Anzeigen

Kombibad-Planung hat in Sachen Barrierefreiheit einiges zu bieten: Bericht im Sozialausschuss

am . Veröffentlicht in Kommunalpolitik

schulausschuss1 921AGDie Planungen für das Kombibad hinsichtlich der Barrierefreiheit können sich sehen lassen. Grafik: Archiv

von Alex Grün

Kamen. Das geplante Kombibad wird auch in Sachen Inklusion und Barrierefreiheit einiges zu bieten haben. Heinrich Brinkhus vom beauftragten Architekturbüro Geising & Böker aus Hamburg erläuterte die diesbezügliche Planung am Dienstag im Sozial-, Teilhabe-, Generationen- und Familienausschuss des Rates der Stadt Kamen.

Man wolle seitens des verantwortlichen Bauherren, also der Gemeinschaftsstadtwerke Kamen-Bergkamen-Bönen den Sachverstand des Gremiums nutzen, um das Bad barrierefrei zu planen, erklärte GSW-Geschäftsführer Jochen Baudrexl im Ausschuss. Das neue Erdgeschoss besteht im Wesentlichen aus zwei Gebäuden, dem Hallenbad auf der westlichen und dem Hauptgebäude am neuen Freibad auf der östlichen Seite, wobei das Hauptgebäude in Umkleiden, Sanitärbereich und Badeplatten eingeteilt werden soll. Mehrere rollstuhlgerechte Parkplätze sollen direkt am Eingangsbereich installiert werden, ein Leitsystem soll indessen die Bushaltestelle mit Haupt- sowie Schul- und Vereinseingang verbinden. Auch im Außenbereich des Bades soll ein Leitsystem mit einem dreireihigen Basaltpflasterweg angelegt werden, der auch Sehbehinderte mit Spitzstock gradlinig durch die Anlage führt. Ein abgesenkter, unterfahrbarer Tresenbereich mit Ablagen und Stockhaltern soll an der stets besetzten Kassenstelle ebenso wie eine induktive Höranlage dafür sorgen, dass auch Rollstuhlfahrer "einen vernünftigen Dialog mit dem Personal führen können", erklärt Architekt Brinkhus. Die automatischen Gruppentüren sollen auch mit dem Rollstuhl durchfahrbar sein, während bei schlechtem Wetter ein Schwachlastzugang direkt in den Außenbereich führt. Abgerundet wird die Barrierefreiheit im Eingangsbereich mit einem rollstuhlgerechten Kassenautomaten mit extragroßem Display, Rollstuhlabstellplätzen, einem unterfahrbaren Frisierbereich mit barrierefreien Föns und Kippspiegeln, und natürlich sind auch Teile der Umkleiden im Freibad rollstuhlgerecht, also in einer Größe von 1,5 mal 1,5 Metern, geplant. Darüber hinaus sollen sechs barrierefreie Kabinen in einer Größe von 1,2 mal 1,2 Metern und barrierefreie WCs in der gleichen Größe erstellt werden, breitere Umkleideschränke für Prothesenträger sowie rollstuhlgerechte Toilettenräume mit Griffspülung, klappbarer Liege zum Pampern von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen und langer Notrufleine für den Fall der Fälle sowie integrierten Haltegriffen am Waschbecken. Taktile Beschriftungen in Braille- und Pyramidenschrift an unterfahrbaren Garderobenschränken sind für Sehbehinderte ebenso hilfreich wie für Rollstuhlfahrer und kontrastreiche Shampoo-Nischen in unterschiedlichen Höhen sorgen unter der Dusche dafür, dass Groß und Klein beziehungsweise Hoch und Tief gleichermaßen gut an die Seife kommt.

Auch die Planung der Becken kann sich in Bezug auf Barrierefreiheit sehen lassen: diese werden teils durch Automatiktüren zugänglich sein und mit barrierefreien Sprungplattformen mit kontrastreichen Stufen und Starblocks mit beidseitigen Handläufen ausgestattet, außerdem sind mobile Beckentreppen in den Sport- und Kursbecken vorgesehen, die im Bedarf für Bewegungseingeschränkte Badbesucher an allen sechs Bahnen schnell montiert werden können. Außerdem seien mobile Sitzlifte für Rollstuhlfahrer vorgesehen. Rutschfeste Beckenausstiege mit Spezialfliesen im Innenbereich der Anlage sollen dem Sicherheitsaspekt zusätzlich Rechnung tragen. Hörgeräte-Träger sollen ihre Geräte in Wertfächern direkt am Beckenrand abschließen können. Ob es Platz für übergroße Rollstühle gebe, wurde aus den Reihen des Ausschusses gefragt. Natürlich sei die Anlage nicht für Scooter geplant, aber auch ein normaler Straßenrollstuhl, der im Normalfall gegen einen Indoor-Stuhl getauscht werde, passe in die klassisch genormten Umkleiden, so Brinkhus. Und falls tatsächlich einmal zehn oder mehr Rollstuhlfahrer auftauchen, könne ohne weiteres das Foyer als Stellfläche genutzt werden. Wie vermieden werden könne, dass mit den für Behinderte gedachte Einrichtungen von "Spaßvögeln" Schindluder getrieben werde, wollte die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Christiane Klanke wissen. Zwar sei die allgemeine Zugänglichkeit der Einrichtungen im Sinne des Inklusionsgedankens, aber es bringe nichts, wenn nicht behinderte Besucher den Behinderten die barrierefreien Duschen, Umkleiden oder Schränke wegnähmen. Ein Transpondersystem sei zwar bislang auch aufgrund einer fehlenden Gastronomie für nicht nötig befunden worden, könne aber kurzfristig eingebaut werden, so dass nur Menschen mit Bedarf an die barrierefreien Schließeinrichtungen kommen. Nach einer Testphase könne man bei entsprechend negativen Erfahrungen die Schlösser jederzeit austauschen und mit Transpondern versehen, erläuterte Architekt Brinkhus. Insgesamt äußerten sich die Ausschussmitglieder fraktionsübergreifend positiv zu dem vorgestellten Konzept.

Archiv: GSW bringen Schulausschuss auf neuesten Stand der Kombibad-Planung

Landesministerin Scharrenbach gibt Förder-Startschuss für das Kombibad

Sechs Millionen Euro Landesförderung für das Kamener Kombibad

Kombibad erhält bei aller Skepsis einstimmig grünes Licht vom Rat

Von Gruselgeistern und Horrorgeschichten

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

halloweenkamen21KWvon Julian Eckert

Kamen. Es gruselt wieder. Am letzten Tag des Monats Oktober ist traditionell Halloween. Wussten Sie, dass das Fest aus Irland stammt? Wir haben spannende Infos zum Horror-Tag.

„Süßes oder Saures!?“ - woran denken Sie bei diesem Spruch? Natürlich an Halloween! Schaurig verkleidete kleine und große Kinder ziehen mit einem leeren Jutebeutel von Haus zu Haus und erhoffen sich süße Gaben von den Hausbewohnern. Für den Fall der Weigerung drohen sie „Saures“ an - doch vorsicht! Allzu schnell kann eine Sachbeschädigung verwirklicht sein, wenn etwa Zahnpasta auf dem Klingelschild angebracht wird. Und weil der ein oder andere Geist es übertreibt mit seinen sauren Taten, verzeichnen Polizeidienststellen landein landaus vermehrte Sachbeschädigungen, Nötigungen oder Beleidigungen am 31. Oktober.

Geister des Todes

Doch so bekannt das Fest und seine Bräuche inzwischen sind - wussten Sie, dass es seinen Ursprung im katholischen Irland hat? Um die Geister des Todes zu vertreiben, die mit dem Winter tief verbunden waren, verkleideten sich die katholischen Iren mit schaurigen Gewändern. Die Wintergeister sollten sich erschrecken, dann verschwinden und schließlich Platz für den Frühling machen. So lautet der geschichtliche Hintergrund des Halloween-Festes. In vielen Jahren der modernen Welt hat sich Halloween von einem traditionellen Geisterjagd- zu einem Unterhaltungsfest gewandelt. Halloween-Partys, gemeinsame Runden in Grüppchen durch die Straßen oder eine Party bei Freunden - all dies ist keine Seltenheit am 31. Oktober.

Freizeittipps

Wer mag ihn nicht, diesen schauderhaften Spuk? Diese besondere Atmosphäre des letzten Oktobertages? Es gibt ganz vielfältige Arten, diese zu erleben! Zum Beispiel bei einer Houseparty. Die wird ab 21 Uhr für Leute ab 30 im Bergkamener „The Room“ an der Industriestraße in Rünthe gefeiert. Es treffen sich Freunde der elektronischen Musik, um bei Disco- bis Funkyhouse abzuzappeln und eine ausgelassene Partynacht mit rotem Teppich und Sektempfang zu erleben. Top-DJ an diesem Abend ist Gordon Hollenga von den „The Disco Boys“. Lust auf einen gruseligen Filmabend mit wahren Horrorgeschichten? Seit mehr als zwanzigjähriger Pause begrüßt der inzwischen 69-jährige Moderator Jonathan Frakes Zuschauer um 20:15 Uhr bei RTL 2 zu einer brandneuen Folge von „X-Factor: Das Unfassbare“. Wahrheit und Fiktion liegen wie immer ganz nah beieinander. Was beruht auf wahren Tatsachen und was ist frei erfunden? „Glückszahlen“, „Kerze im Wald“, „Erwachen der Gabe“ und „Alles hat seinen Platz“ heißen die vier neuen Storys. Gedreht wurde in Deutschland und in Los Angeles, USA.

Wir wünschen einen gruseligen Tag!

Ausweichtermin für das 25. Heeren-Werver Mahl: Peter Maffay erhält Heerener Horn in der Stadthalle Kamen

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Kartenbörse für das 25. Heerener Mahl 2022 startet am 30. Oktober 2021

maffayKW1021Seit über 50 Jahren erfolgreich auf den großen Bühnen und in den Charts. Peter Maffay nimmt am 29. Januar 2022 persönlich sein Heeren-Werver Horn in der Kamener Stadthalle in Empfang. Fotos: René Hanck / Archiv KamenWeb.de

Kamen-Heeren-Werve. Der Termin für das 25. Heerener Mahl 2022 steht nun mehr fest. Am 29. Januar 2022 um 18:00 Uhr wird das 25. Heerener Mahl in der Stadthalle zu Kamen nachgeholt. Der Einlass beginnt um 17:15 Uhr.

Die ausverkaufte Veranstaltung war ursprünglich für den 9. Mai 2020 geplant und musste wegen der Coronapandemie mehrfach verschoben werden. Anlässlich des Jubiläums werden die Hornträger mit den Nummern 73 – 75 ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist auch der bekannte deutsche Rockstar Peter Maffay.

Die Organisatoren haben ein umfangreiches Show-Programm für den Abend erarbeitet, als Konzert von Peter Maffay ist der Abend allerdings nicht konzipiert.

Auch für den Ausweichtermin wird ein Shuttle-Service in Kooperation mit der VKU zwischen Kamen und Heeren-Werve eingerichtet. Fahrzeiten und Haltestellen werden rechtzeitig vor dem Heerener Mahl bekannt gegeben

Das Präsidium des Fördervereins `Heerener Mahl e.V.` hat nun die Termine festgelegt, zu welchen Karten zurückgegeben oder nacherworben werden können. Eigentümer nicht mehr benötigter Karten erhalten gegen Vorlage der Originalkarte ihr Geld zurück.

In Absprache mit der Stadt Kamen und der Geschäftsleitung der Stadthalle wird die Veranstaltung nach den Kriterien der 2 G-Regel durchgeführt. Somit haben nur Personen Zutritt, die nachweislich geimpft oder genesen sind. Ein negativer Test über eine mögliche Coronaerkrankung reicht nicht aus.

Auch Personen die, dieser Einschränkungen wegen, ihre Teilnahme absagen müssen oder wollen erhalten gegen Vorlage der Karte ihr Geld zurück. Um die Stadthalle möglichst voll auslasten zu können, bitten die Organisatoren auch um Rückgabe der Karten, deren Eigentümer den Kaufpreis freundlicherweise spenden möchten.

Die Termine für die Kartenbörse sind:

Samstag, der 30. Oktober 2021 zwischen 15 und 17 Uhr im Lutherzentrum der evangelischen Kirchengemeinde zu Heeren- Werve; Heerener Straße 144, 59174 Kamen-Heeren

An diesem Termin können nur Karten zurückgegeben aber keine neuen Karten erworben werden.

Hierzu stehen die folgenden Termine zur Verfügung:

Samstag, der 27. November 2021 zwischen 15 und 17 Uhr im Lutherzentrum der evangelischen Kirchengemeinde zu Heeren- Werve; Heerener Straße 144, 59174 Kamen-Heeren

(Rückgabe und Erwerb)

Sonntag, der 12. Dezember 2021 zwischen 15 und 17 Uhr im Trauzimmer Schloss Heeren zu Heeren- Werve; Heerener Straße 177; 59174 Kamen-Heeren

(Rückgabe und Erwerb)

Bitte beachten Sie, dass die Rückgabe oder der Erwerb neuer oder weiterer Karten nur im Rahmen der oben genannten Termine erfolgen kann.

Archiv: 25. Heeren-Werver Mahl: Peter Maffay erhält Heerener Horn

Das 25. Heerener Mahl wird verschoben

Willkommen Gemütlichkeit! Adventnächte bei Garten-Center röttger GmbH

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

roettger1021 500Die winterliche Jahreszeit naht und mit ihr kommt auch die Zeit für Kerzenschein und Gemütlichkeit. Kuscheln ist angesagt und zu Haus verbreiten warme Lichter und schöne Accessoires eine wohlige Stimmung.

Wir freuen uns in diesem Jahr wieder unsere traditionelle „Adventnacht“ durchführen zu können und laden zu einem Besuch durch unsere zauberhafte Ausstellung ein.

Eine Voranmeldung zu den Veranstaltungs-Terminen am 05.11., 11.11. und 12.11.2021 ist notwendig.

Bitte beachten Sie die „3G-Regeln“.

Die Voranmeldung nehmen Sie über „eventbrite“ vor – der Einlass erfolgt am Veranstaltungstag ab 19:00 Uhr.

(zwischen 18 und 19 Uhr ist unser Garten-Center geschlossen).
 

Einlass ist nur gegen Vorlage des Handys oder Ausdruck der „eventbrite“-Bestätigung möglich.

Anmeldung zur Adventnacht am 05.11.2021

Anmeldung zur Adventnacht am 11.11.2021

Anmeldung zur Adventnacht am 12.11.2021

Schön, Sie bald als unsere Gäste zu einem der Termine begrüßen zu dürfen,

mit herzlichen Grüßen, Claudia Röttger & ihr Team.

 

Winterzeit: Zeitumstellung zum Ende der Sommerzeit

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

uhrzeitKW

Als Sommerzeit wird die gegenüber der Zonenzeit meist um eine Stunde vorgestellte Uhrzeit bezeichnet, welche während eines bestimmten Zeitraums im Sommerhalbjahr (und oft auch etwas darüber hinaus) als gesetzliche Zeit dient.

Die mitteleuropäische Sommerzeit beginnt am letzten Sonntag im März um 2:00 Uhr MEZ, indem die Stundenzählung um eine Stunde von 2:00 Uhr auf 3:00 Uhr vorgestellt wird. Sie endet jeweils am letzten Sonntag im Oktober um 3:00 Uhr MESZ, indem die Stundenzählung um eine Stunde von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zurückgestellt wird.

Im Jahr 2021 endet die Mitteleuropäische Sommerzeit am 31. Oktober 2021, 3:00 Uhr MESZ.

Weitere Informationen (Quelle: Wikipedia) >>>

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen