-Anzeige-
radtat slider 500x280px 16-02-2016
-Anzeige-
Anzeige: Lagosch
-Anzeige-
Anzeige: Brumberg Reisemobile
-Anzeige-
brumbergxxl500
-Anzeige-
fresh21
- Anzeige -

bannerbecher516

-Anzeige-
Wolff 617
-Anzeige-
Anzeige: All Dente Kamen
 
-Anzeige-
reweahlmann517
-Anzeige-
meinRewe500 280
-Anzeige-
servuspeter500
- Anzeige -RZ-Anzeige-WEB-2017-1-GROSS
 
-Anzeige-
Optik Stilberatung KamenWeb070617
-Anzeige-
au ap2017 kamenweb 500x280px
-Anzeige-
markencenter1-2-17

31. Mai ist Welt-Nichtrauchertag

am . Veröffentlicht in Gesundheit

Aschenbecher KWNichtrauchen kostet nichts!

Kreis Unna. „Rauchen kostet. Nichtrauchen kostet nichts!“ So lautet der von der Deutschen Krebshilfe und dem Aktionsbündnis Nichtrauchen herausgegebene Slogan für den Weltnichtrauchertag am 31. Mai. Das Datum ist Anlass für die Kreisgesundheitsbehörde, auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam zu machen und für ein rauchfreies Miteinander zu werben.
 
„Jedes Jahr sterben über 120.000 Bundesbürger an den Folgen des Rauchens und damit mehr als durch Aids, Alkohol, illegale Drogen, Verkehrsunfälle, Morde und Selbstmorde zusammen“, so Amtsarzt Dr. Bernhard Jungnitz. „Damit ist das Rauchen das bedeutendste vermeidbare Gesundheitsrisiko.“ Das Rauchen sei maßgeblich verantwortlich für viele Krebs-, Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, unterstreicht Jungnitz und weist auf entsprechende Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts hin.
 
Außerdem verdeutlicht das Motto des diesjährigen Weltnichtrauchertages die volle Bandbreite der Kosten des Rauchens: von den individuellen Belastungen durch Ausgaben für Tabakprodukte, durch Krankheit und Tod, über den Preis für die Allgemeinheit durch Gesundheitskosten und Produktionsausfälle bis hin zu den ökologischen Folgen durch Tabakanbau, -herstellung und Entsorgung von Tabakprodukten.
 
Raucher bezahlen zunächst materiell im Schnitt 150 Euro im Monat und 1.800 Euro im Jahr für ihre Sucht. Weitaus mehr bezahlen sie gesundheitlich. Mehr als 80 Prozent der Todesfälle durch Lungenkrebs sind durch das Rauchen verursacht. Tabakkonsum steht zudem im Zusammenhang mit vielen weiteren Krebserkrankungen sowie Gefäßleiden und Lungenkrankheiten. Durch das Rauchen verringert sich im Schnitt die Lebenserwartung um ganze zehn Jahre.
 
Amtsarzt Dr. Bernhard Jungnitz wird nicht müde, immer wieder zu betonen, dass Raucher nicht nur sich selbst, sondern auch ihren Mitmenschen schaden: „Passivrauchen ist lebensgefährlich. Derzeit sterben jährlich mehr als 3.300 Nichtraucher an den Folgen des Passivrauchens in Deutschland.“
 
Weitere Informationen gibt es unter www.aktionsbuendnis-nichtrauchen.de. PK | PKU

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Irish Folk, Jazz und Blues – die drei Kamener Traditionsveranstaltungen für Musikfans

am . Veröffentlicht in Kultur

Bandfoto The Foggy Dew17Am 9. Juni ab 20:00 Uhr spielt die Band The Foggy Dew auf dem Feuerwehrgelände an der Dortmunder Allee 46.Kamen. Auch 2017 erwartet Musikliebhaber ein breites Angebot an musikalischen Leckerbissen. Neben den zahlreichen SUMMERlife-Veranstaltungen oder den größeren Stadtfesten gibt es auch in diesem Jahr wieder die beliebten Musikhighlights in den Kamener Ortsteilen. Am  9. Juni ab 20:00 Uhr spielt die Band The Foggy Dew auf dem Feuerwehrgelände an der Dortmunder Allee 46 – hier gibt es das über die Grenzen hinaus bekannte Irish Folk Open Air bei der Feuerwehr in Südkamen. Die Band sorgt seit nunmehr 16 Jahren mit rockigen Coverversionen traditioneller Musik für erstklassige Stimmung und Tanzfreude. Die sechs Musiker sagen von sich:“Wer ‎ruhige Hintergrundmusik sucht, ist bei uns an der falschen Adresse.“  Verwöhnt werden die Zuschauer wie jedes Jahr mit irischem Bier und Whiskey so wie leckerem vom Grill.

Wer Musik lieber etwas früher am Tag hören möchte und dazu noch ein tolles Ambiente schätzt, den verschlägt es am 3. September zum JazzFrühschoppen in den Ortsteil Wasserkurl. In der Hofanlage Kalthoff im Hohen Feld 6 wollen ab 11:00 Uhr die Good Old Dixie Boys mit unverfälschtem New-Orleans und Dixie-Jazz eine gelöste Biergartenstimmung verbreiten. Die ‎Veranstaltung gilt als beliebtes Ziel für Radler.

Mittlerweile zum elften Mal startet am 15. September ab 20:00 Uhr die blues time 20:18 in der Industriehalle des Natursteinwerkes Otto. In dieser eher ungewöhnlichen Spielstätte lautet das Motto der Blues Ramblers „Let the good times roll“. Ein Leckerbissen für alle Rock und Blues Fans. Die Blues Ramblers spannen einen abwechslungsreichen musikalischen Bogen von fetzigen Shuffles über knisternde Balladen bis hin zum treibenden, schwitzenden Chicago Blues. Gewürzt wird das Ganze mit unvergessenen Kultsongs von Ausnahmekünstlern wie Paul Weller, Bill Withers oder Tom Waits. Karten zu einem Eintrittspreis von jeweils 5 Euro gibt es an den Veranstaltungskassen oder im Rathaus der Stadt Kamen Zimmer 24a.‎

1
2
0
s2smodern

Passende Ringe für die Traumhochzeit

am . Veröffentlicht in Kamen24.de

Becher2517CVOb Trauringe, Freundschaftsringe oder Antragsringe - im Trauring-Studio des Juweliergeschäfts Becher auf der Weststraße erhalten Kunden eine große Auswahl für jeden Anlass. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Becher1517CVJetzt ist die Renovierung des Bereiches abgeschlossen. Seit dem letzten großen Umbau vor sechs Jahren hat die Nachfrage in diesem Bereich stetig zugenommen. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.deKamen. Ob Trauringe, Freundschaftsringe oder Antragsringe - im Trauring-Studio des Juweliergeschäfts Becher auf der Weststraße erhalten Kunden eine große Auswahl für jeden Anlass. Jetzt ist die Renovierung des Bereiches abgeschlossen. Seit dem letzten großen Umbau vor sechs Jahren hat die Nachfrage in diesem Bereich stetig zugenommen. Als logische Konsequenz hat das Traditionsunternehmen das bestehende Trauring-Studio nun in eine noch angenehmere Atmosphäre umgestylt.

Ob individuelle Ideen, die zusammen mit neuster Technik entworfen werden, oder die traditionelle Skizze mit Stift und Papier - der Verwirklichung der Wünsche und damit die Realisierung des passenden Rings für die Traumhochzeit - steht nichts im Wege. „Viele Kunden kommen schon mit einer konkreten Idee zu uns. Unerlässlich aber ist es, den Ring vorher auszuprobieren, um zu sehen, ob man mit Breite und Wölbung zurecht kommt“, erklärt Jan Becher. Immer wieder hilft die individuelle Beratung auch, Fehleinkäufe zu vermeiden. „Manche Kunden möchten eigentlich gern einen 13 Millimeter breite Ring tragen - die sind aber selten alltagstauglich“, erklärt Becher. Die Interessenten können ihre Ringe im Meisterbetrieb in allen Legierungen zwischen Gold, Weißgold, Platin, Palladium Carbon, Bronze und Edelstahl auswählen. Die Ringe sollten spätestens ein bis zwei Monate vor dem Standesamt-Termin bestellt werden, damit sie garantiert im passenden Moment genutzt werden können.

Umfangreicher denn je ist bei Becher seit kurzer Zeit zudem die Produktpalette aus dem Hause Pandora vertreten. Das Unternehmen entwirft, fertigt und vermarktet modernen, handveredelten Schmuck aus hochwertigen Materialien zu erschwinglichen Preisen. Die Auswahl an Armbändern, Ringen, Ketten, Charms und Ohrringen erfreut sich einer generationsübergreifenden Nachfrage. „Das ist ein Thema für Teenies bis hin zu Großeltern“, hat Becher festgestellt.

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein

ko logo

kkk logo

linklogogilde

bergkameninfoblog