Grundrechte in 19 Werken bildgewaltig "kartographiert"

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Kunst & Gestaltung

70 jahre grundgesetz220AGThomas Hugo (l.) und Reimund Kasper (r.), jeweils vor ihren Werken "Auf die Zukunft" und "Freiheit, die ich lebe". Foto: Alex Grün für KamenWeb.de

von Alex Grün

Kamen. Das Thema der Ausstellung "70 Jahre Grundgesetz", die am Donnerstag eröffnet wurde, sei "aktueller denn je", so Bürgermeisterin Elke Kappen mit Blick auf die Landtagswahlen in Thüringen tags zuvor.

Mehr als 50 Kunstinteressierte versammelten sich zur Ausstellungseröffnung im Ratstrakt, Vertreter aus allen Ratsfraktionen, aus der Verwaltung und unter anderem auch von der Sparkasse und vom Klinikum Westfalen ließen sich die Eröffnung der Ausstellung von Reimund Kasper und Thomas Hugo nicht entgehen. Die beiden setzten die ersten 19 Artikel des Grundgesetzes bildgewaltig in Szene. Die grafische Darstellung der Grundrechte lässt meist viel Raum für Interpretationen zu. Eine Ausnahme bildet da das stilisierte Abbild des Leichnams von Alan Kurdi, eines zweijährigen syrischen Kurden, welcher an der türkischen Mittelmeerküste angeschwemmt wurde und damit zur Ikone der Flüchtlingskrise wurde. Die Aussage des Bildes ist eindeutig und kompromisslos, ebenso wie die des Artikels 1, auf den es sich bezieht: Die Würde des Menschen ist unantastbar. VHS-Leiter Dr. Thomas Freiberger betonte den "absoluten Wert" des Artikels 1, in dessen Bezug alle weiteren Artikel des Grundgesetzes zu sehen seien. Die Grundrechte seien "ein Zentralmassiv der Demokratie", den die beiden Künstler sozusagen "kartographiert" hätten. Die 19 Bilder hätten bereits seit der letzten Ratssitzung viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, berichtet Bürgermeisterin Elke Kappen, denn nicht nur sie kommt täglich an ihnen vorbei, sondern auch viele Bürger, deren Blicke oft an den Werken hängenbleiben.

Die Broschüre zur Ausstellung, die mit Unterstützung der Kulturstiftung der Sparkasse in einer Auflage von 3.000 Stück hergestellt wurde, werde unter anderem auch an den Schulen verteilt, um den Blick junger Menschen auf den Wert der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu schärfen, so Bürgermeisterin Kappen. Musikalisch begleitet wurde die Vernissage vom "Duo Aciano" mit Freya Deiting und Sandra Wilhelms an Violine und Gitarre.

Bis zum Sommer ist die Ausstellung von montags bis donnerstags, 7.30 bis 16.30 Uhr, und freitags von 7.30 bis 13 Uhr im 1. Obergeschoss des Rathauses geöffnet, Führungen werden nach Vereinbarung veranstaltet. Weitere Infos zur Ausstellung und Anmeldungen unter Tel. 02307/797427 oder 02307/1481001.

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen