- Anzeige -
telgmann418500
 

-Anzeige-

mrssp11 12 500

-Anzeige-

Blume500

 

-Anzeige-

FSR18500

 

-Anzeige-
GSW Banner Eis g10 2018
-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16 02 2016

-Anzeige-

devkmielke1018 500

 

-Anzeige-

JC18 500

 

-Anzeige-

alldentezmp1118

 

- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-
brumbergxxl500

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 01

 

-Anzeige-

ww17500

 

-Anzeige-
alldente17 500
 

-Anzeige-

liggesadvent18

Lebende Erinnerung an besondere Anlässe

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

BW1118CV 06Diese Familie aus Südkamen hat am Samstag schon zum zweiten Mal einen Baum im Bürgerwald gepflanzt. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer | Fotostrecke >>>

BW1118CV 3220 Jahre www.KamenWeb.de! Aus diesem Anlass haben die Gründer heute eine Stieleiche im Kamener Bürgerwald gepflanzt. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.deKamen. Das Pflanzen eines Baumes zu besonderen Anlässen ist eine Jahrhunderte alte Tradition. Denn ein Baum symbolisiert den Lauf der Zeit und des Lebens. Die Stadt Kamen hat diesen Brauch im vergangenen Jahr wieder aufgenommen. Seit Samstag ist der Bürgerwald unweit des Südkamener Friedhofs wieder ein Stück gewachsen, denn beim zweiten Pflanztermin sind 52 Bäume hinzugekommen.
2017 waren bei der Premiere 71 Bäume gepflanzt worden - elf davon überlebten den langen und extrem trockenen Sommer nicht, sind aber mittlerweile ausgetauscht worden, sodass südlich vom Friedhof im Bereich des Steinackers nun 123 Bäume wachsen.

Die Gründe für eine Baumpflanzung unterscheiden sich im Pflanzjahr 2018 nicht großartig von denen im Vorjahr. Ehejubiläen sowie die Hochzeitstage frisch verheirateter Paare, runde Geburtstage und die Geburt von Kindern finden sich als Argument unter den aktuellen Pflanzungen ebenso wie Firmenjubiläen.

Den ersten Platz in der Skala der beliebtesten Bäume hat die Rotbuche mit 16 Exemplaren vor Stiel-Eichen (14) und Berg-Ahorn (12) verteidigt. „Es ist schön zu sehen, wie der Wald langsam größer wird und mit welcher Begeisterung die Menschen die Idee aufgenommen haben“, sagte Manfred Wiedemann, der Bürgermeisterin Elke Kappen vertrat. Für die musikalische Untermalung der Pflanzaktion, die von Mitarbeitern des Servicebetriebes und vom Gartenbaubetrieb Wegmann begleitet wurde, sorgte die heimische Band Das Quadrat.

Der Startschuss für die dritte Pflanzaktion fällt bereits im kommenden Januar. Dann nimmt die Stadt wieder Baum-Bestellungen entgegen.

Weitere Infos zum Bürgerwald gibt es unter: www.kamen.de/unsere-stadt/buergerwald

Fotostrecke >>>

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Gütesiegel für fünf Kamener Kitas

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

kitasi1118MSStolz präsentierten die Kita-Leitungen mit ihren Stellvertreterinnen die Gütesiegel-Auszeichnung im Beisein von Sandra Niggemeier vom evangelischen Kirchenkreis Unna (3.v.l.) und rechts Aylin Müller von der evta (r.). Foto: Marc Schröder

von Alex Grün

Kamen. Viel Arbeit und Zeit haben die fünf evangelischen Kindertageseinrichtungen in Kamen in ihre Organisations- und Personalentwicklung gesteckt. Jetzt gab es dafür vom evangelischen Fachverband der Tageseinrichtungen (evta) mit dem BETA-Gütesiegel die Belohnung.

Das Zertifikat von der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V. (BETA) bescheinigt den teilnehmenden Einrichtungen sozusagen eine Prozessoptimierung im pädagogischen Alltag. Erfolgreich teilgenommen hatten die Einrichtungen aus den drei evangelischen Kirchengemeinden Heeren-Werve, Kamen und Methler. Die Tageseinrichtung „Unter dem Regenbogen“ in Südkamen machte dabei den Anfang und wurde bereits im vergangenen Jahr zertifiziert und mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Aus den Händen von evta-Mitarbeiterin Aylin Müller aus Münster bekamen nun die Einrichtungen „Gemeinsam unterm Regenbogen“, „Henri-David-Straße“, „Kämerstraße“ und „Methler“ ihre Gütesiegel-Auszeichnung. Insgesamt haben sich die Kita-Teams mit 37 Prozessen ihrer Arbeit beschäftigt und diese genau beschrieben. Im Blickpunkt standen unter anderem die Teamentwicklung, die Zusammenarbeit mit Träger und Leitung, die pädagogische Arbeit oder die Form der Außendarstellung. Einen maßgeblichen Teil des Erfolges habe dabei die die Vernetzung in der Kirchengemeinde und im Gemeinwesen sowie die Öffentlichkeitsarbeit beigetragen, erklärt Sandra Niggemeier, Fachberaterin im Referat für Kindertagesstätten des evangelischen Kirchenkreises Unna. Sie führte mit den jeweiligen Kindergarten-Teams das BETA-Qualitätsmanagement ein. Mit dem Zertifikat solle jetzt das Profil der evangelischen Kindertageseinrichtungen geschärft werden, so Niggemeier. Damit verbunden sei auch eine kontinuierliche Weiterentwicklung, betont sie. So stehe alle fünf Jahre eine Re-Zertifizierung an. Was die Einrichtungen in Trägerschaft der Kirchengemeinden vorgemacht haben, werden nun auch die Kindertageseinrichtungen im Kindergartenwerk des evangelischen Kirchenkreises Unna absolvieren. Die 20 Einrichtungen in Trägerschaft des Kirchenkreises werden voraussichtlich 2020 ins Zertifizierungsverfahren gehen.

1
2
0
s2smodern

Weihnachtsscheune auf dem Hof Ligges öffnet am Sonntag

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

LiggesX1118cvAm Sonntag öffnet die Weihnachtsscheune der Familie Ligges wieder. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Wasserkurl. Der Advent und Weihnachten können kommen! Zumindest in der Weihnachtsscheune der Familie Ligges sind alle Vorbereitungen für das Fest der Feste so gut wie abgeschlossen, denn am Sonntag, 18. November, wird hier von 11 bis 18 Uhr der diesjährige Weihnachtsmarkt eröffnet.

In der besonderen Atmosphäre der urigen Scheune finden Interessenten wieder viele dekorative und stimmungsvolle Artikel für die kommende Adventszeit. Im Trend sind in diesem Jahr blau-graue Farbtöne, dazu finden sich Pastelltöne von Mint bis Puderrosa in der großen Ausstellung. Klassiker in Rot und Gold gibt es ebenso wie das Comeback von Glitzer-Dekoration. Neu sind zudem Artikel aus Naturmaterialien, die durch Glanz-Effekte eine besondere Optik erhalten.

In der Weihnachtsscheune finden Besucher auch Leckeres aus der Hausmacher Küche und kreative Ideen für individuelle Weihnachtspräsente. Kürbisse, Kartoffeln und seit neuestem auch Eier sind ebenfalls bis zum 22. Dezember erhältlich.

Vom 18. bis 26. November ist zusätzlich das Adventscafé auf dem Hof Ligges täglich von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Hier kommen unter anderem Adventskaffee und frische Kürbiswaffeln auf den Tisch. Ergänzt wird das Angebot mit zwei besonderen Veranstaltungen. Am Freitag, 23. November sind von 15 bis 18 Uhr Sigrid Buschmann und die Landfrauen unter dem Motto „Kürbis zum Probieren“ zu Gast. Am Sonntag, 25. November, von 11 bis 16 Uhr bereitet dann Jörg Blankenstein (Rucksackeventcatering) weihnachtliche Kürbisgerichte zu.

Zur Komplettierung der weihnachtlichen Dekoration sind auf dem Hof Ligges ab Samstag, 8. Dezember, wieder frisch geschlagene Bio-Weinhachtsbäume aus dem Sauerland erhältlich.

Tipp: Weihnachten 2018 auf dem Hof Ligges an der Afferder Straße 1: Beginn: 18. November um 11 Uhr. Die Weihnachtsscheune ist bis zum 22. Dezember geöffnet. Weitere Infos unter: www.hof-ligges.de

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen