begeisterte Publikum beste Unterhaltung garantiert, so ist im Pressetext zu lesen.

Das Konzert in der Stadthalle, die in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag begeht, stellt den Auftakt zur Reihe „Comedy & Musik“ dar. „Die hat es früher schon einmal gegeben und jetzt wollen wir das Ganze wieder aufleben lassen“, erklärt Frank Bierkemper. Damals traten unter anderem Comedy-Acts wie Herbert Knebel und Marlene Jaschke in der Stadthalle auf. Derzeit laufen die Planungen schon heiß, um beispielsweise Kabarettist Jürgen Becker nach Kamen zu holen. Auch ein Comeback von Herbert Knebel ist nach aktuellem Stand gut möglich.

Chris Kramer & Beatbox `n` Blues am 28. April 2017 in der Stadthalle in Kamen
Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr
Vorverkauf: 15 EUR zzgl. VVK-Gebühren
Abendkasse: 18 EUR
Vorverkaufsstellen: Hellweger Anzeiger Kamen / Unna, Stadtspiegel Kamen
oder online im KamenWeb.de Ticketshop >>>
Infoline: Kamener Stadthalle Tel.: 02307/1486000

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein

ko logo

kkk logo

linklogogilde

bergkameninfoblog