Wohnungsbrand an der Pröbstingstraße

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

fwk240517Kamen. Zu einem Wohnungsbrand wurden die Löschzüge 1 und 3 sowie die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Kamen am Mittwochmorgen in die Pröbstingstraße nach Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen war eine deutliche Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoß eines Dreifamilienhauses erkennbar, alle Bewohner hatten das Haus bereits vor Ankunft der Feuerwehr verlassen. Die beiden Bewohner der Brandwohnung hatten jedoch eine leichte Rauchvergiftung erlitten, sodass sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Wie sich herausstellte brannte es in einer in einem Anbau gelegenen Küche der Erdgeschoßwohnung. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und drang anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz durch eine aufgebrochene Außentür in die brennende Küche ein. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Gebäude als Reserve- bzw. Sicherheitstrupps bereit. Der Brand konnte durch den Trupp rasch unter Kontrolle gebracht werden. Im Zuge der Nachlöscharbeiten mussten Teile des Inventars gewaltsam entfernt und aus dem Gebäude verbracht werden um sie im Freien endgültig ablöschen zu können. Anschließend wurde das verrauchte Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Nach Abschluß der Maßnahmen wurde die Brandstelle nochmals mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und an die Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Die Wohnung wurde durch den Brand vorrübergehend unbewohnbar. Der Einsatz war nach ca. 1,5 Stunden beendet.

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person - Abschlepptruck fuhr auf PKW auf

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

Kamen. Am Dienstag (243.05.2017) fuhr gegen 15.55 Uhr ein 43 jähriger Bergkamener mit einem Abschleppfahrzeug auf dem Schattweg in Richtung Unnaer Straße. Als er hier nach rechts in Richtung Kamen abbiegen wollte, sprang die Ampel auf Gelb um. Ein vor ihm fahrender 45 jährigen Fahrzeugführer aus Schwerte hielt seinen PKW an. Der Fahrer des Abschlepptrucks konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde die 43 jährige PKW Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 5 500 Euro. (ots)

1
2
0
s2smodern

Unbekannte schleichen ins Haus - Autoschlüssel und Schmuck gestohlen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

polizei dummy14Kamen. Während die Bewohnerin am Montag, den 22.05.2017 zwischen 12.00 und 13.00 Uhr im Garten gearbeitet hat, sind vermutlich Unbekannte ins Haus an der Droste-Hülshoff-Straße geschlichen. Aus den Räumlichkeiten stahlen die Täter Uhren, Schmuck und den Schlüssel für einen VW. Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter 02307 921 3220 oder 921 0.

1
2
0
s2smodern

Schwer verletzter Lkw-Fahrer bei Auffahrunfall auf der A2 - vermeintlicher Verursacher flüchtig

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

fwkA2220517Schwer verletzter Lkw-Fahrer bei Auffahrunfall auf der A2 - vermeintlicher Verursacher flüchtig. Foto: Feuerwehr KamenDortmund. Am Montagmorgen (22. Mai) hat sich auf der A 2 in Höhe Bergkamen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine 20-jährige Autofahrerin musste ihren Pkw stark abbremsen. Zwei nachfolgende Lkw-Fahrer konnten eine Kollision nicht mehr verhindern.
Nach ersten Erkenntnissen fuhr die junge Frau aus Schwerte gegen 6.25 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der A 2 in Richtung Oberhausen. In Höhe der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen wechselte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer von dem Beschleunigungsstreifen auf die Autobahn. Dabei missachtete dieser die Vorfahrt der jungen Frau, so dass sie ihren Pkw stark abbremsen musste. Der Fahrer eines Lkw, ein 36-Jähriger aus Polen, bremste ebenfalls stark ab, konnte jedoch den Aufprall auf das Heck des Pkw nicht mehr verhindern. Sekundenbruchteile später prallte ein weiterer Lkw auf das Heck des Sattelzuges. Dessen Fahrer (54 Jahre, ebenfalls aus Polen) wurde im Führerhaus eingeklemmt und verletzte sich schwer. Umherfliegende Trümmerteile trafen zusätzlich einen Pkw auf dem linken der drei vorhandenen Fahrstreifen.
Rettungskräfte fuhren den schwer verletzten 54-Jährigen in ein nahe gelegenes Krankenhaus.
Für die Dauer der Unfallaufnahme- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Oberhausen zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Ab 9.30 Uhr konnten alle drei Fahrstreifen wieder frei gegeben werden.
Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 18.000 Euro.
Das zuvor auf die Autobahn gewechselte Fahrzeug, ein schwarzer Pkw, ist weiterhin flüchtig. Zeugen werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizeiwache Kamen unter der Rufnummer 0231/132-4521 zu melden. (ots)

Einsatzbericht der Feuerwehr Kamen:  Am Montagmorgen wurde der Löschzug 1 zusammen mit der hauptamtlichen Wache wieder einmal mit der Meldung "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich leider wieder das inzwischen "klassische" Szenario dar, dass ein LKW im Bereich der Baustelle nahezu ungebremst auf einen vorrausfahrenden Sattelzug aufgefahren war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer in seinem stark zerstörten Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt. Er wurde noch in der Fahrerkabine durch den Rettungsdienst notfallmedizinisch versorgt. Die Feuerwehr sicherte zunächst das Fahrerhaus mittels Spanngurten und befreite anschließend den eingeklemmten Fahrer mit hydraulischen Rettungsgeräten und unter Zuhilfenahme einer Seilwinde des Wechselladerfahrzeugs. Nach erfolgter Rettung wurde der Fahrer mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr streute noch ausgelaufene Betriebsstoffe des LKW mit Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein

ko logo

kkk logo

linklogogilde

bergkameninfoblog