Anzeigen

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 01

 

telgmann418500
 

vitalux500

mrsporty219 500

alldente17 500
 

BFT 1

sunmarine500

schloss17 500
reweahlmann517
brumbergxxl500
wolff 2016 web
kamende500
markencenter1-2-17

bannerbecher516

Blume500

 

Schmerztherapie und Fitness auf neuem Niveau

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Vita1 219CVDer Chef ist gerade in der Kältekabine: Robin Mayler ist Gründer des neuen Sport- und Vitalstudios "VITALuxe" in der Innenstadt. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Belebung in der Kamener Innenstadt: das Sport- und Vitalstudio "VITALuxe" hat am Wochenende am Willy-Brandt-Platz 13 in den Räumen des ehemaligen TradingCenters Eröffnung gefeiert. Das Team um Unternehmensgründer Robin Mayler zeigt sich aufgrund der überaus guten Resonanz positiv überrascht.

Vita2 219CVFilialleiterin Jessica Ulfik, Robin Mayler und Trainerin Katharina Beer freuten sich am Eröffnungswochenende über viele Besucher.„Schon am Freitag war es richtig voll. Es hat nicht lange gedauert, bis die über 150 Broschüren vergriffen waren“, blickt Robin Mayler auf den ersten der drei Eröffnungstage zurück. Auch am Samstag und Sonntag führten Mayler und sein Team viele Gespräche mit Interessenten, die mehr über das neue Gesundheits- und Fitnesskonzept erfahren wollten.

„Wir sind deutschlandweit das einzige Unternehmen, das eine Kombination von EMS-Training mit einem Besuch in der Kältekammer kombiniert“, erklärt Mayler die durchaus futuristisch wirkenden Trainingsansätze.

Beim EMS-Training wird die körperliche Anstrengung elektronisch unterstützt. Dafür werden hautenge Westen mit eingearbeiteten Elektroden angezogen, durch die ein niedriger Stromimpuls zu den Muskeln geschickt wird, um deren natürliche Kontraktion zu verstärken und sie so zu trainieren. Die Kältekabine mit einer Temperatur von minus 85 Grad stieß bei den Besuchern auf besonders großes Interesse, schließlich gibt es so etwas sonst nur in modernen Krankenhäusern oder Kurzentren zu sehen. Über 30 Kamener wagten sich während der drei Öffnungstage sogar in die Eiskammer.

„Wir sind der einzige Anbieter im gewerblichen Bereich, der seinen Kunden eine Kältekammer zur Schmerztherapie anbietet“, unterstreicht der 31-jährige Jungunternehmer. Mayler ist selbst seit einer Kindheit an Gelenkrheuma erkrankt und hat das Konzept vor dem Hintergrund der eigenen Leidensgeschichte entwickelt. „Im besten Fall wird es durch die Nutzung der Kammer möglich, die Medikamente bis auf null zu reduzieren“, sagt er aus eigener Erfahrung.

Im März 2018 hat Mayler sein erstes Sport- und Vitalstudio am Phoenixsee in Dortmund eröffnet. „Der Standort hat sich schnell entwickelt“, sagt er und spricht von 350 Kunden, die regelmäßig dort trainieren und die Kältekammer nutzen. Die Kammer dort ist sogar so gefragt, dass seit Oktober bereits eine zweite Kammer aufgestellt worden ist.

Feste Termine für die zwischen drei und fünf Minuten langen Besuche in der eisigen Kälte mit kontrolliertem Kälteschock gibt es in Kamen nicht. Das ist aber auch kein Problem, denn bei möglichen Wartezeiten können die Kunden in einer gemütlichen Lounge entspannen und sich einen Kaffee oder ein Kaltgetränk schmecken lassen. „Die Leute sollen sich bei uns nicht wie in einem Krankenhaus fühlen, sondern entspannen“, sagt Mayler.

Das Sport- und Vitalstudio "VITALuxe" hat montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Kreis und Kommunalaufsicht segnen Haushalt 2019 ab

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

haushalt219AGRalf Oxe von der Kommunalaufsicht und Kreisdirektor und -kämmer Mike-Sebastian Jahnke erteilten Bürgermeisterin Elke Kappen, Kämmereileiter Christian Völkel und Kämmerer Ralf Tost (v.l.) die Genehmigung für den Stadthaushalt 2019. Foto: Alex Grün für KamenWeb.devon Alex Grün

Kamen. Jetzt ist es amtlich: Der Haushalt 2019 der Stadt Kamen ist am Montag von Kreis und Kommunalaufsicht abgesegnet worden.

Nach Fröndenberg und Holzwickede war Kamen die dritte Station, an der Kreisdirektor Mike-Sebastian Jahnke Halt machte, um seine Genehmigung für den jeweiligen Kommunalhaushalt zu erteilen - allerdings die erste mit Haushaltssicherungskonzept. Die Verwaltung sei froh, so Stadtkämmerer Ralf Tost, dass die Genehmigung so früh vorliege, denn umso rascher könne man jetzt mit der Verausgabung des Etats und somit zu den Ausschreibungen für die geplanten Investitionsprojekte beginnen. Mit den Hufen gescharrt wird etwa schon in der Friedrich-Ebert-Schule oder am Gymnasium, auch für die Sanierung des Nordrings liegen die Ausschreibungen schon fertig in der Schublade. "Es werden alle Maßnahmen gleichrangig behandelt", betont Kämmerer Tost in diesem Zusammenhang. Viele Unwägbarkeiten, positive und negative, machten die Erstellung des Haushalts 2019 zu einer Herausforderung für die Stadtkämmerei. Änderungen in der Haushaltsverordnung führten zu höheren Belastungen des Eigenkapitals, während die Niedrigzinsphase und die Öffnung von Landesfördertöpfen sich wiederum positiv auf die Bilanz auswirkten, ebenso wie die Erhöhung der Grundsteuer, die, so Jahnke in seiner Funktion als Kreiskämmerer, gewiss nicht leicht gefallen sei. Die Anpassung an den geänderten Brandschutzbedarfsplan schlug andererseits ebenso ins Kontor wie die Senkung von Schlüsselzuweisungen seitens des Landes. Beruhigend ist dagegen die konstante Entwicklung der Gewerbesteuer und die Niedrigzinsphase, deren Ende auch künftig nicht abzusehen sei, so Tost mit Verweis auf "Insider-Infos". Das gebündelte Investitionspaket für Neuprojekte beläuft sich auf 17 Millionen Euro. Insgesamt schloss die Stadt Kamen mit einem positiven Ergebnis von 484.000 Euro ab - womit ein großer Schritt in Richtung Konsolidierung getan ist, die in drei Jahren erreicht sein soll.

1
2
0
s2smodern

Entspannt zur Hauptuntersuchung: TÜV bis 20 Uhr an der Tankstelle Witt

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

bft219CVHier wird auch am Abend noch gearbeitet: Guido Schmidt und Frank Schmidt laden jeden ersten Donnerstag im Monat zu verlängerten TÜV-Abnahmezeiten ein. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de -Anzeige-

Kamen. Die Tankstelle Witt an der Lünener Straße 239 hat ihr ohnehin schon großes Serviceangebot erweitert. Ab sofort finden Abnahmen vom TÜV Rheinland jeden ersten Donnerstag im Monat nicht wie gewohnt bis 17 Uhr sondern bis 20 Uhr statt.

Viele Gespräche mit seinen Kunden haben Frank Schmidt zu diesem Schritt bewogen. „Ich habe oft gehört, dass sich Kunden extra einen Tag Urlaub nehmen, damit sie an ihrem Fahrzeug die Hauptuntersuchung durchführen lassen können. Da habe ich mir gedacht, dass das nicht sein muss“, sagt der Betreiber der BFT Tankstelle, zu der auch eine Meisterwerkstatt gehört. Zudem sei es vorgekommen, dass Kunden ihr Auto am Vortag abgeliefert haben, um es dann am nächsten Tag nach der Arbeit wieder abzuholen.
Damit derartiger Stress nicht mehr nötig ist, finden TÜV Hauptuntersuchungen, Abgasuntersuchungen und Änderungsabnahmen jetzt jeden ersten Donnerstag im Monat bis 20 Uhr statt.

BFT 3„So können die Leute nach ihrem persönlichen Dienstschluss vorbeikommen und dabei bleiben, bis die Prüfung vorbei ist“, kündigt Schmidt an. Auch die beiden zuständigen Prüfingenieure Guido Schmidt, der seit Anfang Oktober an der Lünener Straße arbeitet, und Stammprüfer Marvin van Klev waren von der innovativen Idee direkt begeistert.

Der nächste Termin für den „TÜV am Abend“ ist der 7. März. Für diesen Abend, aber auch für alle anderen Termine innerhalb der Woche ist eine Online-Terminvergabe unter www.bft-kamen.de möglich. Termine können auch telefonisch unter Tel 02307 / 10433 gebucht werden. Natürlich ist es auch weiterhin möglich täglich Mo - Fr. ohne Termin vorbeizukommen!

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen