-Anzeige-

GSW

Kulinarische VHS-Lesung mit Janine Adomeit in Bönen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Wort & Buch

Bönen. Anlässlich der am 2. September 2022 stattfindenden Wiedereröffnung der Alten Mühle in Bönen veranstalten das Kulturbüro der Gemeinde sowie die VHS Kamen-Bönen eine kulinarische Lesung mit Janine Adomeit. Die Autorin liest aus ihrem Romandebüt "Vom Versuch einen silbernen Aal zu fangen" vor und entführt das Publikum in den ehemaligen Kurort Villrath. Der Eintritt kostet 18,- €. Im Preis enthalten ist eine Portion "Ruhrpottgulasch" (Currywurst-Topf mit hausgemachter Currysauce, dazu ofenfrisches Baguette) sowie ein Getränk. Die Lesung beginnt um 19 Uhr in der Alten Mühle, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Morgen wird alles anders oder jetzt ist es auch schon egal. So leben die Bewohner des heruntergekommenen rheinischen Kurorts Villrath. Seit die lokale Heilquelle vor Jahren versiegte, stehen die Gästezimmer leer. Da fördern Bauarbeiten ein mineralhaltiges Rinnsal zutage. Was könnte den Glanz vergangener Tage zurückbringen, wenn nicht das gute alte Heilwasser?

Vera, letzte Trägerin der Villrather Nixenkrone und Wirtin des »Stübchen«, beschließt gegen jede Vernunft, einen alten Jugendtraum wiederzubeleben. Notfalls mit Lug und Trug. Der alte Kamps bringt sich mit Klappstuhl und Gewehr gegen die Dämonen der Vergangenheit in Angriffsstellung. Und während die Erwachsenen abgelenkt sind, bricht Johannes auf in Richtung Freiheit oder was er dafür hält.

Janine Adomeit, 1983 in Köln geboren, studierte Literatur- und Sprachwissenschaft. Sie lebt und arbeitet als Autorin und Texterin in Flensburg. "Vom Versuch, einen silbernen Aal zu fangen" ist ihr Debütroman, für den sie den Literaturpreis "Debüt des Jahres 2022"des Literaturwerks Rheinland-Pfalz-Saar erhalten hat. In ihrem Debüt, so die Jury in ihrer Begründung, ist es Janine Adomeit gelungen, in sprachlich beeindruckender wie auch authentischer Weise die Zerbrechlichkeit von Lebensträumen anhand von tragischen Lebensläufen und skurrilen Figuren auf eine tragkomische und psychologisch tiefgründige Weise darzustellen.

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie über unsere Website - https://www.vhs-kamen-boenen.de/programm/kultur-gestalten - oder telefonisch über 02383-913513.

Anzeigen

kamenlogo stiftung23

 

hintergrund entfernen