TVG Kaiserau vermeldet knapp 600 Athleten beim Sparkassen-Triathlon

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalsport

tvg618KG

von Lucas Sklorz

Kamen. Laufen, Radfahren, Schwimmen: Triathlon zählt zu den anspruchsvollsten Disziplinen im Sport. Doch das hielt am Sonntag knapp 600 Athletinnen und Athleten nicht davon ab, auf den Kamener Straßen und im Freibad ordentlich Strecke zurückzulegen. Der Sparkassen-Triathlon des TVG Kaiserau ist längst eine feste Größe in dem Terminkalender nationaler Triathleten.

„Die Rückmeldungen der Athleten sind immer positiv“, freut sich TVG-Vorsitzender Wolfgang Nörenberg über die Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, „die kommen immer gerne und vor allem kommen sie gerne wieder.“ 640 Triathleten hatten sich im Vorfeld für den Triathlon gemeldet. Dabei konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den unterschiedlichsten Disziplinen an den Start gehen. Neben den Starts in der Ober-, Landes- und Verbandsliga hatten die Kaiserauer wieder weitere Disziplinen organisiert. Neben einem Kinder- und einem Kurztriathlon umfasste dies auch einen Schnuppertriathlon für Interessierte. Voll ausgebucht war dabei wieder der Breitensporttriathlon, der sich bereits seit Jahren hoher Beliebtheit erfreut. Aus diesem Grund bietet der TVG daher gleich zwei Startmöglichkeiten an. Zwischen 170 und 180 Starterinnen und Starter zählte der Breitensporttriathlon dabei laut Nörenberg. Besonders zufrieden ist der Vorsitzende jedoch mit Blick auf die Resonanz der Schulen. „Die Schulen haben massiv zugeschlagen. Es haben 115 Kinder teilgenommen. Das ist eine enorme Steigerung“, erklärt Nörenberg.

Der TVG-Vorsitzende weiß um das Interesse am Triathlon seitens der Schulen. So haben sich schon einzelne AGs gegründet. Daran will der Turnverein nun anknüpfen. „Wir werden proaktiv an die Schulen gehen, denn wir wollen eine Jugend-Triathlon AG gründen. Timo Renner wird diese Gruppe aufbauen und steuern“, so Nörenberg. Dass sich die Sportart einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut, ist indes nicht nur ein Kamener Phänomen. So berichtet Wolfgang Nörenberg auch davon, dass sich in anderen Städten immer mehr Vereine organisieren.

Glück hatte der TVG mit dem Wetter, denn nicht ein Regentropfen war während der Veranstaltung zu spüren. Generell trübte auch nur ein Unfall einen ansonsten makellos organisierten Triathlon. Ein Athlet raste mit dem Fahrrad gegen den Bordstein und verletzte sich schwer an der Schulter und am Arm, so dass er mit dem Auto ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Danken möchte Wolfgang Nörenberg den gut 200 Helferinnen und Helfern aus allen Abteilungen des TVGs und der Stadt Kamen für die Unterstützung bei Genehmigungen. „Ich bin mehr als zufrieden. Mehr kann man eigentlich nicht machen“, resümierte der Vorsitzende abschließend. Die Ergebnisse werden in den kommenden Tagen auf der Internetseite www.tvg-kaiserau.de/veranstaltungen/triathlon-2018 veröffentlicht.

1
2
0
s2smodern

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen