Anzeigen

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

sporty 500 9

johnelektro500

Venencenter19

 

Roettgerbis130120

Clubhaus Kamen 500

Clubhaus Kamen 500

bannerbecher516

alldente17 500
 

bft2021 500

jacoby500

zwk2020 500

Anzeige: Brumberg Reisemobile

JC18 500

 

jacoby500

Klarheit bei der Bombensuche auf der Hammer Straße

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Hammer Straße Bombe 01 1121CVNach rund zweieinhalb Monaten steht das Ergebnis der Sondierungen an der Hammer Straße fest. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Seit Anfang September haben an zwei Stellen der Hammer Straße Bombensondierungen stattgefunden. Da das erste Ergebnis der Untersuchungen kein eindeutiges Bild ergab, musste noch einmal sondiert werden. Jetzt steht das Resultat der Untersuchungen fest.

Hammer Straße Bombe 02 1121CVStraßenschäden sind an der Hammer Straße bekannt. Derzeit ist an eine Nutzug der Straße nach den Sondierungsarbeiten noch nicht zu denken.Das Ergebnis wird vor allen Dingen die direkt betroffenen Anwohner freuen, die in den vergangenen fast zweieinhalb Monaten die Einfahrten zu Häusern und Wohnungen nur in sehr eingeschränktem Maße nutzen konnten.

„Der Verdacht auf Blindgänger an der Hammer Straße und Danziger Straße konnte ausgeräumt werden. Die Verdachtspunkte wurden mit der Nachsondierung abschließend mit negativem Ergebnis überprüft“, teilte Ursula Kissel von der Pressestelle der für die Sondierung zuständigen Bezirksregierung Arnsberg am Donnerstagmittag auf Anfrage von KamenWeb.de mit. Damit bleibt dem Kamener Osten eine Evakuierung, die für eine Entschärfung der Bomben wahrscheinlich nötig geworden wäre, erspart.

Für Fußgänger und die rollenden Verkehrsteilnehmer wird es allerdings noch etwas länger dauern, bis wieder Normalität herrschen wird. Besonders in dem Bereich der Hammer Straße auf Höhe des Gartens des Kunsthauses ist nach den wiederholten Sondierungsarbeiten kaum noch etwas vom bisherigen Straßenbelag vorhanden. Auch am Verdachtspunkt im Bereich Hammer Straße/Danziger Straße gibt es viel zu tun, um die Straße wieder befahrbar zu machen.

Wie lange diese Arbeiten dauern werden und damit die bestehende Baustelle aufrecht erhalten werden muss, konnte Stadtsprecher Peter Büttner am Donnerstag noch nicht beurteilen. „Erst müssen die für die Sondierungen verlegten Versorgungsleitungen wieder eingebracht werden, dann werden die Fahrbahnoberfläche und die Gehwege wieder hergestellt“, erklärte Büttner die nächsten Schritte.  

Im kommenden Jahr werden an der Hammer Straße bekanntlich Kanalarbeiten stattfinden. Spätestens dann wird dort die nächste Baustelle eingerichtet.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen