Radball: Nachwuchs des RV Methler ausgeschieden

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

Radball280317Kamen. Ohne Chance war die U17 Nachwuchsmannschaft (Kim Bradke/Yannik Matusch) des RV Methler beim Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft in Münster. Als Dritter der Landesmeisterschaft ging das junge Team als Außenseiter an den Start. Die Gegner waren der Meisterschaftserste aus NRW Münster 1,Bilshausen (2. Niedersachsen), Ginsheim und Erzhausen (2. und 4. aus Hessen). Nach starken Beginn mit einer knappen und unverdienten Niederlage mit 2:3 gegen Münster, der entscheidende Treffer fiel erst mit einem 4-Meter Strafstoß mit Ende der Spielzeit, war das Methleraner Team danach ohne Chance. Die weiteren Spiele endeten mit 0:6 gegen Bilshausen, 1:8 gegen Erzhausen und 0:11 gegen Ginsheim. Diese 3 Mannschaften belegten auch in der Ginsheim vor Erzhausen und Bilshausen die ersten 3 Plätze und qualifizierten sich für das Halbfinale. Für das Methleraner Team war nach den hohen Niederlagen die Enttäuschung groß, lässt sich aber einfach erklären: Die drittplatzierte Mannschaft aus Bilshausen hat in ihrer Laufbahn schon 3 Mal an einer DM teilgenommen, solange steht der Methleraner Spieler Yannik Matusch noch gar nicht auf dem Rad und das lässt sich einfach nicht aufholen.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Es wird gefeiert - und gerannt

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

laufen270317 AMLauf-Liebhaber können wählen - in Kamen rumrennen oder in Beeskow oder in beiden Städten. Foto: Andreas Milk für KamenWeb.de

von Andreas Milk

Kamen/Beeskow. In unserer brandenburgischen Partnerstadt Beeskow haben's am Sonntag, 11. Juni, eine Menge Leute voraussichtlich ziemlich eilig. Und sie könnten ähnlich viel Flüssigkeit verlieren, wie sie sich an den beiden Tagen davor - beim Beeskower Altstadtfest - eingeflößt haben: Der "6. Beeskower Altstadtlauf" bietet Bambini-Läufe und Strecken für die Großen von 2,5 bis 10 Kilometer.  Gut möglich, dass manch eine(r) aus Kamen auch da rum rennt. Bürgermeister Hermann Hupe und sein Beeskower Amtskollege Frank Steffen werden den Startschuss geben. Der Zieleinlauf muss aber wohl ohne Hupe und die Kamener Delegation begangen werden - denn die ist dann schon auf der Autobahn in Richtung Heimat.
Mögen die Beeskower ihr Altstadtfest auch ein Wochenende eher feiern als wir Kamener unsere Altstadtparty (17. Juni) - beim Laufen sind wir schneller. Also, was das Datum angeht. Schon am 1. Mai richtet der TVG Kaiserau am Bürgerhaus Methler traditionell seinen Volkslauf aus. Auch da stehen verschiedene Distanzen zur Auswahl - bis hin zum Halbmarathon.

Nähere Infos zu den Läufen:
www.beeskow-altstadtlauf.de
www.tvg-kaiserau.de/veranstaltungen/volkslauf-2017.html

1
2
0
s2smodern

Radball: Vorzeitiger Klassenerhalt für RV Methler 1

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

Kamen. Beim fünftenund damit vorletztem Spieltag in der Radball-Landesliga Nord gelang der 1. Mannschaft des RV Wanderlust Methler (Rolf Berkemeier / Dennis Linke) in Recklinghausen-Suderwich ein überraschend starker Spieltag.Mit Holsen 1, Leeden 6, Oelde 3 und Leeden 5 standen der Tabellenerste, Tabellenzweite, der Tabellenfünfte und der Tabellensechste auf dem Programm, alles Gegner, die vor dem Methleraner Team platziert waren. Die erste Begegnung gegen Oelde 3 ließ noch nicht auf einen erfolgreichen Spieltag hoffen. Mit 3:4 ging das Spiel verloren, exakt das gleiche Ergebnis wie in der Hinrunde. Danach hieß der Gegner Holsen 1, der aktuelle Tabellenführer. Aber hier gelang dem Methleraner Duo die erste Überraschung. Der Tabellenführer wurde mit 2:1 geschlagen. Auch in den Spielen gegen Leeden 6 und Leeden 5 blieb Methler 1 als Sieger vom Platz, die Spiele endeten 5:3 bzw. 5:4 für Methler. Mit den erreichten 9 Punkten verbesserte sich Methler 1 vom 8. auf dem 6. Platz und hat sich bei 12 Punkten Vorsprung in 4 Spielen und eine wesentlich bessere Tordifferenz vorzeitig den Klassenerhalt gesichert und damit das Saisonziel erreicht. Der 6. und damit letzte Spieltag findet am 01.04. in Niedermehnen statt.

1
2
0
s2smodern

Gelungener Start in die Oberliga-Saison

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

vflturnerOberligawettkampf317VfL Turnerinnen freuen sich über gelungenen Start in die Oberliga-Saison. Foto: VereinKamen. Mit einer ziemlich neu zusammen gesetzten Mannschaft starteten die Damen des VfL Kamen in die diesjährige Oberliga-Saison. Dabei musste auf Madeleine Owen und Linda Surhoff verzichtet werden, die beide leider in dieser Saison verletzungsbedingt nicht an den Start gehen können. Daher war die Spannung vor dem ersten Wettkampftag dementsprechend groß.
Das Los hatte bestimmt, dass der VfL am Schwebebalken starten musste. Für die VfL-Damen war das  Gerät aber kein Zitterbalken. Man konnte, ganz im Gegenteil, gleich drei strurzfreie Übungen von Sonja Steinhoff (11,70), Annika Hunger (11,85) und Kim Gerlach verbuchen, so dass es ein wirklich gelungener Start in den Wettkampf war.
Am Boden zeigten die Kamenerinnen vier solide Übungen. Es erhielten dort Solvei von Voss 10,95, Monia Beckmann 11,40, Sonja Steinhoff 11,90 und Mareike Fleischer 12,10 Punkte.
Der Sprung war dann sowohl in Relation als auch von der Gesamtpunktzahl her das beste Gerät der Mannschaft. Mit 36,70 Punkten erreicht man dort das drittbeste Mannschaftsergebnis. Die Punkte lieferten die Drehsprünge von Monia Beckmann (12,00) und Dana Lienig (12,20) und der Yamashita von Mareike Fleischer (12,50). Weiterhin erfreulich am Sprung war die Rückkehr von Silke Grazek in die Oberligamannschaft, die für ihren Drehsprung 11,35 Punkte erhielt.
Am Stufenbarren schließlich konnte die Übung von Mareike Fleischer die Kampfrichter noch einmal besonders überzeugen. Die 12,85 Punkte, die sie erturnte, war die zweithöchste Wertung des Wettkampfes an diesem Gerät. Ergänzt wurden diese Punke von den 11,65 Punkten von Sonja Steinhoff und den 10,90 Punkten von Annika Hunger, die leider das Gerät einmal verlassen musste.
Insgesamt sicherten sich die VfL-Damen mit 143,05 den sechsten Rang, ein Ergebnis mit dem man durchaus zufrieden war. Das Ergebnis war außerdem unglaublich knapp, so fehlten auf den dritten Rang lediglich 1,40 Punkte. Die beiden noch folgenden Wettkämpfe versprechen also große Spannung.

1
2
0
s2smodern

Sportlerehrung in der Stadthalle: Zwei Mannschaften des Jahres 2016

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

Sportfest250317CVSportlerehrung in der Stadthalle. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer | Fotostrecke >>>

Kamen. 204 geehrte Personen aus 19 Sportarten rückten gestern Abend, 25. März 2017, beim Fest des Kamener Sports ins Rampenlicht der Stadthalle. „Wir sind im Breitensport gut aufgestellt, wovon auch die Spitze profitiert“, sagte Bürgermeister Hermann Hupe.

Mit Spannung erwarteten die fast 400 Gäste die Bekanntgabe der Sportlerin, Sportler und Mannschaften des Jahres. Erstmals in der langen Geschichte der vom Sportverbandes Kamen ausgerichteten Ehrung gab es bei der Mannschaft des Jahres einen Punktegleichstand. So gab es in diesem Bereich zwei erste Plätze zu vergeben, da die Flugballmannschaft der RBSG Kaiserau und die Radpolomannschaft des RV Wanderlust jeweils 35 Prozent der Jury-Stimmen erhalten hatten.
Die Auszeichnung der Sportlerin des Jahres 2016 gewann Mareike Fleischer vom VFL Kamen. Die aber befand sich zeitgleich auf der Geburtstagfeier ihrer Mutter. Für die Turnerin nahm Teamkollegin Annika Hunger die Trophäe entgegen. Mit 73 Prozent der Stimmen erhielt Leichtathlet Maximilian Feist vom VfL Kamen die meisten Stimmen bei der Wahl zum Sportler des Jahres.
Viel Applaus erhielt zudem Thomas Stoltefuss vom VfL Kamen, der für den Gewinn der Deutschen Seniorenmeisterschaft im Winterwurf in der Altersklasse M55 die Sportplakette der Stadt Kamen erhielt. Die Sonderauszeichnung für ehrenamtlichen Einsatz erhielt Gabriele Marquardt, die seit 25 Jahren am Gelingen der Indiaca Kamen Open mitwirkt. Hella Middendorf wurde zudem für die 40. Wiederholung des Sportabzeichens in Gold geehrt.  
Das vielseitige Unterhaltungsprogramm beinhaltete einen Auftritt der „United Ruhr Pipes and Drums“, der Cheerleader des TVG Kaiserau, eine Vorführung im brasilianischen Kampftanz Capoeira, sowie eine Präsentation des RV Wanderlust.
Die Veranstaltung wurde erneut von den Hauptförderern des Sportverbandes, der Sparkasse UnnaKamen und den Gemeinschaftswerken Kamen-Bönen-Bergkamen, unterstützt. Die Getränke spendierte die Firma B&G Getränke Logistik. Der Vorsitzende des Verbandes, Martin Kusber, bat die Gäste angesichts gestiegener Preise für das große Büffet erstmals um eine Spende zur zusätzlichen Finanzierung der festlichen Veranstaltung. „Stecken Sie in das Sparschwein, was Ihnen das Fest wert ist, damit wir es auch zukünftig in gewohnter Art und Weise fortsetzen können.“ Fotostrecke >>>

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein

ko logo

kkk logo

linklogogilde

bergkameninfoblog