-Anzeige-

GSW TEST2022

Veranstaltungsabsagen und Verlegungen der Kamener Stadtbücherei

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

stadtbuecherei19 2KW

Kamen. Leider müssen einige in dieser und der nächsten Woche geplante Veranstaltungen der Kamener Stadtbücherei abgesagt bzw. verschoben werden.

Von Absagen betroffen sind leider die Lesung von Ulrich Land: „Kleist – Der letzte Akt“ morgen am 18.5.2022 um 19:30 Uhr sowie die Lesung mit Herrn Bernd Gieseking aus seinem Buch „Finne dein Glück“, die eigentlich am 20.5.2022, ebenfalls um 19:30 Uhr, stattfinden sollte.

Für die beiden Veranstaltungen stehen leider noch keine neuen Termine fest. Sobald diese mit den Künstlern abgestimmt werden konnten, gibt die Stadt Kamen sie dann bekannt. Im Vorfeld erworbene Karten können ggfs. zurückgegeben werden.

Für den am 25.05. geplanten traditionellen „Lesesommer“ gibt es aber schon jetzt einen neuen Termin. Am 22.06.2022 um 19:30 Uhr wird er in der Stadtbücherei nachgeholt.

Komikerin Tante Gertrud live im Freizeitzentrum Kamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

„Hoppla Tante Gertrud kommt ... zurück “ live in Kamen am Samstag, dem 28.05.2022 im Freizeitzentrum Kamen

Pressefoto Tante GertrudSKKamen. Am Samstag, den 28.05.2022, um 19:30 Uhr, gastiert die bekannte Komikerin „Tante Gertrud“ mit ihrem neuen, zweiten Abendprogramm „Hoppla Tante Gertrud kommt zurück“ im Freizeitzentrum Lüner Höhe, Ludwig-Schröder-Str.18. Einlass ist ab 19:00 Uhr.

Die Komikerin Andrea ten Peze, vielen durch zahlreiche Karnevalsauftritte im Münsterland und im Ruhrgebiet bekannt, war im Jahr 2019 bereits im FZ und begeisterte das Publikum mit Slapstick und Musikparodien.

Tante Gertrud ist eine witzige Situationskünstlerin, die es versteht, ihr Publikum von Anfang, bis zum Ende ihrer Show mit Gags, Verwandlungen und Tempo zu begeistern. Dabei schreckt sie auch vor Gesangseinlagen (Parodien) nicht zurück. Ausgezeichnet mit den begehrtesten Titeln wie "Miss Kuhstall", "Miss Kaktus" und "Die schönste Nervensäge aus „Kleppjauche"! (Presseinfo).

Karten zum Preis von 10,00 € gibt es wie immer per Telefon: 02307 12552 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Musikalische Reise durch die Zeit vor imposanter Bildkulisse

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

konzert musikschule522AGKamen. (AG) Fast bis auf die letzten Plätze gefüllt war der Giebelsaal der städtischen Musikschule am Samstagabend beim Konzert "Zeitreisen - Scarlatti und die Klassische Moderne". Musikschulleiter und Pianist Alexander Schröder (2.v.l.) entführte die Zuhörer auf eine musikalische Zeitreise zwischen Barock und Moderne. Als Kontrast zu den verspielten Sonaten des italienischen Komponisten Domenico Scarlatti spielte er Werke aus der klassischen Moderne von Paul Hindemith und Harald Genzmer - und das vor einer imposanten Kulisse: Eigens aus Anlass des Konzertes schuf der Kamener Künstler Peter Bucker (1.v.l.) großformatige Portraits der vorgestellten Komponisten als wandhohes Bühnenbild, vor dessen eindrucksvoller Kulisse das Konzert stattfand. Bucker ist Illustrator, befasst sich aber seit langem auch mit freier Kunst und ist der Musikschule mit vielen Projekten und Ausstellungen verbunden.

Internationaler Museumstag: Freier Eintritt in die Museen der Kreisverwaltung Unna

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Kreis Unna. Am Sonntag, 15. Mai wird der Internationale Museumstag gefeiert. Der Eintritt in die Ausstellungen der kreiseigenen Museen Haus Opherdicke in Holzwickede und Schloss Cappenberg in Selm ist daher an diesem Tag wieder kostenlos.

Aktionen auf Haus Opherdicke
Auf Haus Opherdicke ist die Ausstellung "FACE TO FACE – Portraits aus der Sammlung Frank Brabant und Gäste" von 10.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Sie kann sowohl frei, als auch im Rahmen einer kostenlosen Führung um 11.30 Uhr und um 14.30 Uhr besucht werden. Zudem findet um 13 Uhr eine öffentliche Führung durch den angrenzenden Skulpturenpark statt.

Die Ausstellung "FACE TO FACE – Portraits aus der Sammlung Frank Brabant und Gäste" auf Haus Opherdicke zeigt mit über 100 Kunstwerken umfassend die Entwicklung der Porträtmalerei vom Expressionismus bis in die Kunst der Gegenwart. Die chronologische Präsentation innerhalb von kunsthistorischen Themenfeldern verdeutlicht parallele, stilistische Tendenzen. Arbeiten junger Künstlerinnen und Künstler der Kunstakademie Düsseldorf vermitteln die Relevanz der künstlerischen Positionen bis in die heutige Zeit.

Freier Eintritt ins Schloss
Auch das Schloss Cappenberg, inklusive der Wechselausstellung "Heinrich Graf Luckner – Ein Künstler und Schloss Cappenberg" sowie der vom LWL kuratierten Dauerausstellung "Besuch beim Freiherrn vom Stein" ist nach der Umbauphase wieder im Rahmen des Museumstages von 10 bis 17.30 Uhr frei zugänglich. Führungen finden auch hier um 11.30, 13 und 14.30 Uhr statt.

Die Ausstellung "Heinrich Graf Luckner – Ein Künstler und Schloss Cappenberg" zeigt die Entwicklung des Künstlers und visualisiert die Vielfalt seiner Bildmotive von frühen mythologischen Figurationen zu farbig expressiven Kompositionen in seinem Spätwerk. Ein besonderer Fokus der Retrospektive liegt auf der Beziehung des Künstlers zur Familie Graf von Kanitz und den im Schloss erhaltenen Wandmalereien.

Auf rund 500 Quadratmetern im Obergeschoss können Besucherinnen und Besucher in das Leben und Wirken des Freiherrn vom Stein eintauchen. Als Protagonist der Dauerausstellung des LWL begrüßt der preußische Politiker die Museumsbesucherinnen und -besucher auf einem Audioguide, erzählt aus seinem Leben und führt durch sein Schloss. PK | PKU

Astoria - der Film

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Heuler01 1021CVFoto: Christoph Volkmer Archiv KamenWeb.de

von Dr. Götz Loos

Ein Sehnsuchtsstaat für Alle, die nichts haben - kein Geld, keine Arbeit, kein Glück, keine Heimat. Diesen Staat gibt es nicht, er ist eine Erfindung von jemandem, der nichts hat, aber diesen fiktiven Staat gewinnbringend verkaufen möchte. Und kaum hört man von diesem Staat Astoria, möchten alle hin und die Visumsanträge schnellen in unglaubliche Höhen, sogar die Botschaft wird gestürmt - so dass ein Bürokratismus bekannter Art bis hin zu einem korrupten und faschistoiden Staats- und Polizeiapparat aufgebaut wird, um die Flut zu stoppen. Das vermeintliche Glück wandelt sich in Pessimismus, in Realität.

Jura Soyfer ersann diese Geschichte, ein genialer politischer Schriftsteller, Marxist, Kritiker der sozialen und politischen Verhältnisse, mit ironisch-sarkastischem Witz, ein Weltverbesserer (zumindest im Versuch mit seinen Mitteln), dessen Lebensweg allzu früh in Nazi-Gefangenschaft im KZ Buchenwald endete. Aktuell ist er wie eh und je - und nicht vergessen, wie Initiativen, Aufführungen und die Tätigkeit der Jura-Soyfer-Gesellschaft in Wien beweisen. Und auch Kamens berühmter Komponist und Musiker Reinhard Fehling hat sich ihm seit Langem angenommen - mit der Vertonung seiner Werke. Davon konnte sich das Publikum schon überzeugen, bei einer Kombination von Konzert und szenischer Lesung von Astoria, siehe [Archiv: “Jung und wild. Faust - Phrase - Geld“ - Konzert von und mit Reinhard Fehling und Freunden in der Konzertaula. Ein Abend für Jura Soyfer und mehr]

Doch Reinhard Fehling hat zusammen mit seinem phänomenalen Chor, den "Letzten Heulern", sehr viel mehr daraus gemacht, nämlich einen Film. Es ist der erste Musikfilm des Ensembles. Die Erstaufführung fand im Februar statt.

Am Donnerstag den 12. Mai findet in der Ökologiestation Bergkamen-Heil ein Fest rund um die Vorführung des ersten Musikfilms des Kamener Chores 'Die letzten Heuler' statt. An nders als bei der Premiere im Februar gibt es diesmal auch ein Outdoor-Rahmenprogramm. Das Team der Ökostation wird den Gästen ab 18 Uhr Bewirtung in Form von Wein, Sekt, Bier und alkoholfreien Getränken anbieten. Brezel und Neuland-Würstchen vom Grill runden das kulinarische Angebot ab. Rund um das Lagerfeuer werden die Gäste Gelegenheit zum Austausch untereinander, aber auch mit vielen Mitwirkenden des Films haben. Der Regisseur und Hauptdarsteller Michael Kamp wird zugegen sein und gemeinsam mit dem Filmemacher Dirk Baxmann interessierte Gäste an die Stellen des Geländes führen, an denen die Filmaufnahmen entstanden sind und die das Umweltzentrum des Kreises Unna von seinen besten Seiten zeigen.

Am morgigen Donnerstag, 12. Mai, findet in der Ökologiestation des Kreises Unna in Bergkamen-Heil ein Fest rund um die Vorführung des Films statt. Anders als bei der Premiere im Februar wird dieses Mal auch ein Outdoor-Rahmenprogramm gebracht. Das Team der Ökologiestation wird den Gästen ab 18 Uhr Bewirtung in Form von Wein, Sekt, Bier und alkoholfreien Getränken anbieten. Brezel und Neuland-Würstchen vom Grill runden das kulinarische Angebot ab.

Rund um das Lagerfeuer werden die Gäste Gelegenheit zum Austausch untereinander, aber auch mit vielen Mitwirkenden des Films haben. Der Regisseur und Hauptdarsteller Michael Kamp wird zugegen sein und gemeinsam mit dem Filmemacher Dirk Baxmann interessierte Gäste an die Stellen des Geländes führen, an denen die Filmaufnahmen entstanden sind und die das Umweltzentrum des Kreises Unna von seinen besten Seiten zeigen.

Um 20 Uhr wird im Forum der Film vorgeführt, ehe sich im danach bis 22 Uhr ein Nachklang am Lagerfeuer anschließt. Anmeldungen mit Kontaktdaten werden von Sandrine Seth (telefonisch unter 02389980911 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) entgegengenommen. Zur Unterstützung des Filmprojekts, das noch nicht ausfinanziert ist, werden 10 Euro Eintritt erhoben. Die Stiftung "Gutes tun" unterstützte das Projekt großzügig mit 4000 Euro.

Als besonderer Clou wird an dem Abend auch erstmals eine DVD-Box mit dem Film und einem 16-seitigen sehr informativen Booklet angeboten. Auch eine Box mit einem bedruckten USB-Stick kann käuflich erworben werden, so dass auch daheim ein Anschauen möglich ist.

Inzwischen hat der Film, zu dem der Kamener Komponist und Chorleiter Reinhard Fehling die Idee und die Musik beigesteuert hat, auch international für Aufsehen gesorgt. Bei dem Online-Meeting "Polylog" der Jura-Soyfer-Gesellschaft in Wien im März ist er einer interessierten - auch außereuropäischen - Fachwelt präsentiert worden und hat aktuell auch eine Anfrage nach der musikalischen Gestaltung des Soyfer-Theaterstückes "Weltuntergang - Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang" ausgelöst. Dieses will die Jura-Soyfer-Gesellschaft mit beträchtlichen Mitteln der EU in den nächsten vier Jahren realisieren.

DVD AstoriaFilmProjekt522Als besonderer Clou wird an dem Abend auch erstmals eine DVD-Box mit dem Film und einem 16-seitigen sehr informativen Booklet angeboten.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen