Anzeigen

VBTerminvereinbarung Online 500X280

SKU 500x280

reweahlmann517

SKU 500x280

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

Venencenter19

 

markencenter1-2-17

Adventnacht 50001 1511

SKU 500x280

marktschreier1019500

bannerbecher516

Im Pavillon am Park leuchtet der Wasserstand der Seseke

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

sesekepark220918openJADer Seseke-Park. Foto: Archiv KamenWeb.de / Jens Aschhoff

Kamen. Mit dem Seseke-Park hat die Stadt Kamen dem Umbau des ehemaligen „Müffelbachs“ zum naturnahen Gewässer ein Denkmal gesetzt. Ein weiteres Element ergänzt den Park ab der kommenden Woche: Der Lippeverband und die Stadt weihen am Dienstag, 19. November, eine digitale Anzeigentafel für verschiedene Wasserwerte im Pavillon an der Maibrücke ein. Zu der Veranstaltung ab 18 Uhr mit Musik, Theater und einer Führung durch den Park sind Interessierte herzlich eingeladen.

„Die große LED-Anzeige gibt Auskunft über das Gewässer und den Wasserstand. Der Mehrwert der durch den Lippeverband renaturierten Seseke wird so anschaulich in Szene gesetzt und stärker im Bewusstsein der Menschen verankert“, so Prof. Dr. Uli Paetzel als Vorstandsvorsitzender des Lippeverbandes.

Daher soll die Einweihung auch gebührend gefeiert werden: Ab 18 Uhr eröffnen Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen und Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender des Lippeverbandes, die Veranstaltung.

Der Chor des städtischen Gymnasiums Kamen unter der Leitung von Annette Dumpe-Fischer sorgt für die passende musikalische Untermalung. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a des städtischen Gymnasiums Kamen zeigen unter der Leitung von Christiane Hüdepohl ein Theaterstück. Gegen 19 Uhr laden die Gästeführer der Gilde Kamen zu einer offenen Führung durch den Seseke-Park ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Die naturnah umgebaute Seseke wertet Kamen auf. Ich freue mich, dass durch die neue Nutzung des Pavillons und die moderne Pegelstandsanzeige das Thema Wasser noch mehr in den Fokus gerückt wird“, so Bürgermeisterin Elke Kappen.

Messergebnisse werden
via Funk übertragen
Das Pegelhäuschen der Seseke liegt etwas versteckt außerhalb der Parkanlage. Nun werden verschiedene Wasserwerte zentral im städtischen Pavillon zu sehen sein.

Mittels eines großen LED-Displays macht der Lippeverband den Seseke-Pegel, der 250 Meter vom Park entfernt gemessen wird, stärker sichtbar – die Messergebnisse werden dazu via Funk übertragen. Die digitale Anzeige gibt u.a. Auskunft zur Höhe des Wasserstands im Verlauf der letzten Woche und des letzten Monats sowie zur Lufttemperatur. Der Lippeverband gibt bei der Eröffnung weitere Informationen hinsichtlich der Pegelstation selbst und der dort eingesetzten Technik.

Die Planungs- und Installationskosten in Höhe von rund 40.000 Euro übernahmen zu 80 Prozent das Städtebauministerium und zu 20 Prozent der Lippeverband.

Hintergrund:

Gemeinsam an der Lippe
Seit 2014 führt der Lippeverband in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW (MHKBG), dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW (MULNV) und den Lippe-Kommunen die Kooperation „Gemeinsam an der Lippe“ durch. Die Kooperation verfolgt das Ziel, städtebauliche und wasserwirtschaftliche Maßnahmen in den Programmgebieten der Städtebauförderung miteinander zu verknüpfen und so zur Verbesserung der Lebensqualität der hier lebenden Menschen beizutragen. Die im Rahmen der Kooperation entwickelten und umgesetzten Projekte werden zu 80 Prozent vom Städtebauministerium gefördert. Der Lippeverband übernimmt den Rest der Kosten in Höhe von 20 Prozent.

Die neue Seseke
Die Seseke diente ab Bönen jahrzehntelang als offener Schmutzwasserlauf, der das Abwasser der Region abführte. Mit dem Auslaufen des Bergbaus in den 1980er-Jahren wurde zum ersten Mal die kanalisierte Form der Gewässer und die offene Abwasserführung in Frage gestellt. Bis dahin hatte es dazu keine echte Alternative gegeben. Da die bergbaubedingten Bodensenkungen durch die Einstellung der letzten Schachtanlagen abklingen würden, entwickelte der Lippeverband das Seseke-Programm, um die Seseke und ihre Nebenläufe wieder in eine abwasserfreie und naturnahe Flusslandschaft zu verwandeln. Vor der Umgestaltung des Seseke-Gebietes mussten zunächst an sämtlichen, zu offenen Schmutzwasserläufen umfunktionierten Bächen unterirdische Kanäle verlegt werden.

Zwischen dem Ende der 1980er-Jahre und 2014 hat der Lippeverband durch den Bau von vier modernen Kläranlagen und rund 73 Kilometern geschlossene Abwasserkanäle eine neue abwassertechnische Infrastruktur im Einzugsgebiet der Seseke geschaffen. Seitdem fließt nur noch gereinigtes Wasser in der Seseke und ihren Nebenläufen. Das Schmutzwasser wird in parallel zum Gewässer verlaufenden unterirdischen Kanälen zu den Kläranlagen in Bönen, Kamen, Dortmund-Scharnhorst und Lünen geführt und dort gereinigt in die Seseke sowie ihre Zuflüsse Rexebach und Körnebach eingeleitet.

Nach der Befreiung vom Abwasser konnten auch die Seseke und ihre Nebenläufe ökologisch verbessert werden: Die Seseke selbst wurde hierzu von einem gradlinigen, in Betonplatten gefassten Gewässer in einen naturnahen, geschwungenen Flusslauf umgestaltet. Dazu wurden die Betonschalen aus dem Flussbett entfernt, die Böschungen abgeflacht sowie Flachwasserzonen und Regenrückhalteflächen eingerichtet. Durch Initialpflanzungen sowie das Einsetzen von Fischen (Quappen) wurden darüber hinaus Flora und Fauna angeregt, damit die Natur zurückkehren und sich neue Lebensräume erobern kann.

"Kamen dreht auf" geht mit Live-Karaoke in zweite Runde

am . Veröffentlicht in Musik

kamendrehtauf1119AGAlex Rabe und Michael Wilde veranstalten im 82West beziehungsweise im Pütt das Mini-Kneipenfestival "Kamen dreht auf". Foto: Alex Grün für KamenWeb.devon Alex Grün

Kamen. Am Freitag, 22. November, startet in den Gaststätten Kümpers und im 82West die zweite Ausgabe der Gemeinschaftsveranstaltung "Kamen dreht auf!".

Bereits im September starteten Michael Wilde vom Kümpers und Alex Rabe vom 82West einen Versuchsballon in Form eines Mini-Kneipenfestivals - und das mit so großem Erfolg, dass sie es am kommenden Freitag wiederholen. Diesmal gibt es im 82West eine Kamener Premiere: Das erste "Rudel-Karaoke-Singen" mit Live-Band. Die große Bandbreite der Mitglieder von "Der kleine dicke Junge" macht's möglich: Die Besucher können sich Songs wünschen, die die Band vorspielt, die sich für die Veranstaltung eigens in "Lieber Herr Gesangsverein" umbenennt, und dazu nach Herzenslust mitschmettern. Die Idee dazu sei ihr gekommen, weil ihre Gäste gerne mal zu ihren Lieblings-Songs mitgrölen, erklärt Alex Rabe: "Dann kann man das auch gleich mit Live-Musik machen", sagt sie. Ab 22 Uhr geht's im 82West los. Eine Stunde vorher, um 21 Uhr, spielt im Kümper's Pütt die Band Davy Jones & the Mainflowers um den Sänger, Songwriter und Gitarristen Giuseppe La Cagnina aus dem hessischen Korbach. Einflüsse aus Pop und Rock finden sich im komplett selbst geschriebenen Repertoire der Band ebenso wieder wie aus Country und Blues - "ich mische gern", sagt La Cagnina über sein Songwriting, was einen abwechslungsreichen Abend verspricht. Die Veranstaltung läuft bis 1 Uhr, der Eintritt ist in beiden Lokalen frei. Weitere Infos auf der Facebook-Seite vom 82West.

9. Auflage der Kamener Winterwelt mit Neuerungen

am . Veröffentlicht in Lokalnachrichten

winterwelt917KWFoto: Archiv KamenWeb.deKamen. Bald ist es wieder soweit: Am Montag, 25. November, startet die 9. Auflage der Kamener Winterwelt. Wie die Organisatoren schildern, sind die Planungen abgeschlossen. Nur in einigen Bereichen fehle noch das Fein-Tuning.

Auch die diesjährige Winterwelt bietet wieder einige Neuerungen. Das etwas andere Konzept berücksichtigt Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Wünsche von Besucherinnen und Besuchern sowie von den für die Abläufe verantwortlichen Akteuren wie zum Beispiel Almwirt und Eisbahnbetreiber.

„Die Ausweitung der GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen auf nun zwölf Vorrundenspieltage zuzüglich dem Finalspieltag am 20. Dezember gehört sicherlich zu den wichtigsten Veränderungen“, so Ingelore Peppmeier, Beigeordnete der Stadt Kamen. Mittelpunkt der Winterwelt ist die Eisbahn, die in der Vorweihnachtszeit eben nicht nur zum Eislaufen einlädt. So erfreute sich in der Vergangenheit das GSW Eisstockschießen mit steigender Teilnehmernachfrage einer wachsenden Beliebtheit. „Die Ausweitung des Turniers auf 180 Teams an vier Spieltagen pro Woche ist eine logische Folge“, sagt Peppmeier.

Dies führt dazu, das Bühnenprogramm auf die Wochenenden zu konzentrieren. Bis nach Weihnachten werden unter anderem 4You, Cover Company, Kruse + Blanke, Das Quadrat, Michael van Merwyk und Fabian Rosmaity auf der Sparkasse UnnaKamen-Winterweltbühne mit einem abwechslungsreichen Programm dem Publikum einheizen.

Wieder auf dem Programm stehen dank der Initiative der Sponsoren erneut die beliebten Formate „Fashion on the Rocks“ am 28.November und der Antenne Unna-Winterwelt-Tag am 7. Dezember.

Der traditionelle Barbaratag am 4. Dezember und das Bodenfeuerwerk „Kamen im Feuerzauber“ – in diesem Jahr am 6. Dezember – werden ebenso stattfinden wie die Familien-Adventsonntage mit freiem Eislaufen und Chorgesang durch die Schul- und Kinderchöre. Ebenso dürfen sich die Besucher auf die FZ-Weihnachtsshow des Jugendfreizeitzentrums und die Nikolausveranstaltung der Stadt Kamen freuen.

Eine weitere Neuerung bringt der Aufbau der Winterwelt. Der Gastronomie-Partner der letzten Jahre, die Emotions-Event-Service GmbH mit Michael Glöckner, hat ein neues Gastronomiekonzept entwickelt. Nach dem Motto „aus Zwei mach Eins“ wird es in diesem Jahr eine offenere Variante der Almhütte geben. Eine überdachte, aber offene Thekenanlage mit großzügiger Terrasse gewährt den Blick auf die Eisbahn und gleichzeitig die Möglichkeit, in gemütlicher Atmosphäre bei einem Warm- oder Kaltgetränk in geselliger Runde zusammenzusitzen und dem Treiben auf dem weihnachtlich gestalteten Marktplatz zuzusehen. Darüber hinaus steht ein geschlossener Bereich zur Verfügung, der bis zu 20 Personen Platz bietet. Die Winterwelt-Bühne wird in diesem Jahr am ehemaligen Standort der Schirmbar aufgebaut. So kann dem Wunsch Rechnung getragen werden, den Fußgängerüberweg vor dem Hotel Stadt Kamen begehbar zu halten.

Mit dem Aufbau eines Kinderkarussells realisieren die Organisatoren in diesem Jahr einen in der Vergangenheit vielfach geäußerten Wunsch. Selbstverständlich sind bei den Planungen die erforderlichen Sicherheitsanforderungen berücksichtigt worden. Bleibt nur die Hoffnung auf gutes Wetter: Nach zwei ziemlich verregneten Winterwelten setzen die Verantwortlichen in diesem Jahr auf ein Einsehen des Wettergottes. Weitere Infos zum diesjährigen Programm demnächst unter www.kamener-winterwelt.de

Freude auf das Fest: Weihnachtsmarkt auf dem Hof Ligges startet bald

am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

Ligges Advent01 1119CVDie letzten Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt auf dem Hof Ligges laufen. Der Startschuss fällt am 17. November um 11 Uhr. Fotos: Christoph Volkmer für KamenWeb.de

Ligges Advent02 1119CVAuch Bulli-Liebhaber finden in Wasserkurl passende Dekorationen zum Advent. Wasserkurl. Nach einer erfolgreichen Kürbissaison steht auf dem Hof Ligges jetzt alles im Zeichen des kommenden Weihnachtsfestes. Am kommenden Sonntag, 17. November, startet der dazugehörige Markt mit dekorativer Weihnachtsfloristik, ausgefallenen Geschenkideen und besonderen Leckereien.

Am Sonntag könnte es auf dem Gelände des Hofes an der Afferder Straße 1 wieder eng werden. Denn von 11 bis 16 Uhr steigt die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes, der dann bis zum 23. Dezember geöffnet ist. In den vergangenen Tagen haben Floristmeisterin Ute Ligges und ihr Team bereits viele Stunden in die Dekoration der alten Deele investiert - eine Arbeit, die sich gelohnt hat, denn wieder erwartet die Besucher eine extra große Auswahl an Artikeln, die die Wartezeit bis zum Fest der Feste noch schöner gestalten lässt.

Dazu können die Kunden manche Überraschung entdecken, zu denen unter anderem Kerzenständer in Palmenform oder aus Tannenzapfen hergestellte Körbe gehören. Auch farblich bleiben keine Wünsche unerfüllt. So gibt es trendige Dekorationsartikel in Currygelb oder Pflaume sowie neu interpretierte Klassiker in Gold, Rot und Silber. Die große Auswahl innerhalb der vielseitigen Ausstellung ist farblich und nach Themen sortiert, wer es beispielsweise gern etwas zurückhaltender mag, ist der einer nordisch inspirierten Ecke der Deele richtig. Für die kalte Jahreszeit bietet der Hof Ligges zudem nicht nur schmackhafte Getränke wie Kürbissekt, sondern ebenso Schaals und Decken an.

Nach den Erfolgen der Vorjahre öffnet wieder das Adventscafé vom 17. bis zum 22. November. Wer also den Einkauf mit einem Heißgetränk und Köstlichkeiten wie Kürbiskuchen krönen möchte, hat dazu in der Woche täglich von 11 bis 18 Uhr die Möglichkeit.

Drei besondere Aktionen erweitern den Weihnachtsmarkt kulinarisch. Am Eröffnungstag gibt es von 11 bis 16 Uhr Kürbisgebäck, am Mittwoch, 20. November, sind von 15 bis 18 Uhr Sigrid Buschmann und das Landfrauenteam 4 Ma(h)l zu Gast. Am Sonntag, 24. November, bietet dann Jörg Blankenstein besondere Genüsse aus der Kürbisküche an. Weiterhin sind dazu Kürbisse, Kartoffeln und täglich frische Bioeier auf dem Hof erhältlich. Der Verkauf von Weihnachtsbäumen startet am 7. Dezember.

liggesxmas19v

Anzeigen

kamenlogo

kamengutschein240

ko logo

kkk logo

linklogogilde

technoparkkamen