Letzte Meldungen

Die Top- Lokalnachrichten

alle Lokalnachrichten finden Sie hier >>>

-Anzeige-
Anzeige: Taxi Moritz 0800 7444400 (kostenfrei)
  • -Anzeige-
    ART KAMEN 2016 Anzeige

Wolter-Erneuerung erfolgreich beendet - Verkauf startet am 23. Juli

Neuer Boden, neues Licht, neue Regale, neue Einteilung, neue Theke… Alles neu ist das Ergebnis einer sehr intensiven Neugestaltung innerhalb des Schuh- und Modehauses Wolter. Das Ergebnis gibt es am Samstag (23. Juli 2016) ab 10 Uhr zu begutachten, denn dann öffnet das Traditionsgeschäft wieder seine Türen. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.devon Christoph Volkmer

Kamen. Neuer Boden, neues Licht, neue Regale, neue Einteilung, neue Theke… Alles neu ist das Ergebnis einer sehr intensiven Neugestaltung innerhalb des Schuh- und Modehauses Wolter. Das Ergebnis gibt es am Samstag (23. Juli 2016) ab 10 Uhr zu begutachten, denn dann öffnet das Traditionsgeschäft wieder seine Türen.

„Ich bin schon glücklich, dass wir fertig sind“, atmet Katharina Großkraumbach-Jacoby erleichtert durch. Drei Wochen Umbau, davor zweieinhalb Wochen Räumungsverkauf und dafür noch einige Tage Vorbereitung - macht unter dem Strich sechs stressige Wochen am Stück.
Doch - so anstrengend die Zeit für Handwerker und Team auch war - eins wird schon beim Betreten des zuletzt 2004 renovierten Fachgeschäftes klar - die Arbeit hat sich gelohnt. „Ich glaube, ich war für den Architekten ein sehr anstrengender Auftraggeber, weil ich genau wusste, wie ich es haben will“, gesteht Großkraumbach-Jacoby. Mit Erfolg, wie das Ergebnis zeigt.

„Wir haben lediglich ein paar Teaser-Fotos auf Facebook veröffentlicht, damit wir noch nicht alles verraten“, erklärt die Schuh- und Modeexpertin. Nicht selten haben Stammkunden einen Blick durch die Glasfassade geworfen, um sich über den aktuellen Stand der Arbeiten zu informieren. „Die Reaktionen waren bisher durchweg positiv“, freut sich Großkraumbach-Jacoby.

Die Verkaufsfläche ist heller, übersichtlicher und strukturierter. „Dazu haben die Männer nun eine viel größere und schönere Abteilung als vorher“, ist die Chefin glücklich. Highlight ist neben der rustikal-modenen Theke die große Couch in der Herrenabteilung. „Die stammt von meiner Oma und ist ein paar hundert Jahre alt. Bisher stand die bei uns im Personalraum - jetzt ist sie komplett neu gepolstert. Darauf kann man sich wirklich drauf wohlfühlen“, sagt die Chefin. Das gilt auch für die professionell gepimpte Kinderecke, die kleine Kunden samt Rutsche und Elefanten in der gewohnten Ecke des Geschäftes finden.

 

Gebäudebrand an der Lünener Straße / Ecke Koppelstraße

feuer716JAKamen. Zum dritten Mal alarmiert an diesem Donnerstag wurde der Löschzug 1 nur gut eine Stunde nachdem der Einsatz auf der BAB 1 beendet war. Diesmal wurde er zu einer unklaren Feuermeldung zur Lünener Straße gerufen. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle kam eine Rückmeldung des zuerst eingetroffenen Rettungsdienstes, dass starke Rauchentwicklung und Feuerschein aus dem Haus zu erkennen waren. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte es massiv in einer Wohnung im Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses, ebenso brannte der hölzerne Treppenraum zum Dachstuhl hin in voller Ausdehnung. Die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern. Aufgrund der Lage wurde sofort Verstärkung angefordert. Zum Einsatz kam der Löschzug 2, eine weitere Drehleiter aus Bergkamen und Unna sowie erstmals das Vorrauslöschfahrzeug der Feuerwehr Werne mit dem sogenannten "Cobra-Löschsystem". Bis auf eine Person hatten alle Bewohner das Haus unverletzt verlassen. Die noch im Gebäude befindliche Person konnte nach kurzer Zeit über eine Steckleiter aus dem Obergeschoss gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Die Feuerwehr startete einen umfangreichen Löschangriff mit mehreren Trupps unter Atemschutz und C-Rohren im Innenangriff. Über die 3 Drehleitern wurde zusätzlich der Brand des Dachstuhls gelöscht. Da sich das Feuer auch in die hölzernen Zwischendecken ausgebreitet hatte und sich in der ausgebrannten Wohnung eine Menge Brandlast befand gestalteten sich die Nachlöscharbeiten sehr zeit- und materialaufwändig. Das gesamte Gebäude wurde durch den Brand schwer beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner wurden durch die Stadt Kamen bei Bekannten bzw. in einem Hotel untergebracht. Die Brandursache ist unbekannt und wird durch die Kriminalpolizei ermittelt. Der Einsatz war nach ca. 6 Stunden gegen 5.00 Uhr am Freitagmorgen beendet.

 

- Anzeigen -

Petra Zapatero
CITYJEANS
Bestattungen Blaschke
Jürgen Amlang
Reifenservice Pütter
Taverne Platia
Wir haben 298 Gäste online

- Anzeige -aldentebanner

Nächste Veranstaltungen

Die aktuellen Lottozahlen

Wetter
WetterOnline
Das Wetter für
Kamen

 

Nachbarschaft

bergkameninfoblog