Letzte Meldungen

Die Top- Lokalnachrichten

alle Lokalnachrichten finden Sie hier >>>

-Anzeige-
Anzeige: Taxi Moritz 0800 7444400 (kostenfrei)
  • -Anzeige-
    Anzeige: All Dente Kamen
     

Erste Wasserstoff-Tankstelle im Ruhrgebiet steht in Kamen

Air1CV117von Christoph Volkmer

Kamen. Neben der Avia-Tankstelle am Schattweg befindet nicht mehr nur eine Tesla Supercharger-Ladestation. Am heutigen Mittwoch, 18. Januar 2017, ist hier die Fertigstellung der ersten öffentlichen Wasserstoff-Tankstelle des Ruhrgebiets gefeiert worden.
Einen kleinen Schönheitsfehler hatte die Einweihungsfeier jedoch, denn getankt werden kann hier aktuell noch nicht, denn die H2­Station durchläuft derzeit noch letzte interne Tests. „Der Regelbetrieb wird in vier Wochen beginnen“, kündigte Antoine Mazas, Geschäftsführer von Air Liquide Advanced Technologies GmbH vor 65 geladenen Gästen an.

Weiterlesen...

 

Neue Dschungelkönigin kann Latein

q2117dschungel CVvon Andreas Milk | Fotostrecke >>>
Kamen. Eigentlich war es ja klar - dass in einem Kampf, bei dem es ans Eingemachte geht, die Kandidatin siegt, deren Namenskürzel KILL lautet. Glückwünsche also an "Dschungelkönigin" Lina Killmer, Lehrerin am Kamener Gymnasium für Latein und Philosophie und, wie wir seit diesem Dienstagabend wissen, eine echte Granate auf dem Bobbycar. Eine Tour quer durch die Zuschauerreihen der Konzertaula war Hauptbestandteil des Finalkampfs von "Ich bin ein Lehrer - hilf mir hier raus". Killmer meisterte die Herausforderung als einzige unter einer Minute. In das Finale war das Lehrerteam recht souverän eingezogen, mit vier Punkten Vorsprung vor dem Schülerteam. Lebenserfahrung schlägt Jugendlichkeit. Tja.

Der Abend brachte Spaß - und Geld in die Kasse, und zwar für die anstehende Abifeier. Gute zwei Stunden lieferten sich Schüler und Lehrer vor zahlendem Publikum allerhand merkwürdige Wettkämpfe - dem berüchtigten RTL-Original täuschend ähnlich, aber nicht ganz so eklig. Und: Es gab Mitwirkende, die tatsächlich prominent, also bekannt sind (jedenfalls an der Schule). Da ging es etwa um das Herunterkippen von Flüssigkeiten und ums Auffangen zugeworfener Erdnussflips mit dem Mund; das "Tierkaraoke" - Singen mit Tierstimmen - wurde von allen schön vergeigt; und beim Persönlichkeitenraten hatten die Kandidaten die zu erratende Kanzlerin schnell raus, den Mister Zuckerberg dagegen nicht. Schlechtes Omen für Facebook - alles gut für Angie. Dazu passend der Kommentar eines Juroren vom Bühnenrand: "Ich geh mal eben aufs Klo!"

Fazit: Es hat was für sich, alberne Sachen aus dem Fernsehen nachzuspielen. Die Gymnasiasten haben sich eine Menge einfallen lassen, Zeit und Mühe in den Quatschabend gesteckt. Viel Erfolg bei den Abiprüfungen - und beim Verprassen des vereinnahmten Geldes!

Aktualisiert (Mittwoch, den 18. Januar 2017 um 09:40 Uhr)

 

- Anzeigen -

Akropolis Grill
Hebammenpraxis Birgit Sperling
Bestattungen Blaschke
Telgmann
Petra Zapatero
Piano Maiwald
Wir haben 108 Gäste online

- Anzeige -aldentebanner

Nächste Veranstaltungen
Nachbarschaft

bergkameninfoblog