Anzeigen

wolff 2016 web
brumbergxxl500

-Anzeige-

200 289 onli Premiumslider 500x280px lay01 02

 

Roettgerbis130120

Venencenter19

 

kamende500

VBTerminvereinbarung Online 500X280

RZ Anzeige WEB 2019 4 GROSS
 
markencenter1-2-17

sporty 500 9

reweahlmann517

Friseursalon "HauptSache Liza" sucht Verstärkung an der Schere - auch Assistenzstelle zu besetzen

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

friseurKWLM1020

Kamen. Das Team des renommierten Friseursalons "HauptSache Liza" in der Weststraße 5 sucht Verstärkung an der Schere: zum nächstmöglichen Termin eingestellt werden soll eine Friseurin oder ein Friseur (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit. Des weiteren soll eine Stelle als Friseurassistentin oder Friseurassistent (m/w/d) besetzt werden, ebenfalls in Voll- oder Teilzeit. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten neben handwerklichem Geschick Einfühlungsvermögen für die Kunden mitbringen und über ein kommunikatives Auftreten verfügen.

Inhaberin Liza Mitrena freut sich über aussagekräftige Bewerbungen. Entgegen genommen werden diese postalisch oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen unter www.hauptsache-liza.de oder telefonisch unter Tel. 02307/910080.

liza500 

 

Hochwasser-Geschädigte erhalten von Hornbach unbürokratisch Soforthilfe

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

Hornbach1014 CVFoto: Christoph Volkmer / Archiv KamenWeb.deBornheim/Kamen. Der Baumarktkonzern Hornbach Baumarkt AG greift den Opfern der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz sowie in Luxemburg und den Niederlanden mit einer Soforthilfe unter die Arme. Ab 16. Juli 2021 bis voraussichtlich 14. August 2021 gewährt das Unternehmen in 16 seiner Bau- und Gartenmärkte den Geschädigten einen Hochwasser-Nachlass in Höhe von 20% auf das gesamte Sortiment. Auch der Hornbach-Standort in Kamen beteiligt sich an der Aktion.

„Wir sind als Unternehmen, welches hier in der Region tief verwurzelt ist, sehr betroffen von dem persönlichen Leid und dem materiellen Schaden, den viele Betroffene durch das Hochwasser erleiden mussten. Daher möchten wir den Menschen vor Ort schnell und unbürokratisch helfen“, sagte Christian Brosch, Marktmanager des Hornbach Bau- und Gartenmarktes Kamen.

Hochwasseropfer benötigen zum Nachweis, dass sie betroffen sind, im Hornbach-Markt nur ihren Ausweis sowie ein ausgefülltes Meldeformular mit der behördlichen Schadensbestätigung ihrer Kommunalverwaltung, Feuerwehr oder Polizeidienstelle. Hornbach gewährt den vom Hochwasser geschädigten Kunden auch rückwirkend die 20%-Soforthilfe, wenn sie bereits vor Aktionsbeginn Ware gekauft oder bestellt haben.

Das Meldeformular, weitere Informationen zur Soforthilfe und Beratung finden Betroffene in der Region auf der Hornbach-Website (Link: www.hornbach.de). Unter dem Punkt „Mein Markt“ muss der Standort Kamen ausgewählt sein, damit die Informationen zur Soforthilfe angesehen und das Meldeformular heruntergeladen werden können.

 

Der Hornbach Baumarkt AG Konzern unterstützt mit der Hochwasser-Soforthilfe an folgenden Standorten: Bertrange (Luxemburg). Binzen, Düren, Essen, Geleen (Niederlande), Gelsenkirchen, Herne, Kamen, Kerkrade (Niederlande), Koblenz, Mönchengladbach, Münster, Oberhausen, Trier und Wuppertal.

Contact Optik sucht Azubi

Geschrieben von Redaktion am . Veröffentlicht in Markt Kamen

-Anzeige-

Contact Optik1020CVAugenoptikermeisterin Irene Lebrecht freut sich in ihrem Geschäft Contact Optik bereits über die Unterstützung von Augenoptikerin Monika Sowa. Zwei Jahre nach der Eröffnung sucht das Fachgeschäft Contact Optik in der Kampstraße zur tatkräftigen Unterstützung zum 1. August einen Auszubildenden zum Augenoptiker (m/w/d) - Foto: Christoph Volkmer Archiv / KamenWeb.de

Kamen. Zwei Jahre nach der Eröffnung sucht das Fachgeschäft Contact Optik in der Kampstraße zur tatkräftigen Unterstützung zum 1. August einen Auszubildenden zum Augenoptiker (m/w/d). Die Bewerber sollten gleichermaßen über handwerkliches Geschick sowie Kommunikationsstärke verfügen, da im Rahmen der dualen Ausbildung sowohl die technischen Fähigkeiten als auch der Kundenservice einen hohen Stellenwert haben, erklärt Inhaberin Irene Lebrecht. Zusätzlich erwähnt die Inhaberin, dass Bewerber und Bewerberinnen aus dem ortsnahen Bereich sozusagen einen "Heimvorteil" genießen, da es ihr ein großes Anliegen ist, die lokale Wirtschaft zu unterstützen. Vorausgesetzt werden darüber hinaus die mittlere Reife sowie ein sicheres und gepflegtes Auftreten. Außerdem sollten die Bewerber modisch orientiert sein und im Umgang mit den individuellen Kunden über ein gewisses Maß an Einfühlungsvermögen verfügen. Optimal aber nicht Voraussetzung wäre der Besitz eines PKW-Führerscheins. Geboten wird den potentiellen Bewerbern eine angenehme contactoptik lebrecht240 1220Arbeitsatmosphäre in einem kleinen Team sowie eine solide Ausbildung – einer der Schwerpunkte wird auf der perfekten Anpassung von Kontaktlinsen liegen.

Frau Lebrecht freut sich über die Bewerbungen: Bewerber können sich bei Contact Optik unter Tel. 02307/5024098 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Weitere Informationen finden Sie unter www.contact-optik.com.

Archiv: Entspannt und gut beraten zur neuen Sehhilfe in Kamen

Contact Optik hat am Kamen Quadrat eröffnet

Anzeigen

kamenlogo  stiftungslogo rot200

kamengutschein240

ko logo

technoparkkamen