Mit der Teilnahme an zwei Wettkämpfen verabschieden sich die Schwimmer und Schwimmerinnen des SV Kamen in die Sommerpause

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

NRW KrefeldSVk717Für die Masters des SV Kamen ging es bei den NRW- Meisterschaften in Krefeld- Uerdingen vor der Sommerpause ebenfalls noch einmal heiß her. Foto: VereinKamen. Für die Jugendabteilung ging es beim Lippepokal in Lünen um eine Zwischenbilanz ihrer Trainingsergebnisse. Die Teilnehmer Alexander Gailat, Jonas Gall, Kevin Bülow und Sude Günoglu konnten sich in einem internationalen Teilnehmerfeld sehr gut behaupten und bestätigten ihre Leistungen aus dem Training auch im Wettkampf mit zahlreichen persönlichen Bestzeiten.

Für die Masters des SV Kamen ging es bei den NRW- Meisterschaften in Krefeld- Uerdingen vor der Sommerpause ebenfalls noch einmal heiß her. Erika Wille konnte bei ihren Läufen über 50m Brust, 50m Delfin und 100m Rücken mit Saisonbestzeit jeweils den 2. Platz belegen. Ihre Leistung steigerte sie bei den 50m Rücken und erhielt mit Saisonrekord die Goldmedaille. Renate Kissmann, jeweils mit Saisonbestzeit, erhielt über 50m und 100m Rücken die Silbermedaille und über 50m und 100m Brust die Goldmedaille. Mit einem guten Ergebnis und Saisonbestzeit beendete Susanne Lückel die 50m Rücken. Über 50m Freistil und 100m Rücken konnte sie sich noch einmal steigern, holte sich die Bronzemedaille und über 100m Freistil schlug sie ebenfalls mit Saisonbestzeit als Zweite ihrer Altersklasse an. Mit der Bronzemedaille über 50m Freistil wurde Stefanie Jendrusch belohnt, die sich über die 50m Rücken und die 100m Freistil die Silbermedaille erkämpfte. In einem großen Teilnehmerfeld konnte sich Yvonne Viertel behaupten, die ihre Läufe über 50m Brust und Freistil, sowie über 100m Freistil mit Saisonbestzeiten beendete.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Gürtelprüfung beim Karate Do Kamen/Bergkamen e.V.

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

Kyu Prufung 2017 07 10 3Die Prüflinge mit ihren Übungspartnern und den Prüfern. Prüflinge (von links nach rechts) David Even, Stefan Hufnagel, Anatoli Loukidis. Elias Bauer und Nils Pawlinsky Kamen. Am Montag, den 10. Juli fand beim Karate Do Kamen/Bergkamen e.V. eine Kyu-Grad- (Schülergrad-) Prüfung statt.

Folgende Karateka traten an:
Elias Bauer zum 6. Kyu (grüner Gürtel),
David Even zum 6.Kyu,
Stefan Hufnagel zum 6. Kyu,
Anatoli Loukidis zum 8. Kyu (gelber Gürtel)
und Nils Pawlinsky zum 4. Kyu (blauer Gürtel2).
Prüfer waren Felix Lehmann, 4. Dan, und Alexander Hakenesch, 1. Dan.

Die Prüflinge zeigten ihr Können in den Disziplinen Kihon Ido (Grundtechniken in der Vorwärtsbewegung), Kata (eine festgelegte Kampfform gegen einen imaginären Gegner) sowie Kihon Ippon Kumite und Yakosuko Kumite (Partnerformen).
Die anwesenden Freunde beziehungsweise Familienangehörigen der Prüflinge konnten sich einen Eindruck von unserer Kampfkunst verschaffen.
Besonders überzeugend war Anatoli Loukidis, die als Weißgurt schon sehr saubere und kraftvolle Techniken zeigte.
Trotz der hochsommerlichen Temperaturen musste zum Abschluss noch ein Konditionsteil absolviert werden. Bei etlichen Liegestützen, Kniebeugen und Ebis (Hocksprünge am Boden) galt es, Willensstärke und Durchhaltevermögen zu beweisen.
Am Ende waren die Prüfer mit den gezeigten Leistungen zufrieden und alle konnten ihre Urkunde zum nächsthöheren Kyu-Grad mit nach Hause nehmen.

1
2
0
s2smodern

1.Pétanque Club 99 Kamen zieht erstmals in der Vereinsgeschichte in die dritte Runde des BPV NRW Cups

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

BPV Pokal 2 Runde IMG 1297Die Kamener spielten mit folgender Mannschaft: (von links) Simone Goßling, Herbert Philipp, Gisbert Bauer, Josef Goßling, Ursula Hänsel, Tobias Ungermann, Maria Bielendorfer und Heiner Kampe Kamen. Mit einer beeindruckenden Leistung besiegte am Sonntag der 1.Pétanque Club 99 Kamen auf eigener Anlage, dem Boulodrome auf der Lüner Höhe, die Mannschaft aus Löhne-Gohfeld mit 27 zu 4 Punkten und zog damit erstmals in der Vereinsgeschichte in die dritte Runde des BPV NRW Cups ein.

Die Kamener konnten dabei in allen drei Disziplinen dieses Wettbewerbs überzeugen. So wurden 4 von 6 Tét´s (1 gegen 1) gewonnen, alle drei Doublettes (2 gegen 2) und dann abschließend auch noch beide Triplettes (3 gegen 3). Insgesamt starteten bei diesem Landeswettbewerb 72 Boulemannschaften aus ganz NRW und das Team des 1. PC 99 Kamen freute sich natürlich riesig, das Feld der letzten 16, und damit das Achtelfinale erreicht zu haben.

1
2
0
s2smodern

66 Mannschaften aus drei Nationen bei den 26. Kamen Open

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

KO2017 007Kamen. 66 Mannschaften aus drei Nationen. Die 26. Kamen Open (08.+09.07.2017) wurden ihrem Ruf als größtes deutsches Indiaca-Turnier wieder einmal gerecht. Diesmal reihten sich neben Mannschaften aus ganz Deutschland auch zahlreiche Gäste aus Luxemburg und Polen in das Teilnehmerfeld ein. Bürgermeister Hermann Hupe lobte bei der Eröffnung das Engagement des CVJM Kamen und begrüßte die Mannschaften in der „Sportstadt Kamen“.

Stolz, aber auch geschafft zogen die Verantwortlichen des CVJM Kamen am Ende des Turniers ein positives Fazit. „Wir hatten neben der wochenlangen Vorbereitung zwei sehr intensive Tage, an denen wir den teilnehmenden Mannschaften wieder ein nahezu perfekt organisiertes Turnier geboten haben“ sagte der 1. Vorsitzende Dirk Marquardt in einer ersten Bilanz. Er hob dabei das Engagement der Vereinsmitglieder hervor. Fast alle CVJMerhätten über das gesamte Wochenende einen unermüdlichen und vorbildlichen Einsatz gezeigt. Vom eingespielten Orga-Team bis hin zu den jüngsten Aktiven waren viele fleißige Helfer erfolgreich bemüht, wie in den Vorjahren als gute Gastgeber zu glänzen. Die Teilnehmer lobten am Ende neben der Turnierorganisation vor allem das Rahmenprogramm mit dem Buffet am Samstagabend und der anschließenden Fete, die wieder von den vereinseigenen DJs „De Olewa & k1w1“ gestaltet wurde.

Sportlich wurde das Turnier in diesem Jahr durch die Teilnahme fast aller Nationalkader aufgewertet. Diese nutzten das Turnier als letzte Vorbereitung für die Weltmeisterschaft, die Anfang August in Rozogi/Polen stattfinden. Folgerichtig machten die A- und B-Mannschaften der Damen- und der Mixed-Nationalmannschaften die jeweiligen Titel unter sich aus. In der AK 40+ siegten ebenfalls die Damen- und die Mixedteams des DTB. Bei den Herren ging der Sieg an das Team des Gastgebers, bei dem die Ergänzungsspieler einen hervorragenden Eindruck hinterließen. Indiaca Moraq konnte gleich drei Titel mit nach Hause nehmen. Neben dem mit 8 Mannschaften stark besetzten Schülerturnier 11-14 siegten die polnischen Gäste auch bei der weibl. Jugend und im Mixed 15-18.

Viele heimische Vereine richten inzwischen Veranstaltungen aus, die sich „Kamen Open“ nennen. Eingeführt hat diesen Begriff vor nahezu genau 25 Jahren bei der ersten Auflage im Jahr 1992 der CVJM Kamen. Der Verein schreibt dazu auf seiner Homepage: „Die Idee, das Turnier als Brücke zwischen den Verbänden (CVJM und DTB) zu nutzen, führte zur Namensgebung: „Kamen Open" – ein offenes Turnier, unabhängig von der Verbandszugehörigkeit, gespielt nach den kurz zuvor beschlossenen verbandsübergreifenden Regeln. Und ein wenig hatten wir natürlich auch die Hoffnung, in Anspielung auf große Turniere im Tennis oder Golf ein großes und bedeutendes Indiaca-Turnier zu etablieren.“ Dass dieses Ziel erreicht wurde, hat der Verein auch bei der 26. Auflage wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

1
2
0
s2smodern

Westfalia Kamen stattet Jugendabteilung mit Hummel Sweatshirts aus

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

Jugendabteilung TWK717Kamen. Der TuS Westfalia Kamen hat jetzt seine Jugendabteilung mit einheitlichen Kapuzensweatshirts der Marke "Hummel" ausgestattet. Im Rahmen des „Westfalia-Jugendtages“ erhielten über 170 Kinder und Jugendliche und ihre Trainer und Betreuer die Sweatshirts aus den Händen des Jugendvorstandes. Anschließend wurden alle Mannschaften dem Publikum vorgestellt. Der TuS Westfalia Kamen legt seit Jahren einen Schwerpunkt in der Jugendarbeit. In der im September beginnenden Saison gehen 11 Jugendmannschaften in allen Altersklassen für die Westfalia an den Start. Weitere Informationen wie Trainingszeiten für Interessierte findet man auf der Vereinswebsite: www.tus-westfalia-kamen.de

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein

ko logo

kkk logo

linklogogilde

bergkameninfoblog