Anzeigen

wolff 2016 web
markencenter1-2-17

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 01

 

RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 
kamende500

SKU 500x280

VBTerminvereinbarung Online 500X280

alldente17 500
 

SKU 500x280

reweahlmann517

SKU 500x280

Baustart der neuen Ortsmitte in Heeren-Werve

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

heeren1218planung1So soll die Märkische Straße nach der Umgestaltung aussehen. Quelle: Präsentation Ortsmitte, Kamen Heeren Werve - Kraft. Raum.

Kamen. Zum offiziellen Baustart der neuen Ortsmitte in Heeren-Werve lädt die Stadt Kamen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Bürgermeisterin Elke Kappen wird am Samstag 24.08. um 11:30 Uhr den traditionellen Spatenstich, gemeinsam mit der Ministerin für Heimat, Kommunales,Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Frau Ina Scharrenbach, auf dem Platz an der Märkischen Straße ausführen.

Das Stadtteilbüro bietet an diesem Tag, zusammen mit Vereinen und Gewerbetreibenden vor Ort, einige Angebote für Groß und Klein an. Unter anderem gibt es die Besichtigungeines Baggers, eine Kinderbaustelle, ein Glücksrad und eineMalaktion.Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt.

Die Umgestaltung der Ortsmitte ist eine Schlüsselmaßnahme aus dem im Jahr 2015 vorgestellten“Integrierten Handlungskonzept Kamen-Heeren-Werve“, bei dessen Erarbeitung eine intensive Bürgerbeteiligung stattfand. Die Stadt Kamen hatte in einem freiraumplanerischen Wettbewerb ab Februar 2017 dazu aufgerufen, Entwürfe für eine zukünftige Umgestaltung des Zentrums, unter Berücksichtigung der Wünsche aus der Bürgerschaft, einzureichen.

 

Das Büro Kraft.Raum aus Krefeld belegte beim Wettbewerb den ersten Platz und wurde im Anschluss mit der Umsetzung der Maßnahme beauftragt. Nach Erarbeitung der Leistungsphasen und der folgenden Ausschreibung der Gewerke wurde die Firma Ringbeck Garten- und Landschaftsbau aus Oelde mit der Ausführung der Arbeiten betraut.

In mehreren Bürgerveranstaltungen wurden die Planungsstufen durch das Büro Kraft.Raumvorgestellt, diskutiert und im Anschluss teilweise überarbeitet.

Bei der Umgestaltung des Straßenraums wurde auf folgende Punkte ein besonderes Augenmerk gelegt. Eine allgemeine Verkehrsberuhigung unter Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmer, wobei ein Schwerpunkt die Stärkung schwächerer Partner wie Radfahrer oder Fußgänger war.
Weitere Aspekte waren der Abbau von Barrieren und eine Optimierung des Parkplatzangebots sowie die Schaffung von Lademöglichkeiten für E-Mobile.
Ziel des Projektes ist es, die Aufenthaltsqualität des Ortskerns nachhaltig zu steigern und eine „Flaniermeile“ zu schaffen.

Der Gesamtkostenrahmen liegt bei ca. 1,8 Mio. € und wird zu 80% aus Bundes- und Landesmitteln gefördert.Die Maßnahmen sollen nach dem Baustart, in mehrere Bauabschnitte unterteilt, voraussichtlich im Juni/Juli 2020 abgeschlossen werden.

Während der Bauphase werdenregelmäßig offene Baustellen-Sprechstunden mit Projektleiter und Bauleiter im Stadtteilbüro stattfinden. Darüber hinaus stehen der Projektleiter, der Bauleiter und der Polier auf der Baustelle jederzeit gern für Fragen zur Verfügung.

Außerdem erfolgt eine Begleitung des Projektes durch das Stadtteilbüro. Ansprechpartner ist Stadtteilmanager Jakob Hamborg (planlokal), Stadtteilbüro Mittelstr. 14, 02307/925 27 44, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das Büro ist Mittwoch von 10-13:00 Uhr besetzt.Eine Veröffentlichung von Projektinformationen gibt es auch auf der Internetseite www.stadtteilprojekt-heeren-werve.de.

Archiv: Bauauftrag für neues Heerener Nebenzentrum ist raus

 

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen