Kamener Stadtpflanzen - Folge 14: Der Glänzende Ehrenpreis

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Natur & Umwelt

glehrenpreisGLvon Dr. Götz Loos

Und zum Dritten ein Ehrenpreis, der mit dem Persischen (Folge 11) näher verwandt ist: Der Glänzende Ehrenpreis (Veronica polita). Er ist in allen Teilen kleiner als der zuerst genannte, wenn auch die Pflanzen ähnlich lang werden können. Seine "blauen Augen" sind aber nicht nur kleiner, sondern auch dunkler und ein Weißanteil ist auf einen schmalen inneren Ring in der Blüte beschränkt. Die Blätter sind unter allen ähnlichen Arten denen des Persischen ähnlich, jedoch eben kleiner, etwas dunkler und ein bisschen schärfer sägezähnig.

Vor allem ist der Glänzende Ehrenpreis aber deutlich seltener als der Persische. Im Kamener Siedlungsbereich wurde er kaum ein halbes Dutzend mal nachgewiesen. Als kalkreiche Böden bevorzugende Art hat er seinen Schwerpunkt in den Gebieten mit Kalkböden, z.B. in der östlichen Soester Börde. In Kamen findet man ihn an und auf Wegen, bei denen meist Kalkschotter eingearbeitet wurde. Daneben bewohnt er wie der Persische auch gestörte Rasenflächen und Gärten. Teilweise dürfte er dabei eingeschleppt worden sein, so im Schulgarten des Gymnasiums, wo er vorübergehend beobachtet wurde. Ansonsten wurde er in Gärten mehrfach in Gemüsebeeten festgestellt, wohl gefördert durch kalkreichen Dünger.

Die artenreiche Gattung Ehrenpreis besitzt generell eine ganze Reihe von Arten, die in der Kamener Stadtflora auftreten und jetzt nach und nach zur Blüte kommen. Sie werden in unserer kleinen Reihe in der nächsten Zeit nach und nach präsentiert.

Archiv: Kamener Stadtpflanzen

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen