Anzeigen

reweahlmann517

Venencenter19

 

RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

Herbst19 500

buergerd500

sporty 500 9

SKU 500x280

alldente17 500
 
kamende500

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 01

 

wolff 2016 web

Jugend-Uni im Kino: Film und Forschung des Star-Wars-Universums

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Kreis Unna. Passend zum neuen Star-Wars-Streifen "Der Aufstieg des Skywalkers" findet die Jugend-Uni in gleich zwei Kinos im Kreis statt. Wer hätte nicht gerne ein Lichtschwert und würde Gegenstände mit Hilfe "der Macht" bewegen? Ob das, was Luke Skywalker, Yoda und Co. in den Star Wars-Filmen können, physikalisch irgendwie machbar ist, klärt Prof. Dr. Mark Schülke von Fachhochschule Südwestfalen in seinem etwa einstündigen Vortrag. Im Anschluss folgt der Film.

In Lünen und Unna
Doch zuerst gibt es die Theorie: Im Vortrag "Möge die Ableitung des Impulses mit Dir sein!" nimmt der Physiker die Jugendlichen ab zwölf Jahren mit auf eine Reise durch das Universum von Star Wars. Am Mittwoch, 22. Januar findet das Ganze in der Cineworld in Lünen, Im Hagen 3 ab 17 Uhr statt. In der darauffolgenden Woche, am Dienstag, 28. Januar gibt es erneut die Gelegenheit, die Vorlesung zu besuchen – diesmal dann im Kinorama, Massener Straße 32 in Unna.

Prof. Dr. Mark Schülke geht den Fragen im Vortrag nach und unternimmt dabei eine kleine Reise durch die Physik. Auch ein paar Experimente sind geplant ­– "wenn die Macht mit uns ist", scherzt das Programmheft. Im Anschluss wird Star Wars gezeigt. Der Eintritt ist frei. Tickets für Vortrag und Film sind ab sofort an den Kassen der Kinos erhältlich.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kreis-unna.de (Suchbegriff: Jugend-Uni). Ansprechpartnerin ist Martina Bier von der Stabsstelle Planung und Mobilität des Kreises Unna, Tel. 0 23 03 / 27-24 61. PK | PKU

Statt Silvester-Feuerwerk: Spende fürs Tierheim

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

212574VJörg Driesner (l.) von der Sanitär- und Heizungsfirma übergibt den Check an Christian Winter (r.) vom Tierheim Kreis Unna. Foto: Tierheim Kreis UnnaKreis Unna. Frisches Stroh, gutes Futter oder ein paar Leckerlies sind Dinge, die das Tierheim des Kreises Unna immer wieder braucht und davon nie genug haben kann. Willkommen beim Tierheim-Team war deshalb die großzügige Spende von 488,40 Euro. Zu verdanken ist das Geld der Sanitär- und Heizungs-Firma Klaus Schulte-Ebbert aus Unna.

Statt Silvester-Böller zu kaufen, hat die Firma, in der auch vier Hunde anzutreffen sind, in diesem Jahr das Geld gespart und lässt es dem Tierheim zukommen. Sie will so die Situation der Tiere verbessern. "Wir freuen uns riesig über das Engagement der Firma und bedanken uns herzlichst für die tolle Unterstützung", so Tierheim-Chef Christian Winter.

Weitere Infos rund um das Tierheim an der Hammer Straße, Öffnungszeiten und Kontaktdaten sowie Allgemeines zum Thema "tiergerechte Haltung" gibt es unter www.kreis-unna.de (Stichwort: Tierheim). PK | PKU

Anklage nach Flaschenwurf im Bahnhof

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

bahnsperre 1 718KWvon Andreas Milk

Kamen. Am 1. November 2019 war im Kamener Bahnhof eine Whisky-Flasche aus dem Fenster eines durchfahrenden Partyzugs geflogen. Sie traf ein 2-jähriges Mädchen am Kopf. Das Kind erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Verantwortlich sein soll ein Mann aus Moers. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Dortmund Anklage gegen den 32-Jährigen erhoben.

Das Mädchen musste nach dem Vorfall operiert werden: Fraktur und Gehirnerschütterung, lautete die Diagnose. Nach der Operation bestand keine Lebensgefahr mehr.

Der Partyzug war damals auf dem Weg an die Nordsee. In Greven wurde er gestoppt. Polizisten nahmen Personalien der Reisenden auf, machten Befragungen. Erst auf der Rückfahrt - wieder waren Beamte im Zug - offenbarte sich der Mann aus Moers. Ihm sei nicht bewusst gewesen, dass der Zug gerade durch einen Bahnhof fuhr, als er die Flasche hinauswarf.

Juristisch nennt sich das, was am 1. November geschah, fahrlässige Körperverletzung. Möglich ist unter anderem eine Geldstrafe - oder, wenn auch eher unwahrscheinlich, eine Haftstrafe bis zu drei Jahren. Wann der Fall vor dem Amtsgericht Kamen verhandelt wird, steht noch nicht fest.

Archiv: Kind am Kamener Bahnhof von Flasche getroffen - Tatverdächtiger wendet sich erneut an die Polizei

Die Zukunft von Unnas Landwirtschaft im Blick

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

kaczm berlin120

Berlin. Zur Grünen Woche der größten Messe für Ernährung und Landwirtschaft der Welt traf sich der Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek in Berlin mit der landwirtschaftlichen Nachwuchskraft Christoph Stumpe aus Unna, um über die Zukunft der Landwirtschaft zu sprechen. Christoph Stumpe absolviert derzeit den TOP-Kurs der Andreas Hermes Akademie für Nachwuchskräfte im landwirtschaftlichen Ehrenamt. Der Kurs beinhaltet persönliche Weiterbildungen und bereitet die Teilnehmer auf die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung vor. Im Fokus steht dabei ebenso die wirtschaftliche Entwicklung, wie ökologische Fragen und gute Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft.

"Ehrenamtliches Engagement bereichert unsere Gesellschaft, auch in der Landwirtschaft. In meinem Wahlkreis ist die Landwirtschaft tief verwurzelt, deswegen ist mir der regelmäßige Austausch ein besonderes Anliegen. Wir stehen gemeinsam vor der Herausforderung die landwirtschaftliche Wertschöpfung in Zeiten von Digitalisierung und Ökologisierung zu erhalten und dabei eine qualitativ hochwertige Versorgung für die Bevölkerung zu gewährleisten sowie einen wirksamen Beitrag der Landwirtschaft zu Klimaschutz und Artenvielfalt zu schaffen. Ich danke Herrn Stumpe für seinen Besuch in Berlin und die interessanten Einsichten als junger Repräsentant für Unnas Landwirtschaft.", erklärt der Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek.

Jahresdienstbesprechung: Südkamener Feuerwehr rückte 137 mal aus

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

fwk180120suedkSüdkamen. Am 18. Januar 2020 hat die Löschgruppe Südkamen traditionell das Jahr 2019 Revue passieren lassen. Es waren wieder viele Gäste aus Rat & Verwaltung, wie auch aus Vereinen und Verbänden anwesend.

Im vergangenen Jahr wurden 25 Dienste und 137 Einsätze erfolgreich abgeschlossen. Geehrt wurden Klaus Vonnahme für 35 Dienstjahre, Volker Sekunde für 40 Dienstjahre, Ernst Srticker für 50 Dienstjahre und Friedhelm Deifuß und Helmut Pincus für 60 Dienstjahre. Befördert wurden Joshua Deifuß zum Feuerwehrman, Tim Reinoss zum Oberfeuerwehrmann, Tobias Pohl zum Brandmeister, Sven Klusendieck zum Hauptbrandmeister und Andreas Bock zum Brandinspektor. Verabschiedet wurde Ernst Stricker und mit 67 Jahren in die Unterstützungsabteilung übergeleitet. Feuerwehrmann des Jahres wurde Manuel Ehrensberger

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen