Schützenkreis Unna-Kamen: Vorsitzender Kurt Erdmann bleibt im Amt

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

Schützenkreis Unna-Kamen ist gut aufgestellt und hat das Vertrauen der Mitgliedsvereine. Schützen planen 25 Jahre Kreiskönigsschießen am 13. August in Werne

schuetzenkreis921FKBezirksvorsitzende Judith Stephan, WSB-Vizepräsident Arnold Kottenstedde (links) und Kreisvorsitzender Kurt Erdmann (rechts) ehren Bruno Müller mit der Kölner Medaille des Deutschen Schützenbundes Foto: Kulke

von Friedrich Kulke

Bergkamen. Kurt Erdmann ist eine wahre Größe im Schützenwesen im Schützenkreis Unna-Kamen und genießt das volle Vertrauen der 16 Mitgliedsvereine. So war es selbstverständlich, dass ihn die Delegierten am Freitagabend auf der Delegiertenversammlung des Schützenkreis Unna-Kamen beim Schützenverein Kamen auf in der Schützenheide in Bergkamen einstimmig wiederwählten. Das Erdmann darüber hinaus auch über den Schützenkreis als Leistungsträger im Ehrenamt anerkannt ist, zeigten Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen und Bergkamens Bürgermeister Bernd Schäfer. Beide lobte übereinstimmend das außergewöhnliche Engagement des Kreisvorsitzenden und freute sich über die eindeutige Wiederwahl ihres Ansprechpartners in Sachen Schützenwesen.

Neben der Wahl des Vorsitzenden erfolgten noch weiter Vorstandswahlen. So verbleben Kerstin Lügger (2. Geschäftsführerin) und Gisela Zickler (2. Schatzmeisterin) ebenfalls in ihren Funktion. Neue Stellvertretende Damenleiterin wurde Ute Czschinski vom BSV Unna. Sie ist Nachfolgerin von Anke Straube.

Für Bruno Müller war die Kreisdelegiertenversammlung auch ein ganz besonderer Tag. Als Gründungsmitglied des Schützenkreises vor über 50 Jahren und als ehemalige Sportleiter des Kreises zeichneten ihn Bezirksvorsitzende Judith Stephan, Arnold Kottenstedde, Vizepräsident Tradition und Brauchtum des Westfälischen Schützenbundes, und Kreisvorsitzender Erdmann mit der Kölner Medaille des Deutschen Schützenbundes aus. „Bruno Müller in seiner Zeit als Sportleiter dafür gesorgt, dass erste sportliche Erfolge im Schützenkreis erzielt wurden“, so Stephan zu den Anwesenden.

Einen Blick ins kommende Jahr wagten die Schützen auch schon einmal. Sie hoffen, dass dann wieder trotz der noch bestehenden Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie wieder Schützenfeste im Schützenkreis gefeiert werden können. „Schützenfest sind wichtig für das Gemeinwesen vor Ort, sie bringen Menschen zusammen und festigen das Wir-Gefühl“, fasste WSB-Vizepräsident Kottenstedde in seinem Grußwort zusammen. Ein ganz besondere Fest plant der Schützenkreis in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein Frohsinn 07 Werne. Am 13. August soll das nächste Kreiskönigsschießen in Werne stattfinden. Dieses Fest soll gleichzeitig als Jubiläumsfest 25 Jahre Kreiskönigsschießen gefeiert werden. Natürlich wird an diesem Tag auch wieder ein Kreiskinderkönigsschießen stattfinden. „Die Jugend ist uns wichtig, schließlich ist sie die Zukunft des Schützenkreises und der Vereine“, betonte Kreisvorsitzender Erdmann.

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen