Rockabilly und Comedy in der Stadthalle

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kultur

Stadthalle418cvRockabilly und Comedy in der Stadthalle. Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

von Christoph Volkmer

Kamen. Die Stadthalle bringt im noch recht neuen Veranstaltungsjahr zwei neue Events an den Start, auf die sich die Verantwortlichen eine gute Resonanz erhoffen. Auf der einen Seite sollen die Freunde von tanzbaren Rockabilly-Klängen angelockt werden, auf der anderen Seite werden sich verschiedene Comedians in der Stadthalle präsentieren.  

Der Startschuss fällt am 28. April mit der ersten „Rockabilly Night“. Mit dem aus Spanien kommenden Quartett „Ric & The Dukes“ und dem Trio „Skinny Teens“ werden dabei gleich zwei in der Szene bekannte Bands die Besucher auf die Tanzfläche locken. „So etwas hat es in Kamen bisher noch nicht gegeben“, so Stefan Göpke, der hofft mit dem Event eine Marktlücke im Bereich der musikalischen Veranstaltungen in Kamen und Umgebung ausgemacht zu haben.

Schon einmal ist dem DJ und Veranstalter dies gelungen, denn die vor Jahren von ihm initiierte Rockabilly-Night in Wolfenbüttel geht mittlerweile in die 13. Auflage. „Wenn es uns gelingt, die Szene am Rande des Potts zu motivieren, kann das hier gut funktionieren“, sagt Göpke.

Neu im Programm ist dazu die Reihe „NachtSchnittchen“, die am 17. Mai Premiere in der Sesekestadt feiert. Musiker und Comedian Helmut Sanftenschneider wird dann durch das Programm führen, bei dem dann Serhat Dogan, Armin Fischer und Lisa Feller die Besucher zum Lachen bringen sollen. Sanftenschneider wird dabei natürlich nicht nur die Gäste ansagen, sondern sich ebenfalls am humorvollen Abend beteiligen. Stadthallen-Geschäftsführer Frank Dreher hat den ausgebildeten Flamenco-Gitarristen schon mehrfach live gesehen. „Das wird ganz sicher auf mehreren Ebenen unterhaltsam, nicht nur musikalisch“ ist Dreher überzeugt. In anderen Städten im Ruhrgebiet läuft die Comedy-Reihe bereits sehr erfolgreich, so gastieren Sanftenschneider und seine Gäste in Datteln, Schwerte und Herne in der Regel vor vollem Haus.  

Kultur-Fachbereichsleiterin Katrin Jubitz hofft, dass die beiden Veranstaltungen vom Publikum angenommen werden. „Das sind für Kamen Testballons. Ich sehe beide Veranstaltungen als Bereicherung an und es wäre schade, wenn diese nicht funktionieren würden.“ Das sieht Prokurist Frank Bierkemper ähnlich: „Wir hoffen, für uns eine Sparte zu finden, mit der wir die Menschen hier herlocken können.“

Der Vorverkauf für beide Veranstaltungen hat bereits begonnen. Tickets gibt es hier >>> www.proticket.de/spielstaetten/stadthalle-kamen

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen