LWL-Museumstour gibt Überblick über Ausstellungen und Veranstaltungen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

73345LWL818Heft mit Ausflugstipps in 18 Museen

Westfalen (lwl). Die neue "LWL-Museumstour" führt in die Welt der Geheimnisse, Fälschungen und Täuschungen ein. Das Heft gibt einen Überblick über Ausstellungen und Veranstaltungshöhepunkte in den 18 Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und kann kostenlos im Internet unter http://www.lwl-kultur.de bestellt werden. Unter dem Motto "Fakt o-der Fake" sind verschiedene Ausstellungen zusammengefaßt, die sich mit Irrtümern der unter-schiedlichsten Art befassen.

Nicht nur berühmte Wissenschaftler haben sich schon einmal bei ihren Forschungen geirrt. Es ist auch verblüffend, wie schnell man Menschen davon überzeugen kann, dass es einmal Einhörner gegeben hat. Die LWL Museen präsentieren "Irrtümer & Fälschungen der Archäologie" im LWL-Museum für Archäologie in Herne, "Alles nur geklaut?" im LWL-Industriemuseum auf der Zeche Zollern in Dortmund und "Verschwörungstheorien" im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim in Lichtenau-Dalheim (Kreis Paderborn).

"In Zeiten von Fake News, Industriespionage, Plagiaten, "Whistle-Blowing" und einem zunehmend gläsernen Menschen sind unsere Ausstellungen aktuell. Es lohnt sich 2018 genau hinzu-schauen - ob spektakuläre Einblicke in das Gehirn oder unvergessliche Ausblicke von der Besucherplattform des Kaiser-Wilhelm-Denkmals - der LWL bietet für jeden Geschmack das Richtige", sagt LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger.

Bei der Entstehung von Irrtümern spielt das Gehirn eine entscheidende Rolle. Das LWL-Museum für Naturkunde präsentiert auf 1.200 Quadratmetern die anatomische Vielfalt und die enormen Leistungen dieses komplexen Organs. 71 Präparate in der Galerie der Gehirne (z.B. Pavian, Tiger, Emu, Flunder) stehen im Vergleich miteinander. Dabei zeigt sich einmal mehr, dass bei der Denkleistung nicht unbedingt die Größe entscheidet. Eine besondere Attraktion ist der Roboter, von sich die Besucher durch die Ausstellung führen lassen können. Sie werden überrascht von künstlicher Intelligenz, handwerklich begabten Tiere, kreativen Maschinen und sogar lernfähigen Pflanzen.

Eine ganz andere Welt eröffnet sich im LWL-Freilichtmuseum Detmold (Kreis Lippe). Spießerglück trifft hier auf die Zeit der ersten Mondlandung oder den Beginn des Farbfernsehens. Den einen sind die 1960er Jahre als Jahrzehnt gesellschaftlichen Aufbruchs und allgemeiner Modernisierung im Gedächtnis. Den anderen war wichtig, dass ihre etablierten Lebensentwürfe erhalten blieben. Sie setzten auf ihr angestammtes Beharrungsvermögen.

Als neuesten Höhepunkt bietet sich das LWL-Besucherzentrums im Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta-Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke) an, bei dem die Besucher einmalige Ein- und Ausblicke erwarten.

Alle Ausstellungen und Veranstaltungshöhepunkte der aktuellen Saison der 18 LWL-Museen finden sich in der Museumstour kompakt zusammengestellt. Intersessierte können die Museumstour kostenlos im Internet bestellen unter https://www.lwl-kultur.de/de/Landesmuseen/lwl-museumstour/ als Heft bestellen oder direkt herunterladen. Außerdem steht die "LWL-Museumstour" für blinde oder sehbehinderte Menschen als Hörtour zur Verfügung.

Wenn man sich keine der Ausstellungen und Veranstaltungsangebote der LWL-Museen entgehen lassen möchte, bietet sich die LWL-Museumscard für 35 Euro als Familienkarte oder für 25 Euro als Einzelkarte an. Die Karte ermöglicht ein Jahr lang den Besuch aller Dauerausstellungen der LWL-Museen. In Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland können die Inhaber der LWL-Museumscard auch die LVR-Museen kostenlos besuchen.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

SUMMERlife: Mitmach-Theater für Kinder in Kamens Fußgängerzone

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

buchfintheater718SKFrisch erfundene Geschichten entstehen auf der Bühne, für die Ihr selbst Ideen liefern könnt. Gespielt von Andy Clapp und Christoph Buchfink mit Figuren, Slapstick und Erzählung.Frisch erfundene Geschichten entstehen auf der Bühne, für die Ihr selbst Ideen liefern könnt. Gespielt von Andy Clapp und Christoph Buchfink mit Figuren, Slapstick und Erzählung. Foto: www.buchfink-theater.deHöchst spaßiges Mitmach-Theater für Kinder in Kamens Fußgängerzone - Improabenteuer mit Figuren - WIE IM MÄRCHEN!

Kamen. Es gibt nur die alt bekannten Märchen aus alten Büchern? Falsch gedacht! Frisch erfundene Geschichten entstehen auf der Bühne, für die die kleinen Besucher selbst Ideen liefern können. Gespielt wird vom Buchfink-Theater, von Andy Clapp und Christoph Buchfink mit Figuren, Slapstick und Erzählung. Welche Geschichte entsteht, lässt sich vorher nie sagen. Mit Figuren und Puppen aller Art, von der kleinen Fingerpuppe bis zur Klappmaulfigur, erfinden die beiden Akteure neue Märchen, Geschichten im Märchenstil, wie es sie nie zuvor gegeben hat und in ihrer jeweiligen Einmaligkeit auch nicht mehr geben wird. Jede Aufführung ist neu. Die Spieldauer beträgt ca. eine Stunde. Für Kinder (4-10 Jahren) und Erwachsene, der Eintritt ist frei.

Veranstaltungstipp: Mitmach-Theater für Kinder in Kamens Fußgängerzone, Mittwoch, 25. Juli 2018, 17.00 Uhr

1
2
0
s2smodern

Ausflug zum Wein,- und Heimatfest in der Kulturstadt Unkel mit „Kunst in den Unkeler Höfen“

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Kamen. Am Samstag, 01. September bietet die Stadt einen Busausflug in die Partnerstadt Unkel am Rhein an. Anlass ist das Wein,- und Heimatfest in der Kultur,- und Rotweinstadt am ersten Septemberwochenende.
Zahlreiche Unkeler öffnen ihre Häuser und Gärten für die „Kunst in den Unkeler Höfen“. 46 ausgewählte Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Werke an historischen Plätzen in der Unkeler Altstadt. Die gezeigten Kunstobjekte erschließen sich dem Betrachter aus ungewohnter Perspektive an ungewöhnlichen Plätzen. Die Geschäfte für Kunsthandwerk, Ateliers und Kunstwerkstätten in der Altstadt sind geöffnet.

Abfahrt in Kamen ist um 13 Uhr. Die Ankunft in Unkel ist für 15 Uhr geplant. Auf dem Festplatz erwartet die Gäste zunächst um 16 Uhr die feierliche Zepterübergabe der Weinkönigin „Burgundia“ Klara I. an die neue Weinkönigin „Burgundia“ Hannah I. Ab 16.30 Uhr gastiert der Männergesangverein 1875 Dremmen auf dem Festplatz. Ab 19 Uhr spielt die Band „Tropicals“ zum Tanz auf. Ihr Repertoire reicht von Oldies, Schlagern, kölschen Partyhits, Hits der 70er und 80er Jahre bis hin zu Chart-Hits. Höhepunkt des Tages ist das spektakuläre Feuerwerk gegen 21.45 Uhr auf der Rheinpromenade. Um 23 Uhr treten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Rückfahrt an. Im Reisepreis von 32 Euro pro Person sind die Busfahrt und ein Lunchpaket enthalten.

Anmeldungen sind möglich im Rathaus, 1. Etage, Raum 122 oder per eMail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mehr Informationen: www.unkeler-hoefe.de | www.unkel-kulturstadt.de

1
2
0
s2smodern

SUMMERlife: Abwechslungsreiches Open Air Programm für die Sommerzeit

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

BrunnenfestKW

Der Fachbereich Kultur der Stadt Kamen bietet auch für dieses Jahr ein abwechslungsreiches Open Air Programm für die Sommerzeit - größtenteils bei freiem Eintritt.

Kamen. Der Kultursommer in Kamen befindet sich nun bereits im zweiten Monat und die bisherigen Veranstaltungen wie u.a. der Tag der Musik, das Shanty-Festival, die Antenne Unna Altstadtparty oder das große GSW Kamen Klassik kamen bei den zahlreichen Besuchern sehr gut an. Aber auch die im Juli, August oder Anfang September anstehenden Veranstaltungen versprechen tolle Unterhaltung.

Am 11.07. singt ab 16.30 Uhr der Kamener Gesangsnachwuchs, der Kinder- und Jugendchor Kamen, in der Fußgängerzone vor der Parfümerie Pieper. Weiter geht es, ebenfalls mit einer Chorveranstaltung, am 14.07. ab 10.30 Uhr mit den Chören Sangesfreunde Kamen und dem Männerchor 1875 Wasserkurl auf dem Platz unter der Platane vor dem Eiscafé San Remo. Nachdem die beiden Chöre in Kamen-Mitte für Unterhaltung gesorgt haben, findet ab voraussichtlich 12.00 Uhr ein Umzug der Veranstaltung in das Nebenzentrum Kamen-Methler auf den Innenhof vor REWE und damit ein zweiter Auftritt statt.

Am selben Tag gibt es auch wieder ein OPEN AIR KINO auf dem Parkdeck des Einkaufszentrums Kamen Quadrat. Die Veranstaltung startet musikalisch ab 20.00 Uhr und mit dem Einsetzen der Dämmerung kann der amüsante Film Monsieur Claude & seine Töchter gesehen werden.

Am 20. Juli wird dann ab 19.30 Uhr beim Großen Open Air Rudelsingen in der Nähe des Kamen Quadrats (Adenauerstraße) der hoffentlich größte Chor Kamens auftreten, denn es darf und soll an diesem Unterhaltungsevent jeder mitmachen, ob er nun singen kann oder nicht. Maritim geht es dann bei dem Chorauftritt der Marinekameraden Kamen/Bergkamen am 21.07. ab 11.00 Uhr weiter, erneut in der Kamener Fußgängerzone, vor der Parfümerie Pieper. Weitere Auftritte Kamener Chöre und Orchester sind für den 11.08. (11.00 Uhr, Fußgängerzone in der Adenauerstraße) mit dem Konzert des Blasorchesters St. Marien Kaiserau sowie für den 25.08. (11.00 Uhr, Platz unter der Platane, Kamen-Mitte) mit dem Auftritt des Frauenchores Einigkeit Kamen gemeinsam mit dem MännergesangsvereinTeutonia geplant

Aber auch für die kleinen Kamener soll es wieder Unterhaltsames geben: am 25.07. kommt ab 17:00 Uhr ein witziges Kindertheater in die Fußgängerzone Kamen (Willy-Brandt-Platz) und in diesem Jahr sollen die Kinder die Regie des Nachmittags führen. Denn bei dem Kinder-Improtheater „Wie im Märchen“ des Buchfink-Theaters spielen die Schauspieler Märchen und Abenteuergeschichten nach den Ideen der Kinder im Publikum. Spontan, spannend und immer wieder anders.

Am Freitag den 03. August, 19.30 Uhr, ist dann wieder der SUMMERlife SOMMERABEND, und in diesem Jahr in den lauschigen Grünanlagen bei der Pauluskirche, unweit des Markplatzes. Während die Themen in den letzten Jahren italienisch oder deutsch geprägt waren, kann man in diesem Jahr Französisch hören und auch schmecken. Das Ganze bei Chansons der zauberhaften Noémi Schröder mit ihrer Band Les Ricochets.

Das erste Mal ist in diesem Jahr die „acoustic rotation“, ein chilliges Sommerkonzert Kamener Bands, zu hören und zu sehen. Bei in den kommenden Jahren immer wechselnden Standorten soll das Konzert in diesem Sommer auf der Maibrücke stattfinden. Der Termin: 04.08. zwischen 16.30 Uhr und 21.00 Uhr.

Das Brunnenfest mit der heimischen Band Burning Heart als Abschlussveranstaltung der Sommerferien findet am 24.08. ab 19.00 Uhr auf dem Marktplatz in Kamen statt. Und hier können die Besucher nicht nur von ihren Urlaubserlebnissen berichten, sondern auch den 30. Geburtstag der Band feiern.

Das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Laut & Lästig Open Air am 25.08. (Gesamtschule Kamen) oder der Jazzfrühschoppen mit Rawsome Delights am 02.09. (Eintritt 5,00 €, Hofanlage Kalthof in Wasserkurl) setzen weitere Höhepunkte der diesjährigen SUMMERlife-Sommerkulturreihe.

Bei hoffentlich immer noch sommerlichen Temperaturen findet der Kultursommer in Kamen dann am 08. und 09.09. mit dem Mittelalterlichen Hansemarkt auf dem Kamener Marktplatz seinen Abschluss.

 

1
2
0
s2smodern

Der Fachbereich Kultur der Stadt Kamen stellt den Kamener Kulturkalender 2018/2019 auf dem Wochenmarkt vor

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

kkalender717skKamen. Mit Veranstaltungen in der Konzertaula Kamen oder Terminen zur Open Air Saison, mit der neuen Sinfonischen Reihe oder Ausstellungen der Rathausgalerie u.v.a.m.: der neue Kulturkalender der Stadt Kamen bietet vielfältige Informationen rund um die Kamener Kultur und wird von Jörg Höning und dem Team des Kulturbüros erstmalig und druckfrisch an diesem Freitag, dem 13.7. ab 10.00 Uhr am Infostand des Fachbereichs Kultur auf dem Wochenmarkt in Kamen präsentiert. Im Rathaus der Stadt Kamen und weiteren bekannten Auslagestellen im Stadtgebiet gibt es ihn dann ab nächster Woche.

Mehr Informationen >>>

1
2
0
s2smodern

Mord am Hellweg: Thrillerautor Simon Beckett kommt nach Kamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

MordamHellweg618CV

Andrea Sternal und Katrin Jubitz haben die fünf Veranstaltungen der Reihe „Mord am Hellweg“ vorstellt. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Europas größtes internationales Krimifestival kommt mit fünf Veranstaltungen wieder nach Kamen. Dabei können sich Fans spannender Unterhaltung auf hochkarätige Gäste freuen. So wird unter anderem Star-Autor Simon Beckett im Rahmen des „Mord am Hellweg“-Programms zu sehen sein.

Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine Serie um den forensischen Anthropologen David Hunter wird rund um den Globus gelesen. Titel wie „Die Chemie des Todes“, „Leichenblässe“ und „Totenfang“ waren allesamt Bestseller. „Dass Beckett in Kamen auftreten wird, ist ein echtes Highlight für uns“, so Andrea Sternal, die Leiterin der Stadtbücherei Kamen, die zusammen mit Katrin Jubitz, Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt, die Veranstaltungen in Kamen am Dienstag vorstellte.

Simon Beckett wird nach dem offiziellen Ende des Festivals am 20. November in der Stadthalle zu sehen sein. Den deutschen Lesepart übernimmt Joe Bausch. Der Vorverkauf - auch für die vier weiteren Veranstaltungen in Kamen - hat bereits begonnen.

Der Auftakt in Kamen steigt am 21. September in der Stadtbücherei mit Nienke Jos, die ihren Psychothriller „Die Einsamkeit der Schuldigen“ präsentieren wird. Neben dem schon erschienenen Hörbuch zum Buch - mit eigenen Klavierstücken von Jos - ist eine Verfilmung des ersten Teils geplant.

Alfred Riepertinger ist medizinischer Präparator und Oberpräparator am Institut für Pathologie des Klinikums Schwabing. „Er hatte schon Franz-Josef Strauß und Roy Black auf seinem Tisch“, sagt Sternal über die Koryphäe in der Technik der Einbalsamierung. Der Leichenpräparator bringt sein neues Werk „Mumien - Spannende Todesfälle, geheimnisvolle Leichname“ am 29. September mit in den Natursteinbetrieb Determann.

Im Haus der Stadtgeschichte wird Kristin Lukas am 17. Oktober ihren „Kamen-Krimi“ mit dem Titel „Henkersmalzeit“ vorstellen. Dazu wird die Autorin aus Hagen aus ihrem Krimi „Der Zorn, der dich trifft“ vorlesen.     

Zorn ist zudem der Name des Hauptkommissars in der gleichnamigen ARD-Serie, die auf Büchern von Stephan Ludwig beruht. Kommissar Claudius Zorn und sein korpulenter Kollege Schröder gehören zu den ungleichsten Ermittlern unter den TV-Krimis. Der Autor aus Halle  stellt den achten Fall des Duos am 31. Oktober in der Studiobühne der Gesamtschule vor.

Karten für die Kamener Veranstaltungen von „Mord am Hellweg“ gibt es in der Stadtbücherei und unter www.mordamhellweg.de. An den 130 Veranstaltungen sind in diesem Jahr insgesamt über 150 Autoren und Autorinnen beteiligt. 

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen