Anzeigen

wolff 2016 web

bannerbecher516

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

JC18 500

 

jacoby500

johnelektro500

markencenter1-2-17

johnelektro500

Roettgerbis130120

jacoby500

zwk2020 500

schnelltest500

VBTerminvereinbarung Online 500X280

Hochzeitsmesse mit Maske und ungebrochener Heiratslust

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

Hochzeitsmesse7 1121KB

von Katja Burgemeister | Fotostrecke >>>

Kamen-Heeren-Werve. Der Bräutigam schreitet in Bordeaux zum Altar oder auch in Mint, mit Fliege oder kunstvoll gebundenem Tuch. Die Braut folgt an seiner Seite in einem Kleid mit Spaghettiträgern, offenem Rücken, tiefem Ausschnitt und Glitzer. Das alles in 9 von 10 Fällen in der Kirche und anschließend mit vollem Programm: Film, Fotos, Tanz, Büffet, Speisekarten auf edlem Papier, gewagten Dessertkreationen, Tischzauberer und Ballondeko.

Um nur einige Aspekte einer perfekten Hochzeit zu nennen. Am Wochenende konnte man nur erahnen, was alles möglich ist für den schönsten Tag der Welt. Die Hochzeitmesse auf Haus Heeren bot erlesene Einblicke in romantischem Ambiente. Einziger Wermutstropfen: Mehrere Gs und Masken waren angesagt. Mitorganisatorin Britta Timm war froh, dass die Messe überhaupt nach dem Corona-Ausfall im letzten Jahr stattfinden konnte. Bis zuletzt wurde auch in diesem Jahr gezittert. Eine Verunsicherung, die auch bei den Besuchern zu spüren ist. „Viele sorgen sich jetzt, ob ihre Feiern überhaupt wie geplant stattfinden können.“

Dabei ist die Lust auf Heiraten ungebrochen. Die Termine für Feiern auf Haus Heeren und für Termine in der Schlossfiliale des Standesamtes sind immens. Anfragen gibt es sogar schon für 2023. Für Fotografen, Musiker, Caterer, Unterhalter und noch viel mehr gibt es seit den Öffnungen im Sommer und mit den Impfen endlich wieder Hoffnung. Die aktuelle Wucht der neuen Corona-Welle ist für alle ein herber Rückschlag, der Angst und Sorgen verbreitet. „Die Besucherzahl ist geringer als in der Vor-Coronazeit, aber wir sind trotzdem zufrieden angesichts der Umstände“, so Britta Timm.

Ein Pärchen lässt sich die gute Laune nicht nehmen. Das Hochzeitskleid ist für die Trauung der beiden Südkamener schon gekauft. Das meiste andere fehlt noch für den Hochzeitstag im September. Geheiratet wird im Standesamt auf Haus Heeren, der Termin steht fest. Gefeiert wird in Unna. Auf der Messe am Wochenende wollte sich das Paar noch Inspiration holen für die Feinheiten. Richtig Kopfschmerzen bereitet dem Bräutigam die Kleiderwahl. „Der bordeauxrote Anzug ist mal was anderes, der Klassiker in Schwarz gefällt mir aber auch gut. Ich finde alle Anzüge toll und kann mich einfach nicht entscheiden“, sagt er und leidet fast schon ein wenig.

Regelrecht verwaist ist der Tisch von Hochzeitsredner Luger Burmann. Der Schauspieler und Sprechtrainer wird gerade Zeuge, wie immer häufiger wieder die kirchliche Trauung gefragt ist. „Die meisten wollen das, weil es mit einer bestimmten Vorstellung von der idealen Hochzeit zu tun hat, in den wenigsten Fällen mit religiöser Überzeugung“, sagt er. Genau andersherum ist es bei Bestattungen, da sind seine Redekünste gefragter denn je. Auch im Übrigen bei Pfarrern und Priestern.

Ringe sind ein fester Posten auf jeder ToDo-Liste für die perfekte Hochzeit, romantische Musik und schwungvoller Partysound ebenso. Die perfekte Frisur ist ein Muss, perfekte Nägel und Makeup sowieso. Ein flottes Auto ist für viele eher eine Zugabe, das richtige Catering eine echte Herausforderung. Viel zu tun also für alle, die am Wochenende nur mal schauen wollten. Meist wurden aus der Stippvisite lange und eingehende Gespräche. Fotostrecke >>>

Hochzeitsmesse8 1121KB

 

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen