Britta Schumacher eröffnet Praxis für Naturheilkunde und Psychotherapie

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

schumacher619AGKamen. Mit einem Tag der offenen Tür feiert Heilpraktikerin Britta Schumacher am Samstag, 29. Juni, ab 13 Uhr, die Eröffnung ihrer Praxis in der Weststr. 61. "Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit" - diese Weisheit des Schriftstellers Ludwig Börne hat sich Britta Schumacher als Leitfaden für die Arbeit gesetzt. Soll heißen: Ganzheitlichkeit ist der Schlüssel zur Gesundheit. Psychotherapie, Homöopathie, Neuraltherapie, div. Massagetechniken, Ausleitungsverfahren,  und Blutegelanwendungen bietet Britta Schumacher ebenso an, wie etwa den die Psychotherapie unterstützende Kreativkurs "Malen als Ausdruck für die Seele". Am Montag, 1. Juli, wird die neue Praxis für Naturheilkunde und Psychotherapie in Betrieb genommen. Zum Tag der offenen Tür sind alle Interessierten herzlich willkommen.

-Anzeige-

schumacheropen619 1000

1
2
0
s2smodern
powered by social2s

Tierheim des Kreises Unna bleibt wegen Hitze geschlossen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Hundstage nichts für Vierbeiner

Kreis Unna. Die angekündigten Hundstage mit Spitzentemperaturen von weit über 30 Grad möchte das Kreistierheim für seine Vierbeiner möglichst stressfrei gestalten. Daher bleibt die Einrichtung von Dienstag, 25. Juni bis einschließlich Donnerstag, 27. Juni für Besucher geschlossen. Freitag hat das Tierheim regulär geschlossen.

"Besucherzeiten sind immer besonders aufregend für die Tiere. Angesichts der prophezeiten Hitzewelle, sollen die Tiere nicht doppeltem Stress ausgesetzt werden", erklärt Dr. Anja Dirksen, Leiterin Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung des Kreises.

Besuche ab Samstag wieder möglich
Die Ausführzeiten werden im Rahmen dieser Maßnahme auf die frühen und noch kühlen Morgenstunden begrenzt. Für Besitzer von Fundtieren oder in Notfällen ist tagsüber ein Anrufbeantworter geschaltet. Die Tierpfleger rufen zurück. Außerhalb dieser Zeiten wenden sich Finder bitte an die Rufbereitschaft der zuständigen Ordnungsämter. Ab Samstag, 29. Juni sind Besucher zu den gewohnten Zeiten wieder willkommen.

Wer das Tierheim besuchen möchte, kann dies in der Regel dienstags und mittwochs von 13.30 bis 15.30 Uhr, donnerstags von 13.30 bis 16 Uhr sowie samstags von 11 bis 13.30 Uhr tun. Telefonisch ist das Tierheim des Kreises an der Hammer Straße 117 in Unna unter Tel. 0 23 03 / 6 95 05 zu erreichen. PK | PKU

1
2
0
s2smodern

Hitzefrei in den Kamener Schulen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

poolimgartenKWKamen. Die Schulen in Kamen regieren auf die aktuelle Temperaturentwicklung. Die Sekundarstufe II muss weiter brüten. Die weiterführenden Schulen haben sich darauf verständigt, dass mit Blick auf die Wetterprognose Dienstag, 25.06., und Mittwoch, 26.06.2019, den Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I nach der 4. Unterrichtsstunde Hitzefrei gegeben wird.

Weitere Hinweise zur Betreuung von Schülerinnen und Schüler, die nicht nach Hause gehen, finden sich auf der Internetseite der jeweiligen Schule.

1
2
0
s2smodern

AWO Familienzentrum Atlantis erfolgreich als Familienzentrum rezertifiziert

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Koop Tag AtlantisAWO619Kooperationstag im Familienzentrum Atlantis: Mit vielen Kooperationspartnern arbeitet die Einrichtung zusammen, um Eltern und Kindern ein breites Beratungs- und Unterstützungsnetzwerk anzubieten. Fotograf: Sebastian Laaser, AWO Ruhr-Lippe-Ems

Kamen. Das Familienzentrum Atlantis der AWO in Kamen kann sich über die erfolgreiche Rezertifizierung als Familienzentrum freuen. Seit 2007 bietet das Team nicht nur den Eltern in der Einrichtung, sondern auch dem Umfeld Angebote zu allen Belangen einer Familie an.

Das Leistungsspektrum des Familienzentrums umfasst hochwertige Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder, Treffpunktmöglichkeiten für Eltern mit Kindern, Familienbildungs- und Beratungsangebote für Eltern sowie Informationen über Hilfs- und Unterstützungsangebote für Familien im Sozialraum. Das Familienzentrum Atlantis wendet sich vor allem an werdende Eltern und Familien mit jüngeren Kindern. Erziehungskompetenzen von Eltern, insbesondere auch von Familien mit Migrationshintergrund, sollen gestärkt werden, damit diese ihre Kinder frühzeitiger und gezielter fördern können. Dadurch sollen die Angebote präventiv wirken und auch einer möglichen Kindeswohlgefährdung vorbeugen. Das Familienzentrum möchte zudem Selbsthilfeaktivitäten von Eltern fördern und sich mit anderen Angeboten für Familien im Sozialraum vernetzen.

Das AWO Familienzentrum Atlantis hat alle Anforderungen der Auditoren wieder erfüllt und darf sich für vier weitere Jahre Familienzentrum NRW nennen.

Das Familienzentrum Atlantis hat sich neben den Aufgaben einer Kindertageseinrichtung auch zu einer Begegnungsstätte für alle Nationalitäten, Sprachen, Kulturen und Religionen entwickelt.

Durch gezielte Aktionen und Angebote werden Brücken zur Verständigung aufgebaut. Ein regelmäßiges Elterncafé mit besonderen Schwerpunkten (wie z. B. der Erziehungsberatung, Schuldnerberatung, Jobcenter, Steuerhilfen oder auch Ansprechpartner für verschiedene Unterstützungsangebote, für Förderung der Jüngsten durch Ergotherapeuten, Logopäden, als auch der Frühförderstelle) unterstreicht diesen Ansatz und bildet die Grundlage für weitere Aktionen. Hier werden gezielt die Interessen der Familien in Erfahrung gebracht und umgesetzt.

1
2
0
s2smodern

"Fair ist besser" - Infostand zum fairen Handel auf dem Kamener Wochenmarkt

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

fairer Warenkorb 619Kamen. Faire Produkte kaufen - das heißt auch: ein Stück Entwicklungshilfe leisten, die Arbeiter und Bauern auf der südlichen Halbkugel fairer zu bezahlen, weniger Ausbeuten, mehr Gesundheitsschutz . Neben Fairtrade-Kaffee und Schokolade gibt noch viel andere faire Produkte, die auch in unseren Geschäften zu bekommen sind: Bananen, Kakao, Zucker, Papayas, Ananas - sogar handgemachte Körbe und selbst-geschöpfte Postkarten!

Seid dem 17. September letzten Jahres ist Kamen auch offiziell "Fairtrade-Town". Dazu gehören, neben der Bildung einer Steuerungsgruppe, Aktionen und Bildungsveranstaltungen zu dem Thema "Fairer Handel".

Die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town" steht dazu am Dienstag mit einem Stand auf dem Wochenmarkt. Dort gibt es Informationen und Kostproben, sowie Rezepthefte zum Mitnehmen. Rüdiger Büscher (Stadt Kamen), Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) und Franz-Hugo Weber (Kolpingfamilie) freuen sich auf viele Interessenten. Das ev. Jugendbüro hat eigens einen "Weltladen-Warenkorb" zusammengepackt - der bunte Inhalt, u.a. faire Postkarten, werden am Stand zu kaufen sein.

Infostand "Fair ist besser!"

Dienstag, 25.06.2019
am Brunnen bei Ernsting's family (ehemals Wolter) 9.00 - 12.00 Uhr

Archiv: Besiegelt: Kamen ist jetzt FairTrade-Stadt

1
2
0
s2smodern

Dank Stipendium zum eigenen Unternehmen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

wfggruender619Tobias Nagel (l.) und Marius Holzapfel (r.) wollen mit ihrem „Evenmore“-Eistee den Markt der Sportgetränke erobern. Foto: WFGKreis Unna. Ein Unternehmen zu gründen, erfordert Mut. Vor allem die finanziellen Belastungen gerade in der Gründungsphase eines Unternehmens lassen so manchen zurückschrecken. Doch es gibt Hilfe, dazu gehört seit vergangenem Jahr das Gründerstipendium.NRW. Mit den beiden Unnaern Tobias Nagel und Marius Holzapfel kann Sylke Schaffrin-Runkel vom Startercenter NRW Kreis Unna, das bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Unna angesiedelt ist, jetzt die erste Erfolgsgeschichte präsentieren.

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW unterstützt mit dem Stipendium Mutige vor oder in der Anfangsphase der Existenzgründung mit 1.000 Euro monatlich für maximal ein Jahr. Darüber hinaus erhalten die Stipendiaten die Möglichkeit, sich durch individuelles Coaching begleiten zu lassen. Hierbei hilft das im Kreis Unna bei der WFG angesiedelte Startercenter NRW.

Im Juli vergangenen Jahres trafen sich die beiden Start-up-Unternehmer erstmals mit Sylke Schaffrin-Runkel. „Wir wollten damals einfach wissen, wie wir am besten bei der Gründung vorgehen und welche Möglichkeiten der Förderung wir so haben“, erinnert sich Tobias Nagel. „Als die Beiden ihre Idee vorstellten, eiweißreichen Eistee für Sportler herstellen zu wollen, musste ich gleich an das damals noch in Vorbereitung stehende Gründungsstipendium des Landes denken“, berichtet Sylke Schaffrin-Runkel.

Denn für die Zuteilung des Stipendiums ist vor allem der innovative und zukunftsweisende Charakter einer Idee wichtig. „Ein leckeres und dabei eiweißreiches Sportgetränk als Eistee gibt es in dieser Form nicht auf dem Markt“, erklärt der Jung-Unternehmer.

Mit Sylke Schaffrin-Runkels Hilfe bewarben sich die Beiden um das Stipendium und durften ihr Unternehmenskonzept einer Jury präsentieren. Offensichtlich erfolgreich, denn ab Juni erhalten Tobias Nagel und Marius Holzapfel jeweils 1.000 Euro im Monat für die kommenden zwölf Monate.

Geld, das die Firmengründer gut gebrauchen können. „Wir lassen unseren ‚Evenmore‘-Eistee in der Schweiz nach unserem eigenen Rezept produzieren. Aber wir müssen eine Mindestmenge abnehmen, was gerade jetzt am Anfang, wo wir ja noch keine Abnehmer haben, echt ins Geld geht“, gibt Tobias Nagel unumwunden zu. Bereits investiert haben die beiden Unnaer außerdem in die Entwicklung des Rezepts und die aufwändige Suche nach dem passenden Hersteller. Da beide ihre ursprünglichen Jobs im Verkauf und im Vertrieb an den Nagel gehängt haben, um sich ganz der Firmengründung widmen zu können, sind die insgesamt 24.000 Euro aus dem Gründungstipendium natürlich hoch willkommen.

„Für uns vom Startercenter ist es wichtig, Gründungswilligen die besten Chancen für ihre Geschäftsidee zu geben und dafür zu sorgen, dass sie einen guten Start haben“, erklärt Sylke Schaffrin-Runkel. Besonders gut traf es sich da, dass in Dr. Oliver Bonkamp vom Bönener Bio-Security Kompetenzzentrum der passende Coach gleich aus der „Nachbarschaft“ gefunden werden konnte.

Anfragen zum Gründerstipendium können an Sylke Schaffrin-Runkel gerichtet werden. Sie ist telefonisch unter Tel. 02303/27-25 90 oder per Mail, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu erreichen. Sie berät nicht nur in Unna, sondern ist auch regelmäßig im Rahmen der Vor-Ort-Beratung in den Rathäusern und Technoparks in den zehn Städten und Gemeinden des Kreises zu Gast.

1
2
0
s2smodern

Keine Beute bei Einbruch in Kamener Firma

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

polizeimeldung18KWKamen. Unbekannte sind in der Zeit von Samstag bis Montagmorgen (22.06. - 24.06.2019), zwischen 20.30 und 07.15 Uhr in ein Firmengebäude in der Dieselstraße eingebrochen. In den Büroräumen wurden mehrere Schreibtische und Schränke durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, kann noch nicht gesagt werden. Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

1
2
0
s2smodern

Erste große Sommerreisewelle steht bevor

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Auto, Straßen & Verkehr

KamenerKreuz 314 KWSechs Bundesländer starten in die Sommerferien / ADAC Stauprognose für 28. bis 30. Juni

Am kommenden Wochenende überzieht eine Reisewelle aus dem Norden und Westen die Autobahnen. In Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Schleswig-Holstein schließen die Schulen, in Berlin und Brandenburg beginnt die zweite Ferienwoche. In Richtung Meer oder gen Süden unterwegs sind aber auch Autourlauber aus Skandinavien, wo die Ferien ebenfalls schon begonnen haben. Die noch zahlreichen Baustellen und Lkw dürften die angespannte Verkehrssituation noch verschlimmern. Das erweiterte Sommerferien-Fahrverbot für Lkw über 3,5 Tonnen gilt noch nicht. Die Spitzenzeiten am Wochenende sind: Freitagnachmittag, Samstagvormittag und früher Samstagnachmittag sowie später Sonntagnachmittag.

Die besonders belasteten Fernstraßen (beide Richtungen):

• Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
• Großraum Hamburg
• A 1 Bremen – Hamburg – Puttgarden
• A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
• A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg
• A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
• A 6 Metz/Saarbrücken – Kaiserslautern – Mannheim
• A 7 Hamburg – Flensburg
• A 7 Hamburg – Hannover und Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
• A 9 Berlin – Nürnberg – München
• A 10 Berliner Ring
• A 11 Berlin – Dreieck Uckermark
• A 24 Berlin – Hamburg
• A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Sehr viel Geduld benötigen Autourlauber auch auf den Hauptdurchgangsrouten des benachbarten Auslands – inklusive der Autobahnen und Küstenstraßen in Kroatien und Slowenien. In Österreich ist das Gedränge besonders hoch im Großraum Wien. Am Wochenende fällt der Startschuss für die Sommerferien in den Bundesländern Burgenland, Niederösterreich und Wien.

1
2
0
s2smodern

Diebstahl: Werkzeuge aus Anhänger entwendet

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Blaulicht

polizeimeldung18KWKamen. In der Zeit von Freitagmorgen (21.06.2019) bis Samstagmorgen (22.06.2019) haben unbekannte Täter einen an der Hammer Straße abgestellten Anhänger aufgebrochen. Sie entwendeten daraus mehrere Werkzeuge.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0. (ots)

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen