Heerener BSV-Einhörner ließen beim Spendenlauf die Turnschuhe qualmen: 10.000 Euro erlaufen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

bsvheerenspende521Foto: BSV Heeren 09/24von Katja Burgemeister

Kamen-Heeren-Werve. Sie sind alle zusammen bis nach Florenz gelaufen, nicht ganz bis nach Glasgow oder fast bis nach Toulouse. Mancher Turnschuh hat jedenfalls alles gegeben beim Spendenlauf des BSV Heeren 09/24. Nicht nur virtuell. Alle von der Jugend bis zu den Senioren haben sich vom 30. April bis 9. Mai eine Spendenkarte geschnappt, mindestens einen Sponsoren für jeden gelaufenen Kilometer verpflichtet – und mitten in der Pandemie richtig Gas gegeben. Rund 1.200 Kilometer sind so zusammengekommen. Auf dem Spendenkonto türmte sich am Ende die stolze Summe von 10.000 Euro.

„Wir haben in der schwierigen Corona-Situation, die gerade für Vereine nicht leicht ist, gezeigt, dass wir als Verein zusammenhalten“, freut sich der Verein über das mehr als stolze Ergebnis auf seiner Facebook-Seite. Stolz können alle Vereinsmitglieder allemal sein, konnte doch jeder nur mit gehörigem Abstand und mehr oder weniger allein für den guten Zweck Kilometer um Kilometer erlaufen. Gut 200 Sponsoren haben dabei geholfen. Nicht nur Familienmitglieder griffen tief in die Tasche, um die sportlichen Leistungen zu honorieren. Freunde machten mit, Kollegen, Firmen und natürlich auch die Mitspieler.

Freuen kann sich auch das Kinder- und Jugendhospiz in Unna als Empfänger der üppigen Spendensumme. Eine mehr als gute Basis für die Corona-Lockerungen, die auch für die BSV-Einhörner wieder mehr „echten“ Zusammenhalt und ein klein wenig mehr Normalität im Vereinsleben bedeutet.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen