-Anzeige-

GSW TEST2022

Anzeigen

FC2020 500

-Anzeige-

Altstadtparty Kamen22 500x280

wolff 2016 web
reweahlmann517

johnelektro500

Clubhaus Kamen 500

jacoby500

FC2020 500

Roettgerbis130120

Roettgerbis130120

RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

Linke und Grüne erinnern mahnend an Fukushima

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

atomkraft nein danke320AG

Kamen. (AG) Die nukleare Jahrhundertkatastrophe im japanischen Fukushima jährte sich am Mittwoch zum neunten Mal. Linke und Grüne trafen sich auf dem Marktplatz zu Gedenkveranstaltungen. Zur Mahnwache aufgerufen hatten das Bündnis "BürgerInnen gegen Rechts", das der "Linken" angegliedert ist und die Kamener Bündnis-Grünen. Beide Bewegungen riefen dazu auf, eine "Wiederbelebung" der atomaren Energie zu verhindern. Nach Tschernobyl habe Fukushima ein weiteres Mal gezeigt, dass Atomkraft nach wie vor hochriskant und letztlich nicht kontrollierbar sei, so die Ortsverbands- und Fraktionsgeschäftsführerin Doris Werner (3.v.r.) in ihrer Ansprache. Während in Deutschland noch sechs Atomkraftwerke am Netz seien, habe Japan schon den Plan, bis 2030 wieder rund 20 Prozent seiner Energie aus Atomkraft zu ziehen, obwohl dort vor Gefahren durch zahlreiche aktive Vulkane gewarnt werde, so Werner.

Anzeigen

kamenlogo 

stiftungslogo rot200