Rendezvous in der Kamener Stadthalle!

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

tanze mit mir Rendezvous 2017- Anzeige - Rendezvous in der Kamener Stadthalle!Kamen. Am 04.11.2017, um 20.00 Uhr, ist es wieder so weit. Die ultimative 50+ Tanzparty, in der KAMENER STADTHALLE öffnet ihre Tore! Wer an diesem Abend noch nichts geplant hat und in netter Atmosphäre das Tanzbein schwingen möchte, der sollte sich aufmachen. Man trifft sich unter dem dem Motto „RENDEZVOUS“ und tanzt zu den schönsten Hits von damals und den besten von heute und genießt ausgelassene Partystimmung. Die Reihe Tanze mit mir wurde im Jahr 2016 in der Kamener Stadthalle neu gestartet und erfreut sich bis heute großer Beliebtheit. Themenorientiert, in netter Umgebung bei kühlen Getränken einfach nur feiern und nach den Hits von damals und heute schwofen, das ist für die Altersklasse 50+ ein Angebot, das sich durchaus sehen lassen kann. Einlass ist ab 19.00 Uhr.

Tickets gibt es beim Hellweger Anzeiger, im Büro der Kamener Stadthalle oder online unter www.proticket.de, zum Preis von 11,50 € inkl. VVK-Gebühren oder 13,00 € an der Abendkasse. Für jeden Besucher gibt es ein Begrüßungsgetränk. Informationen gibt´s unter 02307/148-6000.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Die Open Air Saison wird im September mit beliebten Veranstaltungen der Stadt Kamen beendet

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Kamen. Am 03.09.2017 startet ab 11:00 Uhr der Jazzfrühschoppen im Ortsteil Wasserkurl. Auf der Hofanlage Kalthoff im Hohen Feld 6 wollen die Good Old Dixie Boys(http://www.dixieboys.de/good-old-dixieboys.html) mit unverfälschtem New-Orleans und Dixie-Jazz eine gelöste Biergartenstimmung verbreiten. Die Löschgruppe Wasserkurl bewirtet die Zuschauer mit leckeren Grillspezialitäten oder köstlich, selbstgebackenem Kuchen und Kaffee. Die Veranstaltung gilt als beliebtes Ziel für Radler. Der Eintritt beträgt 5,00 € und Eintrittskarten sind sowohl im Rathaus der Stadt kamen, Zimmer 24 a oder an der Veranstaltungskasse erhältlich.

Mittlerweile zum elften Mal startet am 15. September ab 20:00 Uhr die „blues time 20:17“ in der Industriehalle des Natursteinwerks Otto in Heeren-Werve. In dieser eher ungewöhnlichen Spielstätte lautet das Motto der Blues Ramblers „Let the good times roll“. Ein Leckerbissen für alle Rock und Blues Fans. Die Blues Ramblers (http://www.bluesramblers.de/index.html) spannen einen abwechslungsreichen Bogen von fetzigen Shuffles über knisternde Balladen bis hin zum treibenden, schwitzenden Chicago Blues. Gewürzt wird das ganze mit unvergessenen Kultsongs von Ausnahmekünstlern wie Paul Weller, Bill Withers oder Tom Waits. Karten zu einem Eintrittspreis von 5 Euro gibt es an der Abendkasse vor Ort oder im Vorverkauf im Rathaus der Stadt Kamen, Zimmer 24 a.

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und die Reihe „Kommunales Kino Kamen“ startet wieder mit der französischen Filmkomödie „Ein Sommer in der Provence“ mit Jean Reno. Zu sehen ist der Film am Mittwoch, 13.09.2017 ab 20:00 Uhr im Haus der Stadtgeschichte. Eintritt 4,00 €.

Für Léa (Chloé Jouannet), Adrien (Hugo Dessioux) und ihren kleinen Bruder Théo (Lukas Pelissier) stehen die Ferien vor der Tür. Dieses Jahr fahren sie das erste Mal zu ihrem Großvater Paul (Jean Reno), den sie wegen eines Familienstreits nie zuvor kennengelernt haben. Das Reiseziel - die Provence: Wohl kaum der Urlaub, von dem die Drei träumen. Auch die Freude von Großmutter Irène (Anna Galiena) über diesen Familienurlaub ist da kein Trost. Hinzu kommt, dass ihnen der Vater ausgerechnet am Tag vor der Abreise sagt, dass er die Familie verlassen wird. Also nicht gerade die besten Aussichten auf gute Laune und eine spaßige Ferienzeit. Kaum in der Provence angekommen prallen auch schon die Differenzen der beiden Generationen aufeinander. Zwischen den Jugendlichen und ihrem Großvater, der, wie die Kids meinen, ein sturer Esel ist, kommt es immer wieder zu Streitigkeiten. Dabei spielt auch Pauls turbulente Vergangenheit immer wieder eine Rolle. Es beginnt ein chaotischer Sommer in der malerischen Provence, in dem beide Generationen versuchen das Miteinander zu meistern, die Vergangenheit zu verarbeiten und sich vor allem daran zu erinnern, dass sie trotz aller Widersprüche eine Familie sind.

1
2
0
s2smodern

Unterhaltsame Zeitreise in die Vergangenheit

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Summerlife817cvUnterhaltsame Zeitreise in die Vergangenheit. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.devon Christoph Volkmer

Kamen. Das Motto „Sommerabend“ konnte die Summerlife-Veranstaltung auf dem Platz unter der Platane am Willy-Brandt-Platz am Samstagabend leider nur inhaltlich erfüllen. Zwar blieb es während des zweigeteilten Programms zum Thema „Die 50er & 60er“ trocken, aber da es nahezu den ganzen Tag lang geregnet hatte, blieben viele Besucher gleich zuhause.

Der intensive Regen während des Tages hatte nicht nur die Aufbauarbeiten erschwert, auch die Bühnentechnik litt unter der Nässe, so dass die Veranstaltung etwas später als ursprünglich geplant begann. Den Auftakt gestaltete Kabarettist Martin Lüker, der Gedichte,  Gags und Gesangseinlagen von Heinz Erhardt präsentierte. Dabei erinnerte die teils eigenwillige Mischung aus Musik und Humor nicht wenige Gäste an eine Performance von Helge Schneider. In die Jahrzehnte, in denen Heinz Erhardt mit seinen Filmen für volle Kinosäle sorgte, entführte im Anschluss die Celler Band Lady Sunshine & the Candy Kisses, die Hits aus den 50er authentisch präsentierte und damit gut beim Publikum ankam.  

1
2
0
s2smodern

Noch freie Teilnehmerplätze bei der Veranstaltungsreihe Kultur Live

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Kamen. Der Stadtseniorenring der  Stadt Kamen bietet in Zusammenarbeit mit dem Künstler Raimund Kasper am Donnerstag, 17. August, eine Fahrt zum Atelierbesuch der Künstlerin Claudia Küster in Münster an. Die freischaffende Künstlerin präsentiert ihre Kunstwerke auf Messen im In- und Ausland sowie auf zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen. Ihre Arbeitsweise ist vielschichtig. Viele ihrer Bilder entstehen auf zuvor dunkel grundierten Leinwänden. Dann beginnt sie, die Farben in mehreren Schichten aufzutragen, sie zu spachteln, in sie hinein zu ritzen, zu schaben, zu zeichnen, sie aufzubauen, wieder abzutragen, zu zerstören und wieder neu zu erschaffen. Sie verwendet dazu Acrylfarben, verschiedenartige Emulsionen, Graphit und Ölkreide.
Nach dem Atelierbesuch geht es weiter zum Wahrzeichen der Stadt Münster, dem St. Paulus Dom. Die markante Kathedrale im Herzen der Westfalenmeteropole zählt zu den bedeutendsten Kirchbauten der Region. Eine 90 minütige Führung  informiert über das kunst- und kulturhistorisch bedeutsame Gebäude und dessen Geschichte. Anschließend bleibt noch Zeit, die Münsteraner Innenstadt zu erkunden.
In dem Teilnehmerbeitrag in Höhe von 35 Euro (Mindestteilnehmerzahl 20 Personen) sind die Busfahrt, die Reisebegleitung, der Besuch im Atelier der Künstlerin Claudia Küster und der  Besuch bzw. die Führung im St. Paulus Dom Münster enthalten.
Die Rückfahrt  um 17 Uhr. Ergänzende Informationen und Anmeldungen unter Tel. 02307/148–1402 und -1403.

1
2
0
s2smodern

Über 400 Kinder erleben die Abenteuer von Pinocchio

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

pino717cv

von Christoph Volkmer

Kamen. Das Theater für Kinder ist in Kamen ein Erfolgsgarant - ganz egal ob überdacht in der Konzertaula oder Open Air wie am heutigen Donnerstag, 20. Juli 2017, in der Innenstadt. Im Rahmen des SummerLife-Programms war Manfred Kessler vom Kindertheater Chapiteau zum zweiten Mal in der Sesekestadt zu Gast und begeisterte rund 400 überwiegend junge Zuschauer mit seinem sein „One-Man-Musical“, bei dem er in verschiedene Rollen schlüpfte, um die Geschichte von Pinocchio dazustellen.
Die Kinderbuchfigur des italienischen Autors Carlo Collodi hat offenbar auch in Kamen viele Anhänger. „Wie bei der Kamen Klassik-Veranstaltung waren die ersten Besucher schon anderthalb Stunden vor der Aufführung da, um sich die besten Plätze zu sichern“, hat Jörg Höning vom Kulturamt beobachtet.
Die kostenfrei angebotenen Vorführungen im Rahmen des Ferienprogramms für Daheimgebliebene gibt es in Kamen schon seit 2012. „Die Reihe hat sich innerhalb kürzester Zeit etabliert. Bisher sind alle Veranstaltungen für Kinder gut angenommen worden“, unterstreicht Höning. Das ist keine große Überraschung, denn auch bei den Kindertheaterterminen wie „Ritter Rost“ in der Konzertaula bleiben nur selten Plätze frei. Heute sahen die Kinder nicht nur eine Stunde lang gespannt zu, sondern mussten den hölzernen Helden der Mitmachgeschichte zudem verbal unterstützen, damit am Ende alle zusammen ein Happy End feiern konnten.

1
2
0
s2smodern

Der Fachbereich Kultur der Stadt Kamen stellt den Kulturkalender 2017/2018 auf dem Wochenmarkt vor

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

kkalender717skKamen. Mit Veranstaltungen in der Konzertaula Kamen oder Terminen zur Open Air Saison, mit der neuen Sinfonischen Reihe oder Ausstellungen der Rathausgalerie u.v.a.m.: Der neue Kulturkalender der Stadt Kamen  bietet vielfältige Informationen rund um die Kamener Kultur und ist erstmalig und druckfrisch an diesem Freitag, dem 7.7. ab 10.00 Uhr am Infostand des Fachbereichs Kultur auf dem Wochenmarkt in Kamen erhältlich.  Im Rathaus der Stadt Kamen und weiteren bekannten Auslagestellen im Stadtgebiet gibt es ihn dann ab nächster Woche.

Auch in der Spielzeit 2017/2018 steht das breit gefächerte Angebot in der Konzertaula im Mittelpunkt der Kamener Kulturübersicht.
Am 1.10. startet die Theatersaison mit dem Komödienknaller „Pantoffelpanther“ mit Jochen Busse und Billie Zöckler in den Hauptrollen. Nur ein paar Tage später am 6.10. kommen die „Liebesperlen“ nach Kamen gekullert. Vormals Jahrzehnte in Dortmund und Lünen ansässig, gastiert die Musikshow nun auch in der Konzertaula Kamen.

Wie schon im letzten Jahr konnten auch für die kommende Spielzeit zahlreiche renommierte Schauspielergrößen für die Konzertaula gewonnen werden. So treten Jochen Busse, Hardy Krüger jr, Volker Lechtenbrink, Martin Lindow, Sabine Kaack, Helmut Zierl oder auch der Tatortkommissar Boris Aljinovic  (KHK Felix Stark)  in Kamen auf.

Auch die Auswahl der Stücke macht neugierig. Von spannend anspruchsvoll („Entartete Kunst – die Fälle des Cornelius Gurlitt“, 21.11.) über kultig hanseatisch („Tratsch im Treppenhaus“ vom Ohnsorgtheater, 10.11.) bis zart melancholisch („Arthur & Claire“, 9.3.) sind für den Theaterliebhaber zahlreiche Facetten der Schauspielerei auf der Aula-Bühne zu sehen. Multikulturell geht es dann bei der Komödie „Monsieur Claude & seine Töchter“, dem bekannten Kinohit aus 2014, zu und auch für den Krimifreund ist mit dem „Seelenbrecher“ des Bestsellerautors Sebastian Fitzek etwas dabei.

„Pariser Leben“ lautet der Titel des Kamener Neujahrskonzertes direkt am 1.1.2018. Bei seiner wundervoll festlichen Atmosphäre und klassischer Musik in Ohrwurmqualität  gilt das Konzert seit vielen Jahren als Publikumsrenner für den Einstieg in das Neue Jahr.

Weitere musikalische Highlights sind das Weihnachtsmusical für die ganze Familie „Der kleine Lord“ am 9.12. und die große Bee Gees Show „Night fever“ im März 2019.

„Der Marokkaner deines Vertrauens“, in Persona ABDELKARIM, wird in diesem Jahr den humorvoll, kabarettistischen Part der Aula-Spielzeit übernehmen. ABDELKARIM gilt als einer der Senkrechtstarter der Kabarett- und Comedyszene und ist über zuletzt zahlreiche TV-Produktionen auch dem jüngeren Publikum bekannt.

Den Abschluss der Theatersaison bildet dann der GALA-Abend am 10.6.2018.

Mit 5 Stücken wird aber auch den kleinen Kulturinteressenten wieder ein tolles Programm geboten.
Die Eintrittskarten zu Pippi Langstrumpf (5.10.2017), Rico, Oscar und die Tieferschatten (14.11.2017), Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel (5.12.2017), Feuerwehrmann SAM (12.2.2018) und Ritter Rost & das Gespenst (12.3.2018), können ab dem 1.9. für die komplette Saison  erstanden werden.

Auch für die anderen Aufführungen beginnt der Kartenvorverkauf zur neuen Kultursaison in der Konzertaula Kamen am 1.9.2017. Anfragen zu einem kostengünstigen Abo mit einer festen Sitzplatzzuteilung für die gesamte Saison beantwortet der Fachbereich Kultur auch jetzt schon gerne.

Tel. 02307-1483512 oder 1483513, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.kamen.de

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen