Letzte Meldungen

Die Top- Lokalnachrichten

alle Lokalnachrichten finden Sie hier >>>

-Anzeige-
Anzeige: Taxi Moritz 0800 7444400 (kostenfrei)
  • -Anzeige-
    Anzeige: All Dente Kamen
     

Wenn Kamen klingt

Wenn Kamen klingt. Foto: Leif Dryden für KamenWeb.de

von Marie Fuhr | Fotostrecke >>>

Kamen. Die Musik dröhnt aus den Boxen und die Tänzerinnen und Tänzer fegen über den Willy-Brandt-Platz. Wenig später sind laute Gitarren und klangvolle Stimmen zu hören. Das kann nur eins bedeuten: Zum zweiten Mal heißt es am Samstag (24. September) "Kamen klingt".

Unter dem Motto "(D)eine Stadt voll mit Musik" waren Musiker und Tänzer aus Kamen und Umgebung zusammen gekommen, um die Musik zu zelebrieren. Den Anfang machten die Musikklassen der Gesamtschule. Anschließend waren einige Bands aus ganz unterschiedlichen Musikrichtungen auf der Bühne des Willy-Brandt-Platzes vertreten. Mal laut, mal leise, manchmal froh oder ganz emotional. "Laut&Lästig" hatte sowohl Newcomern, als auch bekannten Gesichtern der Kamener Musikszene die Möglichkeit gegeben, bei diesem Event zu spielen. Zudem war wie im letzten Jahr auch die Schreberjungend Bergkamen wieder dabei. Die sieben Tanzgruppen aller Altersklassen begeisterten die Zuschauer mit Tänzen zu sowohl aktuellen Hits wie "One Dance", als auch zu Kinderklassikern wie "Probiers mal mit Gemütlichkeit" aus "Das Dschungelbuch".

Für Verpflegung sorgten ProMensch Kamen e.V., sowie die Zivilcourage, die die Besucher über ihre Arbeit informierten.

Die Veranstalter waren trotz einiger Parallelveranstaltungen in Kamen absolut zufrieden mit dem diesjährigen Event. Fotostrecke >>>

Aktualisiert (Sonntag, den 25. September 2016 um 11:40 Uhr)

 

Entenrennen: Sonnige Gemüter für guten Zweck

entenrennen916LDvon Andreas Milk | Fotostrecke >>>
Kamen. 2 Stunden, 17 Minuten, 26 Sekunden. So lange brauchte Ente Nummer 9177 an diesem Samstag  für den Weg ins Ziel. Das Entenrennen des Rotary-Clubs Kamen geriet zum nachmittäglichen Volksfest. Und als sich gegen 18  Uhr der Platz an der Maibrücke zu leeren begann, standen nicht nur die Sieger des Tages fest. Klar war auch, dass das Ganze locker noch ein paar Stündchen hätte weiter laufen können. Aber: Hilft ja alles nix - irgendwann ist Schluss.
Wieder hatte ein Heer von Ehrenamtlichen mit angepackt - und bei spätsommerlicher Wärme war es kurz nach Mittag schnell proppevoll geworden auf der Sesekebrücke. Das bewährte Prinzip: Für einen Fünfer konnten Kamener in den letzten Wochen nummerierte Plastikenten kaufen, die an der Henri-David-Straße zu Wasser gelassen wurden. Einen knappen Kilometer mussten die Tierchen zurücklegen. Der Erlös des Entenrennens fließt an Grundschulen und Kitas.
Und auch wenn der Kassensturz noch aussteht: Es sieht nach einem Rekord aus. Zum Entenverkauf kommen noch Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken. Der lief wie geschmiert.
Fazit: Ein gutes Werk bei bester Stimmung. Da passte es auch ganz wunderbar, dass die Plastikenten sich einfach mal gepflegt die Ruhe antaten. Voriges Jahr waren sie deutlich flotter unterwegs. Ein Zuschauer meinte diesmal launig, "damals", als die Seseke noch Abwasserkloake war, hätte es zur Entenbeschleunigung gereicht, wenn tausend Kamener mal kurz die Klospülung betätigt hätten. Ach nee - dann doch lieber die gemächliche, renaturierte Variante. Und geruchlos.

Mehr zum Entenrennen: www.rotary-kamen.de

Fotostrecke >>>



 

 

- Anzeigen -

Aldente
Telgmann
Dachdecker Kamen
Reginas Herrensalon
Bestattungen Blaschke
Zweihoff GmbH & Co. KG
Wir haben 206 Gäste online

- Anzeige -

Anzeige: Kamener Winterwelt

- Anzeige -aldentebanner

Nächste Veranstaltungen
Nachbarschaft

bergkameninfoblog