Wo Getreide zu Brot und Brötchen wird

am . Veröffentlicht in Kamen Backstage

Kanne 917JE 15Bäckerei Kanne in Lünen - Mit freundlicher Genehmigung der Bäckerei Kanne GmbH & Co. KG (Fotos: Fotografie Daniel Dreyer)

von Julian Eckert | Fotostrecke >>>

Lünen. Was gehört zu einem guten Frühstück dazu? Ein frisches Brötchen auf jeden Fall. Vielleicht noch ein Croissant, gerne mit Schokolade gefüllt. Diese und bis zu 250 weitere verschiedene Artikel werden täglich bei der Bäckerei Kanne in Lünen von 60 Bäckern frisch hergestellt und von gut 320 weiteren Mitarbeitern an den Kunden gebracht. KamenWeb.de durfte hinter die Kulissen blicken…

Kanne 917JE 7Bäckerei Kanne in Lünen - Mit freundlicher Genehmigung der Bäckerei Kanne GmbH & Co. KG (Fotos: Fotografie Daniel Dreyer)Um 23 Uhr endet für viele Menschen der Tag, für die Teigmacher der Bäckerei Kanne ist diese Uhrzeit der Beginn ihres Arbeitstages. Sie werden in der Zentrale in Lünen die verschiedenen Teige ansetzen, die für die Herstellung der unterschiedlichsten Backwaren gebraucht werden. Vom klassischen Spitzbrötchen, dass das meistverkaufte Produkt der Bäckerei ist, über Torten bis hin zu Sauerteig. Dieser wird insgesamt etwa 52 Stunden brauchen, bis aus ihm ein fertiges Brot entsteht.

„Wir sind mehr als eine normale Bäckerei“, erklärt Wilhelm Kanne jun., der das Familienunternehmen in der bereits fünften Generation führt. „Schon früh erkannten wir, wie wichtig Nachhaltigkeit ist.“ Seit nunmehr 30 Jahren gelte das Kanne-Reinheitsgebot, welches besagt, dass natürlichen Lebensmitteln keine chemischen Zusätze hinzugefügt werden dürfen. „Zwar wäre es in einigen Bereichen bestimmt einfacher, auf Backmischungen etc. zurückzugreifen“, so Kanne. „Doch wir haben uns als Unternehmen bewusst dagegen unterschieden.“ Und so ist es nicht erstaunlich, dass auf dem Bäckereigrundstück ein Windrad und zahlreiche Photovoltaikanlagen stehen, die einen Großteil des benötigten Stroms selber produzieren. „Demnächst werden wir auch unsere Handwerkerflotte auf Elektrofahrzeuge umstellen“, freut sich der Geschäftsführer. Auch eine eigene Bio-Gärtnerei gehört zu dem Betrieb. Hier erforscht man die Wirkungsweise und Auswirkungen des Kanne-Brottrunks auf die Landwirtschaft. „Durch den Einsatz von unserem Brottrunk in der Viehwirtschaft kann das Stallklima verbessert und der Medikamenteneinsatz gesenkt werden“, so Kanne. Kanne 917JE 5Bäckerei Kanne in Lünen - Mit freundlicher Genehmigung der Bäckerei Kanne GmbH & Co. KG (Fotos: Fotografie Daniel Dreyer)Dies hätten Landwirte bestätigt. Und diese Landwirte sind es wiederum, von denen die Bäckerei Kanne Eier oder Fleisch für den täglich in den Filialen angebotenen Mittagstisch ankauft. „Der Kreislauf schließt sich - gewissermaßen ‚back to the roots‘“, so Wilhelm Kanne jur. Einen Kreislauf kann man auch daran erkennen, was mit den Backwaren passiert, die am Tagesende nicht verkauft wurden: „Aus diesen stellen wir Tierfutter her.“

Bevor es jedoch so weit kommt, müssen die Backwaren und Leckereien erst einmal hergestellt werden. Nachdem die Teigmacher bereits die diversen Teige vorbereitet haben, beginnt um 2 Uhr für die Bäcker ihr Arbeitstag. Kuchen, Brötchen, Brote und saisonale Backwaren werden im Akkordtempo hergestellt und noch rechtzeitig vor Öffnung an die Filialen, die teilweise bereits ab 5 Uhr Kundschaft erwarten, ausgeliefert. Etwa 80 Auszubildende erlernen die einzelnen Arbeitsschritte zurzeit - sowohl als BäckereifachverkäuferInnen in den Filialen, als auch als BäckerInnen oder Bürokaufleute in der Zentrale. „Wir sind bemüht, jedes Jahr neue engagierte Azubis zu gewinnen“, so Wilhelm Kanne jun. Deshalb sei man z.B. an der Lüner Nacht der Ausbildung beteiligt oder auf Berufsmessen vertreten. „Das Bäckereihandwerk sowie andere handwerkliche Berufe gehören ja leider zu den Berufsgruppen, die auf den ersten Blick nicht den beliebtesten Stellenwert haben“, so Kanne. Deshalb sei es umso wichtiger, als Familienunternehmen mit flachen Hierarchien und guten Aufstiegschancen bei Interessenten zu punkten. Fotostrecke >>>

Mit freundlicher Genehmigung der Bäckerei Kanne GmbH & Co. KG (Fotos: Fotografie Daniel Dreyer)

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen