Heerener BSV-Einhörner ließen beim Spendenlauf die Turnschuhe qualmen: 10.000 Euro erlaufen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

bsvheerenspende521Foto: BSV Heeren 09/24von Katja Burgemeister

Kamen-Heeren-Werve. Sie sind alle zusammen bis nach Florenz gelaufen, nicht ganz bis nach Glasgow oder fast bis nach Toulouse. Mancher Turnschuh hat jedenfalls alles gegeben beim Spendenlauf des BSV Heeren 09/24. Nicht nur virtuell. Alle von der Jugend bis zu den Senioren haben sich vom 30. April bis 9. Mai eine Spendenkarte geschnappt, mindestens einen Sponsoren für jeden gelaufenen Kilometer verpflichtet – und mitten in der Pandemie richtig Gas gegeben. Rund 1.200 Kilometer sind so zusammengekommen. Auf dem Spendenkonto türmte sich am Ende die stolze Summe von 10.000 Euro.

„Wir haben in der schwierigen Corona-Situation, die gerade für Vereine nicht leicht ist, gezeigt, dass wir als Verein zusammenhalten“, freut sich der Verein über das mehr als stolze Ergebnis auf seiner Facebook-Seite. Stolz können alle Vereinsmitglieder allemal sein, konnte doch jeder nur mit gehörigem Abstand und mehr oder weniger allein für den guten Zweck Kilometer um Kilometer erlaufen. Gut 200 Sponsoren haben dabei geholfen. Nicht nur Familienmitglieder griffen tief in die Tasche, um die sportlichen Leistungen zu honorieren. Freunde machten mit, Kollegen, Firmen und natürlich auch die Mitspieler.

Freuen kann sich auch das Kinder- und Jugendhospiz in Unna als Empfänger der üppigen Spendensumme. Eine mehr als gute Basis für die Corona-Lockerungen, die auch für die BSV-Einhörner wieder mehr „echten“ Zusammenhalt und ein klein wenig mehr Normalität im Vereinsleben bedeutet.

Elternstart Online-Kurs

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

familienbande18KWKamen. Am 02.06.21 beginnt die Familienbande, Familiennetzwerk Kamen e.V. einen Elternstart Online-Kurs. Der Kurs richtet sich an Eltern mit einem Kind im 1. Lebensjahr. Der Kurs ist interaktiv und in deutscher Sprache. Ziel ist die Unterstützung und Stärkung der Eltern in den ersten Lebensmonaten Ihres Kindes. Der Kurs findet 5-mal mittwochs von 18:00-19:30 Uhr statt und ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Kursnummer: 21-803-02


Anmeldung und Information unter: 02307 28505-10, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BVB International e.V. vergibt Manfred Erdtmann Gedächtnispreis

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

stadiondoKW

Kamen. Fußballfanclub will Gründungsmitglied würdigen und Kinder- und Jugendprojekt unterstützen.

BMneu1015SWTF CVAltbürgermeister Manfred Erdtmann († 85) - Foto: Christoph Volkmer für KamenWeb.deDer Fanclub BVB International e.V. möchte in Kamen ein Kinder- und Jugendprojekt unterstützen, welches sich für Integration, schulische Nachhilfe und die Verbesserung der Chancengleichheit einsetzt. Um das zu erreichen und um das Gründungsmitglied des Fanclubs, Manfred Erdtmann zu ehren und im Gedächtnis dieser Stadt zu behalten, hat sich der BVB International e.V. entschlossen, den mit 1.909,00 € dotierten Manfred Erdtmann Gedächtnispreis zu vergeben. Manfred Erdtmann ist in Kamen als ehemaliger Bürgermeister bekannt, der sich lebenslang sozialen Projekten verschrieben hat. Wahrscheinlich war das auch der Grund, wieso Manfred Erdtmann zu den Gründungsmitgliedern des BVB International e.V. zählte, der sich für Integration, Chancengleichheit und Bildungschancen einsetzt und mit diversen Aktionen auch immer wieder dazu aufruft, sich gegen Rechts zu engagieren, um unsere bunte und demokratische Gesellschaft zu erhalten.

Magnus Memmeler „Da uns bereits bei der Vorbereitung aufgefallen ist, dass es in Kamen mindestens drei preisverdächtige Initiativen gibt, die den Preis verdienen könnten, gibt es natürliche eine Jury, die uns bei der Entscheidung unterstütz.“ Und weiter: „Es wäre uns lieb, wenn es bei der ersten Vergabe dieses Preises keine zweit- oder drittplatzierten Initiativen gäbe, die leer ausgingen. Aus diesem Grund werden wir jeden Bewerber in unserem Facebookprofil vorstellen und unsere Follower zu Spenden aufrufen, wenn die Bewerber dies wünschen. Natürlich dürfen auch alle Gewerbetreibenden und Privatpersonen an die Bewerber spenden, damit am Ende alle Bewerber zu den Gewinnern zählen.“

Bei der ersten Vergabe des Manfred Erdtmann Gedächtnispreises soll der symbolträchtige Betrag vollständig an eine Initiative vergeben werden, weshalb der BVB International e.V. sich freuen würde, wenn die Kurzprofile aller Initiativen, die sich bewerben werden, in einer Folgemeldung dargestellt werden könnten, damit alle Leserinnen und Leser die Chance erhalten, ein eigenes Lieblingsprojekt auszuwählen, welches sie mit einer Spende unterstützen wollen.

"Wir wissen, dass es viele tolle Projekte und Initiativen in Kamen gibt, die sich für Kinder- und Jugendarbeit einsetzen, um möglichst vielen Kindern Chancen zu ermöglichen, die sie ohne diese Hilfe eventuell nicht hätten. Wir freuen uns darauf, noch mehr Erfahrung sammeln zu dürfen, um zu erfahren, was in Kamen alles passiert, um auch Defizite aufzufangen, die ganz besonders in dieser Pandemiephase noch schwieriger zu bewältigen waren, als dies zuvor schon der Fall war. Deshalb würden wir uns freuen, wenn möglichst viele Teilnehmer sich und ihre Initiative, den Verein oder das Projekt vorstellen und uns erlauben, in Kurzprofilen zu Spenden aufzurufen, damit es bei der Prämiere der Preisvergabe möglichst nur Gewinner gibt.

Wir sind sicher, dass Manni von Oben zusehen und sich darüber freuen wird, dass Bildungschancen und Integration durch seinen Fanclub Unterstützung erfährt."

Archiv: Trauerfeier für Manfred Erdtmann

Kita "Unter dem Regenbogen": Förderverein sammelt Spenden für naturnahe Gestaltung des neuen Außengeländes

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

regenbogen521 1DRKW

Kamen-Südkamen. (AG) Zum Spenden aufgerufen wird von der evangelischen Tageseinrichtung "Unter dem Regenbogen" für Kinder ab vier Monaten bis zum Schuleintritt, die seit 44 Jahren in der Südkamener Fliednerstraße ansässig ist. Nach einem umfassenden Umbau wurde der Kita-Betrieb vor einer Woche wieder aufgenommen. Jetzt gilt es, auch den Außenbereich optimal zu gestalten, und dafür kann die Einrichtung jeden Euro gebrauchen.

Über die Gestaltung des Außengeländes haben sich Eltern, Mitarbeiter und Kinder bereits im Rahmen eines Workshops kreative Gedanken gemacht und setzten dabei geschlossen auf den Schwerpunkt Naturnähe. Ziel ist es, einen natürlich gehaltenen und pädagogisch wertvollen Erlebnisraum zu schaffen, der den Kindern ermöglicht, sich entsprechend ihrer Bedürfnisse zu entwickeln. In mehreren Bauabschnitten soll die Neugestaltung des Außenbereichs in Angriff genommen werden. Für die Grundgestaltung sollen die "Männer für's Grobe" von einer Fachfirma beauftragt werden, während die naturnahe Gestaltung in gemeinschaftlicher Arbeit von Eltern, Kindern und Erziehern entstehen soll. In Zusammenarbeit mit der "Ideenwerkstatt Lebens(t)raum e.V." sollen im Rahmen der einzelnen Bauschritte Grundfertigkeiten vermittelt werden, wie der Bau von Trockenmauern, das Anlegen von Wegen oder das fachgerechte Einsetzen von Pflanzen. Die Anleiter der "Ideenwerkstatt Lebens(t)raum" seien geprüfte Sachkundige für Spielplatzsicherheit und aktiv in der Weiterentwicklung der DIN-Sicherheitsvorschriften beteiligt, wie die Einrichtung versichert. Diese Gemeinschaftsarbeit habe für die Kinder viele positive Effekte, unter anderem eine sinnvolle und nachhaltige Begegnung mit der Natur, die Förderung des Wohls von Mensch, Gemeinschaft und Umwelt sowie das Entstehen von Schaffensfreude, Kreativität und Sinn für Ästhetik. Eine spannende Naturraumgestaltung, etwa mit einer Hügellandschaft, einem Wasserspielbereich oder einer Ruheecke, sollen Bewegungsförderung, Sinnesreize und Erfahrungswerte bieten. Viele Nischen sollen den Kindern in allen Altersstufen Impulse für individuelles Spiel liefern und darüber hinaus die motorischen Fähigkeiten fördern. Der gewünschte Effekt sollte sein, dass die Kinder sich wohl fühlen und sich gerne im Gelände aufhalten. Dadurch sollen sie Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein lernen - insbesondere in Sachen Nachhaltigkeit. Der Wunsch, das neu Geschaffene zu pflegen und zu schützen, entstehe so bei der Arbeit ganz nebenbei, so das Konzept. Die Verantwortung für die Umwelt werde gestärkt und ein behutsamer Umgang mit ihr zur Selbstverständlichkeit.

Da das Projekt nur teilweise finanziert wird, ist der Förderverein auf jede Geld- oder auch Sachspende angewiesen. In der Umsetzungsphase werden nämlich auch Naturmaterialien wie Findlinge, Baumstämme, Gehölze oder Stauden gebraucht, die von Gartenbesitzern gerne angenommen werden.

Wer die Kita mit finanziellen Spenden unterstützen möchte, kann das Konto des Fördervereins "Unter dem Regenbogen e.V." nutzen, IBAN: DE 70 4435 0060 0001 0068 73. Auf Wunsch werden auch Spendenquittungen erstellt.

Weitere Infos gibt es bei Einrichtungsleiterin Silvia Oeste in der Kita "Unter dem Regenbogen", Fliednerstraße 3, unter Tel. 02307/73747.

regenbogenPlan521Foto: Evangelische Tageseinrichtung für Kinder „Unter dem Regenbogen“

AWO-Kitas unterstützen den Osterhasen in Rumänien

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

Rumänienhilfe Osteraktion421Sogar der Osterhase half beim Verladen der Pakete mit, die per Lastwagen nach Toplet (Rumänien) gebracht wurden. Insgesamt 15 AWO-Kindertagesstätten im Kreis Unna spendeten Schokolade und weitere Süßigkeiten für das orthodoxe Osterfest, das in Toplet am 2. Mai gefeiert wird.Transport der Rumänienhilfe der AWO bringt Süßigkeiten nach Toplet

Kreis Unna. Während die meisten Schoko-Osterhasen hierzulande mittlerweile längst gegessen sein dürften, steht das orthodoxe Osterfest erst noch an: Am 2. Mai feiern die orthodoxen Christen Ostern – auch in Toplet, jener kleinen Gemeinde in Rumänien, die die Rumänienhilfe der AWO seit Jahren unterstützt.

Über das ganze Jahr sammeln die Ehrenamtlichen Möbel, Hausrat und Textilien für die Menschen in Toplet. Längst ist es zur Tradition geworden, dass zu Weihnachten auch viele süße Überraschungen für die Kinder mit in den Transport aufgenommen werden.

In diesem Jahr hatte die Rumänienhilfe erstmalig auch zu einer Osteraktion aufgerufen. Zum orthodoxen Osterfest sollten die Kinder in Toplet süße Grüße aus dem Kreis Unna erhalten. Und die Resonanz war überwältigend: 15 Kindertagesstätten beteiligten sich und spendeten Schokoladeneier und –hasen. Auch der AWO-Ortsverein Holzwickede startete eine eigene Sammlung.

Am vergangenen Montag, 19. April, verluden die Mitglieder der Rumänienhilfe und Mitarbeiter der DasDies Service GmbH daher nicht nur zahlreiche Möbelspenden auf einen Lastwagen, auch jede Menge süße Pakete waren dabei. Dass der Kostümverleih der DasDies Service GmbH zufälligerweise ein Osterhasenkostüm parat hatte, passte da besonders gut – und sorgte für viel Erheiterung bei den fleißigen Helfern. Doch am größten dürfte die Freude in Toplet sein, wenn pünktlich zum orthodoxen Osterfest die süßen Überraschungen aus dem Kreis Unna eintreffen.

Diebstahl am Osterbaum der Sportschützen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Aus den Vereinen

Kamen-Heeren-Werve. Wie schon beim Adventleuchten haben am Wochenende unbekannte Täter am Zaun der Sportschützen Heeren-Werve 2 Osterhasen entwendet und an einem das Ohr abgerissen. "Da machen wir uns so viel Arbeit und möchten die befreundete Nachbarn, kleine Kinder und Spaziergänger erfreuen, und dann so etwas. Ich bin stink sauer über solche Menschen, denen fremdes Eigentum nichts bedeutet und die nur auf Zerstörung und Wandalismus aus sind, so der Geschäftsführer Günter Kunert. Immer wieder muss ich festellen, dass an Wochenenden in Heeren-Werve Verkehrsschilder umgerissen oder gar mit der Flexs abgetrennt werden. Auch die Wartehäuschen an den Bushaltestellen werden besprüht und verunstaltet."

Archiv: Osterüberraschung der Heerener Sportschützen

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen