Heerener Straße wird halbseitig gesperrt

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

heerenerstr19KWKamen. Die Arbeiten am Brückenbauwerk der A1 über die Heerener Straße gehen weiter voran.

Ab dem 28.10.2019 werden daher die derzeitig notwendigen mobilen Schutzeinrichtungen auf der Heerner Straße abgebaut. Damit verbunden ist eine jeweils halbseitige Straßensperrung, die mit Hilfe einer Ampelanlage den Verkehrsfluss während des Rückbaus regeln wird. Angekündigt sind die Arbeiten für einen Zeitraum von 5 Wochen, spätestens am 28.11.2019 soll der Verkehr wieder ohne Ampelregelung fließen.

Breitbandausbau in Methler geht weiter

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

baustellekw19Kamen. Die Deutsche Telekom verlegt im Stadtteil Methler weitere Glasfaserkabel für den Breitbandausbau. Daher müssen im Bereich der Robert-Koch-Straße und der Lortzingstraße an mehreren Stellen Baustellenbereiche für die dazu notwendigen Spülbohrungen eingerichtet werden.

Beginnend ab dem 21.10.2019 werden dann für voraussichtlich vier Wochen wieder an der Robert-Koch-Straße in Höhe der Haunummern 8-12 und 34 der Gehweg voll- und der Seitenstreifen gesperrt. Die dort befindliche Bushaltestelle wird verlegt.

Weitere Sperrungen von Gehwegen und Fahrbahnteilen ergeben sich auch im Einmündungsbereich Robert-Koch-Straße / Lortzingstraße.

In allen Fällen wird eine entsprechende Beschilderung für die abweichende Verkehrsführung ausgebracht und für die gesperrten Gehwege eine rollstuhlgerechte Anrampung der Behelfswege eingerichtet.

Herbstferien-Ende in acht Bundesländern / Baustellen bremsen Autofahrer

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

autobahn19KWADAC Stauprognose für 18. bis 20. Oktober

Herbsturlauber auf dem Hin- und Rückweg beleben zwar die Fernstraßen an diesem Wochenende erheblich, sorgen jedoch nicht für größere Staus. In Nordrhein-Westfalen und Sachsen dauern die Herbstferien noch eine weitere Woche an. In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen und im Saarland enden sie. Überdies trifft man auf den Autoahnen auch auf Fahrzeuge mit niederländischen Kennzeichen, weil dort ebenfalls die Schulen geschlossen sind. Die meisten Verzögerungen ergeben sich in Baustellenbereichen, von denen es derzeit mehr als 500 gibt. Entsprechend der Jahreszeit müssen Autofahrer jetzt wieder witterungsbedingte Behinderungen auf dem gesamten Straßennetz einkalkulieren. Vor allem Nebel schränkt die Sicht mitunter erheblich ein.

Die besonders belasteten Fernstraßen:

• Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
• A 2 Braunschweig – Hannover
• A 3 Passau Nürnberg – Frankfurt – Köln
• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
• A 5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck
• A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Füssen/Reutte – Würzburg
• A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
• A 9 München – Nürnberg – Berlin
• A 10 Berliner Ring
• A 24 Hamburg – Berlin
• A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

In den benachbarten Alpenländern füllen die Herbsturlauber ebenfalls die Autobahnen. Das Verkehrsaufkommen und damit die Staugefahr sind aber nicht mehr ganz so groß wie an den Vorwochenenden. Zu den Staurouten zählen unter anderem Arlberg-, Tauern-, Fernpass-, Brenner- und Gotthard-Route, aber auch die wichtigen Bundesstraßen in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten und der Steiermark. An den drei Autobahnübergängen Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim) müssen sich Autofahrer bei der Einreise nach Deutschland auf Wartezeiten von bis zu 30 Minuten einstellen.

Entspannt in den Herbsturlaub starten

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

adac se reisen1019Quelle: ADAC Medien und Reise GmbHDigitale Streckenmaut und Autobahnvignette vor der Reise besorgen

(ADAC Medien und Reise GmbH) Der Herbst ist eine beliebte Zeit, um kurzfristig zu verreisen – die Hauptsaison ist vorbei und die goldene Jahreszeit beginnt. Doch oft sorgt das Vorhaben, kurz vor der Grenze zu Österreich noch schnell die Vignetten zu kaufen, für Stress und Zeitverlust: Viele haben die gleiche Idee und müssen erst einmal lange anstehen, um in den ersehnten Urlaub zu kommen.

Unsere Tipps:

- Die klassische Klebevignette rechtzeitig kaufen. Um Ärger zu vermeiden, muss sie richtig angebracht werden: Die Vignette darf nicht im Bereich des Tönungsstreifens kleben. Die exakte Anleitung steht auf der Rückseite der Vignette.

- Digitale Streckenmaut für Brenner-, Tauern- und Pyhrnautobahn, Arlbergstraße und Karawankentunnel: Diese Mautstrecken kosten extra, unabhängig von der Vignette – sparen aber Zeit. Nutzer der Digitalen Streckenmaut können die Mautstelle bequem und ohne Anhalten passieren. Sie ist auf allen geöffneten Mautspuren gültig, außer auf der Go-Spur. Die ist weiterhin ausschließlich für Fahrzeuge über 3,5 t reserviert, Verstöße werden mit einer Strafe geahndet.

- Zum klassischen „Klebe-Pickerl“ gibt es in Österreich auch eine digitale Alternative: Die digitale Vignette ist allerdings nichts für Kurzentschlossene, denn: Kunden haben in Europa bei jeder Bestellung online oder telefonisch das Recht, innerhalb von zwei Wochen vom Kauf zurückzutreten. Dazu wird mit drei Tagen Postlaufzeit gerechnet und deshalb ist die digitale Vignette erst ab dem achtzehnten Tag nach dem Kauf gültig. Wer nicht so lange warten will, kann sie auch bei einer ADAC Geschäftsstelle erwerben – denn nur beim Direktkauf entfällt die gesetzliche Sperrfrist und die Vignette ist sofort gültig.

Beim Kauf der digitalen Vignette wird das Kfz-Kennzeichen erfasst und an Kontrollpunkten identifiziert. Zur Sicherheit gibt es eine Bestätigung in Papierform.

A1: Brückenneubau zwischen Kamen-Zentrum und Kreuz Dortmund/Unna

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

KamenerKreuz 314 KWKamen/Hamm (straßen.nrw). Freitagnacht (11.10.) wird durch die Autobahnniederlassung Hamm auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Kamen-Zentrum und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna eine Brückenbaustelle eingerichtet. Für den Neubau der Brücke "Afferder Weg" (K39) stehen dem Verkehr auf der A1 in beiden Fahrtrichtungen drei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr wird hier nach außen gedrückt um in der Mitte für sieben Wochen die ersten Arbeiten durchführen zu können. Danach laufen alle sechs eingeengten Fahrstreifen auf der östlichen Autobahnseite. Die westliche Brückenhälfte wird abgerissen und neu aufgebaut. Sobald der westliche Brückenteil steht, wird der Verkehr auf den neuen Teil verlegt und die östliche Brückenhälfte wird erneuert. Fertig sein soll das Bauwerk "Afferder Weg" Ende November 2020.

Voraussichtlich ab der 47. KW bis Mitte Oktober 2020 wird der Afferder Weg halbseitig und zeitweise für den Abbruch und den Neubau der Brückenhälften voll gesperrt. Die erste Vollsperrung ist von Anfang Januar bis Mitte März 2020. Umleitungen werden eingerichtet. Straßen.NRW investiert hier in den Neubau 8,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Hintergrund: Das Bauwerk kann die heutigen Lasten nicht mehr aufnehmen und muss ersetzt werden.
Das Bauwerk wurde 1938/1957 gebaut und 1979 verbreitert, hat eine Länge von 13,70 Metern, eine Breite von 38 Metern und eine Fläche von 521 Quadratmeter. Auf dem Bauwerk verläuft die A1, unter ihr die K39, Afferder Weg.

Sperrung Nordring im Zuge des 2. Bauabschnitts

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

Kamen. Im Zuge der Straßenbaumaßnahme „Kamen Nordring“ wird die Stormstraße bzw. Bergkamener Straße ab Donnerstag, den 10.10.2019, für voraussichtlich 3 Wochen gesperrt.

Die Buslinien D80, R81, S81, T81, 122 und 187 der VKU müssen deshalb eine Umleitung fahren.

Es entfallen in diesem Zeitraum die Haltestellen „Nordring“, „Körnerstraße“, „Stormstraße“, „Kugelbrink“, „Nordfeldstraße“ und „Hansemannstraße“ in beiden Richtungen. Auf der Linie D80 in Richtung Bergkamen entfällt zusätzlich die Haltestelle „Westring“.

Auf folgende Ersatzhaltestellen kann ausgewichen werden:

Haltestelle „Friedhofstraße“

Ersatzhaltemast im Bereich der Fritz-Erler-Straße (als Ersatz für die Haltestelle „Nordring“ Richtung Bergkamen).

Haltestelle „Westring“ (als Ersatz für die Haltestellen „Körnerstraße“ und „Stormstraße“).

Haltestelle „Wellenbad“ (als Ersatz für die Haltestellen „Nordfeldstraße“ und „Hansemannstraße“.

Haltestelle „Waterkamp“ (für die Linie D80 Richtung Bergkamen, als Ersatz für die Haltestelle „Stormstraße“).

Fahrgäste der Linien R81 und T81 können auf die Haltestellen „Westring“ und „Friedhofstraße“ ausweichen.

Die Linie 122 um 07:08 Uhr ab der Haltestelle Nordfeldstraße in Richtung Oberaden Realschule fährt um 07:09 Uhr ab der Haltestelle „Hansemannstraße“.

Die Linie 187 um 07:08 Uhr ab der Haltestelle Stormstraße in Richtung Kamen Schulzentrum fährt ab der Haltestelle „Westring“.

Fahrgäste sollten beachten, dass der Anschluss an die Schnellbuslinien in Bergkamen auf Grund dieser notwendigen Umleitung nicht gewährleistet werden kann.

Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten ServiceZentrale fahrtwind unter Telefon 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder 0 180 6 / 50 40 30 (personenbediente Fahrplanauskunft, pro Verbindung: Festnetz 20 ct / mobil max. 60 ct) oder im Internet www.fahrtwind-online.de oder über die fahrtwind App (kostenloser Download im Google Play Store oder im App Store).

 

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen