Anzeigen

Gaststätte Kümper's sammelt wieder Sachspenden für Obdachlose

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

michaelwilde319AGKümper's-Wirt Michael Wilde sammelt auch in diesem Jahr Sachspenden für Obdachlose.

von Alex Grün

Kamen. Seit sechs Jahren engagiert sich Kümper's-Wirt Michael Wilde zur Adventszeit für die lokale Obdachlosenhilfe. Auch wenn die Möglichkeiten dafür seit Beginn der Corona-Krise eingeschränkt sind, lässt er auch in diesem Jahr nicht locker und sammelt Sachspenden, die er gemeinsam mit dem Dortmunder Verein Hand in Hand e.V. an die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft verteilt.

Vor Beginn der Corona-Krise hatte Vollblut-Gastronom Wilde jährlich eigens einen Bus gechartert, mit dem er Obdachlose aus der Region, die sich über den Hilfsverein angemeldet hatten, zu einem weihnachtlichen Buffet in seinem Lokal abholte. Dies ist zurzeit aufgrund der Beschränkungen freilich nicht möglich. Noch im letzten Jahr belieferte er den Verein Hand in Hand stattdessen mit Essen aus der eigenen Küche, welches über den Verein an die betroffenen Menschen ausgeteilt wurde. Bei diesen Gelegenheiten habe er viele Obdachlose persönlich kennen- und schätzengelernt, berichtet Michael Wilde. Leider fehlen ihm in diesem Jahr dafür die zeitlichen Kapazitäten, trotzdem will er die Ärmsten der Armen auch in 2021 nicht hängen lassen und sammelt für sie, wie in jedem Jahr, wieder Sachspenden. In der Gaststätte Kümper's abgegeben werden können etwa Decken, Schlafsäcke, Hygieneartikel, Hundefutter oder Süßigkeiten. Selbstgekochtes Essen, wie Eintöpfe oder Suppen, darf pandemiebedingt aus hygienischen Gründen leider nicht angenommen werden, auch wenn dem Verein hauseigene Essensspenden "vor Corona" ansonsten immer gerne willkommen waren. Die Sachen können über die nächsten Wochen hinweg immer Mittwochs ab 17 Uhr im Kümper's abgegeben werden. "Es wird gerade zu Weihnachten viel zu viel an sich selbst und viel zu wenig an die Schwächsten in unserer Gesellschaft gedacht", erklärt Wilde den Hintergrund für sein Engagement. Dieses werde er, "auf welche Weise auch immer, beibehalten, solange ich lebe", sagt er. Deshalb will er auch nach der Corona-Krise möglichst schnell wieder zu seinem Weihnachtsbuffet mit Shuttle-Service zurückkehren. Weitere Infos zur Sammelaktion gibt es auf Facebook unter folgendem Link.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen