-Anzeige-

devkmielke1018 500

 

-Anzeige-
alldente17 500
 

-Anzeige-

Blume500

 

-Anzeige-
markencenter1-2-17

-Anzeige-

ww17500

 

-Anzeige-

Antenne Unna singt KamenWeb18

 

-Anzeige-

Pellegrino 1118

 

-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16 02 2016

-Anzeige-

FSR18500

 

-Anzeige-

liggesadvent18

-Anzeige-
brumbergxxl500

-Anzeige-

alldentezmp1118

 

-Anzeige-
wolff 2016 web
-Anzeige-
Druker Webanzeige 500x280px 03 18
-Anzeige-
schloss17 500

Krimi-Ikone Beckett gibt Einblicke in noch unveröffentlichten Thriller

am . Veröffentlicht in Wort & Buch

mah1118AGKrimi-Ikonen unter sich: "Tatort-Gerichtsmediziner", Gefängnisarzt und Autor Joe Bausch und Bestseller-Autor Simon Beckett (v.l.). Foto: Alex Grün für KamenWeb.devon Alex Grün

Kamen. Am Dienstagabend zog die Kamener Stadthalle überregional alle Blicke von Fans kriminalistischer Literatur auf sich. Als Abschluss-Highlight des Krimifestivals "Mord am Hellweg" kam ein ganz Großer der internationalen Szene in die Sesekestadt: Düster, düsterer, Simon Beckett.

Der Meister des Morbiden gab sich vor 800 Zuhörern in der restlos ausverkauften Stadthalle die Ehre, und im Gepäck hatte er seinen unverwüstlichen Protagonisten, den forensischen Anthropologen David Hunter. Alle sechs Titel der Hunter-Serie, darunter auch der Neuling "Die ewigen Toten", der erst im Februar erscheinen wird und bislang noch unter absolutem Verschluss gehalten wurde, wurden in Auszügen präsentiert - Kamen erlebte somit eine literarische Weltpremiere. Vorgelesen wurde natürlich nicht von irgendwem, sondern von Kult-"Gerichtsmediziner" Joe Bausch aus dem Kölner Tatort, der die makaberen Textpassagen mit angemessen schnarrend-tiefer Stimme intonierte, die er sich nach eigener, nicht ganz ernst gemeinter Aussage, mit vielen Drinks und Zigaretten und dem Verzicht auf Schlaf mühsam erworben habe. Die vom Publikum erhofften Blicke hinter die Kulissen seines Schriftstellerlebens entlockte Beckett der bekannte Krimi-Blogger Günter Keil, der die Lesung als Moderator begleitete. Rund zwölf Stunden am Tag, erzählt der gebürtige Sheffielder, sei er mit dem Schreibprozess beschäftigt. Für die Entstehung der Charaktere gebe es fast niemals einen Plan, erklärt Beckett. Bis auf wenige Ausnahmen: Bei der Schaffung seines Serienhelden David Hunter sei ihm beispielsweise von vornherein wichtig gewesen, dass er ein ganz normaler Typ mit Stärken und Schwächen ist, der zuweilen auch Fehler macht. Ganz normal? Bis auf den Beruf vielleicht. Keiner vermag Verwesungsprozesse so authentisch zu beschreiben wie der Brite, der seine literarische Laufbahn als journalistischer Berichterstatter über "Bodyfarms" in den USA begann, staatlichen Einrichtungen zur forensischen Untersuchung postmortaler Entwicklungen an menschlichen Leichen. Die Eindrücke von dort hätten ihn bewogen, erst einen - zunächst weitgehend unbeachteten - Roman, und später, auf Druck seines Verlages, eine ganze Serie daraus zu machen, von der er dann weltweit sieben Millionen Exemplare verkaufte. Hinzu kommen erfolgreiche Solitärveröffentlichungen wie "Der Hof", die, so Beckett, schon mal für eine längere Pause zwischen zwei Hunter-Publikationen sorgen können. Welches sein persönliches Lieblingswerk aus der eigenen Feder sei? "Immer das, das aktuell in Arbeit ist", antwortet Beckett lakonisch. Einen kurzen Ausschnitt aus dem ersten Kapitel des von Millionen Lesern mit Spannung erwarteten neuen Thrillers las Beckett selbst auf englisch vor. Fans sei soviel verraten: Die Geschichte nimmt ihren Lauf in einem verfallenen viktorianischen Krankenhaus in London, wo - was sonst - eine halbverweste Leiche gefunden wird. Und: Hunter ist nach wie vor mit seiner Freundin Rachel zusammen, was beim beflissenen Kamener Publikum schon im Vorfeld der Veröffentlichung für Beifall sorgte. Der Rest bleibt bis zum Februar geheim.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Laut&Lästig: "Acoustic Rotation" macht Station am illuminierten Förderturm

am . Veröffentlicht in Musik

llmonopol1118AGLaut&Lästig-Vorsitzender Nils Dauk, Ehrenvorsitzender Frank Hilgenfeld und Monopol-Fördervereinsvorsitzender Ulrich Marc laden die Kamener am Samstag, 24. November, zu einem Konzertabend auf dem Monopol-Gelände ein. Foto: Alex Grün für KamenWeb.de

von Alex Grün

Kamen. Mit ihrer "Acoustic Rotation" macht die Musikerinitiative Laut&Lästig jetzt regelmäßig Halt an den schönsten Ecken Kamens und damit auf diese aufmerksam. Am Samstag, 24. November, gibt es im Rahmen der Veranstaltungsreihe ab 18 Uhr eine "Kumpel Edition" mit Live-Musik von vier Singer/Songwritern, Glühwein, Bier und Bratwurst. Wo? Dem Titel angemessen natürlich unterm Monopol-Förderturm.

Für die Veranstaltung haben sich die Musikfanatiker von Laut&Lästig mit dem Förderverein Monopol 2000 e.V. zusammengetan, der der Stiftung Industriedenkmal angeschlossen ist und sich um den Erhalt der Anlage samt Förderturm kümmert. Der soll an diesem kulturellen Abend, ebenso wie die Maschinenhalle, sogar bunt angestrahlt werden und so für ein besonders festliches Ambiente sorgen. Eine erfolgreiche Erstausgabe einer Laut&Lästig-Veranstaltung im Schatten des rostroten Riesen gab es schon im Juni - allerdings mit Schwerpunkt auf der Stromgitarre. Die Akustikreihe, die erstmals auf der Maibrücke stattfand, widmet sich dagegen den eher ruhigeren Sounds von Singer/Songwritern. Von denen sind an diesem Samstagabend gleich vier am Start: Los geht's von 18.30 Uhr bis 19 Uhr mit "Anni Hilation's Arms". Sängerin Annika Dechmann, die erst als Solokünstlerin unterwegs war, bevor sie ihre Band gründete, schreibt Songs mit höchst persönlichen und stark emotional geprägte Texte und Melodien aus den Tiefen ihrer Seele - was man ihrer Musik anhört. Später tritt sie noch einmal von 21 bis 21.30 Uhr auf. Von 19 bis 19.30 und von 21.30 bis 22 Uhr steht der in Alaska geborene Singer und Songwriter Oliver West auf der Bühne, der sich auf Percussive Playing und Fingerstyle spezialisiert hat. Mit dynamischer Stimme erzählt er auf seiner Gitarre Geschichten über Heimat und Abstand, Berge und Flachland, Whiskey und Politik. Den Zeitraum von 19.30 bis 20.20 Uhr bestreitet Matthias Drögsler aus Münster. Er vereint in seiner Musik kraftvolle und eingängige Refrains mit gefühlvollen Lyrics über das Leben im allgemeinen. Seine aktuelle Single "Sound of Love" ist im August bei Youtube erschienen. Von 20.20 bis 21 Uhr tritt die Unnaer Liedermacherin Phili auf, die mit ihren gerade einmal 17 Jahren bereits internationale Live-Erfahrung mit Chören und Big Bands sammelte. Gefühlvoll und authentisch verknüpft die Solokünstlerin mit reduzierten Mitteln Stilrichtungen wie Jazz und Alternative - Wohnzimmeratmosphäre inklusive. Die Veranstaltung läuft von 18 Uhr bis 23 Uhr auf dem Monopol-Zechengelände an der Herbert-Wehner-Straße. Der Eintritt ist frei.

1
2
0
s2smodern

Legendäre After X-MAS Party - Tickets im Vorverkauf

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

CVINParty1216

Kamen. Am Dienstag, den 25. Dezember 2018 startet um 22:00 in der Kamener Stadthalle wieder die legendäre After X-MAS Party.

Wie gewohnt sorgen weihnachtliches Ambiente, modernste Licht- und Tontechnik, mehrere extra große Bars, sowie eine breit gefächerte Musikauswahl für das richtige feeling des Partyhighlights. Die After X-MAS Party in der Kamener Stadthalle ist die Kultveranstaltung zu den Weihnachtsfesttagen schlechthin.

Das After X-MAS Team ist sich sicher, dass die in weiten Teilen des Kreises Unnas bekannte Party, auch in diesem Jahr ein voller Erfolg wird und die Gäste wie gewohnt eine großartige Party erwarten dürfen.

Der Vorverkauf startet ab sofort bei den üblichen Vorverkaufsstellen und Online unter www.proticket.de/afterxmas

Tickets im Vorverkauf: FRESH+COOL Kamen, Trinkhalle Hattebier in Südkamen für 13,50 € inkl. VVK Gebühren. An der Abendkasse 15,00 €.

Das After X-MAS Team warnt wie jedes Jahr: die Karten sind streng limitiert und nur so lange der Vorrat reicht erhältlich! Weitere Infos, Gewinnspiele & Aktionen werden auf  https://www.facebook.com/After.XMAS.Party.de/ aktuell gehalten.

xmas18ANZEIGE

 

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen