6. Sinfoniekonzert der Spielzeit - „Tumult einiger Instrumente“

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

185008PLinus Roth an der Geige. Foto: www.wildundleise.de

Kreis Unna. Die Uraufführung von Beethovens Violinkonzert kam nicht gut an: Es sei ein "fortwährender Tumult einiger Instrumente", schrieb ein Kritiker 1807. Gut 210 Jahre später gilt es als eines der wichtigsten Werke für die Violine. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, kann das am 21. Februar in Kamen tun.

Denn dann spielt die Neue Philharmonie Westfalen unter Leitung von Hendrik Vestmann und mit Linus Roth an der Violine in der Konzertaula Kamen das 6. Sinfoniekonzert. Zu hören ist ab 19.30 Uhr (um 19 Uhr gibt es eine Einführung) das erwähnte Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 von Beethoven. Roth bringt seine Stradivari "Dancla" aus dem Jahr 1703 mit. Er und seine Violine gehören zu den interessantesten Geigern seiner Generation.

Kartenverkauf und weitere Infos
Karten gibt es im Fachbereich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 / 27-14 41 und per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich. Sie kosten zwischen 12 und 24 Euro (ermäßigt 9 bis 21 Euro). Weitere Informationen zum Konzert gibt es unter www.neue-philharmonie-westfalen.de. PK | PKU

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Lange Nacht für Musikfreunde steigt am 3. März

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

Kneipennacht218cvDie Kneipennacht geht in Kamen am 3. März in die nächste Runde. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Die Kamener Kneipennacht kommt zurück: Am Samstag, 3. März, lautet in der Innenstadt das Motto wieder: „11 Bühnen, 13 Shows, einmal zahlen, alles erleben.“ Karten für die lange Nacht der Live-Musik sind ab sofort zum günstigen Vorverkaufspreis in den 11 beteiligten Kneipen zu bekommen.

kneipennacht18500Anzeige: Kamener Kneipennacht am 03.03.2018Die Geschmäcker sind verschieden - und das ist gut so. Daher haben die Veranstalter von „B wie B Kultur & Entertainment“ auch dieses Mal wieder ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Rock, Folk, Schlager, Pop, Rockabilly bis hin zu Singer-Songwriter und der in Kamen kreierten Musikrichtung Slow-Punk - wer möchte, bekommt bei der Kneipennacht mächtig was auf die Ohren.

Im Café Extrablatt präsentiert die Band „Moodish“ mit gecoverten Hits, ähnlich ist es ein paar Meter weiter im Opera, wo die Formation „Sunset Celebration“ einen musikalischen Schwerpunkt von den 70er bis in die Gegenwart verspricht. Lustiges Mitraten ist angesagt, wenn die Band bei Medleys diverse Höhepunkte der Musikgeschichte miteinander verbindet. Das „Level One Duo“ gastiert im En Place. Die beiden Musiker haben viel Popmusik an Bord, kennen sich aber zudem mit Oldies und Schlagern aus. Das Duo „Glenger“ ist bei der Kneipennacht längst etabliert, die traditionellen irischen Klänge sind im 82 West zu hören. Ebenfalls ein Duo ist in der Markt Schänke zu Gast. Hier sind „Here comes Johnny“ schon Stammgäste, die für ihre Fans wieder Oldies von den Rolling Stones, Beatles bis hin zu Westernhagen spielen werden. Mit der Band „Framic“ ist im Stadtkrug ein weiteres Covermusik-Duo im Einsatz.

Als Sänger der „Ace Cats“ ist Lars Vegas vor 38 Jahren bekannt geworden. Jetzt tritt der humorvolle Entertainer wie schon in den vergangenen Jahren wieder mit seinen Titeln in der Gaststätte Flying Dutchman auf. Im Kümpers ist die Band „Tir Saor“ zu Gast, die musikalisch in die unendlichen Weiten Schottlands und die fruchtbare Landschaft Irlands reisen will.

Direkt nebenan feiert das neu eröffnete Kümpers Pütt Premiere bei der Kneipennacht. Hier erwartet die Besucher bei „The Rocking Roosters“ eine schweißtreibende Ladung an Rockabilly-Klängen. Die Gruppe „La Cubana“ kehrt am 3. März mit ihren exotischen Sounds ins La Tapa Guapa zurück. Im Gegensatz zu allen anderen Shows beginnt dieser Auftritt erst ab 21.30 Uhr.
Gleich drei Bands aus den Reihen der Musikerinitiative „Laut & Lästig“ zeigen ihr Können im Unikum. Bei den Auftritten der Slow-Punker von Westwerker, den Deutschrockern von Serie² und Songwriterin Anni Hilation‘s Arms stehen ganz klar Eigenkompositionen im Mittelpunkt.

Die Kneipennacht findet am Samstag, 3. März, ab 19.30 Uhr in 11 Kneipen in der Innenstadt statt. Tickets bzw. Einlassbändchen gibt es im Vorverkauf für 10 Euro unter anderem in den beteiligten Lokalen. Am Veranstaltungstag sind die Karten dann ab 19.30 Uhr bei den Einlasskontrollen für 15 Euro erhältlich.

1
2
0
s2smodern

Überzeugende Hommage an Bob Dylan und Eric Clapton

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

Till218cvÜberzeugten in der Stadthalle: Till Hoheneder & The Slowhand All Stars. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.devon Christoph Volkmer

Kamen. Vor dem Beginn der Tribute-Show mit vielen Klassikern aus der Feder der beiden Gitarren- und Songwriter-Ikonen Bob Dylan und Eric Clapton musste Stadthallen-Mitarbeiter Jens Betke auf Wunsch etlicher Besucher weitere Sitzmöglichkeiten in den Konzertsaal rankarren - allerspätestens nach den zwei unterhaltsamen Stunden wollte darauf kaum noch jemand sitzen - das kurzweilige und stimmungsvolle Programm von Till Hoheneder & The Slowhand All Stars hatte die Besucher im wahrsten Sinne des Wortes von den Stühlen gerissen.

Für den Großteil der leider nur rund 80 Besucher stellte der Abend eine musikalische Reise in die eigene Vergangenheit dar. Auf dem Programm standen vom Literatur-Nobelpreisträger Dylan unter anderem Klassiker wie „Like a rolling stone“, „Maggie´s Farm“ und „I shall be released“. Auch die Fans von Eric Patrick „Slowhand“ Clapton sollten bei Hits wie „Lay down Sally“, „I shot the sheriff“ und dem finalen „Cocaine“ nicht zu kurz kommen.

Der Abend lebte besonders davon, dass sich die sechs erfahrenen Musiker nicht auf bloßes Nachspielen der Titel beschränkten, sondern bei ihren Adaptionen durchaus eigene Akzente setzten. Bestes Beispiel dafür war der Einsatz von Akkordeon-Spieler Peter Jureits, der gewohnte das Klangbild der Bluesrock-Klassiker hörenswert erweiterte. Till Hoheneder deutete dazu bei seinen Kommentaren immer wieder sein komödiantisches Talent an: „Ich müsste eigentlich einen Teleprompter hier haben, weil die Texte von Dylan immer so viele Strophen haben“.

1
2
0
s2smodern

Juicy Beats Festival 2018 - Zwei vollgepackte Festivaltage im Westfalenpark

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

JuicyBeats2018 01 cHHPhotographicsJuicy Beats Festival. Foto: H&H Photographics

Line-Up: Kraftklub, 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Feine Sahne Fischfilet, SXTN, Dub FX, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, Bukahara, Trettmann, Grossstadtgeflüster, Yung Hurn, Weekend, Fil Bo Riva, Neonschwarz, Haiyti, Format:B, Tube & Berger, Mavi Phoenix, Team Rhythmusgymnastik, Larissa Riess, Juliet Sikora, Ante Perry, Otzeki, Gurr, Younotus, Lovra und viele mehr

Dortmund. Zwei vollgepackte Festivaltage mit 200 Bands und DJs, sechs Live-Bühnen, über 20 Floors, etlichen Aftershow-Partys und einem außergewöhnlichen Rahmenprogramm - kaum ein anderes deutsches Festival kann mit der Programmfülle mithalten, die das Juicy Beats in Dortmund immer wieder vorlegt. Dabei feiert es sich im weitläufigen Grün des Westfalenparks so entspannt, wie man es bei einem Großstadt-Festival mit bis zu 50.000 Besuchern nicht erwarten würde. Nach der ersten großen Bandwelle gab das Veranstalter-Team heute weitere Details zur 23. Auflage am Freitag, 27. und Samstag, 28. Juli bekannt. Unter anderem wird das Programm am Festival-Freitag ordentlich aufgestockt, die zweite Hauptbühne an beiden Tagen bespielt und ein zusätzlicher Floor geöffnet. Weitere Neuerungen sind der Brinkhoff’s DJ Autoscooter, eine Sport- und Funzone und ein Ticket-Upgrade für die neue VIP-Lounge oberhalb der Festwiese. Wer dabei alles mitnehmen möchte, richtet sich am besten direkt auf dem Festival-Campingplatz ein.
Vom Headliner bis zur Newcomer-Band-vom Top-DJ bis zur lokalen Clubgröße

Um die beiden Tage noch mehr zu einem Festival zusammenzuschnüren, wurde wieder besonders Wert auf ein ebenso hochkarätiges wie ausgewogenes Line-Up gelegt. Seit heute sind auch die Spieltage der einzelnen Bands bekannt. Die Headliner-Position am Freitag übernehmen Kraftklub, die im Herbst gleich zweifach mit der 1Live Krone ausgezeichnet wurden. Ebenfalls am Freitag spielen SXTN, Von Wegen Lisbeth, Grossstadtgeflüster und Yung Hurn. Die beiden letzteren treten auf der zweiten Hauptbühne auf, für die noch ein DJ-Headliner folgt. Auf der Electronic-Stage wiederum stehen 1Live Moderatorin Larissa Ries und das Team Rhythmusgymnastik an den Decks. Dazu kann auf dem Trap und Cloud-Rap-Floor der Baunz-Party und dem Techhouse-Floor der Tabula Rasa-Crew den ganzen Tag unter freiem Himmel getanzt werden. Auch eine Bühne mit neuen Acts aus Dortmund ist wieder geplant. Eben diese Mischung aus Headlinern und Newcomer-Bands, Top-DJs und lokalen Clubgrößen, Lieblingsacts und Neuentdeckungen ist es, die das Juicy Beats Line-Up so besonders macht.

Die Festwiese am Samstag bestreiten die 257ers, Kontra K, die Editors und RIN während Feine Sahne Fischfilet, DUB FX, Bukahara, die Drunken Masters und Weekend auf der zweiten Hauptbühne an den Start gehen. Neben dem Radiosender Cosmo, der die angesagten Cloud-Rap Acts Trettman und Haiyti präsentiert, bespielt auch das Konzerthaus Dortmund wieder eine eigene Bühne. Dort treten die Indiefolker Fil Bo Riva und das Duo Otzeki aus London auf. Das Line-Up der vielen Floors verspricht wieder ein „Who is Who“ der regionalen Clubszene gespickt mit internationalen DJ-Namen. Darunter das Tech-House-Duo Format:B, die Kittball-Macher Tube & Berger sowie Juliet Sikora und Ante Perry.

Autoscooter, Fun-Zone, Trash-Bingo und Bällebad

Ob Bierdusche, Schaumschlacht, Silent Disco oder Bällebad, das Juicy Beats ist weithin bekannt für spektakuläre Aktionen und außergewöhnliche Programmpunkte. In diesem Jahr setzt die Festival-Crew noch einen drauf: Mit dem Brinkhoff’s DJ Autoscooter macht der Juicy Beats-Hauptsponsor einen Kirmes-Klassiker festivaltauglich. Den Soundtrack zum Cruisen auf dem neuen Hopfen-Floor liefert eine Best-Of-Auswahl der Juicy Beats-DJs. Jede Menge Action verspricht die Sport- und Fun-Zone, die das Jugendamt Dortmund mit verschiedenen Partnern am Festivalsamstag präsentiert: Hier findet sich ein 9-Meter-Kletterturm, ein Fußballdart, eine Streetkick-Anlage des Fanprojekts Dortmund, ein Baseball-Schlagkäfig und -Wurftunnel mit Betreuung durch die Dortmund Wanderers sowie eine Minirampe samt Skateboard-Verleih. Außerdem können die Funsportart Discgolf und das Fußballbillard Soccerpool ausprobiert werden. Neu dabei ist auch die Reihe „Bingolinchen“. Mit schräger Performance und trashiger Moderation machen die Jungs vom Team Rhythmusgymnastik den Altenheimklassiker Bingo zur Partygranate. Weitere Attraktionen sind die größte Silent Disco NRWs, das Urlaubsguru Bällebad, ein fahrbares Tuk Tuk Soundsystem, ein Hip-Hop-Camp mit Live-Graffiti, eine Poetry-Bühne und Videospiele auf Großleinwand.

VIP-Upgrade mit bestem Blick über die Festwiese

Bei vielen anderen Festivals sind limitierte VIP-Tickets längst Standard. Nun zieht auch das Juicy Beats nach. Für 100 Euro zusätzlich zum Festivalticket bzw. 60 Euro Aufpreis für einzelne Tage können Gäste ihr Ticket upgraden und erhalten Zugang zur neuen VIP Lounge oberhalb der Festwiese. Neben einem hervorragenden Ausblick auf die Hauptbühne gibt es dort exklusive Bars und Foodstände, Getränkespecials und viele Überraschungen. Im Upgrade sind auch ein kostenloser Parkplatz und ein persönlicher Empfang an der VIP-Fastlane am Florianturm enthalten. Dort bekommt man zudem einen exklusiven Festival-Goodie-Bag. Das Upgrade ist auf 500 Personen limitiert.

Einzeltickets ab sofort erhältlich

Tickets sind auf der Festival-Homepage sowie bei vielen bekannten Vorverkaufsstellen und Systemen erhältlich. Ab sofort werden auch Karten für einzelne Tage angeboten. Kombitickets kosten 70 Euro zzgl. Gebühren im VVK – Einzelkarten für Freitag oder Samstag jeweils 37 Euro zzgl. Gebühren. Für Teenager zwischen 11 und 13 Jahren gibt es in Kürze wieder die Teen-Tickets für 40 Euro (Kombi) und 20 Euro (Einzel) zzgl. Gebühren. Die kostenlose An- und Abreise mit Bus und Bahn aus dem gesamten VRR-Gebiet ist bei allen VVK-Karten enthalten. Auch Zusatzkarten für den Campingplatz sind ab 30,- Euro (Ein Zelt/Zwei Personen) erhältlich.

Präsentiert wird das Festival von Brinkhoff’s No.1. Zudem unterstützen die Sparkasse Dortmund und die Fachhochschule Dortmund das Open Air. Veranstaltet wird Juicy Beats vom UPop e.V. in Kooperation mit der Popmodern GmbH und dem Jugendamt der Stadt Dortmund.

Weitere Informationen unter: www.juicybeats.net

1
2
0
s2smodern

Chorerfahrene Sängerinnen und Sänger gesucht - Kamener Chöre singen gemeinsam die „Carmina Burana“ am 29.09.2018 in der Konzertaula Kamen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

Pixabay.comKamen. Zum 50. Geburtstag der „neuen“ Stadt Kamen möchte die Stadt Kamen unter Mitwirkung des städtischen Oratorienchores (Leitung Franz Leo Matzerath), des Ev. Kammerchores (Leitung Kirsten Schweimler-Kreienbrink) und des Chores „Die letzten Heuler“ (Leitung Reinhard Fehling) mit der Neuen Philharmonie Westfalen, die bereits am Tag der Musik 2017 gemeinsam musiziert haben, den Kamener Bürgern ein besonderes Geschenk machen. Die Kamener Sängerinnen und Sänger führen unter der Leitung von Franz-Leo Matzerath das bekannte Werk „Carmina Burana“ von Carl Orff am 29. September 2018 in der Konzertaula auf. Der Kartenvorverkauf zu der Veranstaltung startet Anfang März.

Damit auch andere Chorgemeinschaften oder auch Mitglieder anderer Kamener Chöre oder vereinslose interessierte und chorerfahrene Sängerinnen und Sänger an diesem Konzert teilnehmen können, bieten die Leiter der Chöre eine Schnupperprobe am 3. Februar 2018 um 11 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus im Schwesterngang 1 in Kamen-Mitte an. Hier können Interessierte unverbindlich mitsingen. Wenn die stimmlichen Voraussetzungen gegeben sind und eine Ausgewogenheit der Stimmen Sopran, Alt, Tenor und Bass erreicht werden kann, sollen weitere Proben in den normalen Übungszeiten der drei Chöre stattfinden, denen sich die 'Neuen' nach eigener Wahl anschließen können.

Bis zur Aufführung wird es dann auch noch zusätzlich zwei gemeinsame Samstagsproben aller Mitwirkenden geben, bevor am 28. September die Generalprobe und am 29. September das Konzert stattfindet. Der Leiter des Oratorienchores der Stadt Kamen, Franz Leo Matzerath, wird bei der ersten Probe am 03. Februar auch eine Einführung in das imposante Werk geben.

1
2
0
s2smodern

6. Sinfoniekonzert der Spielzeit - „Tumult einiger Instrumente“

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Musik

Kreis Unna. Die Uraufführung von Beethovens Violinkonzert kam nicht gut an: Es sei ein "fortwährender Tumult einiger Instrumente", schrieb ein Kritiker. Knapp 211 Jahre später gilt es als eines der wichtigsten Werke für die Violine. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, kann das am 21. Februar tun.

Denn dann spielt die Neue Philharmonie Westfalen unter Leitung von Hendrik Vestmann und Linus Roth an der Violine in der Konzertaula Kamen das 6. Sinfoniekonzert. Zu hören ist ab 19.30 Uhr (um 19 Uhr gibt es eine Einführung) das erwähnte Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 von Beethoven.

Violinkonzert setzt Maßstäbe
Linus Roth bringt seine Stradivari "Dancla" aus dem Jahr 1703 mit. Er und seine Violine gehören zu den interessantesten Geigern seiner Generation. Das Konzert gilt als große Herausforderung für die meisten Violinisten. Roth, der den ECHO Klassik als "Bester Nachwuchskünstler 2006" gewonnen hat, stellt sich dieser Herausforderung.

Das Konzert hat neue Maßstäbe gesetzt, obwohl es zunächst bei Beethovens Zeitgenossen durchfiel. Es gilt aber heute "in seinen riesenhaften Dimensionen, dem sinfonischen Zuschnitt und der Absage an glitzernden Virtuosität als ein Fixstern für kommende Generationen", so das Programmheft der NPW.

Kartenverkauf und weitere Infos
Karten gibt es im Fachbereich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 / 27-14 41 und per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich. Sie kosten zwischen 12 und 24 Euro (ermäßigt 9 bis 21 Euro). Weitere Informationen zum Konzert gibt es unter www.neue-philharmonie-westfalen.de. PK | PKU

1
2
0
s2smodern

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen